Die Schlachte

Lieblingsort: Die Schlachte in Bremen

Flanieren, auf Restaurant-Terrassen direkt an der Weser entspannen und sich durch Bremer Spezialitäten probieren – klingt das für euch auch so herrlich? Die Weserpromenade Schlachte eignet sich dafür perfekt, denn hier könnt ihr es euch so richtig gut gehen lassen, an der langen Weserpromenade entlang der hübschen Schiffe spazieren gehen und euch in einem der Cafés und Restaurants für einen verspäteten Lunch niederlassen. Schon früher, zur Zeit der Seefahrer und des florierenden Handels zu Wasser, tummelten sich hier die Händler und Matrosen, kehrten in den Schänken ein und erholten sich von strapaziösen Reisen.

Ich stelle euch die Gastromeile in all ihren Facetten vor, damit ihr für euren Städtetrip nach Bremen perfekt gerüstet seid und genau wisst, was euch erwartet.

Menschen genießen Drinks an der Weser.
Foto: Jonas Ginter, BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Ein ausführlicher Überblick

Karte von Bremens Flaniermeile Schlachte
Foto: www.schlachte.de

Eine kleine Geschichte der Schlachte

Woher kommt der Name Schlachte überhaupt? Die Erklärung ist ziemlich einfach: Schon im 13. Jahrhundert erwähnen niederdeutsche Urkunden die „Slait“ im Zusammenhang mit pfahlartigen Bauten zur Verstärkung des Weserufers zum Schutz vor starkem Wellengang. Im Laufe der Jahrhunderte wird die Gegend dann zur heute bekannten Schlachte.

Schon früh wird die heutige Promenade als Hafenanlage genutzt, es gibt eine Kai und einige Krananlagen. Im 15. und 16. Jahrhundert wird die Promenade dann ausgebaut und mit Pflastersteinen ausgelegt, Kaufleute und Matrosen eilen umher, der Handel floriert. Kein Wunder also, dass aufmerksame Schankwirte die Chance wittern und sich hier mit Schänken und Herbergen für Reisende ansiedeln. Seither ist die Promenade einer der beliebtesten Hotspots der Stadt Bremen und sollte bei eurer Reise hierher unbedingt auf der Sightseeing-Liste stehen.

Paar sitzt am Weserufer und blickt auf ein Restaurant auf dem Wasser.
Foto: Michael Bahlo, BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Abwechslungsreiche Events 2018

Auf der Schlachte ist das ganze Jahr über etwas los. Neben den vielen Bier- und Sommergärten, die euch bereits ab März anlocken, sind es vor allem viele unterschiedliche Events, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

  • Frühlingserwachen: ab März im Biergarten, erste Bootstouren, Trödelmarkt an der Schlachte
  • Kajenmarkt: Eröffnung am 28. und 29. April von 11-18 Uhr, danach jeden Samstag bis September Livemusik und Kunsthandwerk
  • Matjeseröffnung: Mitte Juni, mit Live Musik
  • Public Viewing zur WM: 14. Juni bis 15. Juli
  • Sommer Lounge: jeder 1. Donnerstag von Juni bis September
  • Maritime Woche an der Weser: 21. bis 23. September
  • Schlachte DrachenbootCup: 23. September
  • Abschlusswochenende Kajenmarkt: 29. und 30. September
  • swb-Marathon: 07. Oktober
  • Schlachte-Zauber: 26. November bis 23. Dezember
  • Internationales Kutterpullen auf der Weser: 01. Dezember

Mega-Highlight und Anziehungspunkt für jährlich zwei Millionen Besucher ist der berühmte Schlachte-Zauber. Wenn es langsam kälter wird, verwandelt sich die Hansestadt in ein zauberhaftes Lichtkunstwerk, Bremens Sehenswürdigkeiten sind weihnachtlich beleuchtet und an der Schlachte weisen euch die imposant beleuchteten Schiffe am Kai den Weg entlang der maritimen Promenade.

Zahlreiche Biergärten, aber auch viele Restaurants sind geöffnet und laden zu gemütlichen Abenden mit Freunden und Familie ein. Ganz besonderes Highlight ist aber der winterliche Hüttenzauber. Schlendert durch die kleinen Holzhütten, probiert euch durch viele unterschiedliche Köstlichkeiten wie Elchbratwurst, Hering, Lachs oder Eintopf und lasst euch würzigen, warmen Met, Glühwein und Cocktails schmecken.

Dieses Jahr feiert der Schlachte-Zauber sein 15-jähriges Jubiläum. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr auch dieses Jahr wieder damit rechnen könnt, von einer fantastischen Winterlandschaft in den Bann gezogen zu werden. Schreibt euch einen Besuch hier deshalb unbedingt auf die Bucketlist.

BTZ_1005_Schlachte-Zauber_SoMe-NEIN (1)
Foto: Schlachte Marketing und Service Verband

Kulinarische Gaumenfreuden

Restaurant Tipps in Bremen

Frühstücken auf einer der Sonnenterrassen an der Weser, Lunch im Sommergarten und ein rustikales Dinner auf der beliebten „Alexander von Humboldt“ – so könnte ein entspannter Tag auf der Bremer Schlachte kulinarisch für euch aussehen. Egal ob italienisch, traditionell norddeutsch oder modern – hier ist für jeden von euch garantiert das Passende dabei. Drei der vielen Restaurants möchte ich euch näher vorstellen, weitere sind unten verlinkt.

  • Alexander von Humboldt – Das Schiff: Im Alex Restaurant auf dem grünen Segler bekommt ihr leckere Suppen, frische Salate, Fisch, deftige Fleischgerichte und Bremer Labskaus mit Spiegelei.
  • Restaurant LUV: Kreative, traditionell-moderne Gerichte wie Carpaccio vom Weideochsen warten genauso wie vegane Speisen und das bekannte „Männersteak“. Deftig & leicht – hier ist beides möglich.
  • Gallo Nero: Italienische Köstlichkeiten, schwarzer Trüffel, gute Weine – das alles bekommt ihr in diesem coolen Restaurant. Probiert unbedingt einen großen Teller unterschiedliche Antipasti und bestellt riesige Tortellini.
  • Weitere gut bewertete Restaurants an der Schlachte findet ihr hier.

Die besten Biergärten in Bremen

Es gibt doch nichts Besseres, als in der Sonne in einem Sommergarten zu sitzen, ein frisch gezapftes Bier zu trinken und einige Brauhaus-Snacks zu essen, oder? Damit ihr wisst, wo ihr auf eure Kosten kommt, habe ich auch hier drei empfehlenswerte Tipps herausgesucht und weitere verlinkt. Stöbert durch die unterschiedlichen Speisekarten, es ist bestimmt für jeden von euch die passende Location dabei.

  • Feldmann’s Bierhaus: Neben dem allgegenwärtigen Becks findet ihr hier auf der Karte auch andere Fassbiere. Auf der Terrasse habt ihr einen fantastischen Blick auf die Weser.
  • Paulaner’s an der Schlachte: Bayerisch geht’s in diesem urigen Biergarten zu. Neben unterschiedlichen Biersorten bekommt ihr hier natürlich typisch bayerische Spezialitäten wie Weißwurst und Schnitzel.
  • Restaurant LUV: Das LUV ist nicht nur eine Restaurant-Empfehlung wert, sondern punktet auch ganz klar mit seinem großzügigen Biergarten. Perfekt also für einen langen Nachmittag mit tollem Essen und kalten Drinks.
  • Weitere Tipps für unterschiedliche gut bewertete Biergärten in Bremen findet ihr hier.

Frau serviert kühle Getränke an der Weser.
Foto: Jonas Ginter, BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Imposante Schiffe

Wer von euch kennt sie noch? Die grüne „Alexander von Humboldt„? Jahrelang segelte das riesige Schiff durch die Becks-Werbung, bis sie schließlich nach Jahren auf See, abenteuerlichen Atlantik-Überquerungen und vielen spannenden Ereignissen im Jahr 2016 ihr Zuhause an der Bremer Schlachte fand. Heute könnt ihr hier nicht nur lecker essen, sondern auch wohnen. Wenn ihr euch fühlen wollt wie echte Seefahrer, dann könnt ihr ein paar Nächte in einer der modernen Kajüten wohnen.

Neben diesem imposanten Meisterwerk der Segelschiff-Baukunst findet ihr an der Schlachte noch einige weitere Schiffe, die euch begeistern werden. Abgesehen von einigen Charter- und Eventbooten liegt hier zum Beispiel die MS Treue, auf der ihr coole Elektro-Partys feiern und Konzerte besuchen könnt. Die Crew der MS Treue ist wirklich charmant. Das Motto hier lautet: „Die MS Treue versteht sich als Ort für aufgeschlossene Menschen. Vorurteile, Rassismus, Sexismus und Homophobie haben bei uns keinen Platz.“ Cool und wirklich empfehlenswert.

Pfannkuchen in allen Variationen bekommt ihr im altehrwürdigen Pannkoekship Admiral Nelson. Hier erwartet euch uriges Ambiente in Kombination mit leckerem Essen – ein Traum!

Beste Unterhaltung erwartet euch im Theaterschiff Bremen, wo euch auf zwei Bühnen unterschiedlichste Stücke geboten werden. Unterhaltsame Stücke wie „Liebe, Lust und Lockenwickler“ oder „Vom Leben geschlagert“ werden euch begeistern.

Ihr werdet bei einem Spaziergang über die Schlachte noch einige weitere Schiffe entdecken und bewundern können. Einige davon bieten Rundfahrten an, andere sind nicht nur Boot, sondern gleichzeitig auch Café oder Bistro, und wieder andere können für große und kleine Events gemietet werden. Sollte euch also der Sinn nach einem Bootsausflug stehen, werdet ihr hier am Anleger sicherlich fündig.

BTZ-Alexander_von_Humboldt_2017_100_MBahlo_Schlachte_SMbd2_BD2
Foto: Michael Bahlo, BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Perfekt für entspannte Tage am Wasser

Wie ihr seht, kommt ihr bei einem Besuch der Stadt Bremen nicht drumherum, einen Abstecher zur Schlachte zu machen. Setzt euch in einen der Biergärten, bestellt euch ein traditionelles Gericht aus Bremen und beobachtet das Gewusel auf der Promenade. Lasst euch verzaubern vom Blick auf die Weser und von den hübschen Schiffen, die hier vor Anker liegen. Auf nach Bremen, die Schlachte ruft!

Beitragsbild: Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

bremen

deutschlandLiebe