DealsSuchen & BuchenUrlaubszieleLast Minute

Bautzen überrascht

Eine Städtereise nach Bautzen

Habt ihr schon mal über eine Städtereise nach Bautzen in der Oberlausitz nachgedacht? Hier findet ihr eine wunderbar erhaltene Altstadt, tolle historische Gebäude und jede Menge Sehenswürdigkeiten, die sich ganz entspannt zu Fuß oder mit dem Fahrrad entdecken lassen. Wenn ihr die großen Städte wie Berlin, Dresden und Leipzig schon kennt oder mehr Lust auf pittoreskes Kleinstadtflair habt, dann sei euch eine Städtereise nach Bautzen ans Herz gelegt. Ihr werdet es lieben, das kann ich euch versprechen. Schaut euch den kurzen Imagefilm an, dann bekommt ihr gleich einen tollen Eindruck der Stadt.

Inhalt

Angebote Sehenswürdigkeiten 

Fun Facts | 3 Gründe für Bautzen

Bucht euren Urlaub in Bautzen

Sehenswürdigkeiten in Bautzen

Bautzen bietet euch einige tolle Sehenswürdigkeiten, die sich wirklich sehen lassen können. Lest euch vor eurem Städtetrip nach Bautzen durch, welche Highlights ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Neben den vielen mittelalterlichen Bauten sind es vor allem die bunten Häuser aus dem Barock und Rokoko, die besonders fotogen sind. Es gibt spannende Museen, eine sehr wichtige Gedenkstätte und viele weitere Highlights zu erkunden.

Zum Artikel

Bildergalerie: Impressionen aus Bautzen

Wissenswertes zu Bautzen

Bautzen ist zwar relativ klein, wird euch aber mit einigen tollen Fun Facts überzeugen, den Weg in den Osten Sachsens zu wagen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Stadt mehr als 1000 Jahre alt ist? Oder dass hier noch viele Sorben leben, deren Traditionen und Bräuche zur Vielfalt der Stadt beitragen? Mehr dazu seht ihr in der Grafik!

Bautzen

Drei Gründe für einen Trip nach Bautzen

Bautzen ist nach wie vor ein echter Geheimtipp. Dabei gibt es hier einige sehenswerte und historisch besonders wertvolle Orte zu entdecken. Wenn ihr mehr sehen wollt, als die typischen und bekannten Großstädte, dann seid ihr hier genau richtig.

Wissenswertes zu Bautzen

Bautzen ist eine Große Kreisstadt in Ostsachsen. Sie ist über 1000 Jahre alt und gehört zur Oberlausitz und liegt an der Spree. Sie hat etwas mehr als 38.000 Einwohner. Erstmalige Erwähnung fand die Stadt bereits 1002 nach Christus durch den sorbischen Stamm der Milzener. Die Stadt gilt heute noch als kulturelle Hauptstadt der Sorb:innen, die zwischen 5 und 10 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Ihre Sprache, Kultur und viele Bräuche machen die Stadt besonders vielfältig und spannend.

Wofür ist Bautzen bekannt?

Natürlich kennen die meisten von euch die Region vor allem für Bautzener Senf. Denn dieser wird seit 1866 in und um Bautzen produziert und ist bis heute ein fester Bestandteil der Senfregale in der gesamten Bundesrepublik. Das ist jedoch längst nicht das einzige Highlight – in der Stadt selbst gibt es noch viel mehr zu entdecken. Aber auch im Umland kann man einiges unternehmen, zum Beispiel Ausflüge zu den Bauernmärkten der Region, zum Alpakahof oder in das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaf  Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten findet ihr in einem eigenen Artikel, den ihr euch gerne abspeichern könnt, um vor der Erkundungstour die wichtigsten Infos nochmal nachzulesen.

1. Bautzen ist die Stadt der 14 Türme

In wenigen anderen Altstädten in Deutschland findet man so viele Türme wie in Bautzen. Vierzehn davon können im Rahmen von Führungen oder auf eigene Faust erkundet werden. Schaut für Details hier nach den aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreisen.

Die Türme sind der perfekte Ort, um sich einen Überblick über die Stadt zu verschaffen, deshalb solltet ihr euch einen Aufstieg nicht entgehen lassen. Besonders geeignet dafür ist der Reichenturm mitten im Zentrum der Stadt.

2. Bautzens Altstadt ist eine Augenweide

Wenn ihr Fans von Kopfsteinpflaster, Marktplätzen, engen Gassen und bunten Hausfassaden seid, dann ist ein Besuch der Altstadt für euch ein absolutes Muss. Startet eure Erkundungstour am besten an der Wendischen Straße und nehmt euch ein paar Stunden Zeit, um die Häuserfassaden und die vielen mittelalterlichen Bauwerke zu erkunden.

3. Bautzens Geschichte ist vielfältig und lehrreich

Bautzen ist beeindruckend geschichtsträchtig. Besucht deshalb unbedingt das Sorbische Museum, das Bautz’ner Senfladen Museum und außerdem die Gedenktstätte Bautzen, wenn diese wieder persönlich besucht werden dürfen. Wenn ihr zwischendurch raus in die Natur wollt, solltet ihr eine Radtour auf dem Spreeradweg machen. Die Umgebung ist wirklich wunderschön und hält weitere tolle Orte für euch bereit.

sales_Nicolaikirchruine-mit-Spree-von-Hammermuehle-aus-Bild-von-Peter-Wilhelm
Foto: Peter Wilhelm

Bautzen Karte & Anreise

Bautzen liegt im Osten von Sachsen, kurz hinter Dresden. Von NRW seid ihr mit dem Auto etwas mehr als sechs Stunden unterwegs, mit der Bahn dauert es je nach Verbindung ähnliche lange. Aus Berlin benötigt ihr zwei Stunden und 45 Minuten, aus München seid ihr ungefähr fünf Stunden unterwegs. Der Weg hierher lohnt sich aber allemal, denn die Stadt ist eine echter Geheimtipp für alle, die schöne Altstädte, tolle Radwege und entspanntes Flair lieben. Auf dieser Karte findet ihr alle relevanten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick und könnt euch erst einmal orientieren.

Mehr deutschlandLiebe

Kommentare

Was sagst du dazu?