Die Mosel-Region ist die älteste, bekannteste und zweifelsohne auch eine der schönsten Weinregionen Deutschlands. Dicht bepflanzte Reben umgeben hier das malerische Moseltal, einzigartige Steilhänge und riesige Weinterrassen sorgen für ein atemberaubendes Landschaftsbild.

Die Weinregion Mosel ist weltweit bekannt für ihre Spitzenweine, doch auch die kulinarische Vielfalt und Kultur der Region sind schlichtweg beeindruckend. Bei einem ersten Spaziergang oder einer gemütlichen Fahrradtour durch die Mosel-Region werdet ihr begeistert sein von den teils nahezu senkrechten Hängen, die übergehen in die saftig grüne und sanfte Landschaft. Es ist eine Region, die kaum schöner und idyllischer sein könnte. Folgt mir bei meiner kleinen Rundreise durch die zauberhafte Weinregion Mosel – ihr werdet fasziniert sein, so viel steht fest.

Entdeckt die wundervolle Weinregion Mosel

Mosel_Sonnenuntergang_sunset_panorama_149115221

Eine geschichtsträchtige Weinregion stellt sich vor

Schon vor rund 2000 Jahren pflanzten Kelten und Römer rund um die Mosel und ihre zwei Nebenflüsse Saar und Ruwer an den steilen Hängen ihre Reben. Das traditionsreiche Kulturland zeugt mit seinen Funden, darunter beispielsweise antike Kelteranlagen, von einer großen Weinbautradition. Nachdem zunächst Weingüter aus Gallien und Italien importiert worden sind, erkannten die Römer schon bald, dass auch ihre Region sich dank der milden Flusstäler mit ihren steilen Hängen hervorragend zum Weinbau eignete.

Jährlich werden hier rund 1,5 Millionen Hektoliter Wein produziert.
Die Nachfrage stieg im Laufe der Zeit an und so wuchs auch die Anzahl und Größe der Rebflächen im Mosetal. Die Mosel war hierbei vor allem ein wichtiger Transportweg, dessen Ausbau zur Schifffahrtsstraße diente einer gelungenen Zusammenarbeit Deutschlands, Frankreichs und Luxemburgs. Heutzutage ist die Region keineswegs weniger bedeutend: Mehr als 400 Winzer sind hier in über 100 Weinorten tätig und bewirtschaften eine insgesamt knapp 9000 Hektar große Weinbergsfläche. Jährlich werden hier rund 1,5 Millionen Hektoliter Wein produziert. Wahre Weinfans dürften spätestens jetzt auf den Geschmack gekommen sein, dieser geschichtsträchtigen Region einen Besuch abzustatten.

Mosel_Weinregion_259187471

Bekannte Rebsorten aus der Mosel-Region

Dominierte im Mittelalter noch der begehrte Spätburgunder, so ist die Weinregion Mosel seit dem 17. Jahrhundert in erster Linie für ihren Riesling bekannt, der mittlerweile als eine der besten Weißweinsorten der Welt bezeichnet wird. Weinkenner bezeichnen ihn gerne auch als „Königin der weißen Reben“. Dieser findet hier auf den Schieferböden der Steillagen optimale Wachstumsbedingungen. Echte Weinkenner schätzen die Winzer an der Mosel, Saar und Ruwer vor allem für ihre feinfruchtigen, eleganten und mineralischen Rieslingweine. Weitere beliebte Rebsorten der Region sind der Elbling, Müller-Thurgau, der Weiße Burgunder, auch bekannt als Pinot blanc, und der Blaue Spätburgunder, auch Pinot noir genannt.

Falls ihr euch jetzt schon nicht entscheiden könnt, welchen Wein ihr in dieser Region unbedingt probieren wollt, dann eignet sich eine geführte Weintour durch die wundervolle Weinregion Mosel wohl am besten für euch. Auch sehr beliebt sind zudem die verschiedenen Weinfeste und Märkte, die in den verschiedenen Städten rund um die Mosel regelmäßig ihren Platz finden und euch ausgewählte regionale Weinsorten präsentieren. Dann heißt es nur noch: Verköstigen, schmecken und genießen!

Weinbau_Rebe_Weinberge_landscape_Mosel_111303536

So facettenreich kann ein Urlaub an der Mosel sein

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – die Ferienregion Mosel ist das ganze Jahr über ein sehr beliebtes Reiseziel. Eine atemberaubende Wein- und Kulturlandschaft, kulinarische Genüsse, aber auch beliebte Wander- und Radwege sorgen hier für perfekte Urlaubsbedingungen. Lernt bei einer gemütlichen Radtour die wundervolle Umgebung rund ums Moseltal kennen, stattet einigen der vielen traditionsreichen Winzerbetriebe einen Besuch ab und genießt bei einer idyllischen Bootstour die herrliche Luft an Mosel, Saar und Ruwer. Freunde des Sightseeing können die imposanten Burgen und Schlösser besichtigen, wie etwa die berühmte Reichsburg in Cochem oder auch die Festung Ehrenbreitenstein in Koblenz, Kulturliebhaber kommen in den zahlreichen Museen auf ihre Kosten.

Am besten sucht ihr euch ein schönes Hotel im zentralen Moseltal heraus, beispielsweise im idyllischen Städtchen Zell, sodass ihr einen idealen Ausgangspunkt für diverse Ausflüge habt. Für Familien empfiehlt sich zum Beispiel ein schickes Ferienhaus, in deren Umgebung Kinder sich auf den vielen weiten Grünflächen austoben können, während die Eltern bei einem Glas Wein den Blick in die Ferne schweifen lassen. Wildtierparks, Erlebnisbäder sowie die vielen herrlichen Radwege und Golfplätze sorgen hier für ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm.

Cochem_Mosel_Weinregion_226670164

Mein Tipp: Besucht die älteste Stadt unseres Landes, Trier, mit ihren insgesamt acht UNESCO-Weltkulturerbestätten. Besonders sehenswert ist die prachtvolle Stadt allerdings nicht nur an warmen Sommertagen, sondern auch zur kalten Jahreszeit, wenn die Stadt im einzigartigen Weihnachtszauber erstrahlt. Rund um Trier gibt es zudem wundervolle Wanderwege, die sich ideal für eine Winterwanderung eignen.

Die zauberhafte Weinregion Mosel hat es einfach in sich. Es gibt kaum einen anderen Ort, der sich besser zum Entspannen und Genießen eignet wie dieser. Überzeugt euch einfach selbst davon!