Der Chiemsee in Bayern

Zauberhafter Chiemsee

Glasklares, glitzerndes Wasser, Inseln inmitten eines Sees, Strände, die zum Relaxen einladen – klingt ganz nach Thailand, oder? Tatsächlich spreche ich aber über den Chiemsee in Bayern. Seit Jahren ist er ein beliebtes Urlaubsziel für Groß und Klein, für Aktiv- und Erholungsurlauber. Der Chiemsee ist ein wahrgewordenes Paradies mitten in Deutschland.

„Malerische Voralpenkulisse am Chiemsee“

Umgeben von steilen Berghängen und einer atemberaubenden Landschaft liegt der Chiemsee im Süden Bayerns. Allein der Anblick dieses Panoramas wird euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Er ist der perfekte Ort, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und das Leben zu genießen. Es muss nicht immer weit weg gehen, um einen tollen Urlaub zu erleben, überzeugt euch einfach selbst!

Chiemsee in Bayern
Der Chiemsee und seine atemberaubende Kulisse

Der Chiemsee ist ein Erholungs-Paradies

Der Chiemsee ist mit seinen knapp 80 Quadratkilometern der größte See Bayerns und nach dem Bodensee und der Müritz auch der drittgrößte See Deutschlands. Durch sein türkisblaues Wasser, die vielen Strände, die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten und vor allem durch seine perfekte Lage ist er ein wahrer Magnet für Erholungsuchende und Actionjunkies. Der Chiemsee liegt in malerischer Voralpenkulisse und wird nicht selten auch als bayerisches Meer bezeichnet.

Im Sommer erreicht das Wasser hier eine Temperatur von ungefähr 20 Grad, perfekt also, um sich abzukühlen und den Sommer zu genießen. Oder aber, um eine Schifffahrt zu machen, zu segeln oder sich beim Stand-up-Paddling auszutoben. Wer den Chiemsee lieber vom Land aus kennenlernen möchte, der sollte unbedingt eine Wanderung oder Fahrradtour rund um das Wasser machen und das ganz besondere Flair auf sich wirken lassen. An jeder Ecke des Chiemsee Radwegs findet ihr hier unverwechselbare Ausblicke, die euch mit Sicherheit das ein oder andere Mal die Sprache verschlagen werden.

Sonnenuntergang am Chiemsee
Am Chiemsee lässt sich der Sonnenuntergang wunderbar genießen

Kultur und Geschichte auf der Herreninsel

Inmitten des in der Sonne funkelnden Wassers beherbergt der Chiemsee drei wundervolle Inseln. Die kleinste unter ihnen ist die Krautinsel. Sie wird weder bewohnt noch mit den täglich verkehrenden Linienschiffen angefahren. Ihren Namen hat die Insel daher, dass die Nonnen des Benediktinerinnen Klosters Frauenwörth hier im Mittelalter Gemüse und Kräuter anpflanzten. Heute ist die Krautinsel ein beliebtes Ziel von Tret- und Ruderbootfahrern, die eine Verschnaufpause einlegen und einfach die Ruhe genießen möchten.

Die Herreninsel

Die Herreninsel, oder auch Herrenchiemsee genannt, ist die größte der drei Inseln des Chiemsees. Hier thront seit 1885 das von König Ludwig II. erbaute Schloss Herrenchiemsee. Es wird nicht selten auch als „bayerisches Versailles“ bezeichnet, denn das pompöse Gebäude wurde im Stil des französischen Barocks und Rokokos errichtet.

Ihr solltet euch das Schloss unbedingt von innen ansehen – allein der knapp 100 Meter lange Spiegelsaal wird euch verzaubern, aber auch der Rest des Schlosses glänzt mit Prunk und Glamour. Beachtet bitte, dass im gesamten Gebäude nicht fotografiert oder gefilmt werden darf. Eine Attraktion, die auf der Herreninsel weit weniger bekannt ist als der Nachbau des Schlosses von Versailles, ist das Augustiner-Chorherrenstift, auch bekannt als das Alte Schloss. Das ehemalige Benediktinerkloster ist vor allem wegen seines aufwendig restaurierten Kaisersaales ein echter Hingucker und definitiv einen Besuch wert.

Wenn ihr die Insel lieber abseits des Massentourismus erkunden wollt, bietet sich ein ausgiebiger Spaziergang um die Herreninsel perfekt an. Hier begegnen euch zwischen dichten Laubwäldern und sonnigen Lichtungen Pferdekoppeln und eine sehenswerte Flora und Fauna. Genießt bei einer Pause den Blick auf den schimmernden Chiemsee und die atemberaubende Bergkulisse und tankt Kraft für weitere Entdeckungstouren.

Schloss Herrenchiemsee
Foto: footageclips/ Shutterstock.com

Pure Erholung auf der Fraueninsel

Habt ihr genug von Kultur und Geschichte, solltet ihr weiter zur Fraueninsel fahren. Hier erwartet euch ein wahres Paradies, das durch seine Natur geradezu perfekt für ein paar Stunden der Erholung ist. Den Namen verdankt die Insel dem ältesten Nonnenkloster Deutschlands, das im Jahr 782 gegründet wurde, dem Kloster Frauenwörth. Bis heute leben hier Benediktinerinnen, die sich liebevoll um die Insel und die Touristen kümmern. Die Türen des Klosters stehen Ruhe- und Erholungsuchenden jederzeit offen, Besichtigungen sind allerdings nicht gestattet. Ein echtes Muss bei einem Besuch der Fraueninsel ist der Shop der Benediktinerinnen. Hier wird bis heute Likör und Marzipan aus der Eigenproduktion verkauft. Ein weiteres Highlight, das darauf wartet, von euch erkundet zu werden, ist das Marienmünster, eine dreischiffige Basilika mit freistehendem Glockenturm, der das Bild der Fraueninsel prägt.

Fraueninsel im Chiemsee
Blick auf die ca. 15 Hektar große Fraueninsel

Den Charme, den die Insel versprüht, findet ihr jedoch abseits der Touristenattraktionen. Die mit knapp 300 Einwohnern dicht besiedelte Insel beherbergt ein Meer aus wunderschönen Blumen und bietet von den Terrassen der zahlreichen Cafés unbezahlbare Ausblicke auf den Chiemsee und seine Kulisse. Diese malerische, verträumte Idylle solltet ihr euch keinesfalls entgehen lassen.

Überfahrt mit der Chiemsee-Schifffahrt

Sowohl die Herren- als auch die Fraueninsel sind ganz einfach mit der Flotte der Chiemsee-Schifffahrt erreichbar. Ganzjährig werden sie von den Orten Prien und Gstadt aus angesteuert, in den Sommermonaten fahren die Schiffe auch von Bernau, Übersee, Chieming und Seebruck aus rüber zu den Inseln.

Natur auf der Fraueninsel am Chiemsee
Die Fraueninsel begeistert mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna

Ausflüge rund um den Chiemsee

Wer sich doch von der besonderen Atmosphäre des Chiemsees losreißen kann, der sollte sich auch unbedingt die Umgebung ansehen. Eines der Highlights rund um den Chiemsee ist definitiv die Kampenwand, ein Berg, der mit rund 1.669 Metern zu den höchsten Bergen der Region zählt. Im Sommer ruft er Aktivsportler wie Mountainbiker, Wanderer und Kletterer auf den Plan, im Winter ist er der perfekte Ort für Skifahrer und Snowboarder.

Kampenwand am Chiemsee
Blick auf die Kampenwand und den Chiemsee

Eine Seilbahn bringt euch mit einmaliger Aussicht von Aschau im Chiemgau hoch hinauf auf die Kampenwand. Von hier aus solltet ihr unweigerlich den Panoramaweg entlangwandern. Knapp 30 Minuten führt der Weg mit immer herrlichem Blick auf den Chiemsee hin zur Steinlingalm. Gönnt euch eine deftige bayrische Köstlichkeit, trinkt ein kühles Getränk und tankt neue Kraft, während ihr den herrlichen Ausblick von der Alm auf die Bergkulisse genießt.

Was die Orte rund um den Chiemsee zu bieten haben

Wer sich gerne in luftiger Höhe bewegt, der sollte auch den Kletterwald in Prien, dem größten Ort am Chiemsee, besuchen. Hier warten insgesamt 13 Parcours mit über 110 spannenden Übungen auf euch. Seid ihr mit einem Parcours fertig, könnt ihr selbst entscheiden, welcher Herausforderung ihr euch als nächstes stellen wollt. Ihr habt also die freie Auswahl. Im Kletterwald in Prien kommen die Adrenalinjunkies unter euch voll auf ihre Kosten. Außerdem bietet euch der Ort ein Erlebnisbad, einen Kneippweg, einen Golfclub, ein Heimatmuseum und mehr.

Aber auch die anderen Orte rund um den Chiemsee haben einiges zu bieten. In Seebruck könnt ihr beispielsweise mit Blick auf luxuriöse Schiffe einen Spaziergang entlang des Yachthafens machen, in Breitbrunn und Bernau findet ihr herrliche Strandbäder und Gstadt wartet mit seiner Surfschule auf euren Besuch. Langeweile kommt am Chiemsee also keinesfalls auf.

Lust auf einen Urlaub am Chiemsee?

Na, überzeugt euch der Chiemsee genauso wie mich? Mit seinen vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten und der spektakulären Natur ist er definitiv eine Reise wert – ob während eines Tagestrips oder für eine ganze Woche. Am Chiemsee findet man alles, was man für ein entspanntes Leben braucht: einen See, imposante Berge und gutes Essen. Zahlreiche Hotels und Ferienwohnungen warten hier auf euch und euren Besuch. Schaut einfach mal in meinem ausführlichen Bayern Reisführer vorbei, da habe ich tolle Angebote und weitere Tipps für euch.

Urlaub in Bayern

Kommentare

Was sagst du dazu?