Grünes Frankfurt

So grün ist Frankfurt

Hochhäuser, Banken, Großstadttrubel – das ist wohl das Erste, das vielen in den Sinn kommt, wenn sie an Frankfurt denken. Aber die Stadt in Hessen ist viel mehr als das. Wer die Natur liebt und auf der Suche nach Erholung ist, wird hier genauso schnell fündig wie diejenigen, für die Sightseeing, Kultur und ein aufregendes Nachtleben zu jedem Städtetrip dazugehören. Hättet ihr gedacht, dass Frankfurt gleich doppelt von Natur umgeben ist? Zum einen durch den Anlagenring, der komplett um die Innenstadt führt und zum anderen durch den GrünGürtel, der auf etwa 70 km die gesamte Stadt umrundet. Dazu gesellen sich über 50 Parks und Grünflächen in der Stadt, außerdem verfügt Frankfurt über die größte innerstädtische Waldfläche Deutschlands. Entdeckt mit mir zusammen Frankfurt von seiner grünen und erholsamen Seite!

Frankfurt Natur
Foto: #visitfrankfurt/ Holger Ullmann


Erholsame Stunden im GrünGürtel

Genug Sightseeing für heute, jetzt ist Erholung angesagt! Wunderbar entspannen könnt ihr im sogenannten GrünGürtel Frankfurts. Der GrünGürtel umfasst mit knapp 7.700 ha 42% der Stadtfläche und bietet in Sachen Natur viel Abwechslung. Wiesen, Wälder, Kräuterfelder, blühende Obstwiesen, Weiher und, und, und… Auch wenn der Großstadtdschungel richtig aufregend sein kann, kommt so ein bisschen Erholung doch manchmal gerade richtig. Natürlich könnt ihr euch einfach ein schönes Fleckchen suchen und die Sonnenstrahlen, das Zwitschern der Vögel und das Gras unter euren Füßen genießen oder ihr erkundet den GrünGürtel mit dem Rad oder bei einer erholsamen Wanderung.

GruenGuertel-Tier-©visitfrankfurt-Holger-Ullmann
Das GrünGürtel-Tier ist im Frankfurter GrünGürtel Zuhause | Foto: #visitfrankfurt/ Holger Ullmann

Für Wanderer und Radfahrer ist der GrünGürtel ein wahres Paradies. In unmittelbarer Nähe des Stadttrubels warten zahlreiche spannende Rad- und Wanderwege auf euch, darunter der knapp 65 km lange Rundwanderweg oder der 63 km lange GrünGürtel-Radrundweg. Auf den idyllischen Wegen gibt es nicht nur vielfältige Landschaftsformen zu entdecken, sondern auch noch die ein oder anderen Schätze. Im GrünGürtel befindet sich beispielsweise ein ehemaliger Flugplatz, auf dem ihr wunderbar Inline skaten und picknicken könnt. In der Wildnis auf dem alten Flugplatz fühlen sich nicht nur Störche pudelwohl, auch ihr könnt hier mal so richtig abschalten. Von März bis September könnt ihr euch von sogenannten LandschaftsLotsen vor Ort über die Frösche, Vögel und Pflanzen informieren.

Ein einzigartiges Erlebnis ist eine Floßfahrt auf der Nidda, bei der ihr euch glatt fühlt wie bei einer abenteuerlichen Fahrt über den Amazonas.

Kunst spielt im GrünGürtel ebenfalls eine große Rolle, so begegnen euch auf eurem Weg so einige skurrile Kunstwerke wie beispielsweise eine dicke Raupe, ein Eichhörnchenkönig oder das Ich-Denkmal. Der Fantasie entsprungen ist auch das GrünGürtel-Tier, dem ihr hin und wieder in der grünen Oase begegnet. Das ausschließlich im GrünGürtel lebende Tier ist eine Erfindung des Frankfurter Dichters und Zeichners Robert Gernhardt und soll eine Kreuzung aus Wutz, Molch und Star darstellen. Der Lohrberg – der städtische Weinberg Frankfurts – befindet sich ebenfalls im GrünGürtel. Darüber erfahrt ihr im nächsten Abschnitt mehr!

Der Lohrberg

Ja, ihr habt richtig gelesen, ein Weinberg mitten in einer Großstadt! Frankfurt ist eine der wenigen deutschen Großstädte, die über einen eigenen Weinberg innerhalb des Stadtgebiets verfügen. Der Lohrberg gehört zum berühmten Anbaugebiet Rheingau und bietet euch einen traumhaften Blick auf die Skyline. Mitten auf dem Lohrberg befindet sich das MainÄppelHaus, ein gemeinnütziges Streuobstzentrum, in dem ihr euch rund um das Thema Streuobst und Gartenbau informieren könnt. Ob Feste, Kurse, Führungen oder eine Runde durch den Naturerlebnisgarten – hier kommt ihr der Natur besonders nah. Euch entspannt zurücklehnen und gemütlich schlemmen könnt ihr im Bistro, in dem ihr mit regionaltypischen Speisen, Getränken und saisonalem Obst verwöhnt werdet. Ein weiteres Ausflugslokal ist die Lohrberg Schänke, in der nicht nur eine grandiose Aussicht auf Frankfurt auf euch wartet, sondern auch leckere regionale Spezialitäten wie die Original Frankfurter Grüne Sauce, die euch mit vier halben Eiern und Pellkartoffeln serviert wird. Lecker!

Lohrberg Frankfurt
Foto: #visitfrankfurt/ Holger Ullmann

Grüne Oasen: Frankfurter Stadtwald und Palmengarten

Frankfurter Stadtwald

Mit rund 5.000 ha Fläche ist der Frankfurter Stadtwald einer der größten Stadtwälder Deutschlands. Dementsprechend hat der Wald, der ein Teil des GrünGürtels ist, so einiges zu bieten. Der Frankfurter Stadtwald besteht aus drei Bereichen: dem Unterwald, dem Schwanheimer Wald im Westen und dem Oberwald im Osten.

Der perfekte Kontrast zum Trubel in der Stadt

Auf einem rund 450 km langen Wegenetz könnt ihr entspannt spazieren gehen, wandern, joggen und Rad fahren, außerdem stehen Reitern rund 80 km Strecke zur Verfügung. Sieben Waldspielparks machen den Ausflug in die grüne Oase Frankfurts zu einem noch spannenderen Erlebnis. Der Frankfurter Stadtwald ist der perfekte Kontrast zum Trubel in der Stadt!

Palmengarten

Gewächse aus aller Welt könnt ihr im Palmengarten in Frankfurt bestaunen. Der Palmengarten ist einer der größten botanischen Gärten Deutschlands und beheimatet auf einer Fläche von 20 ha viele verschiedene thematische Gärten und Gewächshäuser. Macht euch einen entspannten Tag und erkundet die bunte Welt tropischer und subtropischer Pflanzen. Schlendert gemütlich durch das Palmenhaus, bewundert die verschiedenen Tropenlandschaften im Tropicarium oder besucht den Steingarten mit einem malerischen Wasserfall. Diese und weitere Welten warten auf euch.

Außerdem könnt ihr auf einem kleinen idyllischen See Boot fahren und mit einer Bahn durch den Park fahren. Für eine kleine Stärkung wartet das Café Siesmayer mit Blick in den Palmengarten auf euch. Wer einfach mal abschalten und einen herrlichen Tag in der Natur verbringen möchte, ist hier goldrichtig!

Ein Hauch von Mittelmeer

Palmen wehen leicht im Wind, ihr betrachtet die Feigen- und Zitronenbäume um euch herum und genießt euren Spaziergang bei herrlichem Wetter in vollen Zügen. Ihr verbringt aber nicht etwa einen Urlaub am Mittelmeer, sondern befindet euch mitten in Frankfurt zwischen Friedens- und Untermainbrücke.

Das Nizza in Frankfurt ist mit 4,42 ha einer der größten südländischen, öffentlich zugänglichen Gärten nördlich der Alpen.

Am nördlichen Mainufer kann es leicht passieren, dass bei euch richtig Urlaubsfeeling aufkommt. Plant einen erholsamen Auflug ins Nizza der Stadt und betrachtet die exotischen Pflanzen, die dank der Südlage, des Windschattens der Kaimauern und der vom Fluss reflektierten Sonneneinstrahlung wunderbar gedeihen.

Nizza Frankfurt
Foto: #visitfrankfurt/ Holger Ullmann

Der perfekte Mix aus Abenteuer und Erholung

Hättet ihr gedacht, dass Frankfurt so grün ist? Neben all den Erlebnissen und Eindrücken, die euch in der City erwarten, tut ein Ausflug in die Natur auch mal ganz gut. Da Großstadttrubel und Erholung in Frankfurt so nah beieinander liegen, ist es ganz einfach, euren Trip in die Mainmetropole abwechslungsreich zu gestalten. Nach einem spannenden Sightseeing-Trip oder einem kleinen Shopping-Marathon könnt ihr dann auch mal die Füße hochlegen und euch voll und ganz entspannen.

Frankfurt am Main

 

Beitragsbild: EQRoy/Shutterstock.com

Kommentare

Was sagst du dazu?