Italien

 

Italien – Alle wichtigen Infos im Urlaubsguru Reiseführer

 

Italien – ein Sehnsuchtsort, der mit einer unglaublichen Vielfältigkeit und Schönheit begeistert. Es scheint, als würde sich hier ein malerischer Ort an den nächsten reihen, traumhafte Inseln und Regionen laden zudem zu einem schönen und abwechslungsreichen Urlaub ein. Es ist vor allem die vielfältige Landschaft, die viele Urlauberherzen höher schlagen lässt. Städte wie Rom, Mailand, Venedig und Florenz eignen sich hervorragend für Sightseeing und zum Flanieren. Lernt hier die historischen Sehenswürdigkeiten kennen und taucht ein in längst vergangene Zeiten. Regionen wie Umbrien oder die Toskana locken mit spannende Entdeckungstouren durch die schönsten Landstriche Italiens. Hier könnt ihr aktiv sein, aber auch in wunderschönen Kulissen entspannen. Ganz zu schweigen von den traumhaften italienischen Inseln wie Sizilien, Sardinien und Kalabrien, deren paradiesische Strände die Highlights in einem Badeurlaub sind. La Dolce Vita – das Motto ist in ganz Italien Programm und ihr erlebt in allen Regionen ein ganz besonderes Flair. Die kulinarischen Spezialitäten neben Pizza, Pasta und Gelato solltet ihr unbedingt kosten. Ich sage euch: die italienische Küche wird euch entzücken.

In meinem kostenlosen Italien Reisefüher gebe ich euch alle Tipps und wichtige Infos zu dem beliebten Urlaubsland in Stiefelform. So könnt ihr sichergehen, dass ihr für eure nächste Italien Reise bestens informiert seid und nichts verpasst.

 

Interaktive Italien Karte mit Inseln, Sehenswürdigkeiten und Stränden

Infos zu Italien

  • Lage: Südeuropa, an Mittelmeer, Thyrrenischem, Ionischem und Adriatischem Meer gelegen, mit Grenzen zu Frankreich, Schweiz, Österreich, Slowenien, San Marino und dem Vatikanstadt
  • Kontinent: Europa
  • bestehend aus dem stiefelförmigen Festland und zahlreichen großen und kleinen Inseln
  • Hauptstadt: Rom mit 2,8 Millionen Einwohnern
  • Amtssprachen: Italienisch
  • Einwohner: 60,6 Millionen (Stand 2016)
  • Währung: EURO
  • Mitglied der Europäischen Union
  • wichtigste Flughäfen: Verona, Pisa, Venedig, Bari, Neapel, Catania und Palermo auf Sizilien, Cagliari und Olbia auf Sardinien, Turin, Florenz, Rimini, Mailand-Linate, Mailand Malpensa, Rom-Fiumicino, Rom-Ciampino und einige weitere
  • Zeitverschiebung Italien: keine

 

Klima und Wetter in Italien

In Südeuropa gelegen, hält Italien bekanntlich tolles Wetter für euch bereit. Viele Sonnenstunden, heiße Temperaturen und wenig Regen. Das gilt insbesondere für die Küstenregionen und die vielen verschiedenen Inseln im Süden des Landes. Hier herrscht angenehmes Mittelmeer-Klima, das diese Regionen Italiens zu einem typischen Sommerreiseziel macht. Temperaturen bis zu 30 Grad Celsius und mehr sind in den Sommermonaten im Süden keine Seltenheit. Im Winter sinken auch hier die Temperaturen, doch sie sind vergleichsweise mild. Nicht überall im Land herrschen ähnliche Klima- und Wetterbedingungen. Die extreme Ausdehnung von Norden nach Süden hält im Jahresverlauf viele Wetterunterschiede für euch bereit. Denn Italien verfügt auch über eine Alpenregion im Norden. Hier herrscht entsprechend hochalpines Klima mit garantiertem Schneefall in den Wintermonaten. Perfekt für einen Skiurlaub mit frostigen Temperaturen. Doch auch hier sind die Sommer angenehm warm und ihr könnt eure Auszeit in einer herrlichen Berglandschaft inklusive warmer Sonnenstrahlen verbringen. Das Alpenvorland trumpft mit mediterranem Klima auf. Heiße Sommer, aber kältere Winter als an der Küste und auf den Inseln sind euch in dieser Klimazone in Italien garantiert. Rund um die Abruzzen und die Toskana bis nach Rom beeinflusst das Mittelmeer das Klima. Auch hier sind die Winter mild und die Sommer heiß. Im Sommer herrscht allerdings ein erfrischender Wind vom Mittelmeer, der die Temperaturen herabkühlt. Reist ihr außerhalb der Sommersaison in diese Region, müsst ihr mit erhöhtem Niederschlag rechnen.

Italien erstreckt sich über eine weite Fläche, was unterschiedliche Klimazonen mit sich bringt. Bevor ihr in das Land im Süden Europas reist, solltet ihr euch entscheiden, wohin es gehen soll und was ihr erleben wollt. Denn davon hängt die ideale Reisezeit ab und ihr werdet nicht von unerwarteten Wetterbedingungen überrascht.

Italien Tipps

  • Anreise mit dem Flugzeug: In der Hochsaison starten täglich und mehrmals Maschinen von den deutschen Flughäfen zu den Flughäfen auf dem Festland und den italienischen Inseln. Je nachdem, wo ihr euren Urlaub verbringen möchtet, könnt ihr zum Beispiel Mailand, Venedig, Rom, Rimini oder Neapel ansteuern.
  • Anreise mit dem Auto: unkompliziert und einfach, Durchquerung der Schweiz oder Österreichs, abhängig von Startpunkt und Ziel eine Reisedauer von circa 13 Stunden, Achtung: Mautgebühren!
  • Deutsche Abflughäfen mit Direktflügen: Düsseldorf, Köln-Bonn, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg, Hannover und viele weitere
  • Flugzeit von Deutschland nach Italien (abhängig von Ab- und Zielflughafen): zwischen 1,5 und 3 Stunden
  • Fluglinien: Eurowings, Lufthansa, Alitalia und viele mehr
  • Einreise & Visum: Personalausweis ist für die Einreise ausreichend, wenn ihr deutscher Staatsbürger seid. Ihr benötigt keinen Reisepass.
  • Trinkgeld:
    • in Restaurants ist ein Trinkgeld unüblich. Die Rechnung enthält bereits eine Gebühr. Ihr könnt dennoch 1€ oder 2€ Trinkgeld bei besonderer Zufriedenheit geben.
    • für Zimmermädchen: circa 5€ pro Woche
    • für Taxifahrer: auf einen angebrachten Betrag aufrunden
    • für Reiseleiter: zwischen 5€ und 10€ bei Zufriedenheit
  • Spartipp: Zum Festival der Kulturen (Settimana delle Culture) Mitte Mai könnt ihr staatliche Sehenswürdigkeiten für eine Woche kostenlos besuchen.
  • Leitungswasser: Das Leitungswasser in Italien hat eine sehr gute Qualität. Dennoch solltet ihr das Leistungswasser nicht als Trinkwasser nutzen. Es kann mit Bakterien belastet und verunreinigt sein.
  • Adapter für Italien: Die Netzspannung von 230 Volt und 50 Hertz ist in Deutschland und Italien identisch. Deswegen könnt ihr eure Geräte wie Fön, Glätteisen oder ähnliches in Italien benutzen. Allerdings benötigt ihr einen Adapter für Italien, da dort größtenteils andere Steckdosen verwendet werden.
  • Einfuhrbestimmungen für Genussmittel wie Tabakwaren und Alkohol: z.B. maximal 800 Zigaretten und 10 Liter Spirituosen abgabefrei (weiterführende Infos beim Zollamt)

Italienische Inseln

Feiner Sand, kristallklares Meer und Sonnenschein im Überfluss – die italienischen Inseln sind jedes Jahr das Ziel für einen Sommerurlaub ohne Kompromisse. Sardinien und Sizilien liegen im Mittelmeer und sind wohl die bekanntesten der italienischen Inseln. Sizilien ist sogar die größte Insel im Mittelmeer. Im Süden Italiens, an der Stiefelspitze gelegen, könnt ihr einen langen und ausgedehnten Sommerurlaub verbringen. Die zahlreichen paradiesischen Strände laden zum Faulenzen ein. Aber auch Aktivurlauber sind auf der Sonneninsel Sizilien richtig, denn die vielfältige Landschaft lädt euch zu verschiedenen Aktivitäten ein. Auch Sardinien kann sich mit ihrer Schönheit und Vielseitigkeit sehen lassen. Hier könnt ihr euch auf eine Küstenlänge von 2.000 Kilometer freuen, an der sich die Strände von Sardinien wie auf einer Perlenkette aneinanderreihen. Die Costa Smeralda liegt im Nordosten Sardiniens und ist ein tolles Ausflugsziel, wenn ihr wissen wollt, wo die Schönen und Reichen in Italien residieren. Doch neben den beiden größten italienischen Inseln gibt es noch viele kleine, die eine Reise wert sind. Vielleicht nicht für einen ganzen Urlaub, aber mindestens für einen Stopp auf einer Rundreise durch Italien. Die verträumte Insel Capri entzückt mit einer malerischen Kulisse aus bunten Häuschen und Olivenbäumen. Einen weiteren Augenschmaus stellt die Insel Procida im Mittelmeer dar. Die Liparischen Inseln, vor der nördlichen Küste Siziliens gelegen, gelten als Geheimtipp unter den italienischen Inseln. Holt euch hier alle interessanten und weiterführenden Infos zu den italienischen Inseln und gönnt euch eine Auszeit.

Colosseum in Rom

Italienische Städte

Italien ist an Vielfalt nicht zu übertreffen und so eignet sich das Land in Südeuropa sowohl für einen Sommerurlaub als auch für einen Städtetrip. Die Auswahl an italienischen Städten für eine Reise voller Sightseeing und Kultur ist beispiellos. Rom, die Hauptstadt Italiens, ist bei Urlaubern besonders beliebt. Sehenswürdigkeiten gibt es im Überfluss und sie werden euch beeindrucken. Hinzu kommen die kulinarischen Köstlichkeiten, die euch an jeder Ecke der Metropole erwarten. Rom bietet euch zahlreiche Hotspots wie Bars, Restaurants und Clubs, in denen ihr den Abend und die Nacht verbringen könnt. Zu den schönsten Städten in Italien gehört zweifelsohne auch Mailand. Die Modemetropole imponiert mit einem ganz besonderen Lebensstil, viel Charme und jeder Menge Genuss. Architektonische Highlights wie der Mailänder Dom und die Santa Maria Delle Grazie erwarten euch bei einem Spaziergang durch die Stadt. Legt ihr mehr Wert auf Romantik, statt so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich in kurzer Zeit zu sehen, seid ihr in Venedig, Verona und Florenz richtig. Diese italienischen Städte sind mit ihrem besonderen Flair perfekt für verliebte Paare. Rimini ist ein tolles Ziel für einen Städtetrip an der italienischen Adriaküste. Neben ausgiebigen Partys entzücken euch hier die Strände, an denen ihr die italienische Sonne in vollen Zügen genießen könnt. Italien bietet euch einen richtig guten Mix aus Städten für jeden Geschmack. Schaut euch die Infos für die schönsten italienischen Städte an und wartet nicht zu lange mit einem Besuch in Italien.

Berge und See in Lingurien

Weitere Regionen in Italien

Zauberhafte Inseln, pulsierende Metropolen und romantische Städte – Italien kann sogar noch mehr. Denn es gibt weitere Regionen in Italien, die sich auf jeden Fall für einen Urlaub im Land in unverkennbarer Stiefelform lohnen. Aufgrund der Nähe zu Deutschland und den idealen Anreisebedingungen mit dem Auto ist der Gardasee ein beliebtes Reiseziel in Italien. Erholungsuchende und Aktibvurlauber werden hier gleichermaßen bedient. Mit dem Freizeitpark Gardaland ist der Gardasee ideal für einen Familienurlaub. Malscesine und Sirmione sind übrigens zwei wunderschöne Städte, die ihr dort unbedingt besuchen solltet. An der Stiefelspitze liegt Kalabrien, eine italienische Urlaubsregion mit ganz besonderem Reiz. Die einsamen Strände und Buchten am Capo Vaticano und Tropea, die Stadt am Thyrrhenischen Meer sind nur ein paar der Highlights von Kalabrien. Die Toskana ist ein landschaftlicher Augenschmaus und jedes Jahr Ziel von Millionen Reisenden. Zu dieser italienischen Region gehören auch die Städte Siena, Pisa und Florenz, die sich für einen Stopp auf einer Rundreise durch Italien lohnen. Cinque Terre, Umbrien und auch die malerische Berglandschaft in Südtirol solltet ihr nicht verpassen. Entscheidet euch, was ihr euch in einem Urlaub in Italien wünscht und sucht nach diesen Kriterien die Region in Italien aus. Für jeden Geschmack und jeden Urlaubstypen ist was dabei.

Mailänder Dom in Italien

Sehenswürdigkeiten in Italien

Italien blickt auf eine lange Geschichte zurück. Zahlreiche Hinterlassenschaften zeugen von längst vergangenen Zeiten und zieren die kulturelle Landschaft Italiens. Die Sehenswürdigkeiten in Italien sind genau so vielseitig wie das gesamte Land. Architektur, künstlerische Schätze der Bildhauerei und der Malerei, historische Stadtkerne, Paläste, Kirchen und Plätze machen Italien zu einem Land voller Sehenswürdigkeiten. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten könnt ihr in Rom sehen. Hier befindet sich das Kolosseum, die Spanische Treppe, die Engelsburg und vieles mehr. Außerdem solltet ihr euch hier die Vatikanstadt, den kleinsten Staat der Welt, ansehen. Doch auch andere italienische Städte punkten mit ihren architektonischen und kunstvollen Attraktionen. Der berühmte Schiefe Turm von Pisa, der Mailänder Dom, die Rialtobrücke in Venedig, die Piazza del Campo in Siena und so vieles mehr wartet auf euch. Begebt euch selbst nach Italien und betrachtet die Sehenswürdigkeiten aus nächster Nähe, sie werden euch den Atem verschlagen!

NACH OBEN

Capriccioli Strand auf Sardinien

Strände in Italien

Anziehungspunkt für einen fantastischen Sommerurlaub sind die Strände in Italien. Alleine die Inseln locken mit kilometerlangen Küsten und malerischen Stränden. Feiner Sand, mal heller mal dunkler, kristallklares blaues und türkises Wasser und eine wunderschöne Kulisse im Rücken machen Italien zu einem beliebten Badeurlaubsziel. Das Mittelmeer, das Adriatische, das Tyrrhenische und das Ionische Meer sind an vielen Stränden ruhig und flach abfallend, sodass hier auch die Kleinsten ohne große Sicherheitsvorkehrungen planschen können. Sardinien und Sizilien führen die Liste mit den schönsten Stränden in Italien an. Die Paradiese Capriccioli, Cala Spinosa und Cala Luna erwarten euch unter anderem auf Sardinien. Sizilien hält beispielsweise die Strände Isola Bella, San Vito Lo Capo und Cala Rossa für Badeurlauber bereit. Doch nicht nur die Inseln haben die schönsten Strände Italiens, die Regionen auf dem Festland müssen sich ebenfalls nicht verstecken. Der Strand von Tropea in Kalabrien und der Spiagge Bianche in der Toskana sind hierfür makellose Beispiele. Ob Ruhesuchende, Wassersportler oder Familien – in Italien gibt es für jeden Urlauber den perfekten Strand.

Comer See in Italien

Seen in Italien

Neben den vielen Stränden ist Italien auch für viele wunderschöne Seen bekannt. Wer einen Badeurlaub in Italien abseits der großen Strände sucht, kommt an einen der vielen Badeseen. Der wohl berühmteste und auch der größte See Italiens ist der Gardasee im Norden des Landes. Die Kulisse ist einmalig. Während ihr in dem oberitalienischen See badet, könnt ihr auf die Bergmassive ringsherum schauen. Eine ähnliche Kulisse erwartet euch am Comer See. Er belegt den dritten Platz der Liste der größten Seen in Italien und gilt als beliebtes Urlaubsziel. Den See umgeben auf der einen Seite die Alpen, auf der anderen Seite erblickt ihr subtropische Pflanzen. Kleine Häuschen tragen den Rest zu diesem besonderen Flair bei. Nicht zu vergessen der Lago Maggiore. Zu rund 80% gehört er Italien an, der restliche Teil befindet sich in der Schweiz. Hier sind Kultur und Natur herrlich vereint, sodass Aktivurlauber und Erholungsurlauber bestens versorgt sind. Das ist nur ein Burchteil der schönsten Seen in Italien. In jeder Region findet ihr die schönen Gewässer, an denen ihr Urlaub machen könnt.

Italienische Gerichte auf einem Tisch

Italienische Küche

Olivenöl, Mozzarella, Pizza und Pasta – es gibt noch Tausend andere italienische Spezialitäten, die nicht nur in Italien für Gaumenfreunden sorgen. Essen hat in Italien eine besondere Bedeutung. Es ist viel mehr, als nur Nährwerte zu sich zu nehmen. Essen gehört zur italienischen Kultur und wird ordentlich zelebriert. Das Abendessen ist in der Regel die wichtigste Mahlzeit des Tages und besteht aus verschiedenen Gängen. Es gibt unterschiedliche Vorspeisen, die sogenannten Antipasti, zwei Hauptgänge und den Nachtisch. Als Vorspeisen werden beispielsweise frittierte oder gefüllte Reisbällchen (Suppli/Arancini), geröstetes Brot beispielsweise mit Tomaten (Bruschetta), gekochter und roher Schinken (Prosciutto) und Krabbencocktails (Cocktail di gamberi) gereicht. Bei den Hauptgängen könnt ihr euch auf verschiedene Pastagerichte, Suppen, Fisch- und Fleichgerichte freuen. Die Minestrone ist eine klare Suppe mit verschiedenen weiteren Zutaten wie Gemüse, Reis, Nudeln oder Speck. Risotto ist ein Reisgericht in verschiedenen Varianten, das bevorzugt im Norden Italiens gegessen wird. Die verschiedenen Nudelgerichte wie Penne All’Arrabbiata, Tagliatelle alle Boscaiola, Rigatoni al Forno, kennt ihr sicher von der Speisekarte eures Lieblingsitalieners und könnt sie auch im Ursprungsland genießen. Typische italienische Desserts sind Speiseeis (Gelato), Tiramisu und Panna Cotta. Da kann einem nur das Wasser im Mund zusammenlaufen!

Wanderweg am Rosengarten in den Dolomiten

Aktivitäten in Italien

Die Vielfalt Italiens ermöglicht Urlaubern verschiedene Unternehmungen in dem beliebten Urlaubsland. Wer sich gerne in der Natur aufhält, aber nicht nur am Strand auf der faulen Haut liegen will, kann sich vieler Aktivitäten in Italien bedienen. Wandern, Tauchen, Radfahren – hier blüht das Herz von Aktivurlaubern auf. Italien eignet sich hervorragend, um es wandernd zu erkunden. Dabei kommt es nicht darauf an, wie fit ihr seid, denn es gibt Wanderwege für jeden Schwierigkeitsgrad. In Norditalien könnt ihr entspannt ohne Anstieg wandern oder ihr begebt euch den Gipfeln entgegen. Auch die italienischen Inseln, die Toskana und die vielen anderen Regionen eignen sich ideal für eine Wanderung in Italien. Wollt ihr lieber etwas schneller unterwegs sein, könnt ihr viele Regionen auch mit dem Fahrrad oder dem Mountainbike entdecken. Auch hier gibt es für jeden Radfahrer eine passende Route. Die Auswahl ist riesig, sodass Italien vor allem auch für Radreisen und Radtouren ein beliebtes Ziel ist. Ob rasant mit dem Mountainbike über Stock und Stein oder gemütlich auf dem geliehen Fahrrad durch die Landschaft – Umbrien, die Abruzzen, Apulien und auch viele Städte wie Rom und Florenz warten auf euren Besuch. Auch unter der Wasseroberfläche der vielen Küstengebiete in Italien könnt ihr einiges entdecken, nämlich beim Tauchen. Die vielen Inseln und Küstenlinien des Festlandes bieten euch hervorragende Tauchgebiete. Vor allem das Tauchen auf Sardinien lege ich euch ans Herz. Schiffswracks, Unterwasserhöhlen und Meeresschutzgebiete bieten euch die perfekten Bedingungen für einen Tauchgang. Im Winter lohnt sich Italien, um die Berge auf Skiern unsicher zu machen. In den Alpen könnt ihr einen schönen Skiurlaub verbringen. Das waren nur einige Aktivitäten, die ihr in Italien unternehmen könnt, es gibt noch viele andere.

Traditionelles backsteinhaus in der Toskana

Hotels und Unterkünfte in Italien

Die Unterkünfte in Italien werden euch vor die Qual der Wahl stellen. Hier ist einfach jede Region wunderschön und ihr habt eine uneingeschränkte Auswahl an verschiedensten Hotels. Habt ihr Lust auf ein romantisches Hotel, in dem ihr Zweisamkeit genießen könnt und rundum verwöhnt werdet? Oder wollt ihr viele neue Leute kennenlernen und ein Hotel inmitten einer trubeligen Partyhochburg beziehen? Hotels und andere Unterkünfte am Meer oder in den Bergen stehen sich in der Beliebtheit in nichts nach. Wisst ihr, was ihr in eurer Auszeit in Italien erleben wollt, so könnt ihr zwischen Strandhotel, Partyhotel, Skihotel, Golfhotel und anderen Hotels wählen. Ebenso ist für jedes Budget die passende Unterkunft zu finden: Luxusresorts oder Budgethotels – ihr habt die Hotelsauswahl in der Hand. Als Alternative zum Hotel stehen euch zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnung in Italien zur Verfügung. In meiner Hotelsuche und bei meinen Ferienwohungen könnt ihr euch einfach selber auf die Suche nach der perfekten Unterkunft in Italien machen. Hier stelle ich euch aber zunächst einige tolle Unterkünfte in Italien vor.

Blick aufs Meer auf Capri

Feiertage in Italien 2018 und 2019

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien haben Feiertage ein wichtige Bedeutung. Entweder aus religiösen Gründen oder weil ein Feiertag in Italien für viele ein arbeitsfreier Tag ist. Viele der italienischen Feiertage kennen wir auch in Deutschland wie beispielsweise Ostern, Neujahr und den Tag der Arbeit am 01. Mai. Doch der Tag der Befreiung Italiens oder der Tag der Republik Italien bleibt den Italienern vorbehalten. Befindet ihr euch an den gesetzlichen Feiertagen in Italien, solltet ihr wissen, dass viele Läden und Geschäfte, vor allem in kleinen Orten, an diesen Tagen geschlossen sind. Nachfolgend findet ihr die Termine der gesetzlichen Feiertage in Italien für 2018 und 2019.

Feiertage in Italien 2018:

  • Mo, 01.01.2018: Neujahr
  • Sa, 06.01.2018: Heilige Drei Könige
  • So, 16.04.2018: Ostersonntag
  • Mo, 17.04.2018: Ostermontag
  • Mi, 25.04.2018: Tag der Befreiung Italiens
  • Sa, 28.04.2018: Sa Die de Sa Sardigna
  • Di, 01.05.2018: Tag der Arbeit
  • Mo, 21.05.2018: Pfingstmontag
  • Sa, 02.06.2018: Tag der Republik Italien
  • So, 10.06.2018: Herz-Jesu-Feuer
  • Mi, 15.08.2018: Mariä Himmelfahrt
  • Do, 01.11.2018: Allerheiligen
  • Sa, 08.12.2018: Mariä Empfängnis
  • Di, 25.12.2018: Weihnachten
  • Mi, 26.12.2018: Stephanstag
  • Di, 01.01.2019: Neujahr
  • So, 06.01.2019: Heilige Drei Könige
  • So, 21.04.2019: Ostersonntag
  • Mo, 22.04.2019: Ostermontag
  • Do, 25.04.2019: Tag der Befreiung Italiens
  • So, 28.04.2019: Sa Die de Sa Sardigna
  • Mi, 01.05.2019: Tag der Arbeit
  • So, 02.06.2019: Tag der Republik Italien
  • Mo, 10.06.2019: Pfingstmontag
  • So, 30.06.2019: Herz-Jesu-Feuer
  • Do, 15.08.2019: Mariä Himmelfahrt
  • Fr, 01.11.2019: Allerheiligen
  • So, 08.12.2019: Mariä Empfängnis
  • Mi, 25.12.2019: Weihnachten
  • Do, 26.12.2019: Stephanstag

Verkleidete Person zu karneval in Venedig

Events in Italien 2018

Sich durch die italienische Küche schlemmen, am Strand sonnen oder die Landschaft erkunden – Langeweile kommt in Italien auf keinen Fall auf. Und wenn doch: Es gibt zahlreiche Events und Veranstaltungen in Italien, die einen Besuch wert sind. Zu den vielen Wochenmärkten in nahezu jeder Stadt kommen Food- und Musikfestivals im ganzen Land. Karneval und Ostern werden auf eine Weise zelebriert, die ihr euch unbedingt ansehen solltet. Das Pescara Jazzfestival ist das älteste Jazzfestival Italiens und ein Highlight für Musikfans. Schaut euch die Events in Italien 2018 an, ich habe euch einige der beliebtesten aufgelistet.

  • Januar:
    • Karneval in Venedig: 6. Januar bis Aschermittwoch, Venedig
    • San Sebastiano: 19./20.01., Sizilien und Sardinien
  • Februar:
    • Mandelblütenfest: Februar, Sizilien
    • Valentinstag in Terni: 14.02.2018, Terni/Umbrien
    • Verona in Love: um den 14.02.2018 herum, Verona
  • März:
    • Osterprozessionen: Karwoche und Ostern, im ganzen Land
    • Oliven und Bruschetta Festival: 3. Sonntag im Februar, Spello/Umbrien
  • April:
    • Weinfest Vinitaly: 15.-18.04.2018, Verona
  • Mai:
    • Volksfest von Sant’Efisio: 01.05.2018, Cagliari/Sardinien
    • Kerzenlauf: 15.05.2018, Gubbio/Umbrien
  • Juni:
    • Blumenfest in Spello: Wochenende nach Fronleichnam (03.06.2018), Spello
    • Opernfestspiele Verona: 22.06. – 01.09.2018, Arena di Verona
    • Historisches Ballspiel Calcio Storico Fiorentino: 24.06.2018, Florenz
    • Jazz Festival: 29.06. – 08.07.2018, Südtirol
    • Heineken Jammin‘ Festival: Mitte Juni, Mailand
    • Carpisa Neapolis Festival: Mitte Juni, Neapel
  • Juli:
  • August:
    • Pferderennen Palio di Siena: 16.08.2018, Siena
    • Musikfestival Ferrera Buskers Festival: August 2018, Ferrera
  • September:
    • Erntedankfest: September, Sizilien
  • Oktober:
    • Fest der Haselnuss- und Kastanienernte: letzter Sonntag im Oktober, Aritza/Sardinien
  • November: 
    • Festa della Madonna della Salute: 21.11.2018, Venedig
  • Dezember:

NACH OBEN

Die besten Italien Angebote

Italien Urlaub buchen