Beste Reisezeit Rom

Alle Infos zur besten Reisezeit für Rom

Rom befindet sich im Westen Italiens und gehört zur Region Latium. Mit ihren antiken Bauten lockt die Stadt jedes Jahr Millionen von Besuchern an. Die Ewige Stadt hat ihren ganz eigenen Charme, der jeden in ihren Bann zieht. In diesem Artikel beantworte ich euch alle Fragen rund um die beste Reisezeit für Rom. Mithilfe einer Klimatabelle könnt ihr euch leicht eine Übersicht über die durchschnittlichen Temperaturen und Niederschläge in Rom verschaffen. Zusätzlich erhaltet ihr von mir Informationen über das Wetter in den unterschiedlichen Jahreszeiten, damit eure Reise in die ewige Stadt unvergesslich wird.

Klima in Rom

Rom liegt in der gemäßigten Klimazone. Damit erwartet euch in der Hauptstadt Italiens mildes und sonniges Wetter. In den Sommermonaten Juli und August werden aufgrund des Schirokkos – ein heißer Wüstenwind aus Afrika, Temperaturen von über 30 Grad Celsius erreicht. Die niedrigsten Temperaturen in dieser Zeit liegen bei 18 bis 20 Grad. Das heiße Klima setzt sich mit im Durchschnitt 28 Grad Celsius im September fort. Mit 20 Grad erwarten euch im Oktober und November die milderen Monate des Jahres. Der Winter beginnt in Rom im Dezember und zieht sich bis in den Februar. Hier kann das Thermometer Temperaturen von vier bis sechs Grad erreichen. Mit im Schnitt neun Regentagen gehören die Wintermonate zu den Ungemütlichsten in Rom.

Klimatabelle für Rom

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 12 13 16 20 23 28 31 31 28 22 17 13
Min. Temperatur in °C 4  4 6 8 12  14 18 20 18 12 9 5
Sonnenstunden pro Tag  4  4  5 7 8 10  11 10  7  6  5 4
Regentage pro Monat  9 9 8 7  7 4  2 2 5 8 9  10

Die beste Reisezeit für Rom

Je nachdem welche Ansprüche ihr an euren Rom Urlaub stellt, gibt es unterschiedliche optimale Reisezeiten. Im goldenen Herbst könnt ihr bei sechs bis sieben Sonnenstunden pro Tag und milderen Temperaturen die Sehenswürdigkeiten der größten Stadt Italiens bewundern. Zwar steigen hier die Regentage auf fünf bis acht pro Monat an, aber sowohl die Preise für Unterkünfte als auch die Schlangen vor den Sehenswürdigkeiten, wie dem Kolosseum oder dem Petersdom, minimieren sich deutlich. Ab Mitte August haben die Römer Sommerferien. Ihr müsst in dieser Zeit damit rechnen, dass einige Hotels, Restaurants oder Geschäfte zu dieser Zeit geschlossen sind. Wenn ihr lieber bei milderen Temperaturen durch die Stadt flaniert, bieten sich für euch die Monate April und Mai an. Hier erwarten euch sieben bis acht Sonnenstunden pro Tag bei angenehmen 20-23 Grad Celsius. Bei durchschnittlichen sieben Regentagen in diesen Monaten, solltet ihr euren Regenschirm aber nie vergessen. Bei eurer Reiseplanung solltet ihr ebenfalls bedenken, dass zahlreiche Pilger zu den christlichen Feiertagen wie Ostern und Pfingsten nach Rom reisen. Trotz Nebensaison führt das zu steigenden Preisen und einer überlaufenen Stadt.

 

 

Beste Reisezeit Rom in der Monatsübersicht:

  • April: 20°C, 7h Sonne, 7 Regentage
  • Mai: 23°C, 8h Sonne, 7 Regentage
  • September: 28°C, 7h Sonne, 5 Regentage
  • Oktober: 22°C, 6h Sonne, 8 Regentage

beste reisezeit rom

Wetter in Rom im Sommer und Winter

Da jeder von euch unterschiedliche Ansprüche an seinen Urlaub in Rom stellt, gibt es nicht DIE optimale Reisezeit. Im Sommer erwarten euch Tage voller Sonnenschein, aber auch vollgestopfte Straßen und lange Schlangen vor den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Winter hingegen kann zwar nicht mit dem schönsten Wetter punkten, aber lockt mit günstigen Preisen und leeren Straßen. Jetzt liegt es an euch: Entscheidet selbst, wann sich die Ewige Stadt für euch von ihrer besten Seite zeigen soll.

Rom Wetter im Sommer

Im Hochsommer in den Monaten Juni, Juli und August ist es in Rom sehr heiß und trocken. Über 30 Grad Celsius sind zu dieser Zeit keine Seltenheit und auch die Besucheranzahl in der Stadt erreicht ihren Höhepunkt. Dafür erwarten euch zehn bis elf Sonnenstunden pro Tag und so gut wie keine Niederschläge. Es sind also die perfekten Temperaturen für ein leckeres hausgemachtes Eis aus Italien. Wer es etwas gemütlicher mag, sollte sich in einem der vielen Cafés niederlassen und das Dolce Vita in vollen Zügen genießen. In der Mittagszeit solltet ihr euch hauptsächlich im Schatten aufhalten, da die heißen und stickigen Temperaturen schnell unangenehm werden. Wollt ihr trotzdem die Stadt erkunden, empfehle ich euch eine leere Wasserflasche mitzunehmen. An vielen Brunnen in Rom habt ihr die Möglichkeit diese kostenlos mit frischem Wasser zu füllen. Warum eine Reise nach Rom im August eine ganz besondere Erfahrung ist, könnt ihr in meinem Reisemagazin nachlesen. Könnt ihr gut mit hohen Temperaturen in einer Großstadt und gleichzeitig mit großen Menschenmengen umgehen, bietet sich für euch eine Städtereise im Sommer an.

 

Rom Wetter in den Sommermonaten

  • Juni: 28°C, 10h Sonne, 4 Regentage
  • Juli: 31°C, 11h Sonne, 2 Regentage
  • August: 31°C, 10h Sonne, 2 Regentage

beste reisezeit rom

Sommer als beste Rom Reisezeit für Aktivitäten

Aktivitäten für Rom im Sommer gibt es viele. Damit ihr die Besten nicht verpasst, stelle ich euch im folgenden Abschnitt meine Favoriten vor. Mit nur zwei bis vier Regentagen pro Monat sind Juni, Juli und August die perfekte Zeit für Open-Air Veranstaltungen. Das hat auch die Stadt Rom erkannt und veranstaltet jede Menge Open-Air Konzerte an den unterschiedlichsten Orten. Ihr solltet bei eurem Besuch in Rom daher auf jeden Fall an einem Konzert in einem der vielen Foren oder Ausgrabungsstätten teilnehmen. Diese locken nicht nur mit einer einzigartigen Atmosphäre, sondern auch mit Künstlern aus ganz Italien. Mögt ihr es etwas ruhiger, kann ich euch die wunderschönen Sonnenauf- und -untergänge zur Sommerzeit empfehlen. Wenn die Sonne beispielsweise hinter dem Kolosseum verschwindet und alles in ein goldenes Licht taucht, lernt ihr die Schönheit der Ewigen Stadt nochmal von einer ganz anderen Seite kennen. Eine Aktivität die besonders Frauen entzückt, ist der jährliche Sommerschlussverkauf. Dieser beginnt im Juli und bietet euch die Möglichkeit, das ein oder andere It-Piece zum Schnäppchenpreis zu ergattern.

 

Aktivität im Sommer Beste Reisezeit
Open-Air Veranstaltungen Juni, Juli und August
Sonnenauf- und -untergänge Juni, Juli und August
Sommerschlussverkauf Juli und August

Mehr Rom Angebote

Rom Wetter im Winter

In den Wintermonaten November bis März erwarten euch in Rom etwas kühlere Temperaturen. Das Thermometer kann schon mal unter die zehn Grad Celsius Marke fallen. Zusätzlich fällt an bis zu zehn Tagen Regen. Dafür könnt ihr in dieser Zeit besonders günstig nach Rom reisen und euch die ein oder andere wunderschöne Unterkunft zu einem Schnäppchenpreis schnappen. Schaut dafür doch mal bei meinen täglichen Angeboten nach. Ein weiterer Vorteil der Winterzeit in Rom ist die festliche Vorweihnachtszeit. Ihr könnt die unterschiedlichsten Weihnachtsmärkte besuchen oder die aufwendig gestalteten Krippen bewundern. Seid ihr bereit den Regen zu akzeptieren, könnt ihr sogar im Winter eine wunderschöne Zeit in Rom verbringen.

Rom Wetter in den Wintermonaten

  • November: 17°C, 5h Sonne, 9 Regentage
  • Dezember: 13°C, 4h Sonne, 10 Regentage
  • Januar: 12°C, 4h Sonne, 9 Regentage
  • Februar: 13°C, 4h Sonne, 9 Regentage
  • März: 16°C, 5h Sonne, 8 Regentage

beste reisezeit rom

Winter als beste Rom Reisezeit für Aktivitäten

Eine der naheliegendsten Aktivitäten für Rom im Winter sind die verschiedenen Weihnachtsmärkte. Lasst euch von der wunderschönen Dekoration verzaubern oder genießt den Geruch von gebrannten Mandeln, der durch die Gässchen wabert. Ein weiteres Highlight für die Wintermonate ist das Feiern von Silvester in Rom. An diesem Abend könnt ihr erleben, wie die Stadt in die bunten Farben des Feuerwerks getaucht wird. Freut euch auf mehrgängige Silvestermenüs und eine ausgelassene Stimmung! Im Januar und Februar habt ihr die besten Chancen euch den Vatikan ohne Menschenmassen anzuschauen. Sogar bei Regen könnt ihr euch hier entspannt umsehen und die einzigartige Atmosphäre auf euch wirken lassen.

 

Aktivität im Winter Beste Reisezeit
Weihnachtsmärkte Dezember und Januar
Silvester 31. Dezember
Vatikan Januar und Februar

Mein Fazit zur besten Reisezeit für Rom

Die beste Reisezeit für Rom sind die Monate April, Mai, September und Oktober, die Monate zwischen den zwei Jahreszeiten Sommer und Winter also. Das gemäßigte Klima in Rom lässt jedoch ganzjährig einen Besuch zu. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Vorteile und ein bestimmtes Flair. Besonders der Hochsommer ist bei Touristen beliebt, die bei trockenem und heißen Wetter durch die Gässchen der Stadt flanieren. Zu dieser Zeit sind allerdings auch die Preise für Hotels extrem hoch und ihr müsst euch auf eine überlaufene Stadt gefasst machen. Im Frühling und Herbst könnt ihr dafür günstiger nach Rom reisen und habt manche Sehenswürdigkeiten möglicherweise für euch alleine. In der Nebensaison kann es aber vorkommen, dass manche Hotels und Geschäfte geschlossen haben oder ihr von einigen Regentagen überrascht werdet. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann auch bei regnerischem Wetter eine wunderschöne Zeit in Rom verbringen. Die einzigartige Kultur und die antiken Schätze sind unabhängig vom Wetter immer einen Besuch wert. Daher könnt ihr die Hauptstadt Italiens ganz nach euren Vorlieben zu jeder Jahreszeit bereisen.

 

Habt ihr Lust auf einen Rom Urlaub bekommen? Hier gibt’s die besten Deals!

 

Weitere Informationen zu Rom

 

Die besten Reisezeiten für weitere Reiseziele

Kommentare

Was sagst du dazu?