Die italienische Hauptstadt Rom ist ein echtes Highlight für Fans von Städtereisen. Die Metropole hat rund 3,3 Millionen Einwohner und bietet eine unglaubliche Auswahl an wirklich beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und Orten, die ihr unbedingt gesehen haben müsst. Also nichts wie hin!

Gerade weil es so viel zu entdecken gibt, habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, euch die wichtigsten Hotspots der Stadt kurz vorzustellen. Besonders detailliert wird diesmal der Part, in dem ich euch meine kulinarischen Geheimtipps zeige. Denn eines ist sicher, Italien müsst ihr mit allen Sinnen genießen. Ihr werdet zum Beispiel nicht drum herum kommen, mitten in einem typischen römischen Stau zu landen, der sich Tag für Tag durch die Straßen der Millionenstadt schiebt.

Rom Tipps

Anreise | Beliebte Sehenswürdigkeiten | Kulinarische Highlights | Roms Nachtleben

Auf nach Rom!

Kolosseum_Rom_224597398

Eure Anreise nach Rom

Die italienische Hauptstadt hat mehrere Flughäfen. Der Wichtigste ist der Flughafen Fiumicino. Wenn ihr hier landet, fahrt ihr am besten mit dem Leonardo Express Richtung Innenstadt. Der Zug braucht nur eine halbe Stunde bis zum Hauptbahnhof von Rom. Der zweite wichtige Flughafen der Stadt Rom-Ciampino ist etwa 15 Kilometer von der Innenstadt entfernt und wird vor allem von den üblichen Billigfluglinien frequentiert. Die Fahrt vom Flughafen ins Zentrum kostet mit den Terrravision-Bussen nur wenige Euro und dauert circa 45 Minuten. Natürlich könnt ihr euch am Flughafen auch einen Mietwagen nehmen, um noch flexibler zu sein. Denkt aber immer an den bereits erwähnten Stau, der schon fast typisch für Rom zu sein scheint!

Rom besichtigen – Die Highlights

Rom ist nicht einfach zu überblicken. Seid ihr erstmal angekommen, werdet ihr kaum wissen, was ihr zuerst besichtigen sollt. Am besten verschafft ihr euch vor der Reise einen Überblick über euer Stadtviertel und die Sehenswürdigkeiten, die ihr unbedingt besichtigen möchtet. Viele der beliebten Sehenswürdigkeiten sind tagsüber sehr überlaufen, daher empfehle ich euch, diese abends oder am frühen Morgen zu besichtigen, wenn die anderen Touristen nicht mehr oder noch nicht auf den Beinen sind. Besonders der prächtige Trevibrunnen, in dem täglich so viele Glücksmünzen landen, dass die Stadt 2013 sogar insgesamt über 1 Millionen Euro aus dem Brunnen fischte, und die Spanische Treppe sind tagsüber so überlaufen, dass ihr den Anblick manchmal gar nicht richtig genießen könnt. Gerade früh morgens habt ihr diese sehenswerten Orte aber nahezu für euch allein. Die berühmte Spanische Treppe ist zu jeder Zeit ein beliebter Treffpunkt, junge Menschen sitzen auf der 68 Meter langen Treppe, unterhalten sich, planen ihren Abend. Setzt euch doch ein wenig dazu und lasst euch ein paar Insidertipps geben!

Trevi_brunnen_Rom_63981013

Alle Sehenswürdigkeiten könnt ihr gut mit der Metro oder auch mit einem Leihfahrrad entdecken. Lasst euch nicht von den Horrorgeschichten über den katastrophalen Verkehr in der Metropole abschrecken. Die Römer entdecken gerade das Radfahren für sich und haben schon einige gute Fahrradwege geschaffen. Mit dem Fahrrad seid ihr flexibel und könnt auch die wunderschönen Strecken entlang des Flusses Tiber genießen. Hier könnt ihr dem Verkehr ganz entspannt entgehen.

Roma Pass:

Mit dem Roma Pass, der fast überall in der Stadt für ein oder mehrere Tage gekauft werden kann, sind die Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie der Eintritt in manche Sehenswürdigkeiten frei.

Wenn ihr euch zwischendurch ein wenig zurücklehnen möchtet, könnt ihr mit der Tram Nummer 19 die wichtigsten Highlights der Stadt abklappern und euch dabei gemütlich durchschaukeln lassen. Eine Fahrt kostet etwa 1,50€. Die Liste der weiteren Sehenswürdigkeiten ist lang und wenn ihr nur ein Wochenende Zeit habt, solltet ihr euch unbedingt ranhalten. Denn ihr könnt Rom natürlich nicht verlassen, ohne das sagenumwobene Kolosseum und das Forum Romanum zu besichtigen.

Roman ruins in Rome, Forum

Kauft ihr euch ein Ticket für das Kolosseum, gilt dieses übrigens gleichzeitig auch für das Forum Romanum und umgekehrt. Da die Schlangen vor dem Kolosseum erfahrungsgemäß länger sind, empfehle ich euch, beim Forum Romanum zu beginnen, da ihr danach mit dem bereits gelösten Ticket an der Schlange vorbeigehen könnt. Ich habe dem Kolosseum bereits einen eigenen Artikel in meinem Reisemagazin gewidmet, schaut doch mal vorbei!

Unbedingt ansehen solltet ihr euch außerdem auch den berühmten Vatikan. Für diesen habe ich folgenden Tipp für euch: Macht euch unbedingt auf den Weg zu der kleinen Aussichtsplattform, die sich rund um die Kuppel des Petersdoms windet. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr den Papst von dort aus beim Spaziergang beobachten. Werft zudem auf jeden Fall einen Blick in die Sixtinische Kapelle mit ihren berühmten Deckengemälden von Michelangelo, besonders das berühmte Gemälde „Die Erschaffung Adams“ wird euch umhauen. Aber passt auf, dass ihr keine Nackenstarre bekommt.

Vatikan_125398649

Rom ist einfach so reich an großartigen Attraktionen, dass die Aufzählung kaum ein Ende nimmt. Deshalb gibt es hier noch eine kleine Auswahl an weiteren beliebten Sehenswürdigkeiten in Rom, die es sich unbedingt zu besuchen lohnt, wenn ihr ein paar Tage Zeit mitbringt:

Rome First Person View iStock_000048238760_1200

Rom kulinarisch

Rom hat es mir kulinarisch besonders angetan. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Ich möchte euch die wichtigsten Anlaufstellen für Frühstück, Mittagessen und Abendessen zeigen, damit ihr auch ohne Verpflegung im Hotel lecker und günstig essen könnt. Wenn ihr gemeinsam mit den Römern frühstücken möchtet, dann solltet ihr das San Calisto aufsuchen, denn dort gibt es leckeres Frühstück zu moderaten Preisen. Aber ein Besuch lohnt sich auch gegen 18 Uhr, wenn die Römer Feierabend machen, denn dann gibt es hier auch Cocktails. In puncto Mittagessen hat sich die Gourmet-Mall Eataly für mich bewährt. Aus einer ehemaligen Bahnhofshalle ist eine große Verkaufshalle für gute, saubere und gerechte Lebensmittel aus der Region geworden. Auf insgesamt vier Etagen könnt ihr alle möglichen fantastischen Gerichte kaufen und auch dort verzehren. Geht einfach eurer Nase nach, die führt euch zu den leckersten Ständen.

Wenn man in Rom ist, sollte man sich außerdem unbedingt mindestens eine Pizza gönnen. Aber nicht an einem der typischen Touristen-Hotspots. Versucht stattdessen das La Vera Napoli (das echte Neapel). Hier gibt es klassische Pizzen für 5 bis 7€ und es wird zudem echter Büffel-Mozzarella verwendet. Die kleine Pizzeria liegt an der Via Muzio Scevola 47 und öffnet erst um 19 Uhr. Die perfekte Zeit für ein leckeres Abendessen. Echtes italienisches Eis müsst ihr natürlich auch probieren. Da habe ich selbstverständlich auch eine Empfehlung für euch. Das Eiscafé Cremeria Monteforte ist ein traditionsreiches Familiengeschäft, dessen selbstgemachte Eiscreme bereits viele Preise gewonnen hat. Probiert es aus, es ist herrlich!

Rom_173430884

Rom bei Nacht

In Rom beginnt der Abend mit dem ersten Sundowner. Einen besonderen Ausblick könnt ihr beim ersten Cocktail auf der Dachterrasse des Hotel Forum erleben. Wer den oscarprämierten Film „La Grande Bellezza“ gesehen hat, weiß genau, wie beeindruckend der nächtliche Blick auf die beleuchteten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist. Natürlich könnt ihr in einen der vielen Nachtclubs gehen, ich empfehle euch aber eher, euch in eine der vielen gemütlichen Bars im Viertel Trastevere zu setzen und euch vom Gemurmel der Italiener umwehen zu lassen. Vielleicht kommt ihr auch mit den Anwohnern in Kontakt. Es gibt nichts schöneres, als direkt mit den quirligen Italienern in Kontakt zu kommen und einige tolle Geschichten zu hören.

Lasst euch einfach durch die verwinkelten Gassen der Altstadt treiben und haltet die Augen nach besonderen Menschen und Orten offen. Wenn ihr die für euch wichtigen Sehenswürdigkeiten abgeklappert habt, werdet ihr merken, dass ihr die charmanten Ecken der Stadt vor allem beim einfachen Umherschlendern näher kennen lernt. Hierzu rate ich euch, das Jüdische Viertel näher in Augenschein zu nehmen. Hier könnt ihr das Dolce Vita so richtig genießen.

Rom_31326706

Auf nach Rom!

Also ich freue mich jedes Mal wieder auf die ewige Stadt Rom. Es gibt vieles zu entdecken und zu erleben. Lasst euch einfach durch diese bombastische Stadt mit großer Historie treiben und genießt das Flair! Einmal dort, werdet ihr garantiert immer wiederkehren wollen – schließlich ist es schier unmöglich, die Vielzahl an berühmten Attraktionen während eines einzigen Kurztrips abzuklappern. Hinzu kommen die vielen tollen Restaurants und Cafés, die man unbedingt besuchen sollte. La bella Italia hat eben jede Menge zu bieten, also nichts wie hin!