Wer sich fragt, ob sich eine Reise nach Rom auch im Sommer lohnt, darf sich jetzt über 5 Gründe freuen, warum die Ewige Stadt in den Sommermonaten unbedingt eine Reise wert ist.

Rom ist im Sommer trotz hoher Temperaturen definitiv eine Reise wert. Vor allem im August geht es in der Ewigen Stadt weniger rummelig zu. In diesem Monat fahren viele Römer traditionell in die Ferien. Chiuso per ferie, wegen Ferien geschlossen, ist dann vielerorts zu lesen, denn viele Betriebe nehmen sich ihre wohlverdiente Auszeit. Auch die Touristenströme bleiben in den heißen Monaten eher aus. Warum ihr diese Gelegenheit unbedingt nutzen und Rom im Sommer entdecken solltet, lest ihr in diesem Artikel.

5 Gründe für Rom im Sommer

1. Keine Touristenmassen

2. Zeit zum Shoppen | 3. Tolle Ausflugsziele

4. Der Strand ist nah | 5. Festivals am Tiber

Rom Angebote

Sehenswerte Orte in Rom entdecken

Rom ist in der Regel eine eher chaotische Stadt. Da aber die meisten Menschen in Rom im August in die Ferien fahren, herrscht deutlich weniger Verkehr auf den Straßen und auch in den urigen Gassen.

Der Hitze entgehen:

Nutzt den Vormittag und Abend für ausgiebiges Sightseeing und Flanieren, um nicht in die Mittagshitze zu geraten.

Nehmt euch also die Zeit, spaziert zu Fuß durch die wunderschöne Stadt und entdeckt ein paar eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten in Rom. Tolle Bauwerke, großzügige Plätze und kleine Gassen erwarten euch an jeder Ecke. Vergesst also nicht, eure Kamera einzupacken! Besonders im Sommer hat Rom einen ganz besonderen Glanz, wenn die Sonne vom Himmel scheint und die bunte Blüte des Frühlings langsam den gelb-goldenen Spätsommerfarben weicht. Damit euch die Entscheidung leichter fällt, was ihr euch gerne anschauen möchtet, habe ich euch direkt einige Tickets verlinkt.

Shopping im Sommerschlussverkauf

Die Boutiquen und Läden haben im August und September großen Sommerschlussverkauf. Anders als in den kleineren römischen Vororten habt ihr in der Innenstadt von Rom die Chance, echte Schnäppchen zu ergattern. In bekannten Shoppingstraßen wie der Via del Corso haben weitaus mehr Geschäfte geöffnet als etwas außerhalb des Stadtzentrums. Das liegt vor allem daran, dass trotz Hochsommer einige Touristen in die Stadt kommen und die meisten von ihnen richtig in Shoppinglaune sind. Hier ist also für die Händler zu jeder Jahreszeit ein gutes Geschäft zu erwarten. Ein schicker Sommerhut oder ein paar luftige Schühchen aus dem Sommerschlussverkauf erinnern euch noch lange an euren Städtetrip ins sommerliche Rom.

Fahrrad in Rom in Italien

Ausflug zur Via Appia Antica

Mein ultimativer Ausflugstipp wird vielleicht ein wenig anstrengend, doch der Weg lohnt sich allemal. Startet mit einem typisch italienischen Frühstück in den Tag: ein Espresso und ein süßes Gebäckteilchen – herrlich! Packt ein paar Leckereien für den Tag ein und los geht’s.

Inmitten der Ruinen könnt ihr ein Picknick machen

Schwingt euch gestärkt auf euer Rad und fahrt Richtung der alten Römerstraße Via Appia Antica. Inmitten der Ruinen könnt ihr ein Picknick machen und euch unter einem Baum eine Pause gönnen. Es gibt einige Restaurants auf dem Weg, vielleicht habt ihr Glück und eines ist geöffnet. Hier könnt ihr gut in die römische Geschichte eintauchen – ihr werdet erstaunt sein, wie fortschrittlich die Ideen der Straßenplaner zu der Zeit schon waren.

Via Appia Antica in Rom

Ein kühler Kopf zur Mittagshitze

Ich rate euch, unbedingt in den Mittagsstunden die Hitze zu meiden und euch im Schatten aufzuhalten. Kauft euch ein Eis und beobachtet das Treiben oder nutzt die Zeit, um die klimatisierten Museen zu besuchen: die berühmten Vatikanischen Museen, das Kunstmuseum Galleria Borghese oder das Kapitolinische Museum – an Galerien, Ausstellungen und Kunstsammlungen mangelt es in Rom definitiv nicht.

Rom im Sommer

Der August ist in Rom mit Tagestemperaturen von 28-30°C der wärmste Monat.

Wenn es euch in der Stadt dann doch zu heiß wird und ihr eine Erfrischung braucht, fahrt doch einfach ans Meer. Nur 30 Minuten Bahnfahrt sind es bis nach Fiumicino. Hier liegt auch der Flughafen von Rom. Lasst euch die Küstenluft um die Nase wehen, schnappt euch ein Fahrrad, radelt zum Strand und macht euch einen schönen Tag am Meer.

Guru Tipp: Vergesst nicht, Sonnencreme, Kopfschutz und eine Sonnenbrille einzupacken sowie über den Tag verteilt genügend Wasser zu trinken. Die Sonne ist nicht zu unterschätzen.

Drei Freunde auf dem Rad in Rom

Ruhe am Tiber genießen

Rom liegt an einem Fluss. Egal zu welcher Tageszeit, am Flussufer habt ihr eure Ruhe. Die Radwege entlang des Tiber sind oft menschenleer, vor allem im August. Nutzt die Chance und verbringt am schattigen Ufer eine entspannte Zeit beim Spazieren oder Picknicken. Die habt ihr euch nach dem Sightseeing und Shopping definitiv verdient! Im Sommer findet entlang des Tiber außerdem eine ganz besondere Veranstaltung statt: Das Festival Lungo Il Tevere könnt ihr noch bis Anfang September besuchen. Unweit des Inviertels Trastevere finden noch den gesamten August direkt am Tiber allerlei musikalische Veranstaltungen statt, Restaurants und Bars laden zum Genießen und bunte Stände zum Bummeln und Shoppen ein – der perfekte Abschluss eines Tages im sommerlichen Rom!

Fluss Tiber in Rom im Sommer
Foto: Manamana/Shutterstock.com

Entdeckt Italiens Hauptstadt im Sommer

Wenn ihr kein Problem mit den hohen Temperaturen habt, ist Rom im Sommer perfekt für euch: Setzt euch einen Sonnenhut auf und genießt die Ewige Stadt außerhalb der touristischen Hochsaison. In meinem Reisemagazin bekommt ihr noch weitere Inspiration für Rom und andere Städte in Italien. Seid spontan und plant schnell euren Städtetrip, um die Ewige Stadt noch diesen Sommer zu besuchen! Bei mir bekommt ihr tolle Angebote für eure sommerliche Reise nach Rom:

Erfahrt mehr über Rom