Beste Reisezeit Madeira

Klima auf Madeira

Madeira, die bezaubernde portugiesische Insel im Atlantischen Ozean beschert euch das ganze Jahr über milde Temperaturen. In den kältesten Monaten Januar und Februar erwarten euch durchschnittliche Tagestemperaturen entlang der 19 Grad Celsius. Im August und September steigt das Thermometer auf durchschnittlich 26 Grad Celsius. Die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht liegen bei etwa drei Grad Celsius. Die Wetterverhältnisse werden im Sommer durch den Nordostpassat beeinflusst und im Winter durch den Westwindgürtel. Der im Nordosten vor der Küste Portugals entstehende Wind bringt Niederschläge mit sich. Er sorgt für hohe Wellen an der Nordküste und unbeständiges Wetter an der östlichen Seite Madeiras. Dieses tritt besonders morgens auf. Aufgrund der Winde und der Höhenunterschiede von bis zu 1.900 Metern gibt es eine Wetterschneide zwischen dem Norden und Süden Madeiras. Meteorologen nennen dieses unterschiedliche Wetter in den verschiedenen Höhenlagen Mesoklima. Im Norden Madeiras regnet es häufiger, während der Süden subtropisch warm ist. Schaut euch die durchschnittlich gemessenen Temperaturen auf der portugiesischen Insel in der Klimatabelle an und erfahrt, wann die beste Reisezeit für Madeira ist! Ich erkläre euch, in welchen Monaten sich ein Badeurlaub auf Madeira am besten eignet und zu welcher Jahreszeit sich ein Aktivurlaub für Wanderer lohnt.

Klimatabelle für Madeira

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 19 19 20 21 22 23 25 26 25 24 22 20
Min. Temperatur in °C 13 13 13 14 15 17 18 19 20 18 16 15
Sonnenstunden pro Tag 4 6 8 9 10 10 10 10 8 7 6 5
Wassertemperatur in °C 18 17 17 18 18 20 21 22 23 22 20 19
Regentage pro Monat 6 5 4 3 0 0 0 0 0 4 5 7

Übersicht

Die beste Reisezeit für Madeira

Die beste Reisezeit für Madeira sind die Monate April bis Oktober. Milde bis warme Temperaturen zwischen 21 und 26 Grad Celsius erwarten euch in der Sommersaison Madeiras. Es gibt einen sehr geringen Niederschlag und ihr könnt euch auf durchschnittlich zehn Sonnenstunden am Tag in den Monaten Mai bis August freuen.

Die besten Reisemonate für Madeira auf einen Blick:

  • April: 21°C, 9h Sonne, 18°C Wassertemp., 3 Regentage
  • Mai: 22°C, 10h Sonne, 18°C Wassertemp., 0 Regentage
  • Juni: 23°C, 10h Sonne, 20°C Wassertemp., 0 Regentage
  • Juli: 25°C, 10h Sonne, 21°C Wassertemp., 0 Regentage
  • August: 26°C, 10h Sonne, 22°C Wassertemp., 0 Regentage
  • September: 25°C, 8h Sonne, 23°C Wassertemp., 0 Regentage
  • Oktober: 24°C, 7h Sonne, 22°C Wassertemp., 4 Regentage

Die Wassertemperatur des Atlantischen Ozeans ist mit durchschnittlich 18 bis 22 Grad Celsius auch in den Sommermonaten relativ frisch. Einige lieben die Abkühlung im Meer, andere ziehen eine Wandertour dem Strandbesuch vor. Generell gilt: Wer sich für einen Madeira Urlaub entscheidet, besucht die Insel nicht nur für einen entspannten Badeurlaub. Madeira ist besonders bei Naturliebhabern und Wanderern ein beliebtes Urlaubsziel. Entspannung am Strand nach kilometerlangen Wanderungen darf im Urlaub aber gerne dabei sein. Deshalb zeige ich euch im Folgenden, wann die beste Reisezeit für einen Strandurlaub auf Madeira ist und zu welcher Jahreszeit ihr die besten Wetterbedingungen für besondere Wanderungen durch die einzigartige Landschaft habt. In den Wintermonaten November bis März ist Regenzeit auf Madeira. Fünf bis sieben Regentage pro Monat und durchschnittlich fünf bis sechs Sonnenstunden am Tag ermöglichen auch in den Wintermonaten einen schönen Urlaub auf Madeira. Der besondere Vorzug der Nebensaison sind die Preise für Hotels, Flüge und Pauschalreisen. Außerdem könnt ihr im Winter die Insel gefühlt ganz für euch allein haben. Wer in seinem Urlaub gerne die Ruhe und Abgeschiedenheit genießt, ist in der Winterzeit auf Madeira am besten aufgehoben.

Beste Reisezeit für einen Strandurlaub auf Madeira

Obwohl Madeira nicht die erste Insel ist, die einem in den Sinn kommt, wenn es um einen entspannten Strandurlaub geht, so hat die portugiesische Schönheit doch einige teils künstlich errichtete Strandabschnitte und Buchten, an denen ihr jede Menge Badespaß im Meer haben könnt. Dazu gehören die verschiedenen Strände in der Hauptstadt Funchal und der wohl beliebteste Strand Madeiras: Prainha. Bei gutem Wetter ist auch der Strand bei Porto da Cruz ein Highlight. Abgelegen vom Tourismus könnt ihr am Praia de Laje bei Seixal an der Nordküste einen schönen Strandurlaub verbringen. Habt ihr euch für einen Urlaub auf Madeira entschieden, solltet ihr auch einen Tagesausflug zur Nachbarinsel Porto Santo machen. Hier könnt ihr am Kilometer langen, hellen Sandstrand einen entspannten Badeurlaub verbringen. Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub auf Madeira ist in den Sommermonaten Juli, August, September und Oktober. Bei durchschnittlich 24 bis 26 Grad Celsius könnt ihr den puren Sonnenschein genießen und wunderbar entspannen.

Beste Reisezeit zum Wandern und Erkunden der Insel

Besonders bekannt ist Madeira als Paradies für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Mit ihren kilometerlangen Wanderwegen entlang der künstlichen Wasserkanäle (Levadas) besonders im Norden der Insel bietet sie tolle Möglichkeiten für einen Aktivurlaub. Zu den beliebtesten Reisezielen für Wanderer gehört das Weltnaturerbe der UNESCO, die Gegend zwischen Porto da Cruz und Santana im Norden. Ein besonderes Highlight stellt auch die Bergwanderroute zwischen dem dritthöchsten Gipfel Pico do Arieiro und dem höchsten Berg Pico Ruivo dar. Die Wanderer starten ihre Bergtour morgens, da es nachmittags wolkig werden kann. Die beste Reisezeit für einen Wanderurlaub auf Madeira ist der Frühling. Zwischen Mitte April und Mitte Juni habt ihr die perfekten Wetterbedingungen für euren Wanderspaß. Trockenes Wetter, eine angenehme Luft und nicht zu heiße Temperaturen sind die beste Voraussetzung für eure kilometerlangen Spaziergänge.

Wetter auf Madeira – Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Das Wetter auf Madeira ist ganzjährig mild. Es gibt nur wenig bis keine Regenschauer und ihr könnt euch auf Tagestemperaturen entlang der 20 bis 25 Grad freuen. Das Mesoklima führt dazu, dass in den verschiedenen Höhenlagen der Insel zur selben Zeit unterschiedliche Wetterbedingungen herrschen. Nicht selten kommt es vor, dass im Süden praller Sonnenschein ist, während es im Norden regnet. Die Temperaturen schwanken aber nur mäßig. Im Frühjahr erwartet euch ein stetiger Wechsel zwischen Sonne und Regen, der das Wachstum der verschiedenartigen Pflanzen fördert und zu einer seltenen Vegetation führt. Durchschnittstemperaturen im Frühling sind 20 bis 22 Grad Celsius am Tag und etwa 14 Grad in der Nacht. Im Sommer fallen die Temperaturen selten auf unter 20 Grad. Bei rund zehn Sonnenstunden am Tag könnt ihr euch über puren Sonnenschein mit sehr wenig bis gar keinen Niederschlag freuen. Wie gewöhnlich für Europa, sinken mit dem Einzug der Herbstzeit auch auf Madeira die Temperaturen allmählich. Ab Ende Oktober regnet es öfter und in der Nacht wird es bei 16 bis 18 Grad etwas kühler. Im Vergleich zu Deutschland ist es auf Madeira im Herbst und im Winter bei Durchschnittstemperaturen von 20 Grad Celsius am Tag wärmer. Die kältesten Monate mit den wenigsten Sonnenstunden pro Tag sind der Januar und der Februar. Hier werden Tiefstwerte von 13 Grad in der Nacht gemessen.

Mein Fazit zur besten Reisezeit für Madeira

Das Klima auf Madeira ist das ganze Jahr über mild und relativ trocken. Mit monatlich nur vier bis sieben Regentagen in der Regenzeit, ist die portugiesische Insel auch in der Nebensaison gut für einen Urlaub geeignet. Die beste Reisezeit für Madeira ist jedoch in den Monaten April bis Oktober. In der Hauptsaison herrschen warme Temperaturen entlang der 21 bis 26 Grad Celsius und es gibt einen sehr geringen Niederschlag. Wollt ihr in eurem Madeira Urlaub am Strand baden, eignen sich die Sommermonate Juli bis Oktober am besten. Zum Wandern ist der Frühling die beste Jahreszeit. Zwischen Mitte April und Mitte Juni herrschen besonders im Norden Madeiras die besten Wetterbedingungen für einen Wanderurlaub. Da es zwei Klimazonen auf der Insel gibt, lohnt es sich, einen Mietwagen in seinem Madeira Urlaub zu mieten. So könnt ihr zu jeder Jahreszeit wunderschöne Reisen auf Madeira haben. Regnet es im Norden, fahrt ihr einfach in den Süden runter oder umgekehrt. Die Inselgröße von nur 22 Kilometern Breite und 57 Kilometern Länge lässt es zu, die gesamte Insel zu erkunden. Erfahrt in meinen Madeira Tipps im Reisemagazin, was es zu entdecken gibt und findet in den Angeboten den besten Deal für euren Urlaub!

 

Weitere Informationen zu Madeira und passende Deals

 

Die besten Reisezeiten für weitere Reiseziele