Costa Smeralda – dieser Name verspricht Luxus pur! Im wohlhabenden Norden Sardiniens gelegen, strotzt der Küstenort nur so vor Glamour und Eleganz. Yachten, Promis & Co. – ich verrate euch, was die Costa Smeralda so einzigartig macht!

Italien hat sich mittlerweile überall als Top Urlaubsziel verankert. Ab nach Bella Italia, dem Alltag den Rücken kehren und einige Tage nach dem Motto „Carpe Diem“ leben. Die italienische Insel Sardinien mausert sich vor allem für Sonnenanbeter und Strandfanatiker zu einem absoluten Hotspot Italiens – und das vollkommen zurecht! Wenn es euch für den nächsten Urlaub auf die Mittelmeerinsel verschlägt, dann dürft ihr neben vielen anderen Sardinien Tipps auch die Costa Smeralda nicht vernachlässigen. Ein Trip in den Norden lohnt sich nämlich allemal. Wieso? 5 Gründe für die Costa Smeralda verrate ich euch im Folgenden.

Das hat die Costa Smeralda zu bieten:

Die Traumstrände der Costa Smeralda | Promi Alarm! | Die schönsten Airbnbs

Porto Cervo | Der Hafen: Ein Yachtparadies

world famous Costa Smeralda sign

Traumhafte Strände

Natürlich! Wer kennt nicht die wunderschönen Bilder von malerischen Buchten, weißem feinen Sand neben türkisfarbenem Wasser? Dieser Traum von Urlaubsort wird mit einem Abstecher an die Costa Smeralda zur Realität. Nicht umsonst wurde der Küstenort nach der beeindruckenden Farbe des Smaragdes (=Smeralda) benannt – dieser Anblick hinterlässt schließlich seine Spuren. Noch heute vergisst man ein (Sonnen-)Bad an dem schönsten Ort Sardiniens nicht so schnell. Die Costa Smeralda ist das Postkarten-Sardinien! Persönlicher Lieblingsstrand: Rena Bianca.

Villasimius_Sardinien_202628887

Promi Alarm!

Im Vergleich zu anderen Orten Italiens, gehört der Norden Sardiniens zu einer sehr wohlhabenden Gegend. Daher ist die Costa Smeralda auch als die Küste der Schönen und Reichen bekannt, da sich an den wunderschönen Stränden auch mal die ein oder anderen Jetsetter, Stars und Sternchen niederlassen, um einige Tage Sonne zu tanken. Hier ist die Wahrscheinlichkeit also gar nicht mal so klein, euren Lieblingsstar beim Spaziergang am Strand zu treffen. Nicht selten wurde zum Beispiel Elton John gesichtet, der auch gerne mal herzlich zurück winkt.

Spargi Plage in Sardinia

Die schönsten Airbnbs

Während die Läden und Bars aufgrund ihrer Qualität und des wohlhabenden Publikums schon mal die Preise hochschrauben, reichen Airbnb’s helfende Hände zum Glück bis an das Paradies in Sardinien. So kriegt ihr schon für wenig Geld eine Privatunterkunft, die oftmals direkt am Strand gelegen ist. Im Vergleich zu Hotelzimmern, könnt ihr bei diesen Privatunterkünften in das Leben der Sardinier hineinschnuppern und auf deren Stil und Lebensart eingestimmt werden. Perfekt für alle, die etwas mehr Nähe und Authentizität im Urlaub fern vom Tourismus wollen!

Airbnb Costa Smeralda
Foto: airbnb

Porto Cervo

Das Schmuckstück der Costa Smeralda befindet sich in ihrem Zentrum. Porto Cervo zeichnet sich als der touristische Urlaubsort aus: Ausgestattet mit einem Flair voller Glamour und Exklusivität kann man hier gemütlich durch die Stadtmitte schlendern, nach Designerstücken Ausschau halten und nicht zuletzt den Überschuss an Luxus auf sich einwirken lassen. Vielleicht kann und will sich nicht jeder die kostspieligen Juwelen und edlen Stoffe großer Namen leisten, für einen kleinen Ausflug in eine Welt, in der Geld anscheinend keine Rolle (oder die einzige) spielt, eignet sich Porto Cervo aber allemal. Nach der kleinen Tour lässt es sich in den Restaurants sehr lecker essen und im Anschluss kann man dann in einer Bar oder einem modernen Nachtclub den Abend ausklingen lassen. Wunderschön ist die Gegend allemal!

window in Porto Rotondo

Porto Cervo Marina – der Hafen der Costa Smeralda

Passend zu seinem Ruf und dem restlichen Glamour-Image: Yachten. Yachten wohin das Auge reicht. Eine schöner, prunkvoller und teurer als die andere, reihen sich die Statussymbole am Hafen von Porto Cervo. Ich kann jetzt noch so überschwänglich von den Yachten schwärmen, ihr werdet trotzdem über die Luxusgiganten erstaunt sein, mit denen die Besitzer an dem wunderschönen Hafen von Porto Cervo ihr Revier markieren. Natürlich legen hier auch Segelschiffe und kleinere Boote an. Vielleicht habt ihr sogar so viel Glück und es findet genau zu eurer Urlaubszeit eine Segelregatta oder ein Coup statt – dann gesellt ihr euch zu den anderen Besuchern und genießt die Show. Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid und den Hafen besichtigen wollt, dann habe ich eine gute Nachricht für euch: Ihr könnt direkt dort parken und braucht so nicht blind an einem fremden Ort umherirren.

Poltu Quatu in Costa Smeralda

Lust auf Sardinien?

Wenn diese Bilder nicht überzeugend genug sind, dann seid ihr wohl ein hoffnungsloser Fall. ;-) Jetzt mal im Ernst – bei diesem Anblick wird man doch schwach, oder? Neben eurem Trip an der Costa Smeralda dürft ihr euch die anderen traumhaften Hotspots in Sardinien natürlich auch nicht entgehen lassen. Wie immer freue ich mich auf Postkarten und Geheimtipps!