Es reiht sich eine prunkvolles Gebäude ans nächste – Palermo weiß in puncto Sightseeing besser als jede andere Stadt zu überzeugen. Während ich euch Palermo Tipps für Anfänger präsentiere, sprechen die Bilder bereits für sich..

Bereits vor einiger Zeit habe ich euch von Sizilien vorgeschwärmt und euch einen Urlaub in dieser traumhaften italienischen Region schmackhaft gemacht. Herrliche Temperaturen und die Dauer der ewigen Sonnenstrahlen taufen Sizilien zurecht auf den Namen Sonneninsel und treiben Einheimischen sowie Touristen pure Schweißperlen auf die Stirn. Wer sich in Italien zuhause fühlt und gerne mehr über Land und Kultur erfahren möchte, der sollte unbedingt ein wenig Zeit mitbringen und die Hauptstadt Siziliens, Palermo, besuchen. Berühmt berüchtigt für historisch architektonische Bauwerke verzaubert sie vor allem all jene, die sich an Kirchen, Schlössern und anderen Wahrzeichen nicht satt sehen können. Nicht zuletzt sorgt aber auch die direkte Küstenlage für einen abwechslungsreichen Urlaub, in dem Sightseeing und Entspannung nicht besser vereint werden könnten. Höchste Zeit also, euch Palermo Tipps mit auf den Weg zu geben!

Palermo Tipps für Anfänger

Sehenswürdigkeiten | Shopping | Wunderschöne Strände

Palermo Tipps Italien Sizilien

Angenommen, ihr seid zum ersten Mal in der italienischen Stadt und möchtet so viel wie möglich sehen und bestaunen. Dann kommen die klassischen Sehenswürdigkeiten wie gerufen, denn so lernt ihr das wahre Gesicht der Stadt kennen. Zudem liegen sie alle dicht beieinander, sodass ihr euch nach Herzenslust alles anschauen könnt. Begeistert euch die Vorstellung, an den Hotspots auf rege Menschenmassen zu stoßen eher weniger, dann lege ich euch die Wintermonate für einen Besuch in Palermo ans Herz. Zu diesen Monaten ist das Klima in der Stadt einerseits sehr angenehm mild, andererseits strömen nicht unzählige Touristen auf ein und dasselbe Bauwerk zu. Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, was meint ihr?

Kathedrale Maria Santissima Assunta
Das Herzstück einer jeden Stadt ist bekanntlich ihr Wahrzeichen. So repräsentiert auch in diesem Falle die Kathedrale Maria Santissima Assunta die aufregende Stadt Palermo. Erbaut wurde sie bereits im 12. Jahrhundert und verzaubert auch heute noch tagtäglich eine große Anzahl an Menschen. Sowohl Einheimische als auch Touristen kommen in Scharen an diesen Platz, denn in dieser Kirche werden auch heute noch sämtliche religiöse Zeremonien abgehalten. Schaut euch nur mal diese Bilder an – ist das nicht eine atemberaubende Kulisse normannisch-arabischen Stils?

Palermo Tipps Italien Sizilien

Teatro Massimo
Von ebenfalls prächtiger Erscheinung ist das Teatro Massimo. Während Erstbesucher bereits vom Anblick dieses Gebäudes beeindruckt sind, ist es vor allem die Geschichte, die den Einheimischen in Erinnerung bleibt. Zu Füßen liegt euch nämlich das größte Opernhaus des Landes, das auf eine tragische Vergangenheit zurückblicken kann. Obwohl es Sizilien eine lange Zeit wirtschaftlich sehr gut ging, lag jahrelang ein dunkler Schatten der Mafia über der Stadt. Während das Teatro einst mit seiner Größe den Wohlstand der Stadt widerspiegeln sollte, musste es im Jahre 1974 aufgrund von nicht tragbaren Restaurierungskosten geschlossen werden. Erst als der Bürgermeister Leoluca Orlando sein Amt antrat und Palermo wieder wirtschaftlichen Erfolg erzielte, konnte auch das Teatro Massimo in neuem Glanz erstrahlen. Seither verbildlicht es sowohl den Verfall als auch die Wiedergeburt der sizilianischen Hauptstadt.

Palermo Tpps Italien Sizilien

Palazzo Reale
Gelangt ihr zum Palazzo Reale, gerne auch Normannenpalast genannt, werdet ihr langsam erkennen, dass prunkvolle Bauten charakteristisch für Palermo sind. Schon beim Anblick aus weiter Ferne mag man das Ausmaß dieses Bauwerks erahnen. Doch während die riesige Kuppel und zahlreiche Türme den Palast zieren, wird die gewaltige Wucht des Gebäudes dem Betrachter doch erst aus der Nähe bewusst. Kein Wunder, dass der Palazzo Reale mit seinen ihn umrandenden Palmen als beliebtes Fotomotiv gilt. Dennoch solltet ihr auch unbedingt einen Blick ins Innere werfen: Goldene Mosaike und der prunkvolle „Saal der Winde“ werden euch garantiert umhauen.

Teatro Politeama
Habt ihr euch nach den ersten Hotspots noch nicht an der grandiosen Architektur satt gesehen, dann dürft ihr gespannt auf das Teatro Politeama sein. Bereits der Eingang wird von einem Triumphbogen geziert, der Rest dieses prächtigen Bauwerks ist rondellförmig angelegt. Ich glaube, es ist langsam an der Zeit, die Bilder für sich sprechen zu lassen:

Palermo Tipps Italien Sizilien

Quattro Canti
Last but not least sorgen die Quattro Canti für Verwunderung. Gemeint ist ein achteckiger Platz inmitten der Stadt, der von vier Palästen eingerahmt ist. Auf den ersten Blick scheinen all diese Paläste gleich auszusehen und mit identischen Repliken geschmückt zu sein: Springbrunnen, Statue, Wappen und Säulen finden sich in allen Blickrichtungen. Doch schaut ihr einmal genauer hin, werdet ihr erkennen, dass allein der Brunnen eines jeden Palastes unterschiedliche Jahreszeiten repräsentiert. Auch die Statuen verkörpern bei genauer Betrachtung nicht ein und dieselbe Person, sondern Spaniens verschiedene Könige sowie Schutzheilige der italienischen Stadt.

Palermo Tipps Italien Sizilien

Flaniermeilen in Palermo

Hand aufs Herz, wir befinden uns in Italien, dem Land, in dem Mode groß geschrieben wird. Auch in Palermo scheint das Shoppen kein fremdes Hobby zu sein, denn die Via Roma hat als bekannteste Shoppingmeile der Stadt einiges zu bieten. Auch das Kaufhaus LA Rinascente hat sich einen Namen gemacht, nicht zuletzt wahrscheinlich aber auch aufgrund der gemütlichen Bar, die sich auf der Dachterrasse des Gebäudes befindet. Doch nicht nur Boutiquen und Souvenirläden sollten eure Aufmerksamkeit bekommen, sondern auch der traditionelle Markt Viucciria. Denn ihr wisst ja, die Italiener lieben es zu feilschen und euch in kleine Plaudereien zu verwickeln, also wollen wir ihnen diesen Gefallen nicht abschlagen, oder was meint ihr?

Palermo Tipps Markt Sizilien
Foto: YuliaGrigoryeva/Shutterstock.com

1500 Kilometer Küstenlänge empfangen euch

Die anfangs erwähnten Strände an der Küste will ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Sage und schreibe 1500 Kilometer Küstenlänge schlängeln sich um Palermo herum und haben so einiges zu bieten. Nicht nur mein absoluter Favorit, sondern auch der offiziell schönste Strand ist und bleibt Mondello, der rund 20 Kilometer von Palermo entfernt liegt. Puderzucker-weiße Sandstrände und glasklares Wasser legen sich zu Füßen des Monte Pellegrino und zaubern eine atemberaubend schöne Atmosphäre. Aber auch die Isola delle femmine sowie Cefalù wissen mit ihren eigenen Reizen zu überzeugen. Während Isola delle femmine mit einer schönen Vegetation trumpft, besticht Ceflù mit seiner Flanier-Promenade und den hübsch anzuschauenden, bunten Häuschen am Wegesrand.

Palermo Tipps Italien Sizilien Strand
Foto: iStockphoto.com/master2

Dass sich meine Palermo Tipps überwiegend auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt stützen, ist kein Zufall. Die Stadt ist tatsächlich mit atemberaubenden Bauten übersät, die allesamt charakteristisch das Stadtbild widerspiegeln. Aber genau diese Kombination aus Sightseeing und malerischen Stränden macht einen Besuch Palermos so perfekt. Lange Wochenenden sind beinahe prädestiniert für eine Städtereise hierher.