Die Toskana ist berühmt für ihre reizvollen Städte, die umgeben sind von prächtigen Olivenhainen und Weinbergen und nur so strotzen vor lauter Sehenswürdigkeiten. Eine dieser Städte ist Siena – ein geschichtsträchtiger Ort mit einer entzückenden Altstadt. Erfahrt in meinen Siena Tipps, wieso ihr das Herzstück der Toskana unbedingt besuchen solltet.

Bei einer Reise in die italienische Region Toskana darf ein Besuch der prachtvollen Stadt Siena auf keinen Fall fehlen. Viel zu schön sind all die Sehenswürdigkeiten, die es hier zu bewundern gibt, ganz zu schweigen von der Lage, eingebettet in eine malerische Hügellandschaft, und dem lebensfrohen italienischen Temperament, das man hier zu spüren bekommt. Ein Aufenthalt in Siena beschert euch mit jeder Menge Kunst, Kultur und Geschichte – Impressionen, die ihr so schnell nicht vergessen werdet.

Siena Tipps

Kennenlernen | Besichtigen | Erleben

Macht euch selbst ein Bild!

Tuscany Country Scenic Landscape of Vineyard and Hill Town Siena Italy iStock_000075361613_Large-2

Siena stellt sich vor

Erreichen kann man die 55.000 Einwohner große Stadt bisher nur über Charterflüge, der nächstgelegene Flughafen ist jener in Florenz, rund 100 Kilometer von Siena entfernt. Wollt ihr also eine kleine Rundreise durch die wunderschöne Toskana unternehmen, beispielsweise mit einem Mietwagen, so bietet es sich an, erst Florenz und im Anschluss Siena zu besuchen. Allein die Ausblicke unterwegs machen die Anreise mit einem Auto absolut lohnenswert, da man so bereits erste Eindrücke der bezaubernden umliegenden Landschaft bekommen kann. Beachtet aber bitte, dass die Altstadt Sienas für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist, die meisten Parkplätze findet ihr rund um die Altstadt verteilt.

Sobald ihr in Siena angekommen seid, euren Wagen abgestellt und es euch in eurer Unterkunft bequem gemacht habt, solltet ihr euch schleunigst auf den Weg machen, um so viel wie möglich von Siena zu sehen. Bringt am besten ein paar Tage Zeit mit, die toskanische Stadt, die während des Mittelalters übrigens eine der mächtigsten Städte Mittelitaliens war, hat nämlich jede Menge zu bieten. Es sind vor allem die prächtigen Plätze, die großartigen Bauwerke, aber auch die vielen kulturellen Highlights, die Siena zu einem der beliebtesten touristischen Anziehungspunkte der Toskana machen.

Aerial view of Siena

Ein Spaziergang durch diese geschichtsträchtige Stadt

Wer einmal in Siena ist, wird gleich mit dem mittelalterlichen Flair vertraut gemacht, das in der ganzen Stadt zu spüren ist. Allein die Altstadt Sienas, die geschmückt ist mit vielen historischen Bauwerken, ist absolut sehenswert, seit 1995 gehört sie zum UNESCO-Welterbe. Doch seht selbst, was ihr bei einem Spaziergang durch diese schöne Stadt alles zu sehen bekommt.

Piazza del Campo & Dom von Siena
Angefangen bei der berühmten muschelförmigen Piazza del Campo, dem Mittelpunkt des öffentlichen Lebens in Siena und dem bedeutendsten Platz der Stadt, ist bei einem Stadtrundgang der beliebteste Anlaufpunkt der imposante Dom von Siena aus dem 13. Jahrhundert. Keine andere Attraktion wird von Touristen so häufig aufgesucht wie diese, die aus charakteristisch schwarzem und weißen Marmor eines der bedeutenden Bauwerke der gotischen Architektur in Italien darstellt. Allein die aufwendige Fassade und die detailgetreuen Verzierungen des Doms, der auch als Cattedrale di Santa Maria Assunta bekannt ist, sind einen Besuch wert. Es scheint schon fast, als würden einige Toskana Reisende nur hierher kommen, um einzig und allein diesen faszinierenden Dom, der das Stadtbild dominiert, zu besichtigen. Doch lasst euch gesagt sein: Siena hat noch einiges mehr zu bieten.

Siena Cathedral in Tuscany

Palazzo Pubblico & Torre del Mangia
Etwas weiter im Süden der Stadt gelegen, befindet sich auch schon die nächste beeindruckende Attraktion – der Palazzo Pubblico, das ehemalige Rathaus von Siena. Dieser ist vor allem für seinen 102 Meter hohen Glockenturm Torre del Mangia bekannt, der genau wie der Dom das Stadtbild Sienas prägt. Wer möchte, kann diesen Turm gerne zu Fuß besteigen – gute Ausdauer ist hier von Vorteil – und einen der schönsten Ausblicke auf die Stadt genießen. Kunst- und Kulturinteressierte sollten sich außerdem einen Besuch des Stadtmuseums Museo Civico nicht entgehen lassen, das sich in dem Palast befindet und wertvolle Fresken und Malereien aus vergangen Epochen ausstellt.

Torre del Mangia, Palazzo Pubblico, Piazza del Campo, Siena, Italy iStock_000081235027_Large-2

Ospedale Santa Maria della Scala
Direkt gegenüber vom berühmten Dom befindet sich das Ospedale di Santa Maria della Scala, ein ehemaliges Pilgerhospiz aus dem Jahr 1000, das im Laufe der Zeit in ein Museum umfunktioniert wurde. Heute kommen Besucher vor allem hierher, um die wertvollen Fresken, Skulpturen und Leinwandgemälde bedeutender Künstler zu bestaunen. Für einen Besuch sollte man sich, je nach Interesse, jedoch etwas Zeit nehmen, schließlich ist der gesamte Komplex knapp 350.000 m² groß.

Apropros genügend Zeit: Die bereits genannten Attraktionen waren natürlich nur ein Bruchteil von all dem, was es in Siena zu sehen gibt. Daher mein gut gemeinter Rat: Plant ruhig mindestens zwei bis drei Tage ein, um die vielen Sehenswürdigkeiten in Ruhe besichtigen zu können und auf euch wirken zu lassen. Weitere beliebte Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt gesehen haben sollte, sind zum Beispiel:

Ancient Alley with Wooden Door in Tuscan Village, Val d’Orcia  iStock_000016542374_Large-2

Vielfältiges Siena – Pferderennen, Konzerte und diverse Aktivitäten

Viele von euch denken nun wahrscheinlich, dass diese pulsierende Studentenstadt nur zum Sightseeing einlädt. Fakt ist, dass man bei einem Besuch Sienas nicht um einen kleinen Stadtrundgang herum kommt. Dennoch gibt es hier eine bedeutende Veranstaltung, die für Siena mindestens so bedeutend ist wie das Wahrzeichen der Stadt – die Rede ist hier vom berühmten Palio. Dabei handelt es sich um eines der spannendsten Pferderennen der Welt, das jedes Jahr zwei Mal im Sommer, am 02. Juli und 15. August, auf der Piazza del Campo ausgetragen wird und bei dem verschiedene Stadtteile Sienas gegeneinander antreten. Zwei weitere beliebte Feste sind die Settimana Musicale Senese, eine einwöchige Konzertreihe im Juli, die von der Academia Musicale Chigiana organisiert wird, und das Siena Jazz, ein internationales Jazzfestival.

Einmal in Siena unterwegs, solltet ihr außerdem eine kleine Bummeltour durch die großzügigen Alleen und kleinen Gassen unternehmen, die mit einigen schönen Einkaufsstraßen auf euch warten. Shoppingbegeisterte werden vor allem in der Via Banchi di Sopra, Via Banchi di Sotto und der Via di Città fündig. Auch der wöchentliche Markt auf dem Piazza del Mercato ist einen Besuch wert. Zwischendurch solltet ihr euch aber auch eine kleine Stärkung gönnen, zumal ihr unterwegs vermutlich immer wieder an den vielen kleinen gemütlichen Restaurants und Trattorien eigentlich kaum vorbei kommt – viel zu einladend ist der Duft der landestypischen Gerichte, die dort frisch zubereitet werden.

Wollt ihr die Stadt und die idyllische, hügelige Umgebung unbedingt mal aus einer ganz besonderen Perspektive erleben, so kann ich euch einen Tipp mit auf den Weg geben: Unternehmt unbedingt einen geführten Reitausflug. Danach noch eine Weintour durch die Toskana oder ein bisschen Wellness in der schöne Therme Terme di Chianciano und der Aufenthalt ist perfekt, oder was meint ihr?

Selva city neighborhood figures waving their flags iStock_000022118749_Large EDITORIAL ONLY Stefano Micheli-2
Feierlichkeiten während des Pferderennens von Siena. Foto: Stefano Micheli

Macht euch ein Bild von Siena – auf geht’s!

Es ist mal wieder so weit: Die Reiselust hat euch gepackt und ihr würdet nun gerne eine Rundreise durch die Toskana unternehmen, um euch selbst ein Bild von Siena zu machen, aber auch von den umliegenden Städten wie Florenz oder Pisa? Dann schaut euch doch schon mal nach günstigen Flügen und Unterkünften um. Fortbewegen könnt ihr euch dann beispielsweise mit dem Zug, da die Verbindungen hier im Vergleich zu unseren Zugticketpreisen relativ günstig sind. Wollt ihr noch etwas flexibler sein, dann kann auch ein Mietwagen durchaus von Vorteil sein. Viel Spaß in der wunderschönen Toskana!