Die Lagunenstadt El Gouna hat so gar keine Ähnlichkeit mit den anderen Touristenhochburgen wie Hurghada oder Sharm El Sheikh. Hier lest ihr, was das Schmuckstück so besonders macht und was ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Viele von euch hören den Namen El Gouna jetzt vielleicht zum ersten Mal. Dabei ist die wunderschöne Lagunenstadt nördlich von Hurghada ein echtes Highlight in Ägypten. Herz der Stadt ist die moderne, wunderschön geschwungene und beeindruckende Marina mit ihren vielen imposanten Yachten, tollen Restaurants und Bars und einer Flaniermeile, die zum Spazieren einlädt. Lest hier, was ihr in El Gouna nicht verpassen dürft.

Vorzeigeprojekt El Gouna

Faktencheck | Highlights | Hotels | Menschen | Sicherheit

Lust auf El Gouna?

Hotel beach el gouna

El Gouna in Ägypten im Faktencheck

  • Lage: El Gouna liegt direkt am Roten Meer und kann mit einem 10 Kilometer langen Strandabschnitt glänzen. Vom Flughafen von Hurghada fährt man rund 40 Minuten und 25 Kilometer entlang der Wüste erst durch die Vororte von Hurghada und dann hinaus bis zur künstlich angelegten Lagunenstadt.
  • Infrastruktur: El Gouna ist eine eigenständige und sehr gut organisierte Stadt. Es gibt eine eigene Meerwasser-Entsalzungsanlage, eine gut organisierte Mülltrennung und überhaupt ist es hier sehr sauber und idyllisch. Mehr als 22.000 Menschen wohnen in El Gouna, und neben Hotels vieler Kategorien gibt es hier viele Villen, die von Locals bewohnt werden, wenn sie für den Urlaub oder ein verlängertes Wochenende aus den Großstädten nach El Gouna kommen. Neben Ägyptern trifft man hier besonders viele Deutsche, denn diese arbeiten vermehrt im Tourismus und leben auch hier.
  • Bildung: El Gouna beherbergt nicht nur Hotels und Wohnhäuser, sondern auch Schulen, ein Krankenhaus, Ableger von bekannten Universitäten und eine deutsche Tourismus-Schule.
  • Umweltbewusstsein: El Gouna ist ein Vorzeigeprojekt am Roten Meer. Das zuständige Bauunternehmen Orascom legt viel Wert auf durchdachte Planung der Hotels und Villen – Umweltbewusstsein wird groß geschrieben.
  • Strände und Riffe: Alle Wege führen in El Gouna ans Wasser. Sofern ein Hotel keinen direkten Strandzugang hat, kann man sich vom Wassertaxi durch die vielen Kanäle direkt zum Hausstrand bringen lassen. Einige Hotels bieten sogar einen direkten Zugang zum Riff mit seinen schillernden Fischen, Rochen und vielen unterschiedlichen Korallen.
  • Verkehr: Wer in El Gouna ankommt, braucht sich gar keine Gedanken darüber machen, wie man am besten von A nach B kommt. Kleine TukTuks fahren nämlich für gerade mal 10 ägyptische Pfund (entspricht ca. 0,50€) pro Person in jede Ecke der Stadt – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Sagt einfach im Hotel Bescheid, dann ruft man euch ein TukTuk heran.

shutterstock_132137291 – Copy

Highlights von El Gouna

El Gouna ist einfach ein ganz besonders Fleckchen Erde mit vielen Highlights, die man so hier nicht vermuten würde. Einige Plätze und Aktivitäten möchte ich euch näher vorstellen. Um einen ersten Überblick zu bekommen, empfehle ich euch das folgende Video, in dem ich meine Eindrücke von El Gouna festgehalten habe.

 

Kostenlose Lagunenfahrt

FTI Gäste können sich direkt nach ihrer Anreise auf ein ganz besonderes Highlight freuen: eine kostenlose Bootsfahrt durch die zahlreichen verzweigten Kanäle der Lagune. So bekommt man einen perfekten Eindruck der Stadt, denn man sieht nicht nur die unterschiedlichen, allesamt orientalisch angehauchten Hotels, sondern auch exklusive Villen mit farbenprächtigen, sattgrünen Gärten und die vielen Boote und Yachten in der Marina. So habt ihr Ägypten noch nie gesehen, das kann ich euch versprechen.

Lagunenfahrt El Gouna

Beeindruckende Marina

Riesige Yachten und eine saubere, aufgeräumte und moderne Promenade erwarten jeden, der zur Marina kommt. Diese ist das Herzstück der Stadt, auf das die Menschen aus Gouna zu Recht besonders stolz sind.

Das Herzstück der Stadt

Palmen säumen die Flaniermeile, kunterbunte Blumen ranken sich um die Terrassen der Restaurants und auf Stegen zu den Booten arbeiten die Crews an den imposanten Schiffen. Ein wenig fühlt man sich hier wie in Monaco, nur viel entspannter und nahbarer. Luxus zum Anfassen quasi.

El Gouna, Ägypten

Besonderes Highlight: Die außergewöhnliche Cocktailbar „The Bartender“ an der Marina von El Gouna. Hier steht der bekannte Cocktail-Mixer Ray mit seinem Team hinter dem Tresen und zaubert leckere Cocktails. Schon für knapp 4€ bekommt ihr farbenfrohe Drinks, die mit Liebe und viel Leidenschaft zubereitet werden. Macht es euch abends in der lauen Sommernacht auf dem alten roten, zum Sofa umgebauten Auto-Rücksitz bequem und lasst euch anstecken von der guten Stimmung der Jungs in Rays Team. Das Interieur hat dieser in mühevoller Kleinarbeit gesammelt und von Freunden und Familie geschenkt bekommen.

Geht einfach mal in die Bar und schaut euch um. An der Decke über der Bar steht der Satz: „HELLO I LOVE YOU“. Ich habe einige tolle Stunden hier verbracht und viel gelacht. Absolut empfehlenswert.

Ray The Bartender El Gouna
Bartender Ray jongliert mit den Flaschen

Pulsierendes Downtown

Ja – auch Downtown gibt es in El Gouna! Und was für eine tolle Atmosphäre hier herrscht, müsst ihr ganz einfach selbst herausfinden. Es gibt zahlreiche Bars und Clubs, wie beispielsweise den Beachclub „The Club House„, in denen ihr bis in die Morgenstunden ausgelassen feiern könnt. Gegen 23:30 Uhr wird es hier richtig voll und es herrscht eine lässige, sommerliche und nicht zu touristische Atmosphäre. Viele Locals und Mitarbeiter der touristischen Zentren der Stadt findet man abends in Downtown, man kennt sich hier.

Kitesurfen ist im Trend

Hättet ihr gedacht, dass man in Ägypten gut Kitesurfen kann? Davon konnte ich mich selbst überzeugen und war erstaunt, wie viele Kiter man an den Stränden trifft. Günstige Winde sorgen dafür, dass man hier beinahe jeden Tag auf dem Board stehen und sogar mit etwas Glück mit den Delfinen durch die Wellen gleiten kann. Wenn mal weniger Wind angesagt ist, verschlägt es die Sportler dann in den modernen Sliders Cable Park, wo man seine Wakebording Skills verbessern kann.

Zeytouna beach el gouna – red sea

Geheimtipp: Wine Tasting in El Gouna

Ihr liebt guten Wein und wolltet schon immer mal wissen, wie man diesen herstellt? Vor allem in der Wüste Ägyptens? Dann bucht eine Wine Tasting Tour mit der bezaubernden Rania. Sie leitet die Weinkellerei von El Gouna und schafft es in kaum einer Stunde, jeden von der Magie des Weins zu begeistern. Die Weiß- und Rotweine haben bereits beachtliche Preise gewonnen und gehören zu den besten der Welt. Wenn sie euch durch die heiligen Hallen führt und mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft von der Arbeit erzählt, kann man nicht anders, als sich ein bisschen zu verlieben.

Reiten im Sonnenuntergang

In El Gouna werden Mädchenträume war: Bei Habiba Horses könnt ihr Reit-Touren buchen. Mit den schlanken, gut trainierten Pferden könnt ihr weit hinein in die Wüste reiten, mit den Nomaden am Feuer sitzen und Geschichten aus der alten Zeit lauschen. Oder aber ihr erfüllt euch den Traum, mit den Pferden in den Sonnenuntergang zu galoppieren. Selbst für Anfänger stehen hier brave und entspannte Pferde bereit. Ich habe mir die Ställe, die übrigens von einer Deutschen geleitet werden, einmal genauer angeschaut – hier haben die Pferde wirklich alles, was sie brauchen, und werden von den stolzen Pflegern bestens versorgt. Daumen hoch dafür.

Habiba horses El Gouna
Foto: Facebook/Habiba Horses El Gouna

Schillernde Fische und Delfine in El Gouna

Das Rote Meer ist ein Traum für jeden Schnorchler. Egal ob am Hausriff des Hotels oder bei einer Boots-Tour: Die Unterwasservielfalt ist unfassbar groß und man kann unglaublich viele bunte schillernde Fische sehen und mit etwas Glück sogar mit Delfinen tauchen. Ganz wichtig ist aber: Korallenriffe sind kostbar und können durch Flossenschläge leicht nachhaltig beschädigt werden. Deshalb ist es wichtig, Abstand von den zarten Lebewesen zu halten und die Unterwasserwelt mit viel Respekt zu behandeln.

Gleiches gilt auch für Begegnungen mit Delfinen. Diese kommen oft sehr nah ans Boot, um zu spielen. Das verführt dazu, schnell ins Wasser zu springen und die Tiere ganz nah zu betrachten. Das artet bei Bootstouren gelegentlich in Stress aus, der die Tiere verschreckt und in ihrem Lebensraum stört. Deshalb gilt auch hier – anschauen ja, anfassen ganz klar nein! Auch ohne direkten Kontakt ist die Sichtung von Delfinen einfach nur ein Traum und macht einen Urlaub in El Gouna zu einem echten Highlight. Zum Thema Schnorcheln im Roten Meer habe ich euch einen eigenen Artikel verfasst.

Hotels in El Gouna

Die ägyptische Stadt trumpft nicht nur mit ihren zahlreichen Aktivitäten, Stränden und Hotspots auf, sondern auch mit tollen Hotels für jeden Geschmack. Damit ihr einen guten Überblick über die unterschiedlichen Hotels bekommt, habe ich euch diese in einem eigenen Artikel praktisch und kompakt zusammengefasst.

Insgesamt ist das Hotelkonzept hier ganz anders als in anderen Touristenzentren des Landes. Das Dine Around Konzept zum Beispiel sorgt dafür, dass Gäste die Chance haben, auch in anderen Hotels zu essen, andere Restaurants zu besuchen und so die eigenen Hotelmauern auch mal zu verlassen. Bietet ein Hotel einen besonderen Themenabend an, weisen die anderen Hotels gerne explizit darauf hin und geben Tipps für Ausflüge, die von lokalen Anbietern außerhalb des Hotels angeboten werden. Eine Hand wäscht die andere – auf eine freundschaftliche Art und Weise.

Marina Captains Inn El Gouna

Die Menschen in El Gouna

Freundlich, zurückhaltend und stolz auf ihre Stadt – so habe ich die Menschen in El Gouna kennengelernt. Egal ob beim Frühstück im Hotel, abends im Club oder auf dem Ausflugsboot: Die Menschen haben Bock auf Touristen, sie wollen ihren Gästen ihren Urlaub so angenehm wie möglich gestalten und machen es leicht, sich in El Gouna willkommen zu fühlen.

Freundlich, zurückhaltend und stolz auf ihre Stadt

Kein einziges Mal habe ich mich unwohl gefühlt oder hatte das Gefühl, dass man nur hinter meinem Geld her ist. Vorurteile, die wir bestätigt fühlen, wenn wir auf Basaren goldene Schals oder Fake-Handtaschen angeboten bekommen und kaum in Ruhe umherschlendern können, haben sich in El Gouna ganz und gar nicht bewahrheitet. Gerne plaudern die Kellner im Café über das Leben, aber aufdringlich ist niemand. Es herrscht eine friedliche, angenehme Atmosphäre – probiert es aus, ihr werdet merken, was ich meine.

Sultan Bey Hotel El Gouna-pool
Sultan Bey Hotel El Gouna

Sicherheit in El Gouna

Zu guter Letzt zu einem wichtigen und für Touristen sehr interessanten Thema: Wie sicher ist es in El Gouna?

Sicherheit wird GROß geschrieben – schon bei der Anreise wird das schnell deutlich. Will man in die Stadt, muss man eine Schranke überwinden und die Wachleute dort haben ein waches Auge auf alle, die die Schranke passieren wollen. Ist man erstmal drin, kann man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit frei bewegen und wird gar nicht merken, dass man sich in einem vermeintlich unsicheren Land befindet. Das Gesetz besagt übrigens, dass jedes Hotel eine Sicherheitsschleuse und Wachmänner haben muss – das verstärkt zusätzlich das Gefühl von Sicherheit.

Abu Tig Marina by sunset

In der Stadt fühlt man sich eher wie in einem europäischen Dorf am Meer, das zum Flanieren, Sonnen und Genießen einlädt. Ihr seht – ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr heraus und kann euch El Gouna nur ans Herz legen. Mein Aufenthalt hier war herrlich und wird mir lange in guter Erinnerung bleiben. Schaut es euch am besten selbst an, gerade im deutschen Winter kann man hier der Kälte entfliehen und einen abwechslungsreichen Urlaub verbringen. Falls ihr nun genauso begeistert seid von dieser wunderschönen Lagunenstadt am Roten Meer, dann schaut bei meiner El Gouna Themenwoche vorbei – hier findet ihr weitere tolle Tipps und aktuelle Angebote.

Erfahrt mehr über El Gouna