Ägypten, das Land der Pharaonen und Pyramiden, hat nicht nur eine faszinierende Geschichte und Kultur zu bieten. Es überzeugt auch mit erstklassigen Hotels zu kleinen Preisen, die sich perfekt für einen Familienurlaub eignen! Lest hier, was Ägypten so familientauglich macht und findet heraus, was ihr an welchem Ort mit eurer Familie Tolles unternehmen könnt!

Einen entspannten Familienurlaub im Warmen zu verbringen, wünschen sich wahrscheinlich alle Eltern. Doch oft machen das mangelnde Angebot an Aktivitäten für Kinder oder die zu hohen Kosten für eine Reise mit der ganzen Familie der Planung einen Strich durch die Rechnung. Gut, dass ich euch nun das perfekte Land für einen tollen Familienurlaub vorstellen werde: Hier könnt ihr neben spannenden Ausflügen herrlich entspannen, während die Kleinen am flach abfallenden Strand oder auf den Spielplätzen sowie den tollen Poollandschaften der Hotels toben, schnorcheln oder bei den vielen lustigen Animationsprogrammen teilnehmen. Die Rede ist von Ägypten!

Familienurlaub im Paradies

Hurghada | El Gouna | Sharm El Sheikh | Marsa Alam | Weitere Infos

Zwei kleine Kinder spielen am Strand.

Familienurlaub in Hurghada

Familienfreundliche Hotels soweit das Auge reicht

Hurghada, das mit 160.000 Einwohnern größte ägyptische Tourismuszentrum am Roten Meer und der beliebteste Ort für einen Familienurlaub in Ägypten, kann mit einer Vielzahl erstklassiger Hotels aufwarten, von denen einige mit einem tollen und umfangreichen Angebot an Spielmöglichkeiten, Kinderbetreuung und Animation sowie riesigen Poollandschaften inklusive Kinderbecken besonders gut für Familien geeignet sind.

Die meisten Strände in Hurghada, die sich insgesamt über 20 Kilometer erstrecken, gehören in der Regel zu den großen Hotelanlagen und bieten so die perfekte Umgebung für einen Urlaub mit Kindern, denn vom Hotelzimmer zum flach abfallenden wunderschönen Strand sind es gerade mal ein paar Schritte.

Übrigens: Überall in Ägypten gibt es Tauchschulen, die Tauchkurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Für die kleineren Kinder eignet sich jedoch eher einer der vielen tollen Schnorchelausflüge.

Einige Hotels können sogar mit einem hauseigenen Riff punkten – diese Chance solltet ihr unbedingt nutzen und mit den Kindern mindestens eine Runde Schnorcheln gehen. Sie werden von der bunten Unterwasserwelt begeistert sein! Wenn sie dann so viel Spaß am Schnorcheln gefunden haben, dass sie gar nicht mehr aus dem Wasser zu bekommen sind, empfehle ich euch einen Schnorchel- oder Tauchausflug zu den abgelegenen und besonders intakten, wunderschönen Riffen in Betracht zu ziehen. Solche Ausflüge könnt ihr in eurem Hotel oder beim Reiseveranstalter buchen, aber auch in den lokalen Reisebüros oder direkt bei dem jeweiligen Anbieter. Eine Alternative dazu ist natürlich eine Fahrt mit einem Glasbodenboot, die man ebenfalls in Hurghada buchen kann.

Der wunderschöne weiße Sandstrand von Hurghadas Küste.

Freizeitspaß für Groß und Klein

Hurghada ist aber auch für seine vielen und abwechslungsreichen Unterhaltungsmöglichkeiten abseits von den tollen Hotels und der fantastischen Unterwasserwelt bekannt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Ausflug in einen der zahlreichen Aquaparks? Die berühmte Makadi Water World bietet sich hierfür besonders an: ein Wasserpark mit zahlreichen Rutschen, der Kindern und Erwachsenen Spaß macht. Aber auch der abenteuerliche Jungle Aqua Park kann überzeugen.

Aquapark Hotel in Hurghada.

Tolle Aktivitäten vor Ort

Das Angebot an sportlichen Aktivitäten ist vor Ort sehr breit gefächert – da ist garantiert für jede Altersgruppe etwas dabei! Besonders beliebt sind in allen ägyptischen Urlaubsorten aber die unterschiedlichsten Wassersportarten: Ob Wind- oder Kitesurfen, Wasserskifahren oder Wakeboarden, Schnorcheln oder Tauchen, Kanu- oder Katamaranfahren, Segeln, Tretbootfahren oder auch Hochseeangeln – Wasserratten werden sich hier rund um wohl fühlen! Und falls ihr eure Kleinen dann doch mal auf festem Boden zu Gesicht bekommt, wollen sie wahrscheinlich als nächstes Go-Kart fahren, einen Ausritt zu Pferd oder zu Kamel über den Strand und durch die Sandwüste unternehmen oder an einer Quad-Tour zu den Beduinendörfern teilnehmen.

Kamelausritte in Ägypten sind ein absolutes Highlight.

Ausgehmöglichkeiten in Hurghada

In Hurghada kann man, im Gegensatz zu manchen anderen Regionen in Ägypten, wo die Hotels oft weit von der Stadt entfernt liegen, auch gut ausgehen und die verschiedenen Stadtteile der noch recht jungen Stadt erkunden. Der älteste aller Stadtteile ist El Dahar, auch als Downtown Hurghada bekannt. Hier könnt ihr neben den vielen Hotelanlagen auch den sogenannten Souk besuchen, einen traditionellen Markt mit orientalischer Atmosphäre, auf dem ihr Souvenirs und vieles mehr erwerben könnt – vergesst aber nicht zu feilschen, sonst werdet ihr leicht über den Tisch gezogen. Der Stadtteil Sekalla ist mit seinen vielen Hotels, Shops und Restaurants ebenfalls sehr touristisch geprägt. Hier könnt ihr sogar zahlreiche Europäer treffen, die ausgewandert sind und sich in Hurghada niedergelassen haben. In diesem lebendigen Stadtteil ist übrigens auch die Marina gelegen, der Yachthafen Hurghadas. Im anliegenden alten Hafen von Hurghada legen zudem Boote nach Sharm el Sheikh auf der gegenüber gelegenen Sinai-Halbinsel ab.

Die Marina von Hurghada vom Wasser aus betrachtet.

Ausflüge – eine reiche Kultur entdecken

Spannende Ausflugsziele, die von Hurghada aber auch von den anderen ägyptischen Urlaubsorten aus angesteuert werden, sind in jedem Fall die bekannten Orte Luxor und Kairo, die ägyptische Hauptstadt. Die beiden Orte im Landesinneren Ägyptens vermitteln mehr als die klassischen Urlaubsorte einen Eindruck der eigentlichen Kultur und der ereignisreichen Geschichte des Landes. Besonders für Kinder sind die Überbleibsel aus der Zeit der Pharaonen unglaublich spannend und beeindruckend. Zum Beispiel das Tal der Könige in Luxor, das 64 in den Fels geschlagenene Gräber der alten Ägypter, unter anderem das des Tutanchamuns, beherbergt. Auch interessant ist der Karnaktempel in Luxor oder auch die weltberühmten Pyramiden von Gizeh in Kairo. Ich würde euch zu diesen Ausflügen aufgrund der Entfernung jedoch eher raten, wenn eure Kinder schon etwas älter sind. Die Fahrt zu diesen geschichtsträchtigen Orten kann nämlich schon mal 4 bis 5 Stunden dauern. Viele Reiseleiter bieten deswegen neben der Fahrt mit dem Bus auch die Anreise mit einem kleinen Passagierflugzeug an.

Die Pyramiden von Gizeh in der Nähe von Kairo.

Familienurlaub in El Gouna

Gemacht für Familien

Ähnlich familienfreundlich geht es in El Gouna zu, das nur ein paar Kilometer nördlich von Hurghada gelegen ist.

Die meisten Hotels in Ägypten können mit speziellen Kinderfestpreisen und Rabatten überzeugen, die einen besonders günstigen Familienurlaub ermöglichen!

Der Ort, der 1989 erbaut wurde und in dem 15.000 Menschen wohnen, ist ruhiger als Hurghada aber mit seinen 14 Hotels und 100 Restaurants und Bars sowie einer Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten perfekt für einen entspannten und gleichzeitig unterhaltsamen Urlaub mit der Familie geeignet. Auch in El Gouna haben viele Hotels einen direkten Zugang zum Strand. Die Hotels ohne direkten Zugang werden euch allerdings Wassertaxis zur Verfügung stellen, die euch schnell zum Strand befördern.

El Gouna in Ägypten ist ein moderner Touristenhotspot.

Aktivitäten für jeden Geschmack – Abenteuer garantiert

In El Gouna könnt ihr ebenso alle nur denkbaren Sportarten praktizieren und auch die bereits erwähnten tollen Ausflüge buchen – besonders gut eignet sich der Ort mit seinen gleichmäßigen Winden und dem flachen Meer für Kitesurfer, egal ob fortgeschritten oder Einsteiger.

Taucher und Schnorchler kommen hier aber auch auf ihre Kosten. Die schönen Korallenriffe, die man bei Tauch- und Schnorchelausflügen erkunden kann, aber zum Teil auch direkt am Hotelstrand zu finden sind, haben nicht nur eine bunte Flora und Fauna zu bieten – das Riff Abu Nuhas stellt mit einigen Schiffswracks auch eine spannende und geheimnisvolle Location für alle großen und kleinen Abenteurer dar! Wenn ihr einen solchen Ausflug machen wollt, oder gar eine Delfintour in Betracht zieht, solltet ihr aber auf jeden Fall darauf achten, dass der Anbieter auf den Schutz von Tieren und Korallen wert legt. Leider Gottes haben in Ägypten und besonders in der Umgebung von Hurghada bereits viele Korallenriffe aber auch Delfine durch rücksichtslose und schlecht aufgeklärte Touristen und Touristenführer Schaden genommen. Fragt am besten im Hotel oder bei eurem Reiseanbieter nach empfehlenswerten Anbietern.

Zwei Kinder und ihr Vater schnorcheln im Roten Meer.

In der näheren Umgebung bietet sich zudem die Insel Zeytuna für einen kleinen Ausflug an. Kamelreiten und Schnorcheln stehen dort auf dem Programm, auch das Aquarium ist zu empfehlen, in dem Kinder die unterschiedlichsten Meeresbewohner kennen lernen können.

Familienurlaub in Sharm el Sheikh

Sharm el Sheikh liegt an der südlichen Spitze der Sinai Halbinsel, die durch den Golf von Sues und den Sues-Kanal vom restlichen Ägypten abgegrenzt ist. Mit einem eigenen Flughafen ist Sharm el Sheikh, das auch Scharm el Scheich oder Scharm asch-Schaich geschrieben werden kann, dennoch für Familien mit Kindern angenehm zu erreichen.

Guru-Tipp: Wenn ihr einen landestypischen Markt erleben wollt, solltet ihr dem Old Market einen Besuch abstatten – hier werdet ihr mit Sicherheit ein weniger touristisches Souvenir finden.

Der 35.000 Seelen große Ort zählt als einer der teuersten Badeorte Ägyptens und das bekommt man hier vielerorts zu spüren. Mit vielen Märkten, Restaurants, Golfclubs und sogar Diskotheken sowie Kasinos hat sich der Ort auf eine wohlhabende westliche Kundschaft eingestellt. Der touristische Teil der Stadt ist dabei die Naama Bay, die neben tollen Familienhotels am sechs Kilometer langen Strand auch schöne Strandpromenaden, Geschäfte und Märkte bietet (und Strandpromenaden findet man in den meisten ägyptischen Badeorten eher selten). Der zweite Stadtteil Downtown Sharm wird hingegen vor allem von Ägyptern bewohnt.

EDITORIAL ONLY Pisarenko Olga January, 2017. Egypt. Sharm El-Sheikh. Mosque in the Old city shutterstock_555810619
Foto: iStock / Pisarenko Olga

Auch in Sharm el Sheikh bieten die Familienhotels viele tolle Programme für Kinder sowie tolle Spielmöglichkeiten. In manchen Hotels werden sogar eigene Schwimmkurse für Kinder angeboten – klasse, oder?

Schnorcheln und Tauchen an den schönsten Korallenriffen der Welt

In Sharm el Sheikh gibt es spezielle Tauchkurse für Kinder.

Der Ort ist zudem besonders bekannt für seine vielen Korallenriffe, die zu den schönsten der Welt zählen. Ebenso wie in den meisten anderen ägyptischen Badeorten ist den Hotelstränden hier oft ein eigenes Korallenriff vorgelagert. Kinder finden hier nicht nur bunte Korallen sondern auch in allen Farben schillernde Fische, die sie bestaunen können!

Ein Strand in Sharm el Sheikh.

Das absolute Highlight eines Familienurlaubs ist allerdings ein Ausflug zu einem der entfernteren Tauchplätze, die sich entlang der Küste des Ortes verteilen. Empfehlen kann ich euch einen Ausflug zum etwa 40 Kilometer westlich gelegenen Schiffswrack der Thistlegrom oder in den Ras-Mohammed-Nationalpark. Der in der südlichsten Spitze der Halbinsel gelegene Park wurde eingerichtet, um das bereits angegriffene Ökosystem des Roten Meeres zu schützen und die Zahl von Besuchern wird seitdem streng kontrolliert. Hier bekommt ihr eine überbordend bunte Unterwasserwelt zu Gesicht sowie die für Ägypten untypischen Mangrovenwälder.

Ausflüge in der Region

Auch von Sharm el Sheikh aus sind Ausflüge zu den Pyramiden von Gizeh, nach Kairo und Luxor möglich. Meist nehmt ihr zuerst die Fähre nach Hurghada um von dort aus mit dem Bus weiter zu fahren oder ihr reist direkt mit dem Bus oder dem Flugzeug an. Es gibt aber auch noch andere spannende Ausflugsziele für Familien. Erkundigt euch am besten direkt in eurem Hotel nach den verfügbaren Angeboten.

Familienurlaub in Marsa Alam

Das ca. 300 Kilometer südlich von Hurghada gelegene Fischerdorf ist ebenfalls mit einem eigenen, wenn auch kleinen, Flughafen ausgestattet und auch hier finden sich viele tolle Familienhotels. Mit knappen 2.000 Bewohnern ist die Stadt recht klein, und die Hotels ballen sich nicht wie in Hurghada oder Sharm el Sheikh auf kleinem Raum, sondern verteilen sich entlang der Küste rund um die Kleinstadt in zum Teil großen Abständen. Hier werdet ihr in jedem Fall Ruhe und Entspannung finden.

Eine Lagune in Marsa Alam.

Eine vollkommen intakte Unterwasserwelt

Marsa Alam ist touristisch noch eher unbekannt. Unter anderem deswegen ist die Unterwasserwelt hier noch nahezu vollkommen intakt. Manche sprechen sogar davon, dass das Tauchen hier so ist, wie im Hurghada der 1980er Jahre.

Das Taucherlebnis hier ist so, wie im Hurghada der 1980er Jahre!

Ihr findet hier ebenfalls zahlreiche vorgelagerte Riffe. Besonders kann Marsa Alam mit wirklich prächtigen Hausriffen punkten, die es an wirklich fast jedem der wunderschönen Hotelstrände zu entdecken gibt. Kinder sowie Erwachsene werden hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

Highlights sind zudem die Abu Dabbab Bucht und das Schiffswrack der Hamada. Die Bucht ist wohl die bekannteste Bucht von Marsa Alam und das nicht ohne Grund. Denn hier könnt ihr Meeresschildkröten, Delfine und Dugongs direkt vom Strand aus oder beim Schnorcheln beobachten – perfekt für alle, die schnell seekrank werden und für die ein Bootsausflug deshalb ins Wasser fällt.

Aktivitäten im verschlafenen Dorf

In Marsa Alam gibt es nicht besonders viele Ausgehmöglichkeiten. Dennoch könnt ihr hier tolle Ausflüge buchen. Fahrt zum Beispiel in den Wadi-al-Gamal-Nationalpark. Hier könnt ihr seltene Tiere beobachten, die in dem unter Schutz gestellten Wüstengebiet heimisch sind. Zudem bietet das Mangrovengebiet an der Küste einen Gegenpol zu der Trockenheit der Wüste und wirkt so fast wie eine Fatamorgana. Ich sage euch: das wird ein Erlebnis für die ganze Familie!

Und natürlich sollte man die tollen Kamel- und Quad-Touren nicht vergessen. Denn bereits wenn man einen Schritt vom Hotelstrand setzt, steht man in Marsa Alam mitten in der Wüste. Die Kamel- und Quad-Touren starten daher direkt vom Hotelstrand. Aber auch die klassischen Ausflüge nach Luxor, könnt ihr von hier aus unternehmen.

Die Region um Marsa Alam war und ist außerdem eine wichtige Region für den Bergbau in Ägypten. Hier wurden Gold und Smaragde abgebaut. Zwei dieser Minen, nämlich die Emerald und die Pharaonic Gold Mine, können heute besichtigt werden.

Staub wird aufgewirbelt bei einer Quadtour durch Ägyptens Wüste.

Allgemeine Informationen

Sicherheit

Jeder kennt wohl die Bedenken, die heutzutage bei vielen Urlaubern aufkommen, wenn es um einen Aufenthalt in Ägypten geht. Doch solange ihr euch an die folgenden Hinweise des Auswärtigen Amtes haltet, seid ihr auf der sicheren Seite:

Das Auswärtige Amt hat für Ägypten eine Teilreisewarnung ausgesprochen, was bedeutet, dass nur einige Orte oder Städte innerhalb des Landes betroffen sind. In Ägypten sind dies der Norden der Sinai Halbinsel und das Gebiet nahe der ägyptisch-israelischen Grenze sowie der Gazastreifen und entlegene Gebiete der Sahara. Auch der Ort Taba, der sich in der Nähe der Grenze zu Israel befindet, sollte momentan nicht unbedingt bereist werden. Beliebte Urlaubsorte wie Hurghada, El Gouna und Marsa Alam sind von der Teilreisewarnung nicht betroffen. Allerdings werden Touristen dazu angehalten, große Menschenansammlungen zu meiden. Wenn ihr also wachsam seid und euch vor allem in den touristischen und gesicherten Gebieten oder in der Begleitung eines Reiseführers aufhaltet, wird euch nichts passieren. Wenn ihr noch mehr über die Sicherheit in Ägypten wissen wollt, habe ich einige Tipps und Infos für eure nächste Ägypten Reise zusammengefasst.

Visum

Was das Visum betrifft, will ich euch auch noch auf etwas hinweisen: Wenn es nicht bereits im Reisepreis enthalten ist, besorgt euch das Visum am besten am offiziellen Schalter der Bank of Egypt, denn so ist es am günstigsten. Für das vor Ort ausgestellte Visum benötigt ihr lediglich einen Reisepass und ungefähr 24€. Das Visum ist ab dem Tag der Ausstellung vier Wochen lang gültig. Zudem müssen eure Ausweisdokumente sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Beachtet aber, dass auch Kinder ein Visum benötigen, wenn sie schon einen eigenen Ausweis besitzen.

Reisezeit

Das Wetter in Ägypten ist das ganze Jahr über warm und trocken, sodass ihr hier zu jeder Jahreszeit einen wunderbaren Urlaub verbringen könnt. Da manche aber den Sommer in Ägypten zu heiß oder den Winter zu kalt finden, habe ich für euch alles über die besten Reisezeit für Ägypten in meinem Reisekalender zusammengefasst. Optimal für einen Familienurlaub in Ägypten sind zum Beispiel die Frühjahr- und Herbstmonate. Dann ist das Klima sehr angenehm und nicht zu heiß. Wie wäre es also mit einem Urlaub in den Oster- oder Herbstferien?

Eine Familie hüpft gemeinsam über die Wellen am Strand bei Sonnenuntergang.

Wenn ihr diese Hinweise beachtet, könnt ihr in Ägypten vollkommen sorglos, kostengünstig und vollends entspannt mit der ganzen Familie Urlaub machen, denn Ägypten hat nicht nur wunderschöne flache Strände, eine vielfältige Unterwasserwelt und eine spannende Kultur zu bieten, die ihr bei verschiedenen Ausflügen entdecken könnt und die besonders die Kleinen faszinieren wird – Ägypten überzeugt auch mit fantastischen familienfreundliche All Inclusive Hotels, in denen einem alle Wünsche für kleines Geld von den Lippen abgelesen werden! Also, worauf wartet ihr noch? In meinen Angeboten ist für jeden etwas Passendes dabei!

Zur Ägypten Themenwoche

Das könnte euch noch interessieren