Dieser Artikel richtet sich an all diejenigen, die, und das gilt wohl für die meisten von euch, nicht das ganze Jahr über einfach nur Urlaub machen können. Man hockt im Büro – oder auch an irgendeinem sonstigen Arbeitsplatz – und denkt an all die schönen Orte auf der Welt, die man am liebsten bereisen würde. Da ich euch die Schnäppchen allerdings nur heraussuchen kann und euch leider nicht auch dorthin bringen kann, habe ich mir gedacht, auch Bilder können eine Art Glücksgefühl auslösen. Schließlich ist ein wenig Träumen ja wohl erlaubt, oder? :) Hier sind 10 außergewöhnliche und zugleich wunderschöne Orte, an denen alle jetzt wohl lieber wären, als im Büro!

1. Lavendelfelder in der Provence – Ein Besuch während der Blütezeit

Die wunderschöne Provence im Südosten Frankreichs ist immer wieder einen Besuch wert – ganz besonders in den Monaten Juni, Juli und August. Zu dieser Zeit könnt ihr bei einer Rundfahrt durch die zahlreichen blühenden und leuchtenden Lavendelfelder einen herrlichen Anblick sowie den einmaligen Duft dieser Pflanzen genießen. Der Lavendel gilt mittlerweile sogar als das Sinnbild der Provence.

provenza2

2. Die Wasserfälle von Iguazú – Ein atemberaubender Anblick

Die Iguazú-Wasserfälle im Dreiländereck von Argentinien, Brasilien und Paraguay sind einfach nur faszinierend – und gigantisch! Auf einer Länge von knapp drei Kilometern stürzt das Wasser der weltweit größten Wasserfälle in mehr als 270 Kaskaden in die Tiefe. Einfach beeindruckend!

Iguazu waterfalls

3. Trolltunga in Norwegen – Eine der spektakulärsten Felsformationen

Die Trolltunga, auf deutsch übersetzt „Trollzunge“, ist ein horizontaler Felsvorsprung in Norwegen, der eine rund 10 Meter lange Nase hat. Zunächst nichts außergewöhnliches, wenn man das so liest. Doch der Felsvorsprung befindet sich etwa 700 Meter über dem künstlich angelegten Stausee Ringedalsvatnet und ringsherum nur steile Abgründe. Eine Attraktion, die gerne besucht werden darf! Mutige vor! ;)

man sitting on trolltunga in norway

4. Antelope Canyon Arizona – Ein wahres Naturschauspiel

Bei dem Antelope Canyon in Arizona handelt es sich um ein wahres Wunderwerk von Mutter Natur. Allein der Anblick dieser von fließendem Wasser geformten Schlucht ist ein Besuch wert. Besonders bei Sonneneinstrahlung – was in Arizona nicht gerade wenig sein dürfte – entstehen im Antelope Canyon beeindruckende und farbenprächtige Bilder. Ein absolutes Muss für jeden Arizona-Besucher.

5. Faszination Nordlichter – Ein Naturphänomen auf Island

Denkt man an Island, so denkt man automatisch an faszinierende Vulkanlandschaften, heiße Quellen und viele weitere beeindruckende Fotomotive. Kaum dort, wissen viele Touristen gar nicht, wie ihnen geschieht. Ein ganz besonderes Highlight eines Island-Besuches dürfte zweifelsohne der spektakuläre Anblick von Nordlichtern sein, auch bekannt als Polarlichter oder Aurora Borealis. Island ist einer der wenigen Schauplätze, an denen man die Chance hat, dieses Naturphänomen zu bewundern.

Nordlichter auf Island

6. Kappadokien – Die bezaubernde Vulkanlandschaft von Anatolien

Wenn wir an die Türkei denken, denken wir häufig an einen wunderschönen Strandurlaub an der türkischen Riviera, oder einige vielleicht auch an einen Städtetrip nach Istanbul. Wenige von uns denken als erstes an die bezaubernde Vulkanlandschaft Kappadokien, in der uns einzigartige Felsformationen erwarten sowie eine Vielzahl unterirdischer Städte, die man so noch nie gesehen hat. Ein faszinierender Ort, der zu jeder Jahreszeit definitiv einen Besuch wert ist!

kappadokien_Türkei_Air_Balloon_155910080

7. „Red Beach“ bei Panjin in China – Ein Bild wie aus einer anderen Welt

Feiner weißer Sand und türkisblaues Meer – so stellen wir uns einen Traumstrand vor, oder etwa nicht? Doch jetzt aufgepasst: In der nordchinesischen Provinz Liaoning bei Panjin gibt es tatsächlich eine Strandlandschaft, die zwischen April und Mai jeden Jahres anfängt grün zu blühen und sich schließlich im September in ein kräftiges Rot verwandelt. Jedes Jahr lockt diese Attraktion tausende von Menschen, die sich den sogenannten „Red Beach“ unbedingt aus der Nähe ansehen wollen.

CHINA-ENVIRONMENT-BEACH

8. Rock Islands von Palau – Beeindruckende Natur zum Greifen nah

Nicht nur der Anblick aus dem Hubschrauber auf die Rock Islands ist einfach nur atemberaubend – ob von oben, von unten oder quer über die Inseln, dieser Ort hat so viele versteckte Schätze, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Besonders Fans der Unterwasserwelt sowie Naturliebhaber finden hier ihr Glück. Einfach nur traumhaft!

Rock Island von Palau

9. Abenteuerpark Belmontas in Vilnius, Litauen – „Peace“

Der Belmontas Park in Vilnius befindet sich an einem einzigartigen Ort, und zwar im Regionalpark Pavilneys, wo ihr unter anderem bei einer abenteuerlichen Wanderung auf einem Seil das malerische Panorama des Zentrum Belmontas sowie die Umgebung bewundern könnt. Zudem befinden sich in diesem Park beeindruckende Skulpturen, wie etwa diese beiden Hände, die das Friedenszeichen symbolisieren sollen.

Kunst_Art_Litauen_Vilnius_shutterstock_36433522

10. Gewürzmarkt Marrakesch – Marokkos kulinarische Vielfalt

Für all diejenigen, die gerne über traditionelle Märkte schlendern und sich von den verschiedenen Eindrücken und Gerüchen solch eines Marktes faszinieren lassen, empfiehlt sich der farbenfrohe Gewürzmarkt in Marrakesch. Auf dem sogenannten Rahb Kedima befand sich früher ein Sklavenmarkt, heute hingegen könnt ihr dank dieses Marktes ein Stück Marokko mit nach Hause nehmen, indem ihr beispielsweise frische Gewürze, kalt gepresstes Olivenöl oder auch besondere Stoffe ergattert.

Artikelbild_Gewürzmarkt_Marrakesch