Glitzernd und laut. So ist wahrscheinlich euer erster Eindruck, wenn ihr die berühmte Fremont Street zum ersten Mal betretet. Aber dass diese Straße noch einen ganz eigenen Charme besitzt und unbedingt einen Besuch wert ist, davon möchte ich euch mit diesem Artikel überzeugen.

Der Ort, an dem alles begann, ist wohl das alte Las Vegas rund um die Fremont Street. Das ehemalige Herz der Stadt, bevor der Strip überhaupt existierte, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Hier wurde 1925 die erste Glücksspiellizenz in Nevada an den Northern Club vergeben. Auch das erste Hotel, Golden Nugget, welches direkt als Casino konzipiert wurde, befindet sich in dieser geschichtsträchtigen Straße. Das neueste Highlight, gespickt durch buntes Treiben und zentriert auf eine Straße, ist die Fremont Street Experience. Hier reiht sich Casino an Casino, dazwischen Restaurants und Hotels. Über den Köpfen eine animierte Decke, auf der nicht nur Werbung, sondern auch Filme oder rollende Würfel abgespielt werden. Zu jeder vollen Stunde geht die gesamte Beleuchtung der Straße aus und die Viva Vision Light-Show beginnt. Untermalt wird das Ganze von ohrenbetäubender Musik, die aus den unterschiedlichsten Richtungen zu kommen scheint. Die verschiedensten Lichter und Motive flimmern über die Decke und die Menge starrt gebannt nach oben. Genießt die Szenerie und kommt dann mit auf einen Bummel über die bekannteste Straße in Downtown Las Vegas!

Unterwegs in Downtown Las Vegas

Atmosphäre & Umgebung

 Golden Nugget | Slotzilla | Konzerte | „Fear The Walking Dead Survival“

Downtown Las Vegas Fremont Street Scene at Dusk
Foto: Istock.com/Boogich

Atmosphäre und Umgebung

Die Fremont Street ist nachts meistens sehr laut und voller Menschen, aber genau das macht ihren Charme auch aus. Unterteilt ist die Vergnügungsstraße in zwei Teile. Die überdachte Fremont Street Experience und die eigentliche Fremont Street. Bevor ihr also die Fremont Street Experience betretet, solltet ihr vorher der eigentlichen Fremont Street in die entgegengesetzte Richtung folgen. Hier erwarten euch zahlreiche Restaurants, Bars und Nachtclubs, in denen ihr euch auf das bevorstehende Spektakel in der Fußgängerzone einstimmen könnt. Habt ihr euch gestärkt, atmet am besten nochmal tief durch, bevor ihr euch in das bunte Treiben hineinwagt.

Las Vegas Fremont Street
Foto: Istock.com/tobiasjo

Fremont Street Experience

Am Anfang der Straße weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Macht euch keine Sorgen, das geht wirklich jedem so, der das erste Mal hierherkommt. Neonlichter, bunte LEDs, überall blinkt es und sogar die Decke ist bunt animiert. Nehmt euch ruhig einen Moment Zeit, um euch an die neue Umgebung zu gewöhnen und euch mit dem undurchsichtigen Gewimmel anzufreunden.

Neonlichter, bunte LEDs, überall blinkt es und sogar die Decke ist bunt animiert

Wagt ihr euch weiter vor, entdeckt ihr die unterschiedlichsten Casinos und Läden, die mit ihren vielfältigen und meist sehr schrillen Angeboten versuchen, die angeheiterte Kundschaft anzulocken. Angezogen wie die Motten vom Licht, strömen die Menschen in die Casinos und von überall hört man das typische Klappern der Spielautomaten, wenn wieder jemand sein Glück versucht. Berauscht von den neuen Eindrücken, kommt ihr an den unterschiedlichsten Straßenkünstlern vorbei, die für ein wenig Trinkgeld ihre Tricks aufführen.

 

Neon Cowgirl In Las Vegas
foto: istock.com/So-CoAddict

Von überall wird man mit unterschiedlichen Musikrichtungen beschallt und seid ihr in einer Gruppe unterwegs, solltet ihr darauf achten, euch nicht zu verlieren. Über die Musik hinweg zu schreien, gestaltet sich als sehr schwierig und sich in der Menge wiederzufinden als fast unmöglich. Ansonsten lasst euch einfach treiben und genießt diese unverwechselbare Atmosphäre, die sich nur sehr schwer in Worte fassen lässt.

Aktivitäten auf der Fremont Street

Sich nur treiben lassen ist euch zu langweilig? Kein Problem. In der Fremont Street gibt es einige Aktivitäten, die nur darauf warten, von euch ausprobiert zu werden.

Golden Nugget

Das wohl berühmteste Hotel in Downtown Las Vegas ist das Golden Nugget, welches bereits für zahlreiche Filme als Kulisse diente. Schon von außen zieht es mit seiner Lichtershow alle Blicke auf sich. Seine weiße Fassade wird mit tausenden goldenen Lämpchen animiert. In gold leuchtenden Lettern befindet sich der Name des Hotels über dem Eingang. Betritt man das Hotel, landet man direkt im Casino. Hier könnt ihr sowohl euer Geld verzocken, als auch ein riesiges echtes Goldnugget in einer Vitrine bewundern. Eine weitere spannende Aktivität ist eine Rutsche, die direkt durch ein Haifischbecken hindurchführt. Lediglich eine Plexiglasscheibe trennt euch von den spitzen Zähnen der schwimmenden Jäger.

Urlaubsguru Tipp: Seid ihr keine Hotelgäste ist es am günstigsten die Rutsche unter der Woche zu nutzen. Mit 25$ ist die Benutzung zu dieser Zeit aber immer noch kein Schnäppchen.

fremont street
Foto: Joseph Sohm/ Shutterstock.com

Slotzilla

Hoch über den Köpfen der staunenden Zuschauer ziehen sich acht Stahlseile über die gesamte Fußgängerzone. Ihr habt zwei Höhen zur Auswahl und könnt entweder wie Superman auf der oberen Strecke entlang fliegen oder euch erstmal auf der unteren im Sitzen an das ganze Spektakel heranwagen. Egal welche der beiden Alternativen ihr wählt, es wird so oder so eine aufregende Erfahrung. Am besten macht ihr euren Flug abends, wenn bereits alles beleuchtet ist und sich unter euch ein buntes Meer aus den unterschiedlichsten Menschen und Reklameschildern erstreckt. Freut euch auf eine einmalige Erfahrung, wenn euch der Wind ins Gesicht weht, das Adrenalin in den Adern rauscht und unter euch nur noch bunte Flecken vorbeirasen. Auf der oberen Linie werdet ihr bis zu 65 km/h schnell und es fühlt sich fast ein wenig so an, als würde man fliegen. Der Treppenaufstieg der Slotzilla ist in Form eines gigantischen Einarmigen Banditen gestaltet. Um diesen zu betreten, müsst ihr euch vorab ein Ticket zulegen. Die untere Zipline kostet 25$ und die obere 45$. Ihr könnt euch auch vorab einen Termin online buchen und euch somit die lange Warteschlange ersparen.

Konzerte

Überall auf der Fußgängermeile sind kleinere und größere Bühnen platziert. Hier könnt ihr euch ganz umsonst die unterschiedlichsten Künstler anhören und euch zu den Rhythmen der Musik bewegen. Habt ihr von einem Künstler genug gehört, könnt ihr euch einfach weiter die Straße hinaufbewegen und euch einen neuen Spot zum Abtanzen aussuchen.

Ein bisschen gruseln schadet nie, oder?

Fans von „The Walking Dead“ aufgepasst! Auf der Fremont Street Experience gibt es ein „Fear The Walking Dead Survival“, bei welchem ihr ähnlich einem Escape Room, einer Horde Zombies entkommen müsst. Bei unterschiedlichen Aufgaben müsst ihr eure Ängste überwinden und versuchen, zu überleben. Hier kommen aber nicht nur die Fans der Serie auf ihre Kosten, sondern auch alle anderen, die sich gerne mal gruseln und auf Action stehen. Tickets bekommt ihr bereits ab 30$, diese können auch über das Internet gebucht werden.

people enjoy Fremont Street in Las Vegas, Nevada by night
Foto: Istock.com/meinzahn

Auf nach Vegas!

Die Fremont Street und das alte Las Vegas haben mich wirklich sprachlos zurückgelassen. Wollt ihr diese einzigartige Atmosphäre auch mal erleben und euch selbst von dem bunten Trubel überzeugen, zögert nicht und besteigt das nächste Flugzeug nach Las Vegas!

Las Vegas Angebote

 

Noch mehr Aktivitäten in der Stadt der Lichter