Brückentage 2018

Sichert euch mit den Brückentagen 2018 so viel Urlaub wie möglich!

Die Feiertage 2018 fallen so gut aus, dass ihr mit allen Brückentagen 2018 insgesamt 86 freie Tage im Jahr hättet. Dazu bräuchtet ihr allerdings 40 Urlaubstage auf der Arbeit und es müsste vorausgesetzt sein, dass ihr Samstag und Sonntag nicht arbeiten müsst. Da das wahrscheinlich bei den wenigsten der Fall ist, zeige ich euch hier wie ihr die Brückentage am besten für euch nutzt. Im folgenden Kalender seht ihr alle Feiertage 2018, an denen sich ein Brückentag oder gleich mehrere anbieten. In einer kleinen Übersicht weiter unten zeige ich euch schließlich, welche Brückentage sich für euch am besten eignen, wenn ihr eine bestimmte Anzahl an Urlaubstagen auf der Arbeit habt. Zudem folgen Reisetipps für Destinationen, die sich zu einer bestimmten Reisezeit am meisten anbieten und natürlich die besten Deals für die Brückentage 2018. Holt so viel aus euren Urlaubstagen heraus, wie es nur geht und unternehmt unvergessliche Reisen in 2018! [weiterlesen]

 

Brueckentage_2018

*Fronleichnam ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland
**Allerheiligen ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland

 

Die besten Angebote für die Brückentage 2018

Weitere Brückentage Angebote


Alle Infos zu den Brückentagen 2018

Urlaubstage der Deutschen | Brückentage Januar | März-April | Mai | Mai-Juni | September-Oktober | Oktober-November | Dezember 

Allgemeine Fragen zu Brückentagen | Brückentage 2018 Übersicht | Brückentage & Beruf | Die besten Deals Brückentage 2017


Urlaubstage der Deutschen und wie ihr sie am effektivsten als Brückentage nutzt

Im Schnitt haben die Deutschen 28 Urlaubstage im Jahr. Das deutsche Gesetz schreibt 20 Urlaubstage im Jahr vor. Unabhängig davon wie viele Urlaubstage ihr habt, könnt ihr mit den Brückentagen 2018 durch den Einsatz weniger Urlaubstage mehr Urlaub am Stück herausholen. Welche Zeiträume sich dafür am besten eignen, zeige ich euch jetzt. Klickt die Anzahl eurer Urlaubstage an und erfahrt, welche Zeiträume ihr für den Jahresurlaub 2018 beantragen solltet, um mit den wenigsten Urlaubstagen am meisten freie Zeit herauszubekommen! Bei manchen Kombinationen bleiben euch am Ende sogar noch ein bis zwei Urlaubstage übrig, wenn ihr die verschiedenen Brückentage-Kombinationen einsetzt. So macht Urlaubsplanung mal richtig Spaß!

 

  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (22.-25.05.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (22.-25.05.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (22.-25.05.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (22.-25.05.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (01.06.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (22.-25.05.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (01.06.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei

  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (22.-25.05.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (01.06.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 1 Urlaubstag bleibt übrig
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (22.-25.05.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (01.06.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 2 Urlaubstage bleiben übrig
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (02.-05.01.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (03.-06.04.) = 10 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 2 Urlaubstage (04.09. und 05.09.) = 5 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (02.-05.01.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (03.-06.04.) = 10 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 2 Urlaubstage (04.09. und 05.09.) = 5 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 1 Urlaubstag bleibt übrig

  • 4 Urlaubstage (02.-05.01.) = 9 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (03.-06.04.) = 10 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 2 Urlaubstage (04.09. und 05.09.) = 5 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 2 Urlaubstage bleiben übrig
  • 4 Urlaubstage (02.-05.01.) = 9 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (02.-05.01.) = 9 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (30.04.) = 4 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 2 Urlaubstage (31.10. und 02.11.) = 5 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (02.-05.01.) = 9 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 3 Urlaubstage (02.-04.05.) = 6 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (02.-05.01.) = 9 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (26.-29.03. und 03.-06.04.) = 16 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (30.04. und 02.-04.05.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (11.05.) = 4 Tage frei
  • 8 Urlaubstage (22.-25.05., 28.-30.05. und 01.06.) = 16 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (01.10., 02.10., 04.10., 05.10.) = 9 Tage frei
  • 1 Urlaubstag (02.11.) = 4 Tage frei
  • 4 Urlaubstage (24.12., 27.12., 28.12., 31.12.) = 11 Tage frei

Brückentage im Januar 2018 – 9 freie Tage im neuen Jahr

Habt ihr die lange Urlaubswoche im Dezember 2017 nicht für einen Urlaub genutzt? Das macht doch nichts! Der Januar 2018 beschert uns gleich neun freie Tage mit nur vier Urlaubstagen auf der Arbeit. Nehmt euch dazu den 02.-05.01.2018 frei und ihr habt vom 30.12.2017 bis 07.01.2018 eine lange freie Zeit für euren Winterurlaub. Tolle Reiseziele für Januar sind für diejenigen, die es warm mögen, Fernreiseziele wie Thailand, Sri Lanka oder die Karibik. Wer im Winter lieber auf die Piste steigt, der kann sich in meinem Reisekalender inspirieren lassen, welche Orte sich am besten für einen Skiurlaub eignen. Dort gebe ich euch auch viele weitere Tipps für einen Urlaub im Januar. Schaut rein!

Brückentage im März und April 2018 – 16 Tage lang Ostern feiern

Ostern fällt dieses Jahr auf die letzte Märzwoche und die erste Aprilwoche. Das sind tolle Bedingungen für einen langen Osterurlaub. Mit nur acht Urlaubstagen auf der Arbeit habt ihr die Möglichkeit satte 16 Tage Urlaub zu machen. Generell frei habt ihr an den Wochenenden sowie an den Osterfeiertagen: Karfreitag, 30.03.2018 und Ostermontag, 02.04.2018. Euren Urlaub solltet ihr für die Tage 26.-29.03.2018 sowie 03.-06.04.2018 beantragen. Dann steht eurem Frühlingsurlaub nichts mehr im Weg. Wer nicht so viele Urlaubstage im Jahr hat, der kann im genannten Zeitraum nur einige Urlaubstage freinehmen und dennoch von den Brückentagen profitieren. Die Feiertage allein bescheren euch ein langes Osterwochenende mit insgesamt vier freien Tagen am Stück. Nehmt ihr euch vier Urlaubstage für die dazwischenliegenden Tage, habt ihr zehn Tage am Stück frei.

Reisetipps für März und April

Wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen herauskommen, könnt ihr einen tollen Aktivurlaub in Deutschland oder den Nachbarländern verbringen. Macht eine Rad- oder Wandertour durch Bayern oder entlang des Ostseeufers! Städtereisen eignen sich im April wunderbar. Nicht zu warm für eure Sightseeingtouren, aber warm genug, um den günstigen Aufenthalt in der Nebensaison rundum zu genießen. Wer nach dem Winterschlaf sonnenhungrig ist, kann auf die Kanarischen Inseln fliegen. Dort herrschen im April Temperaturen entlang der 24°C und eine Wassertemperatur von 18°C. Seid ihr Mallorca-Fans, könnt ihr euch auf einen günstigen Balearenurlaub mit satten 20°C Ende März/Anfang April freuen. Wer es noch wärmer mag, sollte eine Pauschalreise nach Ägypten buchen. In Marsa Alam erwarten euch bereits heiße 35°C. So könnt ihr den Sommer wunderbar einläuten. Weitere heiße Destinationen entlang der 30°C im März und April sind Phuket, Dubai, Kuba, Bali, die Malediven und die Dominikanische Republik. Ich halte für euch regelmäßig Ausschau nach den besten Deals für die Brückentage und füge sie dieser Seite hinzu. Schaut vorbei und verpasst kein Angebot! Die besten Reiseziele im März und die optimale Reiseziele im April stelle ich euch in meinem Reisekalender vor.

Brückentage im Mai 2018 – 1. Mai und Christi Himmelfahrt bringen 16 Tage Urlaub

Der 1. Mai ist ein Feiertag, bei dem wir jedes Jahr darum wetteifern, an welchem Wochentag er dieses Jahr wohl fallen wird. Der Tag der Arbeit fällt 2018 auf einen Dienstag! Das ist genial, denn so braucht ihr nur einen Urlaubstag als Brückentag einzusetzen und habt ein verlängertes Wochenende mit vier freien Tagen. Möchtet ihr noch mehr aus dem Mai herausholen, um einen langen Frühlingsurlaub zu machen? Dann kombiniert den Tag der Arbeit mit Christi Himmelfahrt. Dieser Feiertag fällt wie jedes Jahr auf einen Donnerstag und verhilft uns zu einem typischen Brückentag an einem Freitag. Nehmt ihr euch also den 30.04.2018 sowie die Zeiträume 02.-04.05.2018 und 07.-09.05.2018 und zudem den 11.05.2018 auf der Arbeit frei, habt ihr mit nur acht Urlaubstagen insgesamt 16 Tage Urlaub an einem Stück! Dieser lange Zeitraum lässt viele Urlaubsmöglichkeiten offen! Ob mehrere Kurztrips, ein Badeurlaub im Süden Europas oder eine Fernreise nach Hawaii – der Mai ist bestens für einen Urlaub geeignet.

Badeurlaub in der Nebensaison im Mai

In Marsa Alam erwarten euch im Mai satte 38°C. Sharm el Sheikh empfängt euch mit 33°C und Hurghada mit 29°C. Die Wassertemperatur am Roten Meer beläuft sich auf 26°C im Mai. So steht eurem Badeurlaub nichts im Weg. Wer weiter hinaus möchte, bucht eine Reise nach Hawaii. Mit 28°C begrüßt euch das Paradies im Mai 2017. Auch hier gilt: Habt ihr nicht so viele Urlaubstage im Jahr, sucht euch eine der zwei Wochen aus und profitiert von einem der zwei Feiertage für euren Mai-Urlaub. Angenehme Frühlingstemperaturen bekommt ihr auch im Süden Europas. Spanien, Italien, Griechenland und die Türkei erstrahlen im Glanz von 20-25 Grad und ermöglichen euch einen traumhaften und günstigen Strandurlaub. Schön im Frühling ist ein Urlaub am Gardasee, in der Toskana oder auf der Blumeninsel Madeira. Hier könnt ihr euch an der blühenden Natur erfreuen und euch unter den warmen Sonnenstrahlen erholen. Weitere empfehlenswerte Reiseziele im Mai könnt ihr in meinem Reisekalender einsehen.

Mai – der perfekte Reisemonat für Städtereisen

Entscheidet ihr euch für die kurze Variante des Urlaubs im Mai, indem ihr nur ein paar Urlaubstage nehmt, sind Städtereisen für euch interessant. Der Mai ist ein beliebter Monat für Kurztrips. Besucht London, Paris oder Barcelona! Heiße Sonnenstrahlen im Frühling erwarten euch in Ägypten, Cancun, Kuba, Bali und weiteren Urlaubshochburgen wie den Seychellen und Mauritius. Wer es nicht ganz so heiß, aber angenehm warm mag, sollte im Mai auf die Kanarischen Inseln fliegen. Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria und Co. erwarten euch mit milden Temperaturen entlang der 25°C. Die Türkei, Griechenland und Tunesien begrüßen euch ebenfalls mit warmen Temperaturen an der 26°C Marke. Wofür ihr euch auch entscheidet: Nutzt ihr jeden Brückentag aus, zaubert ihr euch eine lange Ferienzeit!

Brückentage im Mai und Juni 2018 – 16 freie Tage über Pfingsten und Fronleichnam

Auf den Mai 2018 können wir uns alle besonders freuen! Ganze vier Feiertage liegen im Mai. Somit ergeben sich für uns vier Möglichkeiten Brückentage effektiv einzusetzen. Zwei Optionen habe ich euch oben gezeigt. Die weiteren Zwei sind in den letzten zwei Maiwochen sowie der ersten Juniwoche. Kombiniert ihr Pfingsten mit Fronleichnam, habt ihr mit nur acht Urlaubstagen auf der Arbeit ganze 16 Tage am Stück frei. Hierbei solltet ihr unbedingt beachten, dass Fronleichnam (31.05.2018) nur für die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland ein gesetzlicher Feiertag ist. Alle anderen müssten sich diesen Tag zusätzlich als Urlaubstag nehmen. Ist Fronleichnam für euch frei, nehmt die folgenden Zeiträume auf der Arbeit frei, um an einen 16-tägigen Urlaub zu gelangen: 22.-25.05.2018, 28.-30.05.2018 und 01.06.2018. Dann habt ihr inklusive Wochenenden und Feiertagen vom 19.05.-03.06.2018 frei. Vor der Hochsaison kostet euch der Sommerurlaub im Mai/Juni weitaus weniger als in den Monaten Juli und August.

Reisetipps für Mai und Juni

Beliebte Destinationen Ende Mai und Anfang Juni sind Mallorca, die Türkische Riviera, Kreta und – wer hätte es gedacht – Deutschland. Während euch im Süden Temperaturen entlang der 30 Grad Marke erwarten, könnt ihr euch auch in Deutschland auf angenehme Temperaturen um die 25°C freuen. So läutet ihr den Sommer perfekt ein. Welche Reiseziele im Mai die besten sind, erfahrt ihr in meinem Reisekalender.

Brückentage um den 3. Oktober herum ergeben 9 freie Tage

Der Tag der Deutschen Einheit fällt 2018 auf einen Mittwoch, was bedeutet, dass sich die dazwischenliegenden Tage bis zum Wochenende wunderbar für einen Urlaubsantrag eignen. Mit nur vier freien Tagen auf der Arbeit bekommt ihr so nämlich satte neun Tage am Stück frei. Nehmt euch vom 01.-02.10.2018 sowie vom 04.-05.10.2018 frei, der 03.10.2018 ist in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag für alle Bundesländer. Somit habt ihr samt den Wochenenden davor und danach neun freie Tage im Oktober. Eine tolle Zeit für einen Urlaub!

Urlaubstipps für den Oktober

Genießt den goldenen Herbst bei einer Städtereise in Europa oder fliegt mit einer Pauschalreise in die Sonne! Warme bis heiße Ziele für einen Sommerurlaub im Oktober sind Ägypten, Tunesien, Bali, Hawaii, die Seychellen und die Kanarischen Inseln. Auf Lanzarote und Teneriffa erwarten euch noch warme 28°C im Oktober. Ein Geheimtipp für den Herbsturlaub ist Israel. Freut euch auf Sonne satt mit 28°C! Wer keine Fernreise anstrebt, sollte den europäischen Süden besuchen. Auf den griechischen Inseln Kreta, Korfu und Rhodos könnt ihr noch mit warmen Temperaturen über 25°C rechnen. Ebenso warm ist es auf den Balearen, in Sizilien, in der Türkei und auf Malta. Weitere warme Reiseziele im Oktober stelle ich euch in meinem Reisekalender vor.

Brückentage im Oktober und November 2018 – dank Allerheiligen 9 Tage in den Urlaub

Über einen freien Tag an Allerheiligen freuen sich Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Alle anderen Bundesländer müssen auf diesen Feiertag leider verzichten und können die folgenden Infos getrost überspringen. Diejenigen, die im Oktober den Feiertag in ihrem Bundesland haben, müssten sich nur noch vier weitere Tage auf der Arbeit freinehmen und bekämen mit den Wochenenden insgesamt neun freie Tage heraus. Reicht dafür die Tage 29.-31.10.2018 sowie den 02.11.2018 auf der Arbeit als Urlaub ein und freut euch auf euren Herbsturlaub.

Reisetipps für Oktober und November

Ende Oktober wird es auch im Süden Europas etwas frischer. Damit sinken aber auch die Preise für Pauschalreisen. Für unter 200€ bekommt ihr tolle Reisen in die Türkei oder nach Mallorca. Diese Reisezeit eignet sich wunderbar für einen Wellnessurlaub. Ob in Deutschland und Umgebung oder in den Pauschalreisezielen. Nehmt ihr euch ein Wellnesshotel, macht ihr im Herbst alles richtig. Euer Körper muss sich langsam an die kalten Temperaturen gewöhnen. Deshalb tut ihr Haut und Geist Gutes, wenn ihr eine Therme oder ein Wellnesshotel aufsucht. Viele Luxushotels in der Türkei, in Ägypten und Tunesien locken gerade zur kalten Jahreszeit mit tollen Preisen und Inklusivleistungen. Meist sind eine All Inclusive Verpflegung und die Nutzung des Wellnessbereichs im Pauschalangebot enthalten. So könnt ihr euch wunderbar erholen und ein neues Land kennenlernen. In Ägypten erwarten euch zum Teil noch Temperaturen an der 28°C Marke. Wer noch heißere Außentemperaturen genießen und im November noch im Meer baden will, kann eine Fernreise nach Bangkok, auf die Malediven, nach Dubai oder Cancun machen. Hier herrschen selbst im Herbst noch sommerliche 31°C. Weitere Reiseziele im November sind Hawaii, die Kapverden, Mauritius, Miami und Havanna. Temperaturen im 25°C Bereich erwarten euch auf Lanzarote, Teneriffa und in Andalusien.

Brückentage im Dezember 2018 – Urlaub über Weihnachten und Silvester

Viele sehnen sich an Weihnachten und Silvester danach, den 24. und den 31. Dezember auch nicht arbeiten zu müssen. Einige Arbeitgeber erlauben das, andere nicht. Im Jahr 2018 fallen die zwei beliebten Brückentage auf einen Montag, was uns allen mindestens zwei lange Wochenenden beschert. Verbindet ihr die beiden Wochen mit weiteren zwei Urlaubstagen, habt ihr am Ende samt den Wochenenden elf Tage Urlaub am Stück. Nehmt dafür einfach den 24.12.2018, den 27.-28.12.2018 und den 31.12.2018 auf der Arbeit frei. Den Rest übernehmen die Feiertage und die Wochenenden. Einem sagenhaften 11-tägigen Urlaub über Weihnachten und Silvester steht so nichts im Weg.

Urlaubstipps für Dezember

Im Dezember eignet sich ein Skiurlaub, da ihr mit Schneegarantie rechnen könnt. Fahrt nach Bayern, Österreich oder in die Schweiz und verbringt einen unvergesslichen Winterurlaub! Wollt ihr Silvester in einer Metropole wie New York, London oder Berlin verbringen, nutzt die Winterferien dazu. Sonnenanbeter entfliehen dem kalten Wetter mit einer Fernreise. In Phuket, in Bangkok und in der Dominikanischen Republik erwarten euch heiße 30°C. Ebenso warm ist es auf den Malediven, in Kuba und in Sri Lanka. Angenehme 25°C herrschen im Dezember in Cancun, Havanna, auf den Kapverden, in Dubai und in Miami. Nähere warme Ziele mit rund 23°C sind Marsa Alam, Sharm el Sheikh und Hurghada in Ägypten. Nutzt die günstige Gelegenheit über Weihnachten und Silvester zu verreisen und freut euch auf einen unvergesslichen Urlaub! Wo es hingehen kann, könnt ihr in meinem Reisekalender nachlesen. Hier findet ihr die besten Reiseziele im Dezember.


 

Die besten Angebote für die Brückentage 2018

Weitere Brückentage Angebote


Allgemeine Fragen zu Brückentagen

Was ist ein Brückentag?

Ein Brückentag ist der Tag zwischen einem gesetzlichen Feiertag und dem Wochenende. Der Feiertag Christi Himmelfahrt zum Beispiel fällt jedes Jahr auf einen Donnerstag, sodass der Freitag danach ein Brückentag ist. In Österreich werden Brückentage „Fenstertage“ genannt, in Oberösterreich spricht man von „Zwickeltagen“.

Sind Brückentage auf der Arbeit frei?

Brückentage sind keine freien Tage auf der Arbeit. In Schulen werden Brückentage gerne als bewegliche Feiertage genutzt, sodass Lehrer und Schüler des Öfteren an den Brückentagen frei haben. An welchen Brückentagen bewegliche Feiertage eingesetzt werden, entscheidet jede Schule für sich, sodass nicht verallgemeinert werden kann, dass jeder Brückentag in der Schule frei ist. Viele Brückentage, wie vor und nach Ostern oder Weihnachten, fallen für Schüler ohnehin in die Schulferien, sodass es für sie keinen Unterschied macht. Andere Arbeitnehmer müssen für die Brückentage einen Urlaubsantrag stellen, sofern sie frei haben möchten.

Urlaub an den Brückentagen 2018 – wie holt ihr am meisten Tage heraus?

Wollt ihr alles aus den Brückentagen im Jahr herausholen, was möglich ist? Dann macht aus nur einem Brückentag nach einem Feiertag gleich mehrere Brückentage. So profitiert ihr. Denn dadurch nehmt ihr nur die Tage in den Zwischenräumen frei und habt in der Summe dank der Feiertage und der Wochenenden über einen langen Zeitraum Urlaub. Kombiniert mit den besten Reiseschnäppchen auf meinem Blog, steht mehreren Urlauben im Jahr nichts im Weg!

Welche Brückentage gibt es 2018? Eine Übersicht

Die folgende Tabelle zeigt euch alle Feiertage 2018, an denen es Brückentage gibt. Weitere Erläuterungen dazu habe ich euch oben gegeben.

Feiertag 2018 Dazugehörige Brückentage 2018
Neujahr: 01.01.2018 02.-05.01.2018
Ostern: Karfreitag, 30.03.2018 und Ostermontag, 02.04.2018 26.-29.03.2018 und 03.-06.03.2018
Tag der Arbeit: 01.05.2018 30.04.2018 und 02.-04.05.2018
Christi Himmelfahrt: 10.05.2018 07.-09.05.2018 und 11.05.2018
Pfingsten: Pfingstmontag, 21.05.2018 22.-25.05.2018
Fronleichnam*: 31.05.2018 28.-30.05.2018 und 01.06.2018
Tag der Deutschen Einheit: 03.10.2018 01.-02.10.2018 und 04.-05.10.2018
Reformationstag**: 31.10.2018 29.-30.10.2018 und 01.-02.11.2018
Allerheiligen***: 01.11.2018 29.-31.10.2018 und 02.11.2018
Weihnachten: 25.-26.12.2018 24.12.2018 und 27.-28.12.2018

*Fronleichnam ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland
**Der Reformationstag ist ein gesetzlicher Feiertag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
***Allerheiligen ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland

Was ihr über Urlaubsanträge über die Brückentage wissen solltet

Mit dem Wissen über alle Brückentage 2018 könnt ihr euren Urlaub frühzeitig planen. Jede Branche, jeder Beruf und jede Firma hat seine eigenen Regeln, was die Urlaubsplanung betrifft. Diese hängen von vielen Faktoren wie der Mitarbeiteranzahl und der Branche ab. In einigen Branchen sind die Mitarbeiter zu bestimmten Hochzeiten unverzichtbar. In solchen Fällen hat der Arbeitgeber das Recht hausinterne Regeln festzusetzen, die euch bei der Urlaubsplanung einschränken können. Hat ein Betrieb zu viele Mitarbeiter, ist es schwieriger seine Wunschurlaubstage genehmigt zu bekommen, wenn ein Kollege einem zuvorkommt. Solche und weitere Komplikationen können bei der Urlaubsplanung eintreten – das kennen wir alle. In vielen Unternehmen läuft die Urlaubsplanung aber reibungslos, sodass alle zufriedengestellt und glücklich sind. Es gibt einige Regeln, die für alle Unternehmen in Deutschland gelten. Diese fasse ich euch hier kurz zusammen:

1. Jedem Arbeitnehmer steht die Anzahl an Urlaubstagen zu, die in seinem Vertrag vermerkt ist

Ihr kennt es vielleicht: Es ist Hochbetrieb und die Arbeit nimmt kein Ende. Wer traut sich da noch seinen Chef oder seine Chefin nach Urlaub zu fragen? Gesetzlich ist es so, dass euch die Anzahl an Urlaubstagen zusteht, die in eurem Arbeitsvertrag festgehalten ist. Es kann immer sein, dass ihr eure Wunschdaten nicht genehmigt bekommt, wenn euer Kollege oder eure Kollegin bereits an diesem Tag frei hat. Dann könnt ihr die Urlaubstage auf andere Tage verlegen.

2. Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern haben in Ferienzeiten Vorrang

Auch wenn es den ein oder anderen Junggesellen ärgern könnte: Eltern mit schulpflichtigen Kindern haben beim Urlaubsantrag Vorrang. Der Arbeitgeber muss sie bevorzugt behandeln, da sie keine andere Möglichkeit haben mit der Familie zu verreisen als zur Ferienzeit. Gibt es mehrere Kollegen mit Kindern, müssen sie einen Kompromiss finden.

3. Brückentage werden nicht von jedem Arbeitgeber genehmigt

Obwohl es fürs Arbeitsklima gut ist, auf die Wünsche der Arbeitnehmer einzugehen, steht der Unternehmenserfolg für den Arbeitgeber an erster Stelle. Haben bereits zu viele Mitarbeiter einen Urlaub über die Brückentage eingereicht, kann es sein, dass euer Antrag abgelehnt wird. Dasselbe gilt für Hochzeiten eines Betriebs. Der Arbeitgeber kann in diesem Fall den Urlaubsantrag ablehnen.

4. Ein genehmigter Urlaub kann nur im äußersten Notfall vom Arbeitgeber gestrichen werden

Stellt euch folgende Situation vor: Ihr habt euren Urlaub eingereicht und er wurde genehmigt. Der Chef zitiert euch erneut ins Büro, um den genehmigten Urlaub wieder zu streichen. Das kann passieren, allerdings nur in äußersten Notfällen. Fallen alle weiteren Mitarbeiter aus, weil sie erkrankt sind oder ist ein Kollege unerwartet gestorben, hat der Arbeitgeber das Recht, euren genehmigten Urlaub zu streichen und kann von euch erwarten, dass ihr zur Arbeit kommt. Seid ihr bereits im Urlaub und könnt dem Wunsch des Chefs oder der Chefin nicht entsprechen, weil ihr zum Beispiel im Ausland seid und es keine zeitigen Rückflüge gibt, müsst ihr das mit eurem Arbeitgeber im besten Ermessen aushandeln.

5. Resturlaub darf nur in Ausnahmefällen mit ins neue Jahr genommen werden

Die allgemeine Regelung in Betrieben ist, dass der Urlaub im laufenden Kalenderjahr genommen werden muss. In Ausnahmefällen könnt ihr den Urlaub ins neue Jahr übertragen. Seid ihr auf der Arbeit unverzichtbar und konntet euren Urlaub deshalb nicht komplett ausschöpfen, ermöglicht euch der Arbeitgeber den Resturlaub ins nächste Jahr mitzunehmen. Dafür müsst ihr ihn im laufenden Kalenderjahr anmelden und könnt ihn bis zum 31. März des neuen Jahres wahrnehmen. Meldet ihr ihn nicht rechtzeitig an, verfällt der Resturlaub am Ende des Kalenderjahres.

Die besten Urlaubsangebote an den Brückentagen 2018

So viel Urlaub im Jahr – kann man sich das überhaupt leisten? Ja. Mit meinen Deals. Täglich begebe ich mich auf die Suche nach den besten Urlaubsangeboten im Netz. Alle Reisen, die an den Brückentagen sind, füge ich in diese Seite ein. Schaut euch um und findet die besten Angebote für die Brückentage 2018! Ich wünsche euch traumhafte Ferien!


 

Weitere Brückentage Angebote


Brückentage 2017 Kalenderübersicht

Brückentage 2017 – Urlaubsguru.de

*Fronleichnam ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland **Allerheiligen ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland