Kulinarik spielt auf euren Reisen eine große Rolle, ihr schlemmt euch durch die Küchen dieser Welt und esst von Street Food bis zur Gourmet Küche alles, was gut schmeckt? Ich zeige euch die Küche von Singapur mit meinem Singapur Food Guide!

Ob Street Food oder Gourmet Szene – Singapurs Küche hat Weltniveau. Foodies, Gourmet Experten und alle, die einfach gerne essen, kommen nach Singapur, um sich durch erstklassige Gerichte zu schlemmen. Doch die Küche Singapurs lässt sich gar nicht so leicht definieren. Warum das so ist und wo ihr die besten Food Spots der Stadt findet, verrate ich euch in meinem Singapur Food Guide.

Singapur Food Guide

Küche in Singapur | Foodie Viertel

Restaurant Tipps

Die Küche in Singapur

Es ist schwer, in Singapur von einer einzigen „Küche“ zu reden, denn durch die Zuwanderungen über die letzten Jahrzehnte ist Singapur das Ebenbild von multikulti.

Typische Gerichte in Singapur

  • Katong Laksa: Reisnudeln in Kokos-Curry-Suppe mit Garnelen
  • Rojak: Obst- und Gemüsesalat mit Krabbenpaste
  • Fish Head Curry: Fischköpfe in pikantem Kokos-Curry mit Gemüse und Reis
  • Mee Goreng: Mee-Nudeln mit Rind, Garnelen und Gemüse

Die indische, chinesische und malaiische Küche, aber auch Einflüsse aus Indonesien fließen in die Küche von Singapur ein. Was die singapurische Küche somit ganz besonders macht, ist die Vielfalt an Gerichten, aber auch die innovative Art mit den Bestandteilen zu spielen und Neues zu kreieren. Ich empfehle euch, dass ihr euch durch die vielen Gerichte und Variationen probiert, denn die Küche Singapurs gilt als eine der modernsten und originellsten der Welt.

Es wird dabei nicht nur mit hochwertigen Lebensmitteln, wie Wagyu oder Trüffel gearbeitet, sondern auch mit einfachen Lebensmitteln, typischem Gemüse, Nudeln und Reis. Auch Meeresfrüchte und Fisch sind klassisch und Gewürze dürfen keinesfalls fehlen.

Singapurs Viertel für Foodies

Singapur sprüht vor Vielfalt: Egal, um welche Häuserecke man biegt, plötzlich ist man in einem komplett anderen Viertel – gefühlt in einem anderen Land. Die chinesische, die indische und die malaiische sind nur einige der Kulturen, auf die ihr hier trefft.

Food Hotspots Singapur:

  • Maxwell Hawker Centre, Chinatown
  • Chinatown Food Street
  • Tiong Bahru Food Centre, Tiong Bahru
  • Albert Centre Market & Food Centre, Civic District
  • Golden Mile Food Centre, Kampong Glam

Es gibt Viertel, die ihr unbedingt besuchen solltet, wenn es um Essen in Singapur geht. Angefangen mit Chinatown: Eine besonders gute Adresse, um einen Einblick in typische chinesische Gerichte und neu entstandene Kreationen zu bekommen, ist das Maxwell Hawker Centre. Eine Köstlichkeit reiht sich an die nächste, ihr könnt euch einfach quer durch sämtliche Gerichte probieren und euch so richtig den Bauch vollschlagen. Auch der Food-Court im 2. Stock des Coliwa Department Store lädt zu Schlemmerei ein, ebenso wie die Chinatown Food Street. Hier könnt ihr euch direkt vom Anblick der Speisen inspirieren lassen.

Typisch indische Küche findet ihr in Little India. In dem lebhaften Viertel lockt euch der Duft der Gewürze schon in die richtige Richtung. Zahlreiche Restaurants laden ein, die indischen Köstlichkeiten zu probieren, auch Vegetarier und Veganer werden hier glücklich.

Ein weiteres Viertel sollte auf eurer Route stehen, wenn ihr euch durch Singapurs Küche probieren wollt: Kampong Glam. Orientalische Cafés laden zu Tee und Gebäck ein, Restaurants bieten euch Mahlzeiten aus der muslimischen Küche. Spaziert durch die Straßen, genießt das besondere Ambiente und verwöhnt euren Gaumen.

Restaurants in Singapur

Natürlich möchte ich euch nicht völlig blind durch das Groß von Garküchen, Hawker Centren und Restaurants irren lassen, sondern euch noch ein paar Tipps mit an die Hand geben.

Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten

Restaurants, die sich auf Seafood spezialisiert haben, findet ihr in Singapur vielerorts. Besonders zu empfehlen ist das Captain K Seafood Tower im Civic District. Hier bekommt ihr alles von Hummer über Muscheln bis hin zu Krabben und Garnelen hübsch angerichtet. Deutlich günstiger speist ihr im East Coast Lagoon Food Village mit Blick direkt aufs Meer.

Typisch chinesisch, japanisch oder indisch

Ihr sucht das Beste aus der chinesischen Küche? Ich empfehle euch das Mitzo an der Orchard Road. Hier müsst ihr zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, dafür ist nicht nur das Essen exquisit, sondern auch das Lokal selbst extravagant gestaltet. Wer es schick, exklusiv und originell mag, sollte unbedingt auch das Colony im Ritz Carlton besuchen. Auch hier ist vor allem das Design ein Hingucker! Aber vergesst das Essen nicht, denn das wird euch ebenfalls umhauen: typisch chinesisch mit einem Hauch japanisch und indisch – exklusiv, sag ich ja.

Nicht ganz so glamourös, aber genauso lecker könnt ihr im Wing Seong Fatty’s schlemmen. Mit diversen Fleischsorten werden Gerichte aus der chinesischen Küche mit singapurischem Charme gezaubert. Was die indische Küche angeht, habe ich in Singapur einen klaren Favoriten: das Greenleaf Cafe. Hier wird mit Liebe gearbeitet, zubereitet und serviert. Das merkt man auch beim Essen, denn es ist einfach köstlich. Auch Vegetarier werden hier glücklich. Und all das zu mehr als fairen Preisen.

Sterneküche in Singapur

Jetzt kommt etwas für die Gourmets unter euch: Singapur strotzt nur so vor Restaurants mit Michelin Sternen. Ein besonders eindrucksvolles Beispiel ist das Restaurant Labyrinth, das im Jahr 2019 einen Stern tragen darf. Was in dem singapurischen Restaurant auf eurem Teller landet, ist wirklich Kunst. Gerichte aus der japanischen Küche serviert auch das Waku Ghin, das sogar mit zwei Michelin Sternen punktet. Mehr Inspiration zu Sternerestaurants in Singapur findet ihr auf der Webseite von Visit Singapore.

Sternekueche_shutterstock_1025112958

Guru Tipp: Ihr sucht etwas Bezahlbares mit Klasse? Im Hawker Chan könnt ihr das weltweit günstigste Gericht mit Michelin Stern probieren

Empfehlungen für Vegetarier und Veganer

Wer bei dem ganzen Gerede über Seafood und Fleischgerichte schon panisch wird: keine Sorge! Natürlich gibt es in der Stadt des guten Essens auch eine Auswahl an vegetarischen und veganen Restaurants. Das VeganBurg Singapore gilt zwar eher als Imbiss, überzeugt aber mit seinem Angebot an veganen Burgern und Fingerfood jeden Besucher. Im vegetarischen Whole Earth bekommt ihr allerlei Leckereien aus asiatischen Kreationen serviert. Typische Bowls in veganen Varianten serviert euch das beliebte Vegan Bowl Restaurant. Hier findet auf jeden Fall jeder, was er sucht.

Süße Versuchung

Ihr braucht noch etwas für den süßen Zahn? Kein Problem in Singapur. Meine Empfehlung: The White Ombré Café. Von Kuchen und Muffins über Pancakes bis hin zu Eiscreme und Milchshakes gibt es hier wirklich alles, um euren süßen Hunger zu stillen. Wer lieber Eisvariationen zum Nachtisch verspeist, ist im nur 800 Meter entfernten Creamery Boutique Ice Creams, das ebenfalls in Kampong Glam liegt, gut aufgehoben.

Tisch mit Desserts

Schlemmt euch durch die Stadt der Foodies

Ich hoffe, eure kulinarische Reise durch Singapur wird mit meinem Singapur Food Guide unvergesslich – vor allem für euren Gaumen. Weitere Tipps zu Restaurants findet ihr auf Visit Singapore. Für den einen oder anderen Absacker nach dem Essen gibt es natürlich auch erstklassige Bars, darunter einige der besten der Welt. Schaut für Inspiration in meinen Artikel über das Nachtleben in Singapur oder findet direkt das passende Angebot für euren Singapur Urlaub und überzeugt euch selbst.

Mehr über Singapur