Was kann man in 4 Tagen in Singapur erleben? Mit diesem Sightseeingplan seid ihr optimal auf eure Reise vorbereitet und erlebt alle Highlights in kürzester Zeit.

Ihr seid bald ein paar Tage in Singapur unterwegs und fragt euch, welche Sehenswürdigkeiten ihr dabei auf keinen Fall verpassen dürft? Ich zeige euch, welche Attraktionen und Spots ihr unbedingt ansteuern solltet, um das Beste aus eurem Kurzurlaub im Stadtstaat herauszuholen.

Was man in 4 Tagen in Singapur sehen sollte

Tag 1 – Marina Bay | Tag 2 – Stadtviertel

 Tag 3 – Inseln | Tag 4 – Shopping

Angebote & Inspiration

Tag 1 – Marina Bay Area

An eurem ersten Tag in Singapur solltet ihr euch zuerst mit der MRT (Mass Rapid Transit) zur Marina Bay Area aufmachen. Hier erwarten euch gleich mehrere Highlights: Der wasserspeiende Merlion, das Wahrzeichen der Stadt, das gegenüberliegende Luxushotel Marina Bay Sands und die berühmten Gardens by the Bay. Das Zentrum ist ultramodern und ganz besonders herausgeputzt.

Marina Bay Area to-Do

✔ Ein Foto mit dem Merlion schießen

✔ Auf der Promenade vorbei an der Esplanade und dem Fullerton Bay Hotel spazieren

✔ Das ArtScience Museum besuchen

✔ Die Aussicht vom Marina Bay Sands SkyPark genießen und durch die Shopping Mall des Hotels flanieren

✔ Die Supertrees im Gardens by the Bay und anschließend den Cloud Forest bestaunen

✔ Einen Cocktail in einer Rooftop Bar trinken und dabei die Lasershow am Marina Bay Sands anschauen

Marina Bay Singapur
Foto: Sams Studio/Shutterstock.com

Wenn langsam die Nacht hereinbricht, verwandelt sich die Marina Bay Area in ein Meer von Lichtern. Spätestens dann sollte euer Weg noch einmal in die Gardens by the Bay führen, wo ihr einen Spaziergang entlang der magisch beleuchteten Supertrees machen könnt, bevor es zurück über die Helix Bridge zum Marina Boulevard geht. Vielleicht habt ihr ja Glück und bekommt einen Tisch in einer der angesagten Rooftop Bars, wie dem LeVeL33, und könnt die spektakuläre Lasershow am Marina Bay Sands mit einem leckeren Cocktail in der Hand genießen. Alternativ könnt ihr auch eine Bootsfahrt auf dem Singapore River machen – das bietet sich besonders am Abend an und ist der perfekte Abschluss für euren ersten Tag in der Megacity. Weitere exklusive Tipps für das Nachtleben in Singapur habe ich euch in einem ausführlichen Artikel zusammengestellt. Die Tickets für die vorgestellten Attraktionen könnt ihr übrigens unkompliziert online buchen:

Tag 2 – Singapurs Viertel

An eurem zweiten Tag in Singapur solltet ihr unbedingt in das multikulturelle Leben des Stadtstaats eintauchen. Jeder Stadtteil ist von einer ganz eigenen Kultur, Architektur und auch Kulinarik geprägt, das solltet ihr euch unbedingt ansehen!

Singapurs Kultur to-Do

✔ Mehr über die spannende Geschichte des Landes im National Museum of Singapore erfahren

✔ Über die wuseligen Märkte Chinatowns streifen und Gewürze kaufen

✔ Durch die bunten Straßen Little Indias spazieren und in einem Hawker Center zu Mittag essen

✔ Ein Foto von der Masjid Sultan Moschee im Viertel Kampong Glam schießen und dort in die malaiische Kultur eintauchen

✔ Im Holland Village durch die zahlreichen Boutiquen bummeln und eine Pause in einem der Cafés einlegen

Chinatown in Singapur

Um alle Viertel in Singapur gut zu erreichen, könnt ihr entweder die MRT nehmen oder aber ein Ticket für den Hop-on Hop-off Bus kaufen, in dem ihr zusätzlich mit interessanten Infos zu den unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt versorgt werdet – ideal, um in kürzester Zeit viel zu sehen und zu erfahren. Um euch einen guten Überblick zu geben, habe ich euch zudem die Top 12 Singapur Sehenswürdigkeiten in einem Artikel zusammengefasst. Öffnungszeiten und Preise inklusive.

Tag 3 – Singapurs Inseln

Nach all den verschiedenen Eindrücken der letzten zwei Tage steht euch der Sinn nach etwas Zerstreuung und Entspannung? Dann sind Singapurs Inseln an Tag drei das perfekte Ziel. Singapur besteht aus einer Hauptinseln und 62 weiteren, kleineren Inseln, die verschiedener nicht sein könnten. Während einige wie Sentosa Island mit Vergnügungsparks locken, laden andere wie Ubin Island zum Entdecken der Natur Singapurs ein. An tollen Stränden mangelt es in Singapur übrigens nicht, sodass auch die Entspannung nicht zu kurz kommt.

Singapurs Inseln to-Do

✔ Die Universal Studios Singapore auf Sentosa Island besuchen

✔ Eine Erfrischung im Adventure Cove Waterpark auf Sentosa Island genießen

✔ Am Palawan Beach auf Sentosa Island entspannen

✔ Den Schildkröten im Tortoise Sanctuary auf Kusu Island einen Besuch abstatten

✔ Die unberührte Natur auf Ubin Island erkunden

Ein Strand in Singapur

Alle Inseln in Singapur werdet ihr an einem Tag natürlich nicht besuchen können, deshalb solltet ihr euch im Vorfeld überlegen, wie ihr euren Tag verbringen möchtet. Ein guter Mix aus Entspannung und Action erwartet euch auf Sentosa Island, der Vergnügungsinsel, die über eine Brücke sowie mit einer Seilbahn mit der Hauptinsel verbunden und daher super easy zu erreichen ist. Die Inseln, die nicht über eine Brücke erreichbar sind, werden mit regelmäßig verkehrenden Fähren angesteuert.

Tag 4 – Shopping & Genießen

An eurem letzten Tag in Singapur solltet ihr euch noch einmal ins Großstadtgetümmel stürzen und zwei Dinge tun, die man in Singapur besonders gut tun kann – shoppen und essen. Bei einem Shoppingbummel über Singapurs bekannteste Einkaufsstraße, der Orchard Road, könnt ihr das ein oder andere Kleidungsstück kaufen, das euch an euren Besuch in Singapur erinnert, oder einfach etwas durch die Geschäfte der internationalen Top Modemarken bummeln. Wenn ihr es individueller mögt, dann sollte es euch nach Kampong Glam oder Bras Basah Bugis verschlagen. Hier warten kleine, stylische Boutiquen, bunte Märkte, auf denen Gewürze, Stoffe und Schmuck feilgeboten werden und Ateliers mit echten Unikaten auf euch.

Die besten Orte zum Shoppen in Singapur

✔ Orchard Road

✔ Haji Lane in Kampong Glam 

Bugis Street Market in Bras Basah Bugis

✔ The Shoppes Marina Bay Sands® im Business District

ION Orchard shopping mall
Foto: iStock.com/Sirfuji

Shopping macht hungrig und wie ich euch in meinem Singapur Food Guide bereits gezeigt habe, ist der Stadtstaat der reinste Himmel für alle, die gerne essen und genießen. Ob ihr es nun bevorzugt, euch in einem Restaurant oder in einer der zahlreichen Garküchen mit den leckeren Gerichten aus aller Welt zu stärken, ist euch überlassen. Singapur bietet euch ein riesiges Angebot an Möglichkeiten für jeden Geldbeutel. Eine tolle Möglichkeit, die Küche des Landes kennenzulernen, sind Food Touren, bei denen ihr das Beste probieren könnt, was die Küche Singapurs zu bieten hat.

Lesetipp: Auf der Internetseite von Visit Singapur bekommt ihr weitere Anregungen für euren Aufenthalt in der angesagten Metropole.

Bereit für Singapur?

Singapur bietet viele Highlights, die ihr unbedingt erlebt haben müsst! Der Stadtstaat ist einfach viel zu vielseitig und spannend, um nur für einen eintägigen Stopover hier zu bleiben. Nehmt euch also vier oder sogar fünf Tage Zeit, um die Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse zu entdecken, die euch das südostasiatische Land zu bieten hat. Tolle Angebote für euren Singapur Urlaub findet ihr natürlich ebenfalls bei mir. Also worauf wartet ihr noch? Singapur erwartet euch!

So vielseitig ist Singapur