Vielseitiger Singapur Urlaub

📗 Wissenswertes | 💼 Angebote | 🔎 FAQ

Riesige Wolkenkratzer, atemberaubende Luxushotels und märchenhafte grüne Oasen mitten in der Stadt: Das ist Singapur – und noch viel mehr! Der kleine Stadtstaat ist ein globales Finanzzentrum, ein wahres Wunder der modernen Architektur und ein kultureller Schmelztiegel im Herzen Südostasiens. Faszinierende bunte Tempel, köstliches Essen, wohltuende körperliche und geistige Wellness sowie die Kraft der Natur erwarten euch bei einem Singapur Urlaub. Die Schönheit Singapurs haben wir mit unseren tollen Urlaubsangeboten und Guru-geprüften Reisetipps geschmückt.

Die wichtigsten Infos über Singapur auf einen Blick

  • Lage: Asien, an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel, fast genau am Äquator
  • Fläche: Eine Hauptinsel sowie 62 weitere Inseln und flächenmäßig der kleinste Staat Südostasiens
  • Hauptstadt: Singapur
  • Amtssprache: Tamil, Chinesisch, Malaiisch und Englisch
  • Einwohner: 5,3 Mio.
  • Währung: Singapur-Dollar. Umgerechnet ist 1€ ca. 1,43 SGD wert (Stand: Dezember 2022).
  • Internationaler Flughafen: Singapore Changi Airport (SIN)
  • Zeitverschiebung: Winterzeit 7 Stunden, Sommerzeit 6 Stunden vor Deutschland (UTC+8)
  • Einreise & Visum: Gültiger Reisepass, der bei Ausreise mindestens noch 6 Monate gültig ist. Für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ist kein Visum erforderlich

NACH OBEN

Wo ist es am schönsten in Singapur?

Singapurs schönste Viertel und ihre Sehenswürdigkeiten

Singapur ist in vielerlei Hinsicht vielfältig. So gibt es unter anderem verschiedene Stadtviertel in Singapur, die alle unterschiedlich sind, ein anderes Flair haben, in denen sich verschiedene Ethnien aufhalten und, in denen es andere Dinge zu sehen gibt. Hier bekommt ihr einen kleinen Einblick in die verschiedenen Viertel, die euch in Singapur erwarten.

  • Central Business District (CBD): das Zentrum Singapurs besteht aus den folgenden Teilen:
    • Marina Bay: Viertel an der Südostküste mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Marina Bay Sands, dem Singapore Flyer, Gardens by the Bay, der Helix Bridge u.v.m.
    • Chinatown: das Stadtviertel zählt zu den ältesten Chinatowns weltweit, bietet viele sehenswerte Stätten und zahlreiche Restaurants mit traditionellen Speisen
    • Orchad Road: Einkaufsviertel mit allem, was das Shoppingherz begehrt
    • Riverside: Viertel am Singapore River mit Theatern, Museen, Denkmälern und anderen Sehenswürdigkeiten
  • Little India: Viertel mit indischen Restaurants, Cafés, Einkaufszentren u.v.m.
  • Bugis: Einkaufsviertel mit der Bugis Street
  • Kampong Gelam: Die Arab Street ist perfekt zum Shoppen, Attraktionen wie die Sultanmoschee sind einen Besuch wert

Die große Dichte an sehenswerten Hotspots auf der Hauptinsel machen Singapur als Reiseziel besonders attraktiv. Die wichtigsten davon stellen wir euch hier vor – weitere und tiefere Einblicke bekommt ihr im separaten Artikel zu Singapurs atemberaubenden Sehenswürdigkeiten.

Marina Bay

Ein Viertel der Superlative – so könnte man Marina Bay bezeichnen. Nicht zuletzt, weil hier das luxuriöse 5 Sterne Hotel Marina Bay Sands steht, das weltweit bekannt ist. Das Hotel schmückt die Skyline der Metropole und verfügt über einen beeindruckenden Infinity Pool. Doch das Viertel Marina Bay hat noch viel mehr zu bieten. Macht eine Fahrt auf dem Singapore Flyer, einem Riesenrad, das euch wunderschöne Ausblicke auf die Stadt beschert. Spaziert über die Helix Bridge, von der ihr auf die Marina Bay schauen könnt. Lasst euch von dem modernen Flair in diesem Viertel Singapurs verzaubern und taucht in die Stadt ein.

Das Bild zeigt Singapurs Skyline und insbesondere das berühmte Luxushotel Marina Bay beim traumhaften Sonnenuntergang.

Gardens by the Bay

Die Gardens by the Bay sind ein Erkennungsmerkmal Singapurs – die beleuchteten, bis zu 50 Meter hohen Supertrees sind ein echter Blickfang. Der über 100 Hektar große Park wurde auf einem künstlich angelegten Streifen vor der Küste der Stadt errichtet und bietet Einwohnern und Touristen gleichermaßen Erholung. Große, aufwendig angelegte Treibhäuser zeigen die Vegetation verschiedener Klimazonen. Besonders sehenswert ist der 35 Meter hohe Nebelwald Cloud Forest, von dem der zweitgrößte künstliche Wasserfall in die Tiefe stürzt. Ein Skyway lässt euch den gigantischen Stadtgarten von oben betrachten. Abends wird der komplette Garten beleuchtet, ein unvergessliches Schauspiel!  Jedes Jahr im Sommer findet außerdem das Singapore Garden Festival statt.

Die Supertrees in Singapurs Garden sind das Wahrzeichen der Metropole. Ein

Botanischer Garten Singapur

Es ist die grüne Lunge der Stadt. Der Botanische Garten Singapurs umfasst satte 74 Hektar und ist mit vier Millionen Besuchern jährlich einer der meistbesuchten Botanischen Gärten. Hier wartet eine außerordentlich große Pflanzenvielfalt auf euch. Genau richtig, um dem Großstadttrubel für kurze Zeit zu entfliehen. Der Garten gehört seit 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein weiterer Grund für den Besuch dieser Sehenswürdigkeit: Der Eintritt in den Singapore Botanic Gardens ist kostenlos. Lediglich für den Zugang zum prächtigen Orchideen-Garten müsst ihr zahlen. Es lohnt sich! Geöffnet ist der Botanische Garten jeden Tag von 5 Uhr morgens bis Mitternacht.

Das Bild zeigt den Singapore Botanic Garden, der zu den beliebtesten und meisten besuchten Sehenswürdigkeiten in Singapur gehört. Der Botanische Garten ist mit seinen exotischen Pflanzenarten und bunt arrangierten Blumenoasen ein beliebter Foto-Hotspot.

Habt ihr Lust auf eine coole Sightseeing-Tour durch Singapur? Neben unseren hilfreichen Tipps im unten stehenden Artikel lohnt es sich für euch, einen Blick auf unsere Angebote für die unterschiedlichsten Aktivitäten in der City zu werfen. Ob ein Hop-on-Hop-off-Abenteuer, eine Guided-Tour mit einem Local oder Eintrittskarten für die coolsten Museen – bei uns findet ihr sie alle.

 

Holt mit unseren Top Aktivitäten das Beste aus eurem Singapur Urlaub

 

NACH OBEN

Die schönsten Inseln in Singapur

Eine Reise nach Singapur bedeutet nicht nur Sightseeing ohne Ende. Da sich der Stadtstaat über 63 kleine und große Inseln verteilt, werden auch die Erholungssuchenden unter euch glücklich. Viele der Inseln in Singapur könnt ihr nach einer kurzen Fahrt erreichen – sie beeindrucken mit herrlichen Stränden. Die wichtigsten Inseln, die ihr in eurem Singapur Urlaub ansteuern könnt, haben wir euch hier aufgelistet.

Pulau Ujong/ Singapore Island

  • Hauptinsel von Singapur
  • Liegt an der südlichen Spitze der Malaiischen Halbinsel
  • Hier befindet sich die Stadt Singapur
  • Chinatown, Little India und viele andere Stadtteile
  • Sehenswürdigkeiten: Merlion, Marina Bay, Marina Bay Sands Hotel, Gardens by the Bay, Singapore Flyer, Singapur Zoo, Orchad Road u.v.m.

Sentosa Island

  • Beliebtes Naherholungsziel mit zahlreichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung
  • Mehrere Millionen Besucher jedes Jahr
  • 3 Strände: Palawan Beach, Siloso Beach und Tanjong Beach
  • Attraktionen: Adventure Cove Waterpark™, S.E.A. Aquarium™, Sentosa Nature Discovery, Mega Adventure Park, Singapore Cable Car Sky Network u.v.m.
  • Events: Sentosa Naturalist Night Adventure, Movies by the Beach, Sentosa Sunset Cruise u.v.m.

Pulau Ubin

  • Insel im Nordosten Singapurs mit ca. 100 Einwohnern
  • Ideales Ausflugsziel, wenn man etwas Ruhe vom trubeligen Singapur sucht
  • Unberührtes und entspanntes Flair
  • Große Artenvielfalt: Otter, Wildschweine, Orienthornvögel u.v.m.
  • Von Singapur nach Ubin mit Booten für 3SGD (ca. 2€) pro Strecke, 10-minütige Überfahrt

Lazarus Island

  • Unbewohnte Insel, mit St. John’s Island verbunden
  • Auch bekannt als Pulau Sakijang Pelepah
  • Wunderschöner Strand zum Entspannen, Picknicken und Schnorcheln
  • Wichtiger Hinweis: keine Verpflegungsmöglichkeiten, ihr müsst alles selbst mitbringen
  • Eine Insel für Katzenliebhaber, denn hier gibt es viele süße Streuner

Traumhafter schneeweißer Sandstrand auf der Lazarus Island in Singapur.

Kusu Island

  • 5,6 km südlich von Singapur, 8,5 Hektar groß
  • Auch bekannt als sagenumwobene Schildkröten Insel
  • Sehenswürdigkeiten: malaiischer Schrein, chinesischer Tempel sowie Traumstrände und Lagunen
  • Auf der Insel darf nicht übernachtet werden
  • Beliebt bei Touristen für ein ausgiebiges Picknick bei dem sich vielleicht eine Schildkröte nähert

Blick auf die schöne Kusu Island in Singapur.

St. John’s Island

  • 6,5 km südlich von Singapur
  • Nur halb so groß wie Kusu Island
  • Schöne Strände und Lagunen laden zum Baden ein
  • Viele Wanderwege und Picknickplätze

Früher bekannt als Quarantäneinsel ist die heutige Strandoase St. John Island eine der beliebtesten Inseln für einen Singapur Urlaub. Auf diesem Foto ist eine schöne Lagune abgebildet, die mit ihrem langen menschenleeren Sandstrand und ruhigem, flachem und sanft blauem Meereswasser verzaubert – eine wahre Schönheit und zurecht ein beliebter Zufluchtsort!

Sisters‘ Islands

  • 5,5 km südlich von Singapur
  • Die Schwesterinseln bestehen aus: Big Sisters‘ Island und Little Sisters‘ Island
  • Das Schicksal zweier Schwestern hat die Namensgebung des Inselduos entscheidend geprägt
  • Ideal zum Schwimmen, Schnorcheln und Campen
  • Einzigartige Korallenriffe

Ein Bild von den Sister's Islands bei Sonnenuntergang.

NACH OBEN

Welche sind die beliebtesten Strände in Singapur?

Viele Touristen machen einen Singapur Urlaub, um die Stadt mit den riesigen Gebäuden und der spektakulären Skyline zu besuchen. Doch in dem Stadtstaat könnt ihr euch auch zurückziehen und entspannte Momente an Singapurs Stränden genießen. Da sich der Stadtstaat über 63 kleine und große Inseln verteilt, kommen auch die Strandliebhaber unter euch nicht zu kurz. Zugegeben, die Auswahl ist nicht groß, doch sie reicht für ein ausgiebiges Sonnenbad im feinen Sand. Wir zeigen euch die beliebtesten Strände in Singapur und warum ihr sie besuchen solltet.

Palawan Beach

Sentosa Island ist als beliebtes Naherholungsgebiet definitiv zumindest einen kurzen Besuch wert. Hier findet ihr nämlich den Palawan Beach, der euch mit weichem Sand, viel grüner Vegetation im Hintergrund und jeder Menge Sport- und anderer Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein verwöhnt. Nehmt am besten einen Sonnenschirm mit, falls ihr kein schattiges Plätzchen unter einer Palme findet. Über die Suspension Bridge am Palawan Beach gelangt ihr auf eine kleine Insel, der kurze Spaziergang lohnt sich.

Blick auf Palawan Beach in Singapur.

Strand im East Coast Park

Verbringt ihr euren Singapur Urlaub nur auf der Hauptinsel, ist der East Coast Park die richtige Adresse für Sonnenanbeter. Das beliebte Erholungsgebiet an der Südostküste von Singapur verfügt über einen 15 Kilometer langen, künstlich angelegten Strand. Hier könnt ihr euch unter eine Palme legen und relaxen oder euch ins Meer stürzen. Nehmt euch genügend Verpflegung für ein Picknick am Strand im East Coast Park mit. Wenn ihr genug von der herrlichen Ruhe im feinen Sand habt, könnt ihr euch den vielen Aktivitäten hingeben. Leiht euch ein Fahrrad aus und erkundet die vielen Orte in dem Park, segelt oder probiert das Windsurfen aus. Viel Spaß bei allem, was ihr dort tut.

Der East Coast Park in Singapur ist ein Strand und Naturpark zugleich. Das Besondere daran ist, dass der East Coast Park mit künstlich angelegtem Sand errichtet wurde und zwar extra für die Wasserratten und Sonnenanbeter, die einen Zufluchtsort unweit der City suchen. Mit seinem flachen ruhigen Wasser ist der eine geeignete Erholungsoase für Familien.

Tanjong Beach

Der Tanjong Beach befindet sich auf Sentosa Island. Er bildet mit Palawan Beach und Siloso Beach die drei Abschnitte des künstlich angelegten Strandes. Der Tanjong Beach gilt insgesamt als der ruhigste der Strände auf Sentosa. Zumindest unter der Woche müsst ihr ihn euch mit nur wenigen anderen Menschen teilen. Zu den Annehmlichkeiten hier gehört der Tanjong Beach Club. Hier könnt ihr lecker speisen und euch einen Drink unter einem recht jungen Publikum gönnen. Seid ihr auf Sentosa Island, solltet ihr euch einfach alle drei Strandabschnitte ansehen. Wer weiß, wann ihr noch einmal hierher kommt.

Dieses Bild zeigt den Tanjong Beach aus der Vogelperspektive. Dieser befindet sich auf der nahe dem Festland gelegenen Insel Sentosa und gehört zum gleichnamigen Sentosa Tanjong Beach Club. Dieser ist nicht nur für seine ausgezeichnete Urlaubsatmosphäre, sondern auch für den feinsten Sandstrand in Stadtnähe bekannt. Hier kann man pures Strandglück mit dem unverwechselbaren Vibe der Megacity verbinden.

NACH OBEN

Wie kann ein Urlaub in Singapur aussehen?

Singapur ist eine Metropole der Extraklasse. Unter anderem ein Grund, warum es jährlich Millionen Touristen in den kleinsten Stadtstaat Südostasiens für einen Singapur Urlaub zieht. Singapur hat sich in kurzer Zeit von einem Schwellenland zum Industriestaat entwickelt (sogenannter Tigerstaat) und ist heute ein modernes und kulturell vielfältiges Urlaubsziel in Südostasien.

Hier könnt ihr nur wenige Tage, aber durchaus auch mehr als eine Woche verbringen, wenn ihr Singapur mit all seiner Vielfalt erkunden und kennenlernen wollt. Ob bei einer Singapur Pauschalreise, einem Städtetrip oder einem Zwischenstopp – wer gerne die Metropolen dieser Welt bereist, muss dem Stadtstaat einen Besuch abstatten. Für euch haben wir unsere aktuellen Angebote verlinkt. Stöbert in Ruhe, vielleicht ist euer Traumurlaub bereits dabei.

Städtereise in Singapur

Von Marina Bay zur Riverside, von Chinatown nach Little India: Singapur eignet sich wunderbar für einen erlebnisreichen Städtetrip. In etwa 4-5 Tagen könnt ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Kultur-Hotspots der Stadt sehen, eine ausgiebige Shoppingtour machen und sogar einen Tagesausflug zu einer der benachbarten kleinen Inseln unternehmen.

Solltet ihr euch auf einer Asienreise befinden oder während einer langen Flugreise in Singapur umsteigen, dann plant unbedingt ein paar Tage für einen Zwischenstopp in der Stadt der Superlative ein. Wie immer sprechen wir aus Erfahrung und haben das Ganze bereits für euch getestet. Eine Zusammenfassung unserer Reise inklusive einer To-do-Liste findet ihr im folgenden Artikel.

Singapurs Highlights in 4 Tagen entdecken

Pauschalreise in Singapur

Singapur ist bekanntlich reich an luxuriösen und einzigartigen Hotels, die wie für einen Erholungsurlaub gemacht sind. Riesengroße Poolanlagen, Wahnsinns-Panoramaausblicke und ein vielfältiges Angebot an Spa und Wellness-Behandlungen. Wer sich für eine Singapur Pauschalreise entscheidet, profitiert einerseits von den Vorteilen eines Rundum-sorglos-Pakets und genießt andererseits eine zentrale Lage mitten in der City oder in Strandnähe. So entscheidet ihr selbst, wie ihr euren Tag gestaltet: auf der Sonnenliege in der singapurischen Sonne oder bei einer coolen Tagestour, wie z.B. beim Sightseeing im Marina Bay oder bei einer Bootstour nach Pulau Ubin. In unserer Hotelsuche könnt ihr eure Wünsche und Bedürfnisse an euren Singapur Urlaub nach Belieben filtern.

Seid ihr ganz große Wellness-Fans und möchtet euch im Singapur Urlaub ein exklusives Erlebnis sichern, dann lohnt es sich sicher für euch, neben den Einrichtungen in eurem Hotel auch Singapurs schönsten und wohltuendsten Spas einen Besuch abzustatten. Dazu gehören das Banyan Tree Spa, das sich im 55. Stock des berühmten Marina Bay Sands befindet sowie einige versteckte Oasen mitten in der Natur, wie beispielsweise das Auriga Spa auf der paradiesischen Insel Sentosa.

Rundreise

Wenn ihr eine Asien-Entdeckungsreise in Erwägung zieht, dann werft doch mal einen Blick auf unser Rundreisen-Angebot. Aufgrund von seiner guten Anbindung ist das zauberhafte Singapur ein idealer Startpunkt und kann nach Belieben mit vielen anderen asiatischen Ländern kombiniert werden. Besonders beliebt sind Gruppen-Kombireisen wie Singapur und Bali, wo ihr einerseits einen Sightseeing-Trip in der modernen Metropole Singapur macht, andererseits kommt ihr in Berührung mit Balis vielseitiger Natur und Kultur.

Eine weitere Möglichkeit sind private Rundreisen, bei denen ihr zwar bereits organisierte Flüge und Unterkünfte habt, aber euren Tagesablauf selbst organisieren könnt. Bei einer Privatreise seid ihr unabhängig, könnt vieles erleben und euch dennoch gut erholen.

 

Individualreise

Wenn ihr am liebsten spontan unterwegs seid und die Möglichkeit habt, kurzfristig eine Reise anzutreten, dann lohnt sich ganz besonders eine Individualreise nach Singapur für euch. Oftmals findet man günstige Last Minute Flüge für einen Last Minute Urlaub um sich in Singapur eine gute Unterkunft zu sichern. Checkt regelmäßig unsere täglichen Angebote oder schaut direkt in unsere Flugsuche. Bei den Unterkünften habt ihr ebenfalls die freie Wahl: ein Hotel inkl. Top-Service oder eine gemütliche Privatunterkunft mit Zuhause-Charakter.

Über 2.200 zufriedene User:

Unsere Top 5 beliebtesten Pauschalreise-Angebote

NACH OBEN

⭐ Urlaubsguru Experten-Tipp für Singapur ⭐

Unser Kollege Hanno, Head of Offline Marketing, hat einige Tipps von seinem Singapur Urlaub  2022 mitgebracht. Wollt ihr wissen, wo es das köstlichste Essen und den besten Ausblick auf die Skyline Singapurs gibt, dann lest hier unsere echt Urlaubsguru-geprüften Tipps.

⭐ Kulturelle Highlights

  • Buddha Tooth Relic Temple: „Der Tempel steht zwar in jedem Reiseführer, aber sollte man ihn wirklich besuchen? Unbedingt! Denn mit ein wenig Glück kann man den Mönchen bei ihren tranceartigen Gebeten lauschen.“
  • Sri Mariamman Tempel: „Auch dieser Tempel ist jedem bekannt, aber was den Besuch neben den vielen Farben und orientalischen Klängen noch zu etwas ganz Besonderem macht, ist die Lage.Nur knapp 100 Meter liegen zwischen dem buddhistischen und dem Hindutempel. Auf dem Weg von dem einen zu dem anderen religiösen Ort schreitet man auf die Skyline des Financial Districts zu. So viele Widersprüche, die hier aufeinander prallen, und doch so wunderbar miteinander verschmelzen. Kultur pur!“

⭐ Nice to know

  • Die Metro: „Das Metronetz in Singapur ist noch nicht so umfangreich, wird aber stetig ausgebaut. Die wichtigsten Orte erreicht man mit ihr aber schon sehr gut. Das Beste ist aber die Bezahlung. Man braucht hier anstatt der klassischen Fahrkarten nur eine gültige Kreditkarte. Wenn diese über einen NFC Chip verfügt oder man mit den bekannten Bezahlsystemen mit Handy oder gar Smartwatch bezahlen möchte, dann braucht man das entsprechende Zahlungsmittel nur an die Schranke halten und der Betrag wird dann automatisch abgebucht. Es geht also sehr einfach!“
  • Skypark Observation Deck: „Überflüssig zu erwähnen, dass sich das Anstehen für die Fahrt auf das Skypark Observation Decks des Marina Bay Sands lohnt. Einen besseren Blick über die Skyline von Singapur und die Meerenge hat man nirgendwo.“

⭐ Food Tipps

  • Satay Street: „Der Name ist Programm: An unzähligen Grillständen gibt es hier die unterschiedlichsten Spezialitäten am Spieß gegrillt und serviert. Natürlich immer mit dem unverwechselbaren Saté-Geschmack. Allabendlich wird dazu sogar die ganze Straße für den Verkehr gesperrt, Bierbänke und Tische aufgestellt, damit auch alle einen Platz zum Essen finden.“
  • La Pau Sat: „Essen ist in Singapur Pflichtprogramm. So viele unterschiedliche Küchen, Kulturen und Geschmäcker kommen hier zusammen, dass man gar nicht weiß, was man alles kosten soll. Einige der unterschiedlichsten Spezialitäten gibt es in der Foodhall La Pau Sat. Chinesisch, Indisch, Koreanisch, Arabisch, Japanisch – hier gibt es alles, was das Herz begehrt.“
  • Bakkwa: „Unbedingt probieren! Bakkwa ist getrocknetes Fleisch das es sowohl vom Rind, Schwein und vom Huhn angeboten wird. Mariniert wird es in verschiedenen Geschmacksrichtungen von süß bis scharf oder beides. Sieht es zunächst gewöhnungsbedürftig aus, wenn die Mitarbeiter das Fleisch mit der Schere in Form schneiden, so ist es mittlerweile zu eine Spezialität geworden, die es nicht nur in Chinatown, sondern auch am Flughafen als Mitbringsel zu kaufen gibt.“

⭐ Shopping Tipps

  • Apple Store Singapur: „Auch wenn ihr nicht gerade vorhabt, euch ein neues Mobilgerät zu kaufen, sollte dieser Store unbedingt einmal besuchen werden. In der Bay vor dem Marina Bay Sands ins Wasser gebaut, ist diese Glaskugel nur über einen festen Steg zu erreichen. Die Kulisse beim Shoppen spricht für sich!“
  • The Jewel: „Wer noch nicht genug geshoppt hat während seines Aufenthalts in Singapur oder noch Zeit bis zum Abflug überbrücken muss, sollte unbedingt „The Jewel“ am Changi Airport besuchen. Es ist ganz nebenbei eines der größten Einkaufszentren der Stadt. Daher kommen hier auch Einheimische zum Shoppen. Wenn die Urlaubskasse schon leer sein sollte, lohnt trotzdem der Abstecher zum Terminal 1. Denn hier wartet auch noch ein Indoor Wasserfall darauf, bestaunt zu werden. Und so ist der letzte Eindruck dieser Stadt wie auch in vielen anderen Momenten einfach nur WOW!“

Ein Panoramablick auf Singapurs Skyline vom das Skypark Observation Deck. Zu sehen sind die zahlreichen modernen Hochhäuser der Stadt, die wie im Wasser zu schwimmen scheinen. Überall dazwischen sind kleine grüne Flecken zu sehen. Denn trotz der Dichte Wolkenkratzern, ist Singapur eine der grünsten Metropolen der Welt.
Foto: Hanno, Head of Offline Marketing

Dieses Bild ist direkt an der Satay Street in Singapur entstanden. Zu sehen sind zig Menschen, die sich am Abend um die zahlreichen Streetfood-Stände versammeln und köstliche Variationen des ursprünglich indonesischen würzigen Grillgerichts Saté probieren möchten.
Foto: Hanno, Head of Offline Marketing

Wie viel kostet ein Urlaub in Singapur im Durchschnitt?

Singapur gehört zu den teuersten Ländern in Südostasien, daher solltet ihr mit einem höheren Gesamtbudget rechnen als z.B. bei einem Thailand Urlaub. In Singapur erwarten euch Mega-Hotels und Luxus pur – und diese haben ihren Preis. Für euch haben wir die Durchschnittskosten für die beliebtesten Urlaubsarten zusammengerechnet.

Kosten für eine 4-5-tägige Städtereise als Pauschalreise:

Kosten für eine 9-12-tägige Pauschalreise:

In der Frühbucher-Saison lohnen sich besonders Pauschalreisen. Wenn ihr euren Urlaub zu Beginn des Jahres bucht, könnt ihr eine 9- bis 12-tägige Pauschalreise in einem 4 Sterne Hotel inkl. Flügen und Transfers zum Top-Preis ergattern.

  • Aktuell bekommt ihr eine Pauschalreise schon ab 1.300€ pro Person.
  • Fügt ihr ein tägliches Frühstücksbuffet hinzu, kostet euch das nur 50 bis 100€ mehr für den gesamten Reisezeitraum.

Eine All Inclusive Verpflegung ist für den Singapur Urlaub eher unüblich. Wir raten euch ebenfalls, darauf zu verzichten und stattdessen die zahlreichen kulinarischen Highlights der Megacity zu probieren – es lohnt sich, versprochen!

Kosten für eine 15-21-tägige Rundreise:

Eine dritte Möglichkeit wäre eine Rundreise durch Südostasien, bei der ihr neben den Klassikern wie Thailand und Bali auch Singapur besucht.

  • Für eine Rundreise z.B. durch Singapur, Bali, Thailand und Kambodscha solltet ihr mit einem Preis zwischen 1.800 und 3.000€ pro Person rechnen.
  • Bei unseren Rundreisen sind die Flüge, Übernachtungen und Verpflegung inbegriffen.
  • Auch Eintrittskarten für die wichtigsten Hotspots und Kosten für coole Aktivitäten wie Tempelbesuche sind mit dabei.
  • Erlebnisreiche Rundreisen entdecken

Kosten für eine Individualreise:

Bei einer Individualreise hängen die Kosten vor allem vom Flugpreis ab. Wenn ihr ein Schnäppchen ergattert, könntet ihr schon ab 500€ pro Person hin- und zurückfliegen.

 Allgemeine Kosten:

  • Tickets für die Bahn gibt es bereits für ca. 1€
  • Leckere Streetfood Gerichte erhaltet ihr auch in Singapur für 2-4€
  • Alkohol ist recht teuer
  • Tipp: Vermeidet böse Überraschungen! Im Restaurant kommen zum Preis für das Gericht immer 8% Mehrwertsteuer und ein Zuschlag für den Service hinzu.

Dieses Bild zeigt eine Reihe farbenfrohe Häuser in einem hippen singapurischen Viertel, in dem man gut schlendern, essen und sich mit anderen Reisenden treffen kann.
Foto: Singapore Tourism Board

NACH OBEN

Singapurs vielfältige Kultur & Tradition

Neben der futuristischen Skyline und den grünen Parks und modernen Anlagen der Stadt, findet ihr auch immer wieder religiöse Stätten sowie schöne bunte Viertel, in denen das traditionelle Singapur lebt. Hier kommt ihr in Berührung mit den Locals, lernt ihre Kultur kennen – ob beim Tempelbesuch oder einer köstlichen Mahlzeit.

Singapurs magische Tempel & Moscheen

Anders, als ihr vielleicht vermutet, steht die Tradition keinesfalls im Kontrast zu der Moderne, vielmehr ergänzen sie sich. Zu den bekanntesten Tempelanlagen gehört der 2007 fertiggestellte Buddha Tooth Relic Temple in Chinatown. Der Zahn des Buddhas, der hier als Reliquie aufbewahrt werden sollte, stellte sich allerdings als Fälschung heraus. Der Tempel, der von Spendengeldern aus der Bevölkerung erbaut wurde, ist trotzdem ein echter Besuchermagnet, den ihr kostenfrei besichtigen könnt.

Da in Singapur viele unterschiedliche Ethnien leben, findet ihr nicht nur buddhistische, sondern auch hinduistische Tempel in der Stadt. Der wohl bekannteste ist der Tempel der Heiligen Mutter des Regens, der Sri Mariamman Tempel, der bereits im 19. Jahrhundert errichtet wurde. Farbenfrohe Deckenmalereien, imposante Innenhöfe und detailgetreue Figuren ziehen jährlich gläubige sowie nicht gläubige Besucher an. Der Tempel kann jeden Tag kostenfrei von 7 bis 19 Uhr besichtigt werden.

Möchtet ihr lieber mal eine Moschee von innen betrachten, so seid ihr im Arabischen Viertel Singapurs gut aufgehoben. Hier findet ihr unter anderem die größte Moschee Singapurs, die Sultan Moschee, die sich schon von Weitem mit ihren goldenen Kuppeln ankündigt. Die Moschee wurde 1928 eröffnet und kann täglich in angemessener Kleidung besichtigt werden.

In unserem ausführlichen Artikel über die Sehenswürdigkeiten in Singapur erfahrt ihr, was ihr außerdem nicht verpassen dürft. Holt euch Infos zur Orchard Road, zum TreeTop Walk, zu Chinatown und Little India und vielen weiteren Attraktionen in dem abwechslungsreichen Land.

Urlaubsguru-Fun Fact: Singapur ist ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen und Ethnien. So verschieden die Amtssprachen sind, so verschieden sind auch die Bewohner der Megacity. Die Regierung legt sehr viel Wert auf ein gutes Zusammenleben der Kulturen. Ein reines, nur von Chinesen bewohntes Chinatown, werdet ihr in Singapur zum Beispiel nicht finden, da in den großen Wohnblocks der Stadt immer nur eine bestimmte Anzahl an Menschen einer Ethnie wohnen darf. Ein Ansatz, der durchaus Vorteile hat: Verschiedene Kulturen leben friedlich Tür an Tür miteinander.

Das Bild zeigt den berühmten Sri Mariamman Tempel, der mit zahlreichen farbenfrohen Figuren geschmückt ist - eine echt Augenweide!
Foto: Singapore Tourism Board

Singapurs köstliche, traditionelle Küche & ihre moderne Interpretation

Singapur ist als Melting Pot vieler Kulturen auch ein Eldorado für alle Gourmets. Vielfalt ist das Stichwort, das auch Singapurs Küche am besten beschreibt. Von chinesischen Speisen in Chinatown über indische Köstlichkeiten in Little India bis hin zu malaiischem Essen – hier gibt es für jeden Urlauber mehr als nur einen Gaumenschmaus. Insgesamt wird mit viel Gemüse, Meeresfrüchten und Fisch, Curry, Chili und vielen weiteren typischen Zutaten der asiatischen Küche gebrutzelt.

Wenn ihr wissen möchtet, wie Singapur wirklich schmeckt, dann solltet ihr unbedingt mindestens einmal in einem Hawker Center in Singapur speisen. Die Hawker Kultur Singapurs gehört seit 2020 sogar zum UNESCO immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Ein paar klassische singapurische Gerichte haben wir euch aufgeführt:

Leckereien, die ihr unbedingt probieren müsst:

  • Katong Laksa: Suppe auf Basis von Kokosmilch und Chili mit Reisnudeln, Gemüse, Fisch und Krabben
  • Hainanese Chicken Rice: gegartes Hühnchen mit in Hühnerbrühe, Öl, Ingwer und Pandan-Blättern gekochtem Reis, hinzu kommt Chili für die Schärfe
  • Fish Head Curry: pikant bis scharfer Curry-Eintopf mit Gemüse und Fischköpfen
  • Singapore Sling: fruchtiger Cocktail aus Gin, Kirschlikör, Bénédictine und weiteren Zutaten – dieser Cocktail hat eine lange Tradition in Singapur
  • Dim Sum: mundgerecht gedämpfter oder frittierter Reisteig mit verschiedenen Füllungen

Wer mit der asiatischen Küche nicht so viel anfangen kann, findet in Singapur eine große Auswahl an internationalen Restaurants sowie auch ganze 52 Michelin Sterne Restaurants, die sich nicht nur für ganz besondere Abende, sondern auch für all diejenigen eignen, die eine moderne spannende Interpretation der asiatischen Cuisine kosten wollen.

Wir empfehlen euch, in Singapurs Küche einzutauchen, denn sie ist einfach köstlich. Schaut euch dazu unseren Singapur Food Guide mit vielen Restaurants Tipps an.

Das Bild stellt einen großzügig gedeckten Esstisch mit diversen typisch singapurischen Leckereien. Dazu gehören u.a. leckere Curry-Gerichte, Reis und Gemüse.
Foto: Singapore Tourism Board

Singapur bei Nacht – die schönsten Plätze

Singapur müsst ihr unbedingt einmal erleben, wenn die Sonne untergegangen ist. Begebt euch an die höchsten Orte der Stadt, um die beste Sicht auf das Lichtermeer zu haben. Und dann: Genießt den Anblick, denn er ist einfach einzigartig. Hier kommen einige unsere Favoriten:

  • LeVeL33: Direkt an der Marina findet ihr das Hochhaus des Marina Bay Financial Centers, in dem sich das LeVeL33, die höchste Mikrobrauerei der Welt, befindet. Neben den außergewöhnlichen Biersorten gibt es hier eine der besten Aussichten auf die beleuchtete Marina. Kommt am besten zeitig vor der legendären Lichtershow des Marina Bay Sands (So-Do 20 Uhr & 21 Uhr, Fr & Sa 20 Uhr, 21 Uhr & 22 Uhr).
  • Gardens by the Bay: Ein Highlight der anderen Art ist ein Spaziergang durch die Gardens by the Bay bei Nacht. Schlendert unter den beleuchteten Supertrees entlang und lasst euch von der magischen Stimmung in den Gärten verzaubern.
  • Marina Bay Sands Observation Deck: Wollt ihr in den Genuss des sagenhaften Ausblicks vom Marina Bay Sands Hotel kommen, ohne dass ihr eingebucht seid, könnt ihr in den 57. Stock des Hotels fahren und die Aussicht genießen.

NACH OBEN

Wie kommt man nach Singapur?

Eure Singapur Reise kann von vielen deutschen Flughäfen in Deutschland starten. Oftmals sind die Flüge mit einem oder mehreren Zwischenstopps verbunden. Direktflüge gibt es beispielsweise ab Frankfurt. Vom Flughafen Frankfurt am Main bis zum internationalen Flughafen in Singapur benötigt ihr mit einem Direktflug circa zwölf Stunden. Der Rückweg dauert in der Regel etwas länger. Hin- und Rückflüge ab Frankfurt am Main könnt ihr bereits ab ca. 500€ pro Person ergattern.

Viele Urlauber entscheiden sich allerdings für einen Flug mit Zwischenstopp. Sie landen dann in Bangkok und erkunden erst einmal die thailändische Metropole bis sie für nur circa 50€ weiter nach Singapur fliegen. Auf diese Weise lernt ihr gleich zwei wunderschöne asiatische Städte beziehungsweise Länder kennen.

Kommt ihr am Singapore Changi Airport an, wird er euch die Sprache verschlagen. Der Flughafen von Singapur ist eine echte Sehenswürdigkeit. Ein Kino, ein Schmetterlingsgarten, hunderte Shops, Brunnen und andere Kunstinstallationen lassen die Wartezeit, zum Beispiel während eines Stopover, im Nu vergehen.

Singapurs Karte – inkl. Reisetipps

Vom Flughafen in die Stadt kommt ihr übrigens ebenfalls ganz schnell und easy. Kauft euch hierzu am besten bereits bei eurer Ankunft am Flughafen den Tourist Pass bzw. EZ-Link-Karte. Ab 10€ pro Tag könnt ihr alle öffentlichen Verkehrsmitteln im Nahverkehr nutzen. Die Stadt verfügt außerdem über eine sehr moderne Infrastruktur. Das schnellste Fortbewegungsmittel ist die U-Bahn (MRT, Mass Rapid Transit), die euch innerhalb kürzester Zeit zu den wichtigsten Orten der Stadt sowie zum Flughafen bringt.

Visum und Corona-Hinweis

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Ein- und Ausreise einen gültigen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Damit ist bei einer Reise von bis zu 90 Tagen kein Visum erforderlich.

Darüber hinaus sind bei einer Einreise in Singapur die aktuellen Einreisebedingungen im Bezug auf die Corona-Pandemie zu beachten. Aufgrund der dynamischen Lage können sich diese jederzeit ändern, daher empfehlen wir, euch vor eurer Anreise auf der offiziellen Seite des Auswärtigen Amtes sowie bei den lokalen Medien zu erkundigen.

NACH OBEN

Welche ist die beste Reisezeit für Singapur?

Habt ihr im deutschen Frühjahr oder Sommer noch keinen Urlaub gebucht: Eine Singapur Reise eignet sich in dieser Zeit perfekt. Von März bis September erwarten euch Höchsttemperaturen von 31 Grad Celsius. Abends und nachts wird es nicht kälter als 24 Grad Celsius. Für einige können diese Temperaturen jedoch viel zu hoch für einen Städtetrip in Singapur sein. Dann solltet ihr am besten einen Ausflug zum Strand einplanen. Mit 28-29 Grad Wassertemperatur könnt ihr euch zwar nicht unbedingt eine Abkühlung holen, dennoch ist das Relaxen am Strand weniger anstrengend als Sightseeing-Touren. Ebenfalls gute Wetter- und Klimabedingungen bieten euch die Herbst- und Wintermonate.

Für einen genauen Einblick in die Temperaturen, Sonnenstunden und Regentage, haben wir euch eine aussagekräftige Klimatabelle für Singapur eingefügt. Weitere detaillierte Infos bekommt ihr in unserem ausführlichen Artikel über die beste Reisezeit für Singapur. Schaut mal rein!

Dies ist eine Klimatabelle, die die Wetterverhältnisse im Stadtstaat Singapur darstellt.

NACH OBEN

FAQs für Singapur Urlauber

Ist es in Singapur teuer?

Singapur ist eins der teuersten Reiseziele in Südostasien. Dennoch könnt ihr den modernen Stadtstaat auch mit einem kleineren Budget besuchen. Bei uns findet ihr gut bewertete Hotels inkl. Frühstück schon ab 65€ pro Person. Die Lebensmittelkosten in der Megacity sind recht hoch, daher lohnt sich der tägliche Besuch in den Hawker Centern, wo ihr köstliches traditionelles Essen ab 2-4€ pro Person bekommt. Mit dem Tourist Pass bewegt ihr euch mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln ab 10€ pro Person und Tag fort.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Singapur Urlaub? 

In Singapur genießt man nahezu das ganze Jahr über tolles Wetter. Als die beste Reisezeit für einen Singapur Urlaub gilt der Zeitraum zwischen März und September, aber auch die Monate Oktober bis Januar können sehr angenehm und dazu etwas preisgünstiger sein. Hier solltet ihr bloß mit etwas mehr Regenschauern rechnen.

Benötige ich Reisepass oder Visum, um nach Panama zu reisen?

Für einen Singapur Urlaub benötigen deutsche Urlauber einen gültigen Reisepass, der mindestens noch sechs Monate nach Anreise gültig ist. Solange eure Singapur Reise weniger als 90 Tage dauert, ist kein Visum erforderlich.

Wie lange sollte man nach Singapur reisen? 

Singapur eignet sich wunderbar sowohl für einen Städtetrip von 4-5 Tagen als such für einen längeren Urlaub. Wenn ihr eine Asienreise plant, lasst Singapur nicht außer Acht und sichert euch einen kurzen Zwischenstopp.

Noch mehr Reiseinspiration