Beste Reisezeit Singapur

Wann ist die beste Reisezeit für Singapur?

Singapur, im englischen Singapore, liegt im Südosten von Asien und ist eine der meistbesuchten Städte der Welt. Wollt ihr die modernen Bauten und futuristischen Superbäume des Insel- und Stadtstaats erkunden, dann nichts wie los! Die beste Reisezeit für Singapur ist in den Monaten Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August und September. Es erwarten euch Temperaturen mit Höchstwerten von bis zu 32 Grad Celsius und im Durchschnitt 6 Sonnenstunden pro Tag. Die Tiefstwerte liegen bei 24-25 Grad Celsius. Ihr solltet euch daher auf sehr heiße Tage in Singapur gefasst machen. Mit der richtigen Kleidung, Sonnencreme und Sonnenbrille ist das aber kein Problem. Ergänzend ist zu sagen, dass Singapur ein Reiseziel für das ganze Jahr darstellt.

In den deutschen Wintermonaten erwartet euch zwar der Nordost-Monsun, der viel Regen mit sich bringt, aber auch zu dieser Zeit könnt ihr einen wundervollen Urlaub in Singapur verbringen. Die Temperaturen pendeln sich um die 30 Grad Celsius ein und sind damit immer noch sehr hoch. Mit lediglich vier Sonnenstunden pro Tag erwarten euch bewölktere Tage als in den Sommermonaten. Habt ihr einen Regenschirm dabei, könnt ihr die kurzen Regenschauer gut überstehen. Sollte es an einem Tag mal länger regnen, habe ich euch unten ein paar Aktivitäten zusammengesucht, die auch bei Regenwetter Spaß machen. Möchtet ihr im Meer baden, habt ihr Glück – denn Schwimmen könnt ihr in Singapur das ganze Jahr über. Durch die heißen Durchschnittstemperaturen bleibt das Meereswasser bei gleichmäßigen 27 Grad Celsius. Eine wirkliche Erfrischung ist das nicht, aber in den Wellen zu toben macht trotzdem Spaß. Verschafft euch im Folgenden einen Überblick über das Klima und Wetter in Singapur sowie über die Anzahl der Regentage. Bereit für die Löwenstadt?


Wie ist das Klima in Singapur?

Klimawerte für Singapur

In Singapur herrscht tropisches Klima. Durch die Nähe zum Äquator könnt ihr euch im ganzen Jahr auf durchschnittlich 29 Grad Celsius freuen. Es gibt kaum Temperaturschwankungen und in der Regel ist die Luft schwül und drückend. Für die genauen Temperaturen in jedem Monat könnt ihr euch die nachfolgende Klimatabelle ansehen. In Singapur gibt es keine Jahreszeiten wie in Deutschland. Es kann lediglich in Regen- und Trockenzeit unterschieden werden. Lasst euch von dem Wort Trockenzeit aber nicht täuschen. In Singapur ist das Klima das gesamte Jahr über regnerisch und selbst in den trockeneren Monaten kann im Durchschnitt an bis zu 17-18 Tagen im Monat Niederschlag fallen. Schuld daran sind Monsune. Das Wetter in Singapur wird vom Nordost und dem Südwest-Monsun geprägt. Der Nordost-Monsun tritt in den deutschen Wintermonaten auf und läutet die Regensaison ein. Er bringt viel Niederschlag und damit auch eine hohe Luftfeuchtigkeit mit.

Überlegt euch am besten vor eurem Urlaub, ob ihr mit diesem Klima gut umgehen könnt. Der Südwest-Monsun setzt Ende Juni ein und hat ebenfalls Regen im Gepäck. Da in dieser Zeit aber nicht so viel Niederschlag wie in den Wintermonaten fällt, gehören die Monate zur beliebtesten Reisezeit. Die durchschnittlichen Sonnenstunden im Jahr betragen zwischen 4 und 6 Stunden und der ein oder andere Strandtag in eurem Singapur Urlaub ist damit gesichert. Während ihr in der Sonne brutzelt, solltet ihr euch Abkühlung mit Hilfe von kalten Getränken verschaffen. Denn das angrenzende Meer ist fast genauso warm wie die Temperaturen – in der Regel um die 28-29 Grad Celsius.

Klimatabelle Singapur

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 30 31 31 32 32 31 31 31 31 31 31 30
Min. Temperatur in °C 23 24 24 24 25 25 24 24 24 24 24 23
Sonnenstunden pro Tag 6 7 6 6 6 6 6 6 5 5 4 4
Wassertemperatur in °C 27 27 28 28 28 29 28 28 28 28 28 27
Regentage pro Monat 19 12 17 19 18 18 18 17 18 19 23 22

Wie ist das Wetter in Singapur von November bis Januar?

Das Wetter in Singapur ist während der deutschen Wintermonate regnerisch und warm. Habt ihr euren Regenschirm eingepackt und eure Gummistiefel an den Füßen, könnt ihr dennoch eine wunderbare Zeit in den Monaten November, Dezember und Januar in Singapur verbringen. Aufgrund des Nordost-Monsuns werdet ihr in diesen Monaten kurze und heftige Gewitter erleben. Besonders in der Regenzeit kann die Luftfeuchtigkeit ansteigen, sodass es schwül und unangenehm werden kann. In dieser Zeit ist es aber auch möglich, dass die Temperaturen auf 25 Grad Celsius absinken. Eine willkommene Abwechslung zu den sonst herrschenden 30 Grad Celsius in Singapur. Die Preise in den deutschen Wintermonaten sind günstiger als in der Hauptreisezeit. Die heftigen Regenschauer ereignen sich meistens nachmittags und abends, was für euch bedeutet: Beginnt eure Urlaubstage früh am Morgen, dann könnt ihr, wenn ihr Glück habt, dem Regen entgehen.

Stadtbild von Singapur

Ende Januar steht das Chinesische Neujahrsfest an, welches die Stadt Singapur in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein unglaubliches Erlebnis, das auf jede Bucketlist gehört. Von Dezember bis Januar könnt ihr einen Weihnachtsmarkt der etwas anderen Art erleben. Bei knapp 30 Grad erwarten euch Glühweinstände und weihnachtlich geschmückte Buden. Im anschließenden Ice Palace könnt ihr eine Schneeballschlacht machen oder auf der Eisbahn eure Runden drehen. Der Weihnachtsmarkt findet im Gardens by the Bay statt.

Wie ist das Wetter in Singapur von Februar bis Mai?

In den Monaten Februar, März, April und Mai fällt in Singapur weniger Niederschlag als in den drei Monaten zuvor. Heiße Temperaturen bis zu 32 Grad Celsius und bis zu 6 Sonnenstunden erwarten euch. Die perfekte Reisezeit für einen Strand- und Badeurlaub in Singapur. Februar, März, April und Mai sind die einzigen Monate, in denen keine Monsune auf die Löwenstadt treffen. Obwohl die Reisezeit als Trockenzeit bezeichnet wird, müsst ihr mit dem ein oder anderen Schauer rechnen. Eine Sonnengarantie gibt es für Singapur nicht. Die Luftfeuchtigkeit nimmt in den Monaten von Februar bis Mai zwar geringfügig ab, aber beträgt meist immer noch um die 80-85%. Ende April bis Anfang Mai findet das „Singapore International Festival of Arts“ statt. Interessiert ihr euch für Theater und Musik, könnt ihr euch hier einen ersten Eindruck von der singapurischen Kunst machen.

Sentosa Island in Singapur

Wie ist das Wetter in Singapur im Juni, Juli, August und September?

In den Monaten Juni, Juli, August und September wird das Klima und damit auch das Wetter in Singapur vom Südost-Monsun (oder auch Sommermonsun) geprägt. Dieser bringt ebenfalls Regenschauer und Winde mit sich, was eine hohe Luftfeuchtigkeit und nasse Füße zur Folge hat. Da ihr aber in allen Monaten des Jahres in Singapur mit Regen rechnen müsst, zählen die Monate Juni bis September trotzdem zur beliebtesten Reisezeit. Mit bis zu 6 Sonnenstunden steht eurer Sightseeing-Tour nichts mehr im Wege. Im Juni findet das weltbekannte Drachenboot-Festival statt, welches ihr euch bei eurer Reise nicht entgehen lassen solltet. Betrachtet das bunte Spektakel, unterstützt eure Lieblingsmannschaft und probiert die Köstlichkeiten Singapurs.

Singapur am Abend

Seid ihr im August im Inselstaat unterwegs, könnt ihr am Nationalfeiertag teilnehmen. Dieser findet im Jahr 2020 am 9. August statt und die Singapurer feiern die Geschichte und Entwicklung  ihres Insel- und Stadtstaats. Ein Erlebnis der besonderen Art, welches den Monat August zu einem attraktiven Reisemonat macht. Doch damit nicht genug: Schnäppchenjäger aufgepasst! In der Zeit von Juni bis Juli findet der „Great Singapore Sale“ statt. Geschäfte reduzieren ihre Preise und ihr könnt euch das ein oder andere Schmuckstück leisten, ohne direkt die gesamte Urlaubskasse zu plündern.

Wann ist Regenzeit in Singapur?

Die Regenzeit in Singapur ist in den Monaten November, Dezember und Januar. Für den Regen verantwortlich ist der Nordost-Monsun, der vor allem am Nachmittag und am frühen Abend für Niederschlag sorgt. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei circa 2.400 mm, wovon in etwa 754 mm in der Regenzeit auf den Inselstaat niederprasseln. Ihr müsst euch aber keine Sorgen machen, dass es während eures Urlaubs in den deutschen Wintermonaten durchweg regnet. Vielmehr könnt ihr zwischendurch mit starken Regenschauern rechnen, wonach im Anschluss aber wieder die Sonne scheint. Der Regen kann bei den Temperaturen um die 30 Grad sogar eine angenehme Erfrischung sein.

 

Wetter in Singapur während der Regenzeit im Überblick:

  • November: 31°C, 4h Sonne, 23 Regentage, 252 mm Niederschlag
  • Dezember: 30°C, 4h Sonne, 22 Regentage, 304 mm Niederschlag
  • Januar: 30°C, 6h Sonne, 19 Regentage, 198 mm Niederschlag

Dunkle Wolke über der Skyline von Singapur

4 Tipps für Aktivitäten in Singapur an Regentagen

Regen im Urlaub ist häufig ein Ärgernis. Warum ihr euch aber nicht die Laune verderben lassen solltet und was ihr während eines Regentags in Singapur alles unternehmen könnt, zeige ich euch jetzt. Beachtet, dass ein Regentag in Singapur nicht gleichbedeutend mit einem Regentag in Deutschland ist. In Singapur gibt es kurze heftige Schauer, während es sich in Deutschland häufiger einregnet und den ganzen Tag nicht mehr aufhört. Nachfolgend findet ihr vier Tipps, wie ihr einen Tag während der Regenzeit von Singapur sinnvoll gestalten könnt.

1. Shopping

Macht euch auf die Suche nach den besten Schnäppchen und besorgt direkt die Mitbringsel für eure Lieben zu Hause. In den Einkaufszentren Singapurs könnt ihr euch stundenlang aufhalten, während der Regen in Vergessenheit gerät. Die besten Shoppingmöglichkeiten für den kleinen Geldbeutel findet ihr beispielsweise in der Arab Street. Hier laden schmucke Läden zum Stöbern ein. Da die Arab Street nicht überdacht ist, solltet ihr an euren Regenschirm denken. Seid ihr auf der Suche nach Leckereien, könnt ihr am Wet Market in China Town die ein oder andere Köstlichkeit erstehen. Habt ihr ein größeres Shoppingbudget, könnt ihr über die Orchard Road flanieren und euch an den unzähligen Schaufenstern die Nase platt drücken.

2. Besuch im „National Museum of Singapore“

Ihr habt Lust die Geschichte Singapurs kennenzulernen? Dann ist ein Besuch im National Museum von Singapur eine gute Idee. Als Erwachsener zahlt ihr umgerechnet je nach Wechselkurs circa 10€ und könnt den ganzen Tag im Museum verbringen. Während ihr durch die Vergangenheit Singapurs wandert, werdet ihr die unterschiedlichsten Artefakte aus alten Zeiten entdecken. Zu den festen Ausstellungen gehören beispielsweise die Fotoreihe über Bäume in Singapur Singapore, Very Old Tree und die Galerie Modern Colony, die die kosmopolitische Vergangenheit und Gegenwart Singapurs thematisiert. Es gibt auch wechselnde Ausstellungen, also informiert ihr euch am besten vorab, was es alles zu entdecken gibt. Hier vergehen die regnerischen Stunden im Nu.

3. S.E.A. AquariumTM

Wie wäre es mit einem Besuch im Aquarium von Singapur? Das Aquarium zählt zu den größten der Welt. Freut euch auf 100.000 Meerestiere aus 800 verschieden Arten. Das Aquarium befindet sich auf Sentosa im Resorts World Sentosa. Hier könnt ihr an Regentagen einen aufregenden Ausflug erleben und im großen Open-Ocean-Becken in die Unterwasserwelt abtauchen. Ihr werdet begeistert sein, wenn ihr durch die blauen Unweiten wandert und auf die unglaublichsten Tiere wie Bogenstirn-Hammerhai oder Silberspitzenhai trefft. Am besten kommt ihr direkt gegen 10 Uhr ins Aquarium. Wenn ihr einer der wenigen Besucher zur morgendlichen Stunde seid, wirkt die Atmosphäre nochmal beeindruckender.


4. Madame Tussauds

Madame Tussauds ist ein Wachsfigurenkabinett, welches es überall auf der Welt gibt. Egal, ob in London, Amsterdam, Berlin, Sydney oder eben Singapur – hier könnt ihr euren Stars ganz nah kommen. Zwar sind die Figuren nur aus Wachs, aber dadurch, dass sie so lebensecht aussehen, macht es auf Fotos schnell den Eindruck als wärt ihr den Berühmtheiten wirklich begegnet. Schießt ein Selfie, bestaunt die aufwändigen Kostüme und Kulissen und fühlt euch selbst wie ein Star auf dem Catwalk. In dem Madame Tussauds in Singapur habt ihr sogar die Chance ein 4D Marvel Kinoerlebnis zu genießen. In dem Wachsfigurenkabinett könnt ihr den Regenschauer wunderbar mit der ganzen Familie überstehen.


Mein Fazit zur besten Reisezeit für Singapur

Singapur ist ein Reiseziel, welches ihr das ganze Jahr über gut bereisen könnt. Aufgrund der niedrigeren Luftfeuchtigkeit und weniger Niederschlägen sind jedoch die Monate Februar bis September die beste Reisezeit für euren Singapur Urlaub. Beachten solltet ihr aber, dass zu dieser Zeit viele Besucher nach Singapur kommen und ihr dementsprechend mit teureren und ausgebuchten Hotels rechnen müsst. Kommt ihr gut mit Regenschauern zurecht, solltet ihr euch überlegen in der Regenzeit nach Singapur zu reisen. Die teure Stadt wird etwas günstiger und auch die Sehenswürdigkeiten sind nicht mehr so überlaufen. Wann ihr die schöne Löwenstadt besucht, bleibt nun ganz euch überlassen. Für welchen Monat ihr euch auch entscheidet, eins kann ich euch schon jetzt versprechen: Ihr werdet eine unvergessliche Reise erleben!

Neugierig geworden?

Jetzt Singapur buchen

 

 

Die besten Reisezeiten für weitere Reiseziele

Kommentare

Was sagst du dazu?