Habt ihr schon mal über einen Städtetrip in die trendige slowenische Hauptstadt nachgedacht? Mit meinen Ljubljana Tipps seid ihr bestens gerüstet und entdeckt die Vielfältigkeit dieser besonderen Stadt mit eigenen Augen.

Ljubljana – so kompliziert der Name auch klingen mag, so einfach ist unsere Empfehlung: Diese Stadt müsst ihr gesehen haben. Ljubljana ist absolut eine Reise wert. Und so schwierig ist die Aussprache am Ende auch gar nicht. [lu ‚bla:na], so wird dieses Juwel ausgesprochen und wer nicht immer darüber nachdenken will, wie das mit dem „j“ nochmal war, der kann sich auch einfach den Namen Laibach merken. Ljubljana, das bedeutet „geliebte Stadt“. Warum das eine ziemlich treffende Beschreibung ist, wird euch nach unseren Ljubljana Tipps ganz bestimmt klar sein. Wir versprechen euch: ein Städtetrip nach Ljubljana ist ein absolutes Highlight.

Ljubljana Tipps

Das Bild zeigt Sloweniens schöne Hauptstadt Ljubljana. Das Bild ist in der Altstadt entstanden, wo man z.B. bei einer Bootstour entlang der Wasserkanäle alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt bestaunen kann - so wie auf hier abgebildet.

Ljubljana – die grüne Stadt im Herzen Sloweniens

Ljubljana ist eine echte Wundertüte. Die Hauptstadt des vielfältigen Sloweniens ist eine der kleinsten Hauptstädte Europas und eine der wenigen, die es schafft, den Flair einer Kleinstadt so selbstbewusst und ansehnlich nach Außen zu tragen, dass kein Zweifel daran besteht, dass es sich hier um das Zentrum Sloweniens handelt. Das war allerdings nicht immer so. Politisch gesehen wurde Ljubljana nämlich ganz schön hin- und her gewirbelt. Mal gehörte es in der Vergangenheit zu Österreich, dann zu Frankreich, Italien und auch zum Deutschen Reich, ehe es 1991 endlich zur Ruhe kommen konnte und auch politisch an Slowenien gebunden wurde. Die verschiedenen Zugehörigkeiten haben natürlich trotzdem ihre Spuren hinterlassen und so findet man noch heute einen vielfältigen Mix aus unterschiedlichsten kulturellen Traditionen in der Stadt.

Ljubljana ist auch über ihre Grenzen hinaus als Stadt mit der grünen Seele bekannt. Wie auch im Rest des Landes findet ihr in der Hauptstadt unzählige Parkanlagen, in denen ihr zur Ruhe kommen könnt. Umgeben von Nationalparks und durchzogen vom Fluss Ljubljanica ist Ljubljana eine der grünsten Städte Europas. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass der historische Stadtkern für den motorisierten Verkehr gesperrt ist. Ihr seht: Hier erwartet euch eine Hauptstadt zwischen Trubel und Ruhe, zwischen unterschiedlichsten Einflüssen und Geschichte und zwischen den schönsten Sehenswürdigkeiten und leckersten Restaurants.

Hier sieht man im Vordergrund am rechten Bildrand ein Mädchen, das mit einem Top und einer kurzen Shorts bekleidet ist, einen schwarzen Rucksack auf dem Rücken trägt und eine Cap auf dem Kopf. Sie steht mit dem Rücken zum Bild und blickt auf die Dächer von Ljubljana.

Top 6 Sehenswürdigkeiten in Ljubljana

Um Ljubljana näher kennenzulernen, bietet sich am besten ein Städtetrip, zum Beispiel über das Wochenende an. Und auch, wenn die Stadt klein ist und ihr alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen könnt, gibt es hier eine Menge zu sehen und zu entdecken. Ljubljana steckt voller Geschichte, voller verschiedener Baustile und voller Schönheit. Wir haben euch die Top Sehenswürdigkeiten auf einen Blick zusammengestellt.

1. Burg von Ljubljana

Die Burg von Ljubljana ist die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt und nicht zu übersehen. Seit über 900 Jahren thront sie auf einem Hügel über der Stadtmitte und bietet euch vom Aussichtsturm und der Burgmauer aus einen spektakulären Blick über die gesamte Stadt. Seid ihr einmal oben, stattet doch auch einem der zahlreichen Museen und Ausstellungen auf der Burg einen Besuch ab. In den Burgräumen lernt ihr mehr über die slowenische Geschichte, ihr könnt aber auch das Puppentheatermuseum, das ehemaligen Zuchthaus oder die St. Georgskapelle besuchen. Seid ihr hungrig und auf der Suche nach einer Stärkung, dann lasst es euch in einem der Restaurants oder im Café gut gehen.

  • Anfahrt: mit der Seilbahn oder zu Fuß
  • Öffnungszeiten von Burg & Seilbahn: Jan-Mrz & Nov: 10-19 Uhr, Apr-Mai & Okt: 9-20 Uhr, Jun-Sept: 9-22 Uhr, Dez 10-20 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 12€, Kinder (7-18 J.), Studenten & Rentner 8,40€
    • Burgeintritt inkl. Seilbahnfahrt: Erwachsene 16€, Kinder (7-18 J.), Studenten & Rentner 11,20€
Hier blickt man aus der Vogelperspektive auf das winterliche Ljubljana. Die Dächer der Stadt sind mit Schnee bedeckt, es dämmert und die Lichter sind bereits angeknipst. Im Hintergrund sieht man den Hügel, auf dem das Schloss von Ljubljana thront.

2. Drei Brücken von Jože Plečnik

Beim Schlendern durch die Stadt werden euch schnell die vielen Brücken auffallen, die das Stadtbild prägen. Ganz besonders ins Auge stechen dabei die „Drei Brücken“ von Jože Plečnik, einem weltberühmten Architekten. Die größte von ihnen, in der Mitte, existierte bereits, als Jože Plečnik links und rechts von ihr noch zwei weitere Fußgängerbrücken installieren ließ. Ein echtes Schmuckstück und total praktisch! So kommen sich Fußgänger und Fahrradfahrer nur selten in die Quere. Aber damit nicht genug. Jože Plečnik machte seine Heimatstadt Ljubljana mit seinen urbanen Kunstwerken in der gesamten Stadt zu einem architektonischen Highlight. Dank seiner Kunstwerke trifft hier Moderne auf den Stil des antiken Athens. Lasst euch am besten einfach durch die Straßen treiben – die Architektur wird euch von ganz allein begegnen.

Das Bild wurde aus der Luft aufgenommen und im Mittelpunkt der runde Platz in der Stadt von Ljubljana, auf dem eine Art Sonne zu sehen ist. Von dort auf gehen einige Gassen ab, die mit Häusern links und rechts zugebaut sind. Am linken unteren Bildrand erkennt man die drei Brücken, die über den Fluss führen.

3. Die Drachenbrücke

Vielleicht ist euch der Drache schon begegnet, als ihr das Stadtwappen von Ljubljana gesehen habt. Er gilt als das Wahrzeichen der Stadt und wer sich nicht mit einer der Drachenskulpturen an der Drachenbrücke fotografieren lässt, der war wohl auch nie wirklich in der Stadt. 1901 wurde diese Brücke als „Jubiläumsbrücke“ zu Ehren der 40-jährigen Herrschaft des Kaisers Franz Josef I. errichtet. Damals noch mit beflügelten Löwen, bewachen heute die Drachen in vielfacher Ausführung die Brücke. Zählt doch einmal all die kleinen und großen Drachenfiguren und schickt uns dann eure Lösung! Wir sind gespannt, ob wir auf die gleiche Anzahl kommen werden.

Dieses Bild zeigt die Drachenbrücke. Am rechten Bildrand thront eine Drachenstatue auf einem Sockel. Der Drache hat den Mund auf und streckt die Brust nach vorne. Im Hintergrund ist die Markthalle zusehen und darüber die Kuppel einer Kirche.

4. Der Zentrale Marktplatz

Ein weiteres Highlight, das vom Architekten Jože Plečnik entworfen wurde, ist der Hauptmarkt von Ljubljana. Hier spielt das Leben – hier könnt ihr die Einheimischen treffen, euch treiben lassen und frische Lebensmittel und leckere Köstlichkeiten einkaufen. Der Platz wurde so konzipiert, dass er ein Ort zum Treffen und Verweilen ist. Draußen reihen sich Marktstände aneinander, in der Markthalle am Platz Pogačarjev trg könnt ihr jeden Freitag von Mitte März bis Ende Oktober die Künste der slowenischen Köche testen und euch beim berühmten Lebensmittelmarkt durch Spezialitäten aus der ganzen Welt probieren. Ein paar Meter weiter findet ihr dann in dem Markthallenkomplex unter Plečniks Kolonnaden slowenische Restaurants, einen Fischmarkt und viele weitere Leckereien. Einen Besuch auf dem Marktplatz dürft ihr auf keinen Fall auslassen bei einem Städtetrip nach Ljubljana.

  • Öffnungzeiten:
    • Zentraler Marktplatz im Freien: Mo-Fr 6-18 Uhr, Sa 6-16 Uhr, So geschlossen; im Winter: Mo-Sa 6-16 Uhr
    • Markthalle am Platz Pogačarjev trg: Mo-Fr 7-16 Uhr, Sa 7-14 Uhr
    • Markthallen unter Plečniks Kolonnaden: Mo-Fr 7-16 Uhr, Sa 7-14 Uhr
Eine Frau steht auf dem Markt vor einem Gemüsestand, an dem Möhren, Salatköpfe, Tomaten und anderes Gemüse liegen. Ihr Kopf ist zur Hälfte abgeschnitten, aber man kann erkennen, dass sie eine Aubergine greift, die sie dann vermutlich in ihren geflochtenen Einkaufskorb legen wird, den sie unter den Arm geklemmt hat.

5. Die Nationalgalerie

Neben den zahlreichen Museen und Ausstellungen in der Burg von Ljubljana gibt es ein weiteres Highlight in der Stadt, die ihr unbedingt besuchen solltet, wenn ihr mehr über die Geschichte erfahren wollt oder absolute Kunstliebhaber seid. Die Nationalgalerie: Hier warten rund 600 Kunstwerke aus den unterschiedlichsten Epochen der europäischen und slowenischen Kunst darauf, von euch unter die Lupe genommen zu werden. Die Galerie beherbergt die größte Kunstsammlung vom hohen Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert.

  • Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa 10-18 Uhr; Do 10-20 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 10€; Schüler, Studenten & Rentner 5€

6. Der Tivoli Park

Wir haben es bereits gesagt: Ljubljana wird auch als grüne Stadt bezeichnet. Ein Park, der besonders beliebt ist, ist der Tivoli Park, der bis in die Stadtmitte hinein reicht und außerdem als der größte und schönste Park gilt. Allein hier könnt ihr euch einige Stunden aufhalten, zur Ruhe kommen und Kraft tanken. Schlendert die Wege entlang an imposanten Kastanienalleen, bunten Blumenfeldern, faszinierenden Statuen und Fontänen, die euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Außerdem findet ihr mitten in der Parkanlage die Jakopič-Promenade, an der das ganze Jahr über Fotoausstellungen im Großformat gezeigt werden. Ein absolutes Must-See.

Der Tivoli Park in Ljubljana. Im Bildvordergrund sieht man ein Beet, dass mit roten Blumen bepflanzt wurde. Dahinter stehen einige Bäume, eine Treppe führt einen leichten Anstieg hinaus und am Ende ist ein großes Herrenhaus zu erkennen.

Top 3 Erlebnisse in Ljubljana

1. Auf Entdeckungstour

Ljubljana bietet sich hervorragend für einen Städtetrip an. Hier liegt alles nah beieinander, die Kleinstadt wird euch ein heimisches Gefühl geben und trotzdem gehen die Großstadtvibes nicht verloren. Wollt ihr auf Entdeckungstour gehen, habt ihr die Wahl. Erkundet die Sehenswürdigkeiten mit dem Rad. Ljubljana ist eine der radfahrerfreundlichsten Städte der Welt und das Radwegenetz wird immer weiter ausgebaut. Lasst euch also den Wind um die Nase wehen, radelt ganz entspannt von einem Highlight zum nächsten und entdeckt die wunderschöne Stadt vom Sattel aus.

Wollt ihr es lieber ein wenig gemütlicher und ausgefallener? Dann nichts wie los aufs Schiff. Der Fluss Ljubljanica ist die Seele der slowenischen Hauptstadt und führt vorbei an den schönsten Häusern und Bauten der Altstadt, unter den vielen imposanten Brücken entlang bis ins einzigartige Naturgebiet, das Moor von Ljubljana. Im Sommer könnt ihr das Boot übrigens auch gegen ein Stand-Up Paddleboard oder ein Kajak tauschen und selbst über den wunderschönen Fluss gleiten.

Das Bild zeigt Sloweniens schöne Hauptstadt Ljubljana. Das Bild ist in der Altstadt entstanden, wo man z.B. bei einer Bootstour entlang der Wasserkanäle alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt bestaunen kann - so wie auf hier abgebildet.

2. Ljubljanas Natur entdecken

Habt ihr schnell genug vom Trubel der Großstadt? Dann ist Ljubljana genau das richtige Ziel für euch. Hier trifft aufregendes Stadtleben auf Natur und Abenteuer. Bereits im Zentrum beginnt das weitläufige Wandernetz und führt euch durch die zahlreichen Parks bis über die Stadtgrenzen hinaus zu den schönsten Orten. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Schnappt euch euren Rucksack, packt genug Wasser ein und nichts wie los in die Wanderschuhe. Berghoch, bergrunter, die schönsten Aussichten und die aufregendsten Wege warten auf euch. So könnt ihr zum Beispiel auf 32,5 Kilometern genau den Weg entlang wandern, der während des zweiten Weltkrieges die Stadt mit einer Militärsperre mit Stacheldraht umzäunt hat.

3. Ausflüge in die Umgebung von Ljubljana

Ljubljana bietet sich als perfekter Ausgangspunkt, um die vielfältigen Orte in der Umgebung zu entdecken. Und da habt ihr die Qual der Wahl. Slowenische Alpen oder slowenische Adria? Meer oder Bergsee? Stadt oder Nationalpark? Action oder Erholung? So oder so, Slowenien wird euch mit der Umgebung rund um Ljubljana verzaubern. Wir haben euch einige Ausflugsziele mit ihren Highlights aufgelistet, um euch die Entscheidung etwas leichter zu machen.

  • Bled (55km): liegt 500 m über dem Meer; bietet euch den besten Mix aus gigantischer Bergkulisse, türkisfarbenem See und grünen Wäldern
  • Nationalpark Triglav (60 km): liegt in den Julischen Alpen; Traumkulisse zwischen atemberaubenden Gipfeln, schimmernden Bergseen, saftigen Almwiesen und idyllischen Ausblicken
  • Portoroz (118 km): beliebter Ferienort; wollt ihr euren Städtetrip mit einem Urlaub am Meer verbinden, seid ihr hier genau richtig
  • Bohinj (76 km): Talbecken, das weniger touristisch ist; perfekt für Naturliebhaber und Ruhesuchende
  • Ljubljana Moor (6 km): UNESCO-Weltkulturerbe; natürliches Gebiet von Sümpfen und Mooren
Dieses Bild wurde vom Wasser aus aufgenommen und zeigt den Bleder See mit einer imposanten Bergkulisse im Hintergrund. Außerdem ist eine kleine Insel zu erkennen, auf der ein Kirchturm in die Höhe ragt. Das Wasser ist so still, dass sich die Kulisse spiegelt.

Anreise & Unterkünfte

Ljubljana lässt sich gut und bequem mit dem Flugzeug erreichen. Der internationale Flughafen liegt gerade einmal 15 Kilometer von der Stadt entfernt und Busse bringen euch im Handumdrehen in die Altstadt. Die Buchung eines Mietwagens empfehlen wir euch nur, wenn ihr auch Ausflüge in die Umgebung plant, in der Stadt lässt sich fußläufig nämlich alles wunderbar erreichen. Oder ihr schnappt euch Fahrräder, die an verschiedenen Stationen angemietet werden können. Macht ihr doch einmal schlapp, bringen euch Omnibusse schnell und sicher ans Ziel.

Schlafen könnt ihr in einem der vielen Hotels in der Stadt. Meistens bezahlt ihr dabei nicht mehr als 50-60€ pro Person und Nacht. Oder ihr entscheidet euch für eine gemütliche Ferienwohnung, in der ihr euch ganz wie Zuhause fühlen könnt. Auch hier habt ihr die Wahl zwischen vielen tollen Angeboten in der gesamten Stadt verteilt. So oder so – wir sind uns sicher: Ljubljana wird euch sehr gut gefallen und ihr werdet eine tolle Zeit in der Stadt haben.

Hier blickt man über die roten Dächer von Ljubljana auf die Burg.

Lust bekommen? Jetzt Städtereise planen!

Schon erstaunlich, was in der slowenischen Stadt Ljubljana so alles geboten wird, oder? Sollte es euch dort dann doch einmal zu eng werden, eignet sich die Stadt als Verkehrsknotenpunkt auch ideal für Ausflüge in die nähere Umgebung oder für eine kleine Rundreise, schließlich liegen Österreich und Kroatien nur einen Steinwurf entfernt. Lasst euch von unseren Berichten im Reisemagazin inspirieren, aber versprecht uns, dass ihr Ljubljana unbedingt auf eure Bucketlist schreibt! Diese Perle verdient eindeutig mehr Aufmerksamkeit von uns Weltenbummlern!

Ihr wollt von Ljubljana aus weiterreisen? Hier findet ihr Inspiration!