Hotelbewertungen können die Suche nach einem passenden Hotel erleichtern. Wie sie funktionieren und wie seriös sie sind, erfahrt ihr hier.

Hotelbewertungen nehmen vielen Urlaubern die Angst vor einer misslungenen Reise. Die meisten informieren sich auf diversen Hotelbewertungsportalen über die Sauberkeit, den Service und die Lage des Hotels. Wie ist das Essen? Was erwartet mich auf dem Zimmer und wie weit ist es eigentlich bis zum Strand oder bis ins Zentrum? Fragen über Fragen, die in den kurzen, meist positiven Hotelbeschreibungen der verschiedenen Reiseveranstalter häufig nicht beantwortet werden. Welchen Seiten ihr diese Hotelbewertungen entnehmen oder wo ihr selbst welche abgeben könnt, wie diese funktionieren und wie seriös sie tatsächlich sind, das erfahrt ihr genau hier.

Wissenswertes rund um Hotelbewertungen

Artikelbild_Hotel_Zimmer_mini

Hotelbewertungen auf Holidaycheck, Tripadvisor & Co.

Viele Urlauber kennen das Problem: Man sieht ein tolles Urlaubsangebot, der Ferienort passt perfekt und sogar der Reisezeitraum und der Preis stimmen. Nun stellt sich häufig noch die eine entscheidende Frage: Wie sieht es eigentlich mit dem Hotel aus? 4 Sterne ist schließlich nicht immer gleich 4 Sterne. Schnell beginnen die ersten von euch den Hotelnamen in einer Suchmaschine einzugeben, um möglichst viel über den Ruf des Hotels zu erfahren. Sobald ihr den Hotelnamen eingebt, erscheint in der Regel als erstes die hoteleigene Webseite, anschließend die ersten Buchungs- bzw. Hotelbewertungsportale, darunter holidaycheck.de, tripadvisor.de oder auch trivago.de.

Diejenigen von euch, die sich regelmäßig auf meinem Blog herumtreiben, werden bestimmt gemerkt haben, dass ich insbesondere eine der ersten beiden Webseiten wenn möglich immer in meinen Deals verlinke. Und das hat folgenden Grund: Bevor ihr ein Urlaubsschnäppchen bucht, sollt ihr darüber informiert sein, wo euch dieses genau hinschickt und was die bisherigen Besucher zu diesem Hotel sagen. Dabei sollte man allerdings berücksichtigen, dass die Bewertungen stets subjektiv sind, doch dazu gleich mehr.

Eure Meinung zählt – So funktionieren Hotelbewertungen

Nehmen wir als erstes das größte deutschsprachige Meinungsportal für Reise und Urlaub im Internet, holidaycheck.de, das mit dem Motto „Wer nicht checkt, reist dumm“ wirbt und laut Stiftung Warentest eines der führenden Bewertungsportale für Hotels ist. Oben rechts in der Suchmaske können Besucher den Hotelnamen eingeben, dieses auswählen und schließlich die Weiterempfehlungsrate sowie die einzelnen Meinungen zu diesem Hotel lesen. Wer selbst schonmal dort war, kann über den gelben Button „Dieses Hotel bewerten“ auch die eigene Bewertung abgeben. Dabei müssen die Reisedaten (Reisezeitraum, Aufenthaltsdauer, Urlaubsart etc.) angegeben und es müssen auf einer Skala von 1 bis 6 die verschiedenen Aspekte, wie etwa das Hotel im Allgemeinen, die Lage und Umgebung, der Service oder auch die Gastronomie bewertet werden. Anschließend müsst ihr unten noch ein aussagekräftiges Fazit abgeben (mind. 100 Zeichen) und eurer Bewertung einen Titel geben. Danach folgen noch einige freiwillige Angaben und im letzten Schritt schließlich eure persönlichen Angaben. Fertig ist die Bewertung auf holidaycheck.de, die ihr über die Bestätigungsmail noch freigeben müsst und die hoffentlich – sofern ihr diese möglichst umfassend und ausführlich verfasst – vielen weiteren Nutzern bei ihrer Hotelauswahl weiterhelfen wird.

Hotelbewertungen auf holidaycheck.de
Foto: holidaycheck.de

Ähnlich funktionieren die Hotelbewertungen auf tripadvisor.de, einer der weltweit größten Reise-Webseiten, die euch unter anderem anhand von authentischen Empfehlungen von Millionen von Reisenden die Planung und Buchung einer perfekten Reise ermöglicht. Über die Suchmaske könnt ihr zunächst euren Urlaubsort und dann die gewünschte Unterkunft wählen, zu der ihr oftmals sogar mehrere Hundert, wenn nicht sogar Tausend Bewertungen einsehen könnt. Über den grünen Button „Bewertung schreiben“ könnt ihr schließlich auch hier eine eigene, ausführliche Bewertung abgeben sowie auf einer Skala von 1 bis 5 einzelne Aspekte bewerten. Auch hier ist die Bewertung schnell und einfach abgeschickt und eine große Hilfe für andere Reisende. Besonders lobenswert ist auf beiden Seiten übrigens die Bild-Funktion, anhand derer Besucher ihre selbst gemachten Hotelfotos hochladen können, die den Hotelsuchenden häufig einen ersten Eindruck vom Hotel vermitteln.

Hotelbewertungen auf tripadvisor.de
Foto: tripadvisor.de

Eine weitere Webseite, auf der ihr Bewertungen zu verschiedenen Hotels einsehen könnt, ist zum Beispiel die beliebte und weltweit größte Hotelsuche-Webseite trivago.de. Der Unterschied zu den anderen beiden Portalen ist hier allerdings, dass ihr direkt über die Seite keine eigene Bewertung abgeben könnt, da die Hotelbewertungen hier anhand des trivago Rating Index (tRI™) erfasst werden. Das bedeutetet kurz gesagt, dass verfügbare Bewertungen von unterschiedlichen Quellen aus dem Internet gesammelt und mithilfe eines Algorithmus zusammengefasst werden. Neben den drei größten Portalen HolidayCheck, tripadvisor und trivago gibt es zudem auch noch Anbieter wie etwa expedia.de, bei denen ihr erst eigene Hotelbewertungen abgeben könnt, wenn ihr eines der Hotels tatsächlich besucht habt, ausgecheckt seid und einige Tage später per Mail eine Einladung zur Bewertung erhaltet.

Seriosität der Hotelbewertungen

Nachdem man sich nun mehrere Hotelbewertungen durchgelesen hat, von denen einige ganz schön unterschiedlich aussehen, stellt man sich natürlich die Frage, wie seriös die einzelnen Hotelbewertungen sein können. Kann man sich auf die Hotelbewertungen verlassen? Eine Sache steht fest: Sobald man selbst eine Bewertung abgegeben hat, diese nochmals per Mail bestätigt und freigibt, wird sie in der Regel nochmals vom Anbieter – meist erst von automatischen Computersystem, dann noch von mehreren kompetenten Mitarbeitern, so wird es zumindest prophezeit – geprüft. Die Anbieter sprechen daher in der Regel von geprüften, authentischen Bewertungen. Um Manipulationen vorzubeugen, werden die Bewerter mit auffälligen Kritiken von vielen Anbietern sogar nochmals kontaktiert und um einen Nachweis gebeten, der bestätigt, dass sie tatsächlich in diesem Hotel übernachtet haben.

Trotz der oftmals genauen Überprüfung anhand von Computersystemen aber auch von Menschen, sind viele Besucher allerdings immer noch skeptisch, was die Bewertungen angeht – insbesondere bei überdurchschnittlich guten Hotelbewertungen. Das kann man ihnen allerdings auch nicht verübeln, denn trotz Verifizierung von Seiten des Anbieters kommt es immer noch vor, dass einige manipulierte, teils auch sehr fehlerhafte Bewertungen veröffentlicht werden, was auch eine Untersuchung der Stiftung Warentest bestätigte,  bei der nur eines von sieben Bewertungsportalen keine der fingierten Bewertungen veröffentlichte. Hilfreich kann hier häufig ein genauerer Blick auf die Anzahl der Bewertungen sein, auf den genauen Inhalt der Kritik – sowohl auf positive als auch auf die negative – aber auch ein Blick auf die unterschiedlichen Hotelbewertungsportale. So kritisieren einige Besucher auf dem einen Portal vielleicht den Pool oder die Sauna, die euch womöglich gar nicht interessieren, andere wiederum hätten beim Abendessen lieber fünf statt vier verschiedene Gerichte zur Auswahl. Wie bereits erwähnt, sind viele der Bewertungen sehr subjektiv.

Colazione a Letto

Wichtig ist auch, auf den Sprachstil der Bewertung zu achten. Wenn dieser nämlich eindeutig nach einem Katalogeintrag klingt, kann man beinahe von einer professionell gefälschten Bewertung ausgehen. Darüber hinaus kann ein kurzer Blick auf das Nutzerprofil des Bewerters nicht schaden. Je anonymer ein Profil ist, umso skeptischer sollte man sein. Ähnlich sieht es bei der Länge einer Bewertung aus: Ist diese etwas länger gehalten, sind die Pros und Kontras ausführlich ausgelistet und wird das womögliche Probleme detailliert beschrieben, kann man davon ausgehen, dass der Bewerter Wert darauf legt, seine echten Erfahrungen mit den Lesern zu teilen. Ist die Bewertung hingegen kurz und knapp, ganz egal ob positiv oder negativ, kann es sein, dass der Hotelgast es einfach überspitzt dargestellt hat. Fakt ist, dass jeder Hotelbesucher seine eigenen, individuellen Kriterien hat, nach denen er urteilt, ob das Hotel etwas taugt oder nicht – und diese sollte man versuchen zu berücksichtigen.

Hotelbewertungen – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Wie ihr seht, gibt es unterschiedliche Hotelbewertungsportale, die es einem ermöglichen, sich genauer über ein Hotel zu informieren oder es sogar selbst zu bewerten. Dabei haben sie alle eine Sache gemeinsam: Jedem dieser Anbieter geht es in erster Linie darum, dass die Besucher den richtigen Eindruck zum jeweiligen Hotel erhalten, sprich dass es sich um hundertprozentig authentische Bewertungen handelt. Des Weiteren spielt die Vielfalt an Meinungen eine wichtige Rolle, da ihr nur aus möglichst vielen verschiedenen Bewertungen tatsächlich herausfiltern könnt, ob das Hotel euren Ansprüchen entspricht oder nicht.

Um den Gästen aber nicht nur die einzelnen Hotelkritiken aufzuführen und Tipps der Gäste weiterzugeben, sondern auch einige der besten Hotels vorzustellen, werden sogenannte Awards verliehen. So könnt ihr zum Beispiel beim Bewertungsportal tripadvisor.de den sogenannten tripadvisor Travellers Choice Award und das tripadvisor Zertifikat für Exzellenz vorfinden, auf holidaycheck.de ist es der Holidaycheck Award. Mit diesen Awards können sich Hotels auf der ganzen Welt rühmen, denn sie haben somit nicht nur viele positive Bewertungen, sondern werden auch noch zu einem der top Hotels weltweit gezählt.

??????????????????

Wer also nicht immer blind den Hotelbeschreibungen diverser Reiseanbieter vertrauen möchte, sollte durchaus nochmal einen Blick auf die verschiedenen Hotelbewertungen werfen, die ihr auf Bewertungsportalen wie beispielsweise holidaycheck.de oder auch tripadvisor.de finden könnt. Denn wie ihr bekanntlich wisst, ist Vertrauen gut, Kontrolle jedoch immer noch besser.

Oder habt ihr auch in diese Bewertungen kein Vertrauen? Gerne könnt ihr mir über eure Erfahrungen berichten, die ihr bisher mit unterschiedlichen Hotelbewertungen gemacht habt. Gibt es vielleicht sogar ein Bewertungsportal, das ihr unbedingt weiterempfehlen würdet?