Wie ihr wisst, liebe ich außergewöhnliche Natur in all ihren Farben und Formen. Denn was gibt es Schöneres, als nach einer anstrengenden Wanderung an einem türkisgrünen, klaren Bergsee Rast zu machen und die Füße in das kühle Nass zu halten? Liebe Wander-Freunde, ich möchte euch heute die schönsten Bergseen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol vorstellen.

„Das Wandern ist des Müllers Lust …!“ Bei dem ein oder anderen kommen bei diesem Lied böse Kindheitserinnerungen auf. Haben wir es nicht als Kind gehasst, mit der Familie wandern zu gehen? Doch Wandern liegt voll im Trend: wundervolle Bergpanoramen fernab der Zivilisation, frische Landluft und urige Berghütten. Ist es nicht oft so, dass wir Dinge, die wir früher gehasst haben, irgendwann lieben lernen? Um euch voll auf den Wander-Geschmack zu bringen, möchte ich euch heute noch ein ganz besonderes Gebirgs-Schmankerl servieren: die fünf beeindruckensten Bergseen der Alpen!

Die schönsten Bergseen der Alpen:

 Pragser Wildsee | Königssee | Eibsee | Millstätter See | Riffelsee

Bergsee Königssee

Pragser Wildsee – die Perle der Dolomiten

Der Pragser Wildsee besitzt eine einmalige Lage inmitten der Dolomiten in Südtirol und liegt auf der Höhe von 1469 Metern über dem Meeresspiegel. Von dem Ferienort Pustertal aus erreicht ihr den Bergsee bequem mit dem Auto oder nach einer schönen Wanderung. Schon befindet ihr euch direkt am Ufer des tiefblauen, glasklaren Sees!

Genießt doch die atemberaubende Kulisse bei einer Rudertour über den See. Die Mutigen unter euch können einen Sprung ins kalte Nass wagen. Achtung: arschkalt! Am Südufer des Sees, am kleinen Badestrand, wärmt euch die intensive Höhensonne wieder auf. Die beste Aussicht auf die „Perle der Dolomiten“ habt ihr bei einer kleinen Wanderung rund um den See. Das dauert etwas mehr als eine Stunde und ist auch für Familien ein tolles Ausflugsziel. Wenn ihr nach dem gemütlichen Spaziergang noch Lust auf eine richtige Bergtour in der Umgebung habt, ist der See der perfekte Startpunkt.
Lake Braies (Pragsersee) in South Tyrol in Summer

Schönster Bergsee Deutschlands – Der Königssee

Versteckt in unserem südlichen Bundesland Bayern, liegt der schöne Königssee inmitten der steilen Berghänge der Bechtesgadener Alpen. Der See hat mich sofort begeistert mit seiner smaragdgrünen Farbe und idyllischen Landschaft und gilt sogar als einer der saubersten Seen Deutschlands.

Schippert mit der Königsseeflotte zur kleinen Insel St. Bartholomä mit ihrer barocken Wallfahrtskirche und betrachtet das Spiegelbild des mächtigen Watzmann auf der glatten Wasseroberfläche. So bekommt ihr auch die Chance, das berühmte Echo des Königsees mit eigenen Ohren zu hören: Der Trompetenton hallt ganze sieben Mal in den Felswänden und Bergschluchten nach. Sogar im Hochsommer bleibt der fjordartige See mit einer maximalen Tiefe von 192 Metern richtig kalt. Perfekt für eine Abkühlung nach einer Wanderung auf den bei Bergsteigern beliebten Watzmann. Mein kleiner Reise-Tipp: Der Königsee ist auch im Winter eine Reise wert. Wenn der See von beschneiten Berghängen umgeben ist, könnt ihr im nahe gelegenen Skigebiet über die Pisten sausen. Da der Königssee und die Umgebung der deutschen Alpen mich bei meinem Besuch so beeindruckt hat, habe ich euch in einem Artikel schon einmal alles Wichtige erzählt.

Königssee St. Bartholomew’s Church

Bergsee Eibsee am Fuße der Zugspitze

Am Fuße der Zugspitze in 1000 Metern Höhe liegt der wunderschöne Bergsee in dicht bewaldeten Hügeln verborgen. Wenn ihr in der Region des höchsten Berges Deutschland Urlaub macht, ist ein Ausflug an den Eibsee auf jeden Fall ein Highlight! Unternehmt eine kleine Seefahrt mit dem Motorboot, das von den Einheimischen liebevoll „Reserl“ genannt wird, oder umrundet den See zu Fuß. Seinen Namen hat der türkis getönte See mit seinen kleinen acht Inseln übrigens von Eiben, die früher um den See herum weit verbreitet waren. Heutzutage findet man die Bäume nur noch vereinzelt um den See und in den angrenzenden Wäldern. Übernachtet doch im direkt am See gelegenen Eibsee-Hotel und genießt schon morgens beim Frühstücken den Ausblick auf das kristallklare Naturwunder.

View of the islands and turquoise water at Eibsee Lake at the foot of Mt. Zugspitze shutterstock_397624216-2

Das Juwel in Kärnten: Der Millstätter See

Der Millstätter See unterscheidet sich etwas von den Bergseen, die ich euch bereits vorgestellt habe: Er liegt in einem weitläufigen Tal und ist Touristenzentrum der Region. Das bedeutet aber nicht, dass er überlaufen ist. In den Dörfern direkt am See gelegen, könnt ihr einen erholsamen Urlaub vor Bergkulisse verbringen. Ob Sonne tanken am Ufer, wandern oder Rad fahren – jeder von euch wird sich an dem glasklaren See in Kärnten wohlfühlen! Beim Wandern durch die üppige Natur habt ihr einen super Blick auf den Millstätter Kristall im Tal. Wandert doch mit euren Liebsten entlang des Weges der Liebe! Beim Abstieg könnt ihr euch in einer der vielen Almen mit einer leckeren Bretteljause stärken.

Hallstatt Panormana at early morning in springtime,  Austria

Riffelsee vor dem Matterhorn

Hier geht’s zum Fotomotiv der Extraklasse: Der beeindruckende Riffelsee bildet die markante Spitze des Matterhorn wie ein Spiegel auf seiner Wasseroberfläche ab. Oben am Berg liegt der Bergsee ganz ruhig etwas abseits der großen Wanderwege von Zermatt. Lauft entlang des Riffelseewegs und rastet vor der beeindruckenden Kulisse. Je nach Jahreszeit könnt ihr seltene Alpenblumen oder sogar Steinböcke beobachten.

Sunrise on Matterhorn from Riffelsee shutterstock_183666347-2

Lust auf Natur bekommen?