Einfach mal dem stressigen Alltag entfliehen und an weißen Traumstränden alle Sorgen hinter sich lassen. Mit einem guten Buch und leckerem Essen die Tage auf Mexikos wahrscheinlich schönster Insel genießen. Das klingt nach der Art von Urlaub, die ihr grade braucht? Die Isla Holbox bietet genau das!

Die kleine Insel Isla Holbox in Mexiko ist der perfekte Ort, um endlich mal so richtig zu entspannen und einfach mal nichts tun zu müssen. Ein echter Geheimtipp ist diese Insel nicht mehr, aber wie auch bei so viel Schönheit? Das spricht sich eben schnell rum. Dennoch wird die Insel längst noch nicht von so vielen Touristen besucht, wie andere Teile Mexikos. Also beeilt euch, solange es noch so schön ruhig ist. Hier erwarten euch keine langen Sightseeing-Touren in große Städte oder actionbeladene Ausflüge, wie in anderen Urlaubsorten. Stattdessen gibt es einfach nur friedliche Ruhe, die ihr in Hängematten am Strand oder beim Schlendern durch Gassen mit künstlerisch bemalten Häusern, genießen könnt. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die Isla Holbox wissen müsst!

Isla Holbox – Mexikos Trauminsel für pure Erholung

Anreise | Unterkünfte | Reisezeit

Holbox Town | Traumstrände | Aktivitäten

Strand von Isla Holbox

Wissenswertes über Isla Holbox

Die wunderschöne Insel Holbox an der Nordküste von Mexikos Halbinsel Yucatán ist gerade einmal 42 Kilometer lang und zwei Kilometer breit und hat trotz der kleinen Fläche unheimlich viele traumhafte Orte zum Entspannen und Erholen zu bieten.

Info: Die Insel ist Autofrei und nur mit dem Fahrrad oder Golf Kart befahrbar.

Die Insel wurde ursprünglich von den Maya besiedelt und erhielt so auch ihren Namen. Übersetzt bedeutet er so viel wie „Schwarzes Loch“, welcher auf das dunkel aussehende Wasser in der Yalahao Lagune zurückzuführen ist.

Pelican-diving-for-fish-near-pier-on-Holbox-Island-Mexico-shutterstock_256293232

Wie kommt man nach Isla Holbox?

Der nächstgelegene Flughafen ist der internationale Flughafen in Cancún. Für passende Flugangebote könnt ihr gerne mal bei meiner Flugsuche vorbeischauen. Von dem Flughafen geht es mit dem Bus für circa 6€ nach Chiquila. Die Fahrt dauert etwa drei Stunden und da der Bus nur drei Mal am Tag fährt, solltet ihr euch rechtzeitig über die genauen Abfahrtszeiten informieren. Von Chiquila geht es dann mit der Fähre in circa 30 Minuten auf die Insel. Die Fahrt kostet umgerechnet ebenfalls circa 6€.

Unterkünfte

Holbox hat zahlreiche Hotels zu bieten, die zum Träumen einladen. Teils luxuriöse Traumsuiten mit Meerblick und reichhaltigem Frühstück, die natürlich auch ihren Preis haben. Für das kleinere Budget gibt es Hostels und Campingplätze, die aber nicht weniger Charme haben. Wer die Insel ganz traditionell erleben möchte, kann im Hostel & Cabanas Ida y Vuelta in einer Hängematte am Strand nächtigen und die einzigartige Natur mit traumhaften Sonnenauf- und Sonnenuntergängen aus nächster Nähe genießen. Für das passende Hotel nach eurem Geschmack, schaut doch mal bei meiner Hotelsuche vorbei.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von joshimar (@joshimarrodela) am

Urlaub zur besten Reisezeit

Auf der Insel herrscht ein tropisches Savannenklima, weswegen es das ganze Jahr über sehr warm ist. In den kältesten Monaten (Dezember bis März) sind es im Durchschnitt immer noch 27 Grad, in den Sommermonaten werden es bis zu 33 Grad. Allerdings herrscht dann auch Regenzeit, weswegen es besonders von August bis Oktober schon mal zu heftigen Regenfällen mit bis zu 24 Niederschlag-Tagen im Monat kommen kann. Die besten Monate für einen Urlaub sind dementsprechend die Wintermonate von November bis Mai. Wenn ihr allerdings die einzigartige Tierwelt mit ihren Walhaien und Flamingos beobachten wollt, geht dies nur in den Monaten von Mai bis September, beziehungsweise Juni und Juli. In meinem Reisekalender erfahrt ihr mehr über die beste Reisezeit für Mexiko.

Junger-Mann-fahren-und-golf-cart-auf-tropischen-Sandstrand-iStock-485964536

Ein Ausflug in Holbox Town

Die Insel hat nur eine Stadt, die den gleichen Namen wie die Insel selbst trägt: Holbox Town. Wobei „Stadt“ an dieser Stelle falsch ist. Diese ist nämlich so klein, dass man eher von einem Örtchen als von einer Stadt sprechen kann. Der Ort ist also gut zu überschauen und schnell erkundet. Abgesehen von süßen Cafés und einladenden Restaurants, hat er allerdings keine besonderen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das ist aber wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass die Insel noch nicht so touristisch überlaufen ist wie andere Orte in Mexiko.

Info: Nach teilweise monsunartigen Regenschauern sind die Straßen schon mal überflutet, das ist hier aber völlig normal.

Dennoch hat der Ort seinen ganz eigenen Charme. Hier wirkt alles so friedlich und die Bewohner tiefenentspannt. Die Häuser sind bunt, was direkt zur guten Laune beiträgt. Hobby-Künstler haben sich mit Streetart an den Hausfassaden ausgetobt, die somit viele Fotospots für euren nächsten Instagram-Post bieten. Also schnappt euch ein Golf-Kart oder ein Fahrrad und fahrt über die sandigen Wege, um die Gassen von Holbox mit der beeindruckenden Kunst zu erkunden. Ortskern ist der „Plaza“ mit den umliegenden Gassen und um die 30 Restaurants, die euch mit mexikanischen Köstlichkeiten verwöhnen.

EDITORIAL-ONLY-zstock.-Isla-Holbox-is-a-car-free-island-rich-in-marine-life-such-as-sea-turtles-and-whale-sharks.-shutterstock_1160878603
Wunderschöne, bunte Häuser in Holbox Town | Foto: zstock / Shutterstock.com

Isla Holbox Traumstrände

Das wohl Schönste an der Insel sind die traumhaft weißen Sandstrände mit dem türkisblauen, kristallklaren Wasser. So stellt man sich seinen Traumurlaub doch vor, oder? Schnappt euch euer Lieblingsbuch, einen Cocktail oder ein Bier, fläzt euch in eine der Hängematten zwischen zwei Palmen und genießt das schattige Plätzchen mit Meerblick. Oder aber ihr legt euch auf ein Strandbett und brutzelt in der Sonne, damit ihr mit eurer wohlverdienten Sommerbräune, zurück in der Heimat, alle neidisch machen könnt. Neben Sonnenliegen und Hängematten sind an den Stränden auch immer wieder Schaukeln im Wasser zu finden. Da ist man doch gerne wieder Kind und lässt die Beine beim Schaukeln im Meer baumeln. Hier scheint die Welt wirklich noch in Ordnung zu sein. Die zwei berühmtesten Strände der Insel sind der Hauptstrand Playa Holbox am Stadtzentrum und der Punta Coco.

Flamingos am Strand von Isla Holbox
Mit etwas Glück trefft ihr auf waschechte Flamingos

Playa Holbox

Der etwa drei Kilometer lange Sandstrand erstreckt sich an der Westküste der Insel und lädt zum Schwimmen ein. Das ruhige und flach abfallende Wasser eignet sich sehr gut zum Schnorcheln und für kleine Kinder. Entlang des Strandes sind immer wieder kleine Beachbars zu finden, die mit mexikanischer Musik zu einem kühlen Getränk einladen. Ein besonderes Highlight dieses Strandes sind die Walhaie, die in den Sommermonaten in unmittelbarer Nähe zur Küste schwimmen und mit denen ihr sogar tauchen könnt. Auf den ersten 300 Metern ist der Strand besonders naturbelassen, was an den zahlreichen Algen, welche zu Hauf im Sand liegen, zu erkennen ist. Der Strand wird zwar regelmäßig von den Algen befreit, aber irgendwie gehören die zu einer unberührteren Natur doch auch dazu. Allerdings befindet sich an diesem Küstenabschnitt auch ein Großteil der Hotels, weswegen hier auch die meisten Touristen zu finden sind. Ob auf den hoteleigenen Liegen, in Hängematten oder auf einer Schaukel, hier kann man es sich so richtig gut gehen lassen.

Tropischer Strand auf Isla Holbox

Playa Cocos

Drei Kilometer westlich vom Ortskern befindet sich der zweite wunderschöne Strand. Der Naturstrand besticht mit Mangroven, Sträuchern und Büschen hinter dem Strand. Das satte Grün passt perfekt an den weißen Sand und das blaue Meer. Außerdem ist das Gebiet das Zuhause von verschiedensten Vogelarten wie Reihern, Fregattvögeln, Kormoranen und Pelikanen. Zur Regenzeit kann es allerdings schon mal schwierig sein, dorthin zu gelangen, da viele Wege überschwemmt sein können. Habt ihr es aber geschafft, lohnt es sich, bis zur Dunkelheit zu bleiben. Denn nachts könnt ihr hier mit etwas Glück das leuchtende Plankton im Wasser beobachten.

Hängematten am Punta Cocos auf Isla Holbox
Entspannt in den Hängematten direkt im Wasser

Das könnt ihr auf der Isla Holbox erleben

Wie anfangs schon erwähnt, lädt die Insel nicht zu so vielen Aktivitäten ein, wie vielleicht andere Urlaubsorte. Dennoch: Langeweile muss auch hier nicht aufkommen. Ihr könnt euch beispielsweise ein Kajak leihen und entweder im Rahmen einer Tour oder auf eigene Faust die Gegend erkunden. Ein schönes Ausflugsziel mit dem Kajak ist der Punta Mosquitos, der nördlichste Punkt der Insel. Hier erwartet euch ein unendlich langer, unberührter, weißer Sandstrand. Das ist außerdem ein guter Spot, um Flamingos zu beobachten. Und wer liebt diese pinken, auf einem Bein stehenden Vögel nicht? Sie sind hier allerdings hauptsächlich in den Sommermonaten Juni und Juli anzutreffen.

Fun-Fact: Walhaie sind die größten Fische der Welt und werden bis zu 14 Metern lang.

Neben Kajak-Touren gibt es auch noch die Möglichkeit, eine Bootstour auf die umliegenden Inseln zu machen oder ein Schnorchel-Ausflug, um mit den riesigen, beeindruckenden Walhaien zu schwimmen. Schnorcheln könnt ihr natürlich das ganze Jahr über, auf die Walhaie werdet ihr aber auch nur in den Sommermonaten treffen.

Mit Walhaien tauchen auf Isla Holbox
Aufregendes Erlebnis: Mit den Walhaien tauchen

Um die Insel zu erkunden, macht es außerdem Sinn, sich ein Fahrrad oder ein Golf-Kart zu mieten. Großartig verfahren könnt ihr euch eigentlich nicht, da die Insel so klein ist. Deswegen braucht ihr keine Karte und könnt einfach darauf losfahren. Wer weiß, vielleicht entdeckt ihr ja einen neuen Geheimspot. Wenn dem so ist, lasst es mich auf jeden Fall wissen!

Im Urlaub entspannen und gleichzeitig was Gutes tun!

Für alle Tierliebhaber unter euch könnte auch das Refugio Holbox etwas sein. Das Tierheim hat viele verletzte, kranke und misshandelte Tiere aufgenommen und päppelt diese wieder auf. Wenn auch ihr den Tieren helfen wollt, könnt ihr das tun, indem ihr euch ein paar Stunden Zeit nehmt und mit den Hunden Gassi geht. Ihr könnt mit den Tieren zum Strand gehen oder durch die Stadt laufen und so nicht nur den Hunden etwas Gutes tun, sondern gleichzeitig die Insel besser kennenlernen. Und wer weiß, vielleicht sind ja auch gerade total süße Hundewelpen oder Katzenbabys im Tierheim, die auf eine Streicheleinheit warten.

Strandspaziergang mit Hunden aus dem Tierheim auf Isla Holbox

Wenn ihr auf der Suche nach etwas exotischeren Tieren seid als Hunde und Katzen und leider gerade keine Walhai- und Flamingo Saison ist, könnt ihr dennoch auf eure Kosten kommen. Wie wäre es mit einem Besuch des Naturschutzgebietes „Yum Balam Reserve“? Das Gebiet erstreckt sich auf 154.000 Hektar und bietet Platz für verschiedenste Tierarten. Exotische Vögel und außergewöhnliche Pflanzen stehen hier unter Naturschutz, die ihr bei einer Wanderung beobachten könnt.

Strandspaziergang mit Hunden aus dem Tierheim auf Isla Holbox
Yalahau Lagune, von der die Insel ihren Namen erhielt | Foto: darioayala / Shutterstock

Lust auf eine Auszeit?

Wie ihr seht, hat Isla Holbox so einiges zu bieten. An erster Stelle steht hier jedoch Erholung pur. Wenn euch die Insel zum Träumen gebracht hat und ihr am liebsten auf der Stelle die Koffer packen wollt, dann schaut doch mal bei meinen aktuellen Mexiko-Deals vorbei. Vielleicht ist ja gerade ein passendes Angebot für euch dabei. Bis dahin, viel Spaß beim Träumen von weißen Sandstränden und mexikanischen Beachbars!

Isla Holbox Angebote

Mehr Mexiko Tipps?