Mallorcas interessante Orte

Entdeckt die schönsten Orte auf Mallorca

Mallorca ist eines der abwechslungsreichsten und vielfältigsten Urlaubsziele dieser Welt. Das machen die vielen verschiedenen und interessanten Orte auf Mallorca deutlich. Von Hafenstädten über ruhige Ferienorte bis hin zu Partyhochburgen ist für jeden Urlauber das Passende dabei. Ob es euch in den Süden, Westen, Norden oder Osten Mallorcas verschlägt, hängt von euren Wünschen und Vorhaben im Urlaub ab. Ich stelle euch hier die interessanten Orte auf Mallorca vor. Zu jedem Ort erhaltet ihr weitere Informationen und könnt euch für das perfekte Reiseziel auf Mallorca entscheiden.

 


Mallorcas Süden


Palma de Mallorca - schönste Orte auf Mallorca

Palma de Mallorca

Palma ist die Hauptstadt der Insel und zählt zu den interessantesten Orten auf Mallorca. Hier befindet sich nahe des Zentrums der einzige mallorquinische Flughafen. Ein Highlight der Stadt ist der Playa de Palma. Der Strand ist einer der größten und berühmtesten der Baleareninsel. Wer in seinem Mallorca Urlaub aber nicht ausschließlich am Strand liegen will, wählt mit Palma de Mallorca den richtigen Ferienort. Hier findet ihr zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale La Seu, den Königspalast, das Diözesanmuseum und vieles mehr. Auf diese Weise könnt ihr den Badeurlaub perfekt mit Sightseeingtouren kombinieren. Wollt ihr bei der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten auf Mallorca sparen, empfehle ich euch den Palma Pass. Ebenso kommt das Shoppen in der Hauptstadt nicht zu kurz, egal ob Mode, Lebensmittel oder Souveniers.

mehr Infos zu Palma

El Arenal mallorca - schönste orte auf Mallorca

El Arenal

Kein anderer Ort auf Mallorca ist so bekannt wie El Arenal. Hier findet das pulsierende Nachtleben am Ballermann statt. Am Tag dient der Playa de Palma zum Relaxen. Der beliebte Ferienort im Süden Mallorcas bietet für jeden das Passende. Wassersport und andere Freizeitaktivitäten am Tag und unvergessliche Partys in der Nacht. In den vielen Geschäften und Läden könnt ihr eurer Shoppinglust freien Lauf lassen. Auf den Märkten könnt ihr euch mit spanischen Lebensmitteln eindecken und Mitbringsel für Zuhause finden. Aufgrund der Beliebtheit bei den Touristen ist El Arenal immer gut besucht, vor allem in der Hochsaison. Wer in seinem Urlaub dem Trubel des Ortes entgehen will, macht Ausflüge in die Umgebung. Die zentrale Lage ermöglicht euch eine schnelle Anreise zu vielen anderen schönen Regionen der Insel.

mehr El Arenal Tipps

Cala Pi Mallorca - schönste orte mallorca

Cala Pi

Wer Ruhe und Entspannung fernab der Touristenorte sucht, findet mit Cala Pi den idealen Rückzugsort. Cala Pi ist eine kleine Bucht an der Südküste von Mallorca, die mit feinem Sand und kristallklarem Wasser punktet. Die Bucht liegt geschützt und ist aus diesem Grund für Familien mit kleinen Kindern empfehlenswert. Entlang der Bucht steigt eine Steilküste empor, an der Pinien sowie andere Bäume und Pflanzen wachsen. Die Natur ist zum größten Teil unberührt und bringt euch schon beim Anblick die pure Erholung. Als Abwechslung zum Strand und der Natur könnt ihr euren Urlaub in Cala Pi aktiv gestalten. Erkundet die Stadt, wandert zum Wachturm oder unternehmt einen Segeltörn auf dem Meer. Um den gesamten Ort auf Mallorca zu erkunden, benötigt ihr keinen Mietwagen. Ihr erreicht alles bestens zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Viel Spaß dabei!

mehr Infos zu Cala Pi

Es Trenc Mallorca - schönste Orte Mallorca

Es Trenc

Wer Urlaub auf Mallorca macht, kommt am berühmtesten Strand der Insel nicht vorbei: Es Trenc. Feiner, weißer Strand und kristallklares, türkises Wasser zieht die Touristen und die Einheimischen gleichermaßen an. Es Trenc ist circa 2,5 Kilometer lang und versorgt euch mit karibischem Flair. Die Besonderheit: Es Trenc liegt innerhalb eines Schutzgebietes. Aus diesem Grund ist der Strand weitestgehend naturbelassen und unberührt. Da der Strand flach ins Meer hinein verläuft und das Wasser ruhig ist, ist Es Trenc das perfekte Ausflugsziel für Familien mit kleinen Kindern sowie Schnorchler. Der längste Naturstrand der Insel liegt zwischen Colonia de Sant Jordi und Sa Ràpita. Erstgenanntes ist ein belebter Ferienort. Sa Ràpita ist ein kleines Dorf, dessen Besuch sich nach oder vor dem Strandaufenthalt in Es Trenc auf jeden Fall lohnt.

mehr Infos zu Es Trenc


Mallorcas Südwesten


Magaluf - schönste orte Mallorca

Magaluf

Wer Party liebt, empfindet Magaluf definitiv als einen der interessantesten Orte auf Mallorca. Hier ist der Fokus auf das pulsierende Nachtleben gerichtet, vergleichbar mit El Arenal und dem Playa de Palma. Der einzige Unterschied der beiden Ferienorte: In Magaluf trefft ihr vor allem Briten an, in El Arenal sind es hauptsächlich deutsche Touristen. Doch hier könnt ihr nicht ausschließlich die Nächte durchfeiern und gleichgesinnte Feierwütige kennenlernen. Magaluf kann mehr und verfügt beispielsweise über einen traumhaften und weitläufigen Strand, der sich für jeden eignet. Alleinreisende, Paare, Freunde und Familien mit Kindern können hier einen traumhaften Strandurlaub verbringen. Dennoch sollte euch bewusst sein: Magaluf ist alles andere als ein ruhiger Ort, in dem Ruhe und Entspannung auf dem Programm stehen.

mehr Infos zu Magaluf

Santa Ponsa - schönste Orte mallorca

Santa Ponsa

Eine wahre Perle des Südwestens stellt Santa Ponsa (oder Santa Ponça) dar. Der Ort ist mit seinen Villenvierteln und der Bucht nicht nur schön anzusehen, sondern bietet Vielfalt in jeder Hinsicht. Es gibt zwei Strände, den großen und den kleinen Strand, die euch wundervolle Badetage bescheren. Des Weiteren ist Santa Ponsa ein beliebtes Urlaubsziel für Aktivurlauber. Wer Golf spielt, ist in diesem Ort auf Mallorca goldrichtig. Auch Aktivurlauber finden mit Santa Ponsa ein interessantes Ziel. Um die Entspannung am Strand aufzulockern und den Tag aktiv zu gestalten, lohnt sich ein Ausflug ins Serra de Tramuntana. Der Gebirgszug erstreckt sich über den gesamten Nordwesten der Insel und die Ausläufe berühren Santa Ponsa. Euch erwarten viele andere Möglichkeiten, um die Zeit in diesem schönen Ort auf Mallorca zu gestalten.

 

Paguera - schönste Orte mallorca

Paguera

20 Kilometer von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt befindet sich der beliebte Ferienort Paguera (mallorquinisch: Peguera). Hierher verschlägt es vor allem deutsche Urlauber. Ein Grund sind die traumhaften Strände in dem schönen Ort auf Mallorca. Insgesamt gibt es drei Strände: Playa Palmira, Playa Tora und Playa La Romana. Alle Strände sind perfekt für Familien. Der Sand verläuft flach ins Meer und hohe Wellen gibt es nicht. Des Weiteren sorgen Rettungschwimmer an allen Stränden für eure Sicherheit. Der Tourismus ist in Paguera allgegenwärtig, sodass ihr viele Ausgeh- und Shoppingmöglichkeiten in dem Ort an der Südwestküste findet. Zahlreiche Bars und Restaurants schmücken Paguera. Für das Shoppingvergnügen sorgt die Einkaufsstraße Avenida Peguera. Viel Spaß in dem schönen Ort!

mehr Infos zu Paguera

Die besten Mallorca Angebote

mehr Mallorca Angebote


Mallorcas Westen


 

Soller - schönste Orte Mallorca

Sollér

Idyllisch, umgeben von Orangen- und Zitronenhainen, liegt Sollér an der Westküste Mallorcas. Die Lage am Fuße des Serra de Tramuntana lockt zahlreiche Urlauber in einen der interessantesten Orte auf Mallorca. Ihr könnt am Strand liegen und habt einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Berge. Der Familienstrand liegt in einer geschützten Bucht. Die dahinter liegende Promenade versorgt euch mit Restaurants, Bars, Cafés und Geschäften. Entspannung hat in der Hafenstadt Sollér große Bedeutung. Das Wahrzeichen der Stadt, die Kirche Sant Bartomeu, ist eine wichtige Sehenswürdigkeit von Sollér und eine Besichtigung wert. Ein weiteres Highlight stellt eine Fahrt mit dem „Roten Blitz“ dar. Die historische Schmalspurbahn verkehrt zwischen Palma und Sollér. Auf der Fahrt könnt ihr die wunderbare Landschaft genießen.

Deia - schönste Orte Mallorca

Deià

Einen besonderen Charme versprüht Deià im Westen von Mallorca. Die einzigartige Lage besticht jeden Urlauber, der die Natur liebt. Deià liegt auf einer Erhebung und inmitten des malerischen Bergpanoramas. Die kleine Stadt ist bekannt als Künstlerdorf Mallorcas. Der Name kommt von den zahlreichen Künstlern, die sich immer wieder in dem Bergdorf niederließen. Maler, Musiker, Schauspieler und Schriftsteller nutzten Deià als Rückzugsort und als Inspiration. Die Künstler sind Grund für Galerien und Museen, die ihr in eurem Urlaub besuchen könnt. Wollt ihr in die Natur hinein, eignet sich eine Wanderung oder ein Ausflug mit dem Fahrrad. Durch die Stadt führt der GR 221, ein Fernwanderweg für Aktivurlauber. Begebt euch unbedingt auf den Friedhof – euch erwartet ein atemberaubender Ausblick auf das Meer! Schaut hier nach weiteren Tipps für einen Wanderurlaub auf Mallorca.

mehr Infos zu Deià

 


Mallorcas Norden


 

Cap Formentor - schönste Orte auf Mallorca

Cap Formentor

Wollt ihr den nördlichsten Ort auf Mallorca sehen, führt euch die Reise zum Cap Formentor. Es ist eine imposante Steilküste, die sich auf der Halbinsel Formentor befindet und gleichzeitig dessen östlichstes Ende darstellt. Ihr könnt euch denken, was euch dort erwartet: Ein Ausblick, der beeindruckt! An zahlreichen Aussichtspunkten könnt ihr Halt machen und auf die anderen schönen Orte Mallorcas und das blaue Meer schauen. Den höchsten Punkt bildet Fumart. Er liegt 384 Meter über dem Meeresspiegel. Steht ihr hier oben, könnt ihr bis nach Menorca, der Schwesterinsel im Osten, schauen. Ein Ausflug zum Cap Formentor gehört zu den Erlebnissen auf Mallorca, die ihr nie vergessen werdet. Genießt die Aussichten!

mehr Infos zu Cap Formentor


Mallorcas Nordosten


 

Alcudia - schönste Orte Mallorca

Alcúdia

Bei Alcúdia handelt es sich um eine geschichtsträchtige Stadt sowie um die gleichnamige Gemeinde. Einen Erholungsurlaub könnt ihr in dem interessanten Ort im Norden Mallorcas bestens mit Sightseeingtouren vereinen. Ein besonders schöner Blickfang ist die Altstadt von Alcúdia. Sie umgibt eine historische Stadtmauer, die zu Teilen gut erhalten oder restauriert ist. Ihretwegen kommen zahlreiche Touristen für einen Tagesausflug nach Alcúdia. Ein weiterer Touristenmagnet stellt der Markt der Stadt dar. Er findet jede Woche dienstags und sonntags statt. Hier bekommt ihr eine große Anzahl an verschiedenen Produkten. Wer einen typisch mallorquinischen Markt besuchen will, sollte den Markt in Alcúdia besuchen. Circa vier Kilometer entfernt von der Stadt befindet sich Port d’Alcúdia und ist ein beliebtes Ausflugsziel auf der Insel.

mehr Infos zu Alcúdia

Can Picafort - schönste Orte mallorca

Can Picafort

In früheren Zeit war Can Picafort, auch C’an Picafort, ein kleines Fischerdorf. Heute ist es einer der beliebtesten Ferienorte auf Mallorca. Can Picafort liegt in der Bucht von Alúdia und überzeugt mit einem traumhaften Strand. Weißer, feiner Sand und kristallklares Wasser sorgen für das perfekte Strandfeeling. Hier werden euch zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung geboten. Auf der Promenade findet ihr Cafés und diverse Läden, die euch vor allem mit Souvenirs versorgen. Wollt ihr weitere einheimische Produkte und Lebensmittel kaufen, könnt ihr den Wochenmarkt in dem Ferienort besuchen. Am Abend warten verschiedene Restaurants, Bars und Clubs auf euch. In der Hochsaison müsst ihr mit großen Touristenmassen rechnen. Wer den Massentourismus mag, ist hier richtig! Es kommt garantiert keine Langeweile auf.

mehr Infos zu Can Picafort

Cala Ratjada - schönste orte Mallorca

Cala Ratjada

Das Fischerstädtchen im Nordosten der Insel gilt als einer der beliebtesten und interessantesten Orte Mallorcas. Cala Ratjada, oder Cala Rajada nach der neuen Schreibweise, ist einer der wichtigsten Fischerorte der Insel. Das typische Flair könnt ihr vor allem im Herzen der Stadt spüren. Cala Ratjada ist des Weiteren für die traumhaften Strände und Buchten bekannt. Der Strand Cala Agulla ist vor allem bei Familien beliebt. Er ist flach und befindet sich in einem Naturschutzgebiet. Cala Son Moll ist aufgrund seiner zentralen Lage beliebt bei jedem Urlauber. Cala Gat ist eine Badebucht, in die es Taucher und Schnorchler zieht. Das kristallklare Wasser ermöglicht eine perfekte Sicht. Von Cala Ratjada aus könnt ihr bei guten Wetterverhältnissen die Nachbarinsel Menorca sehen oder auch einen Ausflug dorthin unternehmen. Viel Spaß in Cala Ratjada!

mehr Infos zu Cala Ratjada


Mallorcas Osten


Cala Millor - schönste Orte Mallorca

Cala Millor

Übersetzt bedeutet Cala Millor „beste Bucht“. Damit steht fest: Wer einen Badeurlaub auf Mallorca plant, ist in Cala Millor am richtigen Ort. Der Strand ist insgesamt 1,8 Kilometer lang und in vier Abschnitte eingeteilt. Familien finden an den Strandabschnitten die besten Vorraussetzungen, um zu baden und die Sonne zu genießen. Der Sand ist fein, weiß und fällt flach ins kristallklare Meer hinein. Ihr könnt Wassersport betreiben oder euch auf einer Strandliege zurücklehnen und entspannen. Als Alternative zum Strandaufenthalt könnt ihr die umliegenden Orte Sa Coma und Porto Cristo besuchen. Da Cala Millor vollkommen auf den Tourismus ausgelegt ist und überwiegend aus diesem Grund angelegt wurde, kommen in der Hochsaison vor allem viele deutsche Touristen in den Ort. Im Winter ist es dagegen sehr ruhig.

  mehr Infos zu Cala Millor

Sa Coma - schönste Orte mallorca

Sa Coma

Der Küstenort Sa Coma gehört zu Cala Millor und ist ebenfalls touristisch geprägt. Anziehungspunkt ist vor allem der über 800 Meter lange Sandstrand. Urlauber können sich hier auf feinen Sand und klares Wasser freuen. Habt ihr genug Sonne getankt und steht euch der Sinn nach Bewegung, könnt ihr euch auf die Strandpromenade begeben. Cafés, Bars und Restaurants sorgen für eine große gastronomische Auswahl. Hotelanlagen bieten euch Unterkünfte in bester Strandlage. In den Supermärkten könnt ihr euch mit allem eindecken, was ihr benötigt. Sa Coma ist ein kleinerer Ort auf Mallorca, hat seinen Urlaubern dennoch was zu bieten, beispielsweise den Safaripark. Hier könnt ihr Steppentiere und Affen beobachten. In der Umgebung von Sa Coma warten weitere spannende Ausflugsziele. Bis nach Palma sind es circa 63 Kilometer.

mehr Infos zu Sa Coma

Porto Colom - schönste Orte Mallorca

Porto Colom

Die Hafenstadt Porto Colom, auch Portocolom geschrieben, beeindruckt Urlauber, die sowohl die Ursprünglichkeit als auch den Tourismus auf Mallorca suchen. Porto Colom fasziniert zum einen mit einem wunderschönen Altstadtbereich, der nicht durch Massentourismus geprägt ist, auf der einen Seite des größten Naturhafens der Insel. In der Altstadt spürt ihr den Charme eines traditionellen Fischerortes. Zum anderen ist der Bereich um die Bucht auf der anderen Seite des Hafens ein beliebtes Touristenziel. Cala Marcal stellt den größten und beliebtesten Strand von Porto Colom dar und ist mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Zwar gibt es am Kai ein paar Geschäfte, wer ausgiebig shoppen will, sollte eine andere Stadt ansteuern. Übrigens: Die Hafenstadt ist nach Christoph Kolumbus benannt, der hier angeblich geboren wurde.

mehr Infos zu Porto Colom

Porto Cristo - schönste Orte Mallorca

Porto Cristo

Ein weiterer Fischerort an der Ostküste Mallorcas ist Porto Cristo. Hierher verschlägt es Urlauber, die abseits der Touristenmengen eine entspannte Auszeit genießen wollen. Als bester Ort der Entspannung gilt der familienfreundliche Strand. Wie in den meisten Badeorten auf Mallorca, fällt auch hier der Strand flach ins ruhige Meer. Über Treppen überwindet ihr eine Steinmauer und gelangt zur Promenade. Hier könnt ihr schlendern und traumhafte Ausblicke erhaschen. Ihr müsst unbedingt den Hafen besuchen. Schaut euch die noblen Yachten und Boote an und lasst euch von der umliegenden Felswand beeindrucken. Beliebte Ausflugsziele um Porto Cristo sind die Drachenhöhlen Coves del Drac und die Angelhakenhöhlen Coves dels Hams. Auch die Gemeinde Manacor ist nur zwölf Kilometer entfernt und lohnt sich für den ein oder anderen Ausflug. Genießt die Zeit!

mehr Infos zu Porto Cristo

manacor - schönste orte mallorca

Manacor

Perlen – dafür ist Manacor nicht nur in Spanien bekannt. Der schöne Ort an der Ostküste Mallorcas lockt zahlreiche Touristen mit der Perlenfabrik und der weitreichenden Geschichte an. Zudem ist Manacor die zweitgrößte Stadt und industrielles Zentrum der Insel. Darüber hinaus verzeichnet Manacor eine kilometerlange Küste, die zahlreiche Strände schmücken. Der Sand ist fein, das Wasser ist rein – perfekt für einen Badeurlaub unter der Sonne Mallorcas. Für Abwechslung sorgen diverse Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Schaut euch die Pfarrkirche an, schlendert durch die weitläufige Fußgängerzone und entdeckt die Natur und die Umgebung von Manacor. Wer sich im Wasser wohlfühlt, sollte einen Tauchgang machen. Die Unterwasserwelt von Manacor ist atemberaubend. Strand- und Aktivurlauber treffen mit Manacor die perfekte Wahl!

mehr Infos zu Manacor


Mallorcas Südosten


Cala Figuera mallorca - schönste Orte mallorca

Cala Figuera

Ein Fischerdorf wie es es im Buche steht, stellt Cala Figuera dar. Der Ort des Gemeindegebiets Santanyi ist idyllisch und ruhig – der perfekte Ort auf Mallorca, um die Seele baumeln zu lassen. Eine Besonderheit ist die Bucht, die sich in zwei Wasserarme teilt. Bewegt ihr euch auf das Ende des linken Armes zu, entdeckt ihr malerische Fischerhäuser. Ein unbedingtes Muss bei eurem Aufenthalt in dem kleinen Ort ist der Hafen. Habt ihr ihn nach ein wenig Anstrengung erreicht, belohnt euch ein traumhafter Blick auf das Meer und die Fischerboote. Entscheidet ihr euch für einen Urlaub in Cala Figuera, solltet ihr gut zu Fuß sein. Um die schönen Plätze des Orte zu erreichen, müsst ihr teilweise schwierig zu überwindende Wege hinter euch bringen. Wollt ihr Großstadtluft schnuppern, könnt ihr einen Ausflug in die 60 Kilometer entfernte Hauptstadt Palma machen.

mehr Infos zu Cala Figuera

Cala D'or mallorca - schönste Orte mallorca

Cala d’Or

Goldene Bucht – in Cala d’Or ist der Name Programm! In diesem beliebten Ferienort an der Südostküste Mallorcas könnt ihr einen Strandurlaub der Extraklasse verbringen. Neben dem namensgebenden Strand Cala d’Or findet ihr zahlreiche andere Badeorte. Cala Gran, Cala Petita, Cala Esmeralda oder Cala Serena – sucht euch euren Lieblingsplatz in der Sonne aus. Cala d’Or ist auf Touristen ausgelegt, aber der Ort hat nichts von einer Touristenhochburg wie El Arenal oder Cala Ratjada. Hier herrschen Entspannung, Ruhe und Gelassenheit. Doch die Möglichkeiten, um den Abend und die Nacht zu gestalten, sind vielfältig. In dem Ort gibt es zahlreiche Resorts, Bars und Restaurants. Zum Shoppen zieht es euch in die große Fußgängerzone mit vielen Läden und Cafés. In Cala d’Or könnt ihr es euch richtig gutgehen lassen.

mehr Infos zu Cala d'Or