Paguera zählt zu den beliebtesten Urlaubsorten auf Mallorca. Das liegt zum einen sicherlich an den wunderschönen Stränden, die hier zum Sonnenbaden einladen, zum anderen aber auch an den unzähligen attraktiven Freizeitangeboten. Doch Paguera hat in den letzten Jahren einen Wandel durchlebt – was dahinter steckt und wieso sich ein Urlaub hier jetzt erst recht lohnt, lest ihr hier.

Entlang der Südwestküste Mallorcas findet man so einige wundervolle Sandstrände, die gesäumt sind von Palmen und hübschen Feriendomizilen und somit den perfekten Urlaubsort darstellen. Doch es ist vor allem ein Ort, der von uns Deutschen seit mehreren Jahren gerne besucht und aus diesem Grund oft sogar als „Little Germany“ bezeichnet wird. Nein, die Rede ist nicht etwa vom Ballermann, sondern wir bewegen uns dieses Mal noch etwas weiter im Westen der Insel. Paguera heißt der schöne Ort, der mit seinen breiten Traumstränden, ausgezeichneten Restaurants und vielen tollen Unterkünften für jede Menge begeisterte Urlauber sorgt. Kommt mit auf einen kleinen Rundgang durch Paguera und lasst euch von diesem hübschen Fleckchen der Insel begeistern.

Paguera auf Mallorca

Attraktiv und abwechslungsreich | Strände für jeden Geschmack

Unterhaltung und spannende Ausflüge | Paguera im Wandel

Tipps für euren Urlaub in Paguera

Verliebt in Mallorca!

Peguera Beach Mallorca

Paguera – Attraktiv und abwechslungsreich

Der Ferienort Paguera, aus dem Katalanischen auch bekannt als „Peguera“, gehört zu der hübschen und wohlhabenden Gemeinde Calvià und ist einer der attraktivsten Flecke auf Mallorca – insbesondere bei Familienurlaubern und jenen, die im Urlaub nach Action und Unterhaltung suchen. Während die flach abfallenden Strände und tollen Clubanlagen nämlich vor allem für jede Menge Familienspaß im Urlaub sorgen, bieten viele Veranstalter für die Aktivurlauber und Abenteuerhungrigen unter euch zahlreiche Alternativen an, wie zum Beispiel Quadtouren, Tauchkurse oder auch Ausflüge in die umliegenden Ortschaften. Ein langweiliger Ferienort sieht also definitiv anders aus!

Strände für jeden Geschmack

So schön und verlockend die Poolanlage des Hotels auch sein mag, ein Strandbesuch gehört bei einem Mallorca Urlaub einfach dazu. Viel zu schön ist dieses Gefühl, wenn man endlich mal wieder den warmen Sand unter den Zehen spürt, sich ein gemütliches Plätzchen zum Sonnen und Entspannen sucht und anschließend zur Abkühlung ins traumhafte Blau des Meeres springt. Gehört ihr zu denjenigen, die nichts gegen große Strandabschnitte haben, an denen sich hunderte von Menschen tummeln, so kann ich euch guten Gewissens den größten Strand von Paguera ans Herz legen, den Playa Palmira. Dieser punktet vor allem mit seiner zentralen Lage, denn er befindet sich direkt im Herzen des Ferienortes und nicht weit entfernt von zahlreichen Hotels, Restaurants und Cafés. Entlang des breiten Sandstrandes könnt ihr entspannt über die herrliche Promenade flanieren und etwas weiter oberhalb findet ihr sogar die Hauptflaniermeile von Paguera, den Bulevar de Peguera.

Nur wenige Meter entfernt, findet ihr auch schon den Nachbarstrand Playa Tora. Die Strände sind nur durch einen Felsvorsprung voneinander getrennt. Ähnlich wie der Playa Palmira ist der Strand besonders zur Hochsaison sehr gut frequentiert, doch er bietet den Badegästen einen klaren Vorteil: Die rings um den Strand gepflanzten Bäume bieten ein angenehm schattiges Plätzchen. Auch hier findet ihr wieder eine Menge an Bars und Restaurants vor, außerdem könnt ihr euch beim örtlichen Fremdenverkehrsamt, direkt hinter dem Strand, diverse Informationen zum Ort und den vielen Ausflugsmöglichkeiten holen.

Spain Majorca beach coast Platja de Tora Paguera shutterstock_583617907

Wer es etwas kleiner mag, der sollte unbedingt die Playa La Romana aufsuchen. Zwar ist auch dieser Strand von einigen Hotels umgeben und somit gut besucht, allerdings ist es hier vergleichsweise noch etwas leerer als an den anderen beiden Stränden. Besonders beliebt sind hier auch der Kinderspielplatz und der direkt am Strand gelegene und leicht abgetrennte Sportplatz – ein Spaß für Groß und Klein. Generell sind alle drei Strände von Paguera sehr beliebt, nicht zuletzt aufgrund ihres feinen Sandes, der Sauberkeit und des flach abfallenden Wassers, was besonders für Familien mit kleinen Kindern sehr wichtig ist. Außerdem werden die Strände von Rettungsschwimmern stets streng überwacht.

Unterhaltung und Ausflüge für jedermann

Wer sich im Urlaub nicht nur auf die faule Haut legen, sondern auch aktiv werden möchte, der wird in Paguera keinesfalls enttäuscht. Allein an den Stränden gibt es so einige Möglichkeiten: Kajak oder Tretboot fahren, Segeln, Surfen, Schnorcheln, Tauchen – in puncto Wasserspaß werden den sonnenhungrigen Badeurlaubern keine Grenzen gesetzt. Doch auch für diejenigen, die gerne an Land statt im Wasser unterwegs sind, gibt es so einige Aktivitäten. Besonders beliebt sind zum Beispiel die Wanderungen entlang der Küste, vorbei an atemberaubenden Naturkulissen und rein in die bergige Landschaft des Südwestens – teilweise führen diese sogar bis ins Tramuntanagebirge. Auch Quadtouren sind hier ähnlich wie in vielen anderen Teilen der Insel sehr beliebt.

Möchtet ihr die Umgebung etwas erkunden und sehen, was die Insel noch alles zu bieten hat, so habe ich einige Empfehlungen für euch. Besonderer Beliebtheit erfreut sich zum Beispiel der hübsche Nachbarort Cala Fornells, der sich ebenfalls an der Südwestküste befindet und gerade mal 4 Kilometer von eurem Ferienort entfernt ist. Ursprünglich bezeichnete man damit nur eine kleine Bucht bei Paguera, doch mittlerweile ist rund um die Bucht eine kleine Siedlung entstanden. Trotz der Nähe zu Paguera geht es in diesem kleinen Nachbarort aber deutlich ruhiger zu. Fahrt ihr noch etwas weiter in Richtung Westen, so findet ihr auch schon den nächsten beschaulichen Ort, der vom Massentourismus noch weitestgehend verschont geblieben ist. Die Rede ist von Camp de Mar, einem kleinen idyllischen Ferienort, der umgeben ist von Bergen und vor allem von Individualtouristen und Golfspielern gerne aufgesucht wird. Allein der ruhige Strand, der übrigens auch hervorragend für Familien geeignet ist, ist einen Besuch wert und belohnt Erholungssuchende mit einer entspannten Atmosphäre.

Cala Fornells View in Paguera, Majorca

Tipp für Naturfreunde:

Plant eine Überfahrt zur unbewohnten, vorgelagerten Dracheninsel Sa Dragonera, einem interessanten Naturschutzgebiet, nur 800 Meter vor dem Südwestzipfel Mallorcas gelegen.

Sucht ihr vielmehr nach einem Ort, in dem etwas mehr los ist als in Paguera und in dem ihr auch mal ordentlich die Sau rauslassen könnt, so kann ich euch ganz einfach die beliebte Inselhauptstadt Palma de Mallorca empfehlen. Diese ist gerade mal eine 30- bis 40-minütige Auto- bzw. Busfahrt von euch entfernt und hat euch eine Menge zu bieten. Von Sightseeing und Shopping über Strand bis hin zu einem bunten Nachtleben – ein Ausflug hierher lohnt sich allemal.

Sofern ihr einen Mietwagen gebucht habt und gerne mehr von der Insel sehen wollt, kann ich euch noch einige weitere sehenswerte und nahe gelegene Orte empfehlen:

  • Santa Ponsa – Entfernung von Paguera ca. 8 km
  • Port d’Andratx – ca. 12 km
  • Sant Elm – ca. 17 km
  • Valldemossa – ca. 37 km
  • Sóller – ca. 43 km
  • Deia im Serra de Tramuntana – ca. 45 km
  • Porto Cristo und die Drachenhöhlen Cuevas del Drach – ca. 86 km

In der obigen Karte könnt ihr Paguera und seine schönen Strände, aber auch die umliegenden Orte und ihre Entfernungen nochmal genauer betrachten.

Paguera im Wandel

Ihr werdet es vielleicht bereits erkannt haben: Paguera ist längst nicht mehr der Ort, der er vor 20 bis 30 Jahren war. Paguera hat sich verändert. Hat man einst noch von fast nichts anderem als den vielen Bars, Nachtclubs und angesagten Partys in diesem Ferienort gesprochen, so schwärmt man heute vielmehr von familienfreundlichen Anlagen und Stränden, tollen Freizeitaktivitäten und einer herrlichen Promenade.

Heute ist in Paguera endlich wieder Ruhe eingekehrt.

Viele Einheimische, aber auch die treuen Urlauber, die immer wieder gerne in diesen Urlaubsort zurückkehren, sind froh, dass der Ort diesen Wandel durchlebt hat. Nun sind es nicht mehr die lauten Partygäste und Diskotheken, die diesen Ort dominieren, sondern es ist endlich wieder Ruhe eingekehrt. Die beliebte Urlaubsregion hat sich den Erwartungen der Gäste angepasst und hat es geschafft, sich in einem ganz neuen Glanz zu präsentieren. Wem all der Touristentrubel immer noch zu viel ist, der sollte den Weg zur wunderschönen Bucht von Cala Fornells auf sich nehmen, um dort ein paar ruhige Stunden zu genießen.

Tipps für euren Urlaub in Paguera

Die nötige Inspiration für euren Mallorca Urlaub habt ihr nun, einen tollen Ferienort und spannende Ausflugsziele habe ich euch bereits ans Herz gelegt. Was euch nun noch fehlt, ist ein passendes Hotel und vielleicht noch das richtige Flugschnäppchen. Letzteres könnt ihr beispielsweise über meine Flugsuche finden. Bei den Unterkünften kommt es immer darauf an, welche Erwartungen ihr an eure Unterkunft habt, denn in Paguera gibt es so einige schöne Hotels. Wollt ihr zum Beispiel ein gepflegtes und zentral gelegenes 4-Sterne Hotel, so kann ich euch das allsun Hotel Paguera Park oder auch das Hotel Don Antonio wärmstens empfehlen. Beide Hotelanlagen verfügen über ein tolles Wellnessangebot, sind nur wenige Meter vom nächsten Strand entfernt und bieten euch außerdem tolle Unterhaltungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe. Wer nach einem sehr familienfreundlichen Hotel sucht, der ist im Valentin Park Club Hotel oder auch im Universal Hotel Lido Park bestens aufgehoben.

Übrigens: Da sich viele der bekannteren Hotels in Paguera in unmittelbarer Nähe zum Strand befinden, genießt ihr von fast jedem Hotel aus einen herrlichen Meerblick und braucht nur wenige Meter zu gehen, bis ihr die schöne Strandpromenade erreicht, die auf einen abendlichen Spaziergang bei Sonnenuntergang einlädt.

Paguera Beach, Mallorca

Ich denke, hier sollte für jeden von euch etwas Passendes dabei sein. Entscheidet ihr euch dazu, euch während eures Urlaub noch einen günstigen Mietwagen zuzulegen, so empfehle ich, diesen unbedingt im Voraus online zu buchen. So spart ihr nämlich einiges an Kosten, da die Mietwagenpreise vor Ort gut und gerne mal zwei oder gar dreimal so hoch sein können. Davon habe ich mich nämlich bei meinem letzten Mallorca Urlaub selbst überzeugt. So, nun seid ihr hoffentlich mit den besten Tipps versorgt. Jetzt bleibt mir also nichts anderes mehr übrig, als euch einen schönen Urlaub auf dieser bezaubernden Insel zu wünschen!

Lust auf einen Urlaub auf Mallorca?

Zu meinen aktuellen Mallorca Angeboten

Verliebt in Mallorca – so schön ist unsere Lieblingsinsel