Malerische Buchten schmiegen sich an das türkisblaue Meer, ein kleiner Yachthafen und weiße Häuser schmücken das Bild. Die Rede ist von Cala d’Or an der Südostküste Mallorcas. Lest hier, was diesen mallorquinischen Badeort so besonders macht.

Sehnt ihr euch nach ruhigen Buchten, traumhafter Natur und vielleicht sogar nach familienfreundlichen Hotels, dann seid ihr in Cala d’Or genau richtig. Der hübsche Badeort im Südosten von Mallorca, der gerade mal knapp eine Stunde von der Partyhochburg El Arenal entfernt liegt, ist wie geschaffen für Erholungssuchende und Familien. Erfahrt in meinem Artikel, was Cala d’Or so attraktiv macht und wie euer Urlaub an der Goldenen Bucht aussehen könnte.

Cala d’Or – die Goldene Bucht Mallorcas

Cala d’Or im Südosten

Strände | Aktivitäten & AusflügeHotels

Mallorca Angebote

Boote in der Bucht von Cala d’Or

Cala d’Or auf Mallorca

Die rund 4.000 Einwohner große Gemeinde Cala d’Or liegt in der Region Migjorn, etwa 60 Kilometer südlich der Inselhauptstadt Palma. Während sie vor ein paar Jahren nur als Zwischenstopp bei einer Inselrundfahrt angesteuert wurde, hat sie sich mittlerweile zu einem immer beliebter werdenden Touristenort auf Mallorca gemausert. Das bedeutet aber nicht, dass ihr hier überlaufene Strände und riesige Hotelanlagen vorfindet. Zwar ist das Hotelangebot in den letzten Jahren immer größer geworden und die Unterhaltungsmöglichkeiten noch abwechslungsreicher, doch es ist alles immer noch sehr überschaubar und idyllisch.

Übrigens:

Der Badeort Cala d’Or wurde Anfang der 30er Jahre vom spanischen Architekten Josep Costa Ferrer künstlich angelegt. Da dieser gebürtig von der Baleareninsel Ibiza stammte, erkennt man hier vor allem bei der Architektur eine gewisse Ähnlichkeit zur Nachbarinsel.

Neben den schönen Stränden, zu denen wir gleich noch genauer kommen, solltet ihr unbedingt auch Es Forti besuchen, eine ehemalige Festung, die einst als Schutz und Zufluchtsort vor Piraten diente und nach einem Erdbeben im 18. Jahrhundert nochmal komplett restauriert wurde. Von hier aus habt ihr einen schönen Blick auf die Marina, den kleinen Yachthafen mitten im Herzen von Cala d’Or. Dieser ist gesäumt von zahlreichen Bars und Restaurants und von der Festung aus nach einem knapp 30-minütigen Spaziergang bequem zu erreichen.

Falls ihr euch auf den Weg zum Hafen macht, dann kann ich euch vor allem die frühen Abendstunden empfehlen. Lasst es euch bei einer leckeren Paella und einem Glas Wein gut gehen, beobachtet das Treiben und genießt einen romantischen Sonnenuntergang. Anschließend lädt die hübsche Promenade zum Spazieren ein. Entspannter könnte ein Urlaub doch gar nicht beginnen, oder?

Strände in Cala d’Or

Die Strände von Cala d’Or sind umgeben von zerklüfteten Klippen, idyllischen Mandelplantagen und grünen Kiefernwäldern und somit ein Traum für alle, die nach einem ruhigen Rückzugsort suchen. Zu den beliebtesten Stränden gehört zum Beispiel der gleichnamige Sandstrand von Cala d’Or, der sich in unmittelbarer Nähe des Hafens befindet. Dieser goldgelbe und feine Sandstrand ist durch seine von Felswänden geschützte Lage sehr familienfreundlich und perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln geeignet.

Mögt ihr es doch etwas weitläufiger, dann seid ihr am größten Strand von Cala d’Or genau richtig, am Cala Gran. Dieser lockt vor allem mit seinen vielen verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten. Der Strand von Cala Gran liegt etwas weiter nördlich und ist ein gefragter Hotspot für Taucher und Klippenspringer.

Von Strand zu Strand:

Ein Minizug, der sogenannte MiniTrenet, bringt euch in Cala d’Or für nur 2,50€ regelmäßig zu den verschiedenen Stränden. Alternativ könnt ihr für 4,50€ auch eine Rundfahrt machen, bei der ihr die schönsten Ecken des Badeortes entdeckt.

Doch auch die idyllischen und größtenteils naturbelassenen Buchten Cala Serena, Cala Es Forti, Cala Ferrera und Cala Esmeralda bestechen mit ihrem feinen Sand und dem türkisblau leuchtenden Wasser, in das man am liebsten direkt reinhüpfen würde. Letztere bedeutet übersetzt Smaragdbucht und allein ein Blick auf das Wasser lässt erahnen, woher der Name stammt. Mögt ihr es noch etwas ruhiger, dann empfehle ich euch den flachabfallenden Sandstrand S’Amarador, der sich im nahegelegenen Naturpark Mondrago befindet.

Cala Gran in Cala d'Or

Ausflugstipps rund um Cala d’Or

Sobald ihr genug in der Sonne gefaulenzt und euch im Wasser ausgetobt habt, ist es für euch an der Zeit, die Umgebung von Cala d’Or unsicher zu machen. Schnappt euch dazu am besten einen günstigen Mietwagen und besucht die vielen schönen Orte in der nahen Umgebung.

Parc natural de Mondrago

Einen beliebten Ort etwas außerhalb von Cala d’Or, den schönen Strand von S’Amarador, habe ich euch bereits vorgestellt. Doch glaubt mir, das ist längst noch nicht alles. Dieser bildhübsche Strand befindet sich nämlich mitten im Naturpark Parc natural de Mondrago. Dieser rund 765 Hektar große Park ist ein echtes Paradies für Naturliebhaber und ein Muss für alle, die ihren Urlaub in Cala d’Or verbringen. Erreichen könnt ihr den Park zum Beispiel mit dem Fahrrad, etwas einfacher ist es mit dem Auto oder auch mit der Buslinie 507 (Ticket für 2,15€ pro Fahrt). Zahlreiche Wander- und Fahrradwege führen durch das Naturschutzgebiet, wunderschöne Buchten, darunter die besagte Bucht Cala S’Amarador und Cala Mondrago, schmücken den Park und machen ihn zu einem der schönsten Ausflugsziele auf ganz Mallorca.

Genießt hier einfach die Ruhe, schaltet vom ganzen Alltagsstress ab und spaziert von einer Bucht zur nächsten. Bei schönem Wetter könnt ihr zur Abkühlung eine Runde im türkis schimmernden Meer baden gehen oder an einem der vielen idyllischen Plätze eure Decke auspacken und ein kleines Picknick machen. Ja, dieser Park ist der perfekte Ort für jeden Erholungssuchenden – ein Traum!

Blick auf den Naturpark Parc natural de Mondrago

Santanyi und die Drachenhöhlen

Seid ihr schon mal im Südosten von Mallorca, dann nehmt euch unbedingt auch die Zeit, um einen Abstecher in die Gemeinde Santanyi zu machen, die vor allem für ihre großen Mandelbaumplantagen und ihre traditionell mallorquinische Architektur bekannt ist. Allein ein Spaziergang durch die prächtige Altstadt mit anschließendem Besuch in einem der zahlreichen rustikalen Restaurants wird euch glücklich machen – versprochen. Mindestens genauso schön und noch nicht ganz so touristisch angehaucht ist auch der traditionelle Hafenort Porto Petro, nur wenige Meter vom Naturpark Mondrago entfernt. Hier bekommt ihr noch den ursprünglichen Charme eines alten Fischerhafens zu spüren.

Falls ihr danach immer noch etwas Zeit und Lust mitbringt, solltet ihr unbedingt auch mal in die andere Richtung fahren, in den etwas weiter nördlich gelegenen Ferienort Porto Cristo. Hier findet ihr nämlich die berühmt berüchtigten Drachenhöhlen auf Mallorca, die Coves del Drac, in denen ihr das ganze Jahr über Stalagmiten und Stalaktiten und den unterirdischen See Lago Martel bewundern könnt. Die Höhlen zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca und sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die Drachenhöhlen Coves del Drac auf Mallorca

Hotels in Cala d’Or

Ihr seid jetzt so richtig im Mallorca-Fieber und wollt euren nächsten Urlaub oder vielleicht wenigstens ein bis zwei Tage im schönen Cala d’Or verbringen? Dann dürften ein paar Hoteltipps wie gerufen kommen, oder? Hier findet ihr schon mal eine kleine Vorauswahl, die von familienfreundlich bis luxuriös reicht. Falls noch nicht das Passende für euch dabei ist, dann werft am besten gleich einen Blick in meine Hotelsuche, um euch noch weitere Hotelangebote anzusehen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem top bewerteten Apartmenthotel, das euch mit einem herrlichen Meerblick und tollen Einrichtungen für Groß und Klein empfängt? Dazu gehört zum Beispiel das beliebte Hotel Club Martha’s und das Inturotel Esmeralda Park. Möchtet ihr sogar den ganzen Tag über das volle Programm genießen und rund um die Uhr animiert werden oder auch sportlich aktiv sein, so könnt ihr euch zum Beispiel guten Gewissens für den Robinson Club Cala Serena entscheiden. Noch etwas schicker, aber mindestens genauso unterhaltsam, geht es im exklusiven 5 Sterne Hotel Melia Cala d’Or Boutique Hotel zu.

Besucht die goldene Bucht Cala d’Or

Cala d’Or hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr lebendigen Ferienort gemausert, allerdings ist es hier längst noch nicht so überfüllt wie in anderen beliebten Touristenorten Mallorcas. Schnappt euch einen Mietwagen, erkundet die spanische Insel bei tollen Ausflügen und entspannt danach in eurem Hotel oder direkt an einer der traumhaften Buchten von Cala d’Or. Lasst euch von meinen Angeboten inspirieren und dann nichts wie los!

Mehr Mallorca Angebote

 

Mehr zur Lieblingsinsel Mallorca