Ihr wollt Strandurlaub, aber nicht nur auf der faulen Haut liegen? Dann ist Can Picafort auf der Lieblingsinsel Mallorca genau der richtige Anlaufpunkt für euch. Ich zeige euch heute, was das ehemalige Fischerdorf für Urlauber so alles zu bieten hat – und das ist eine Menge!

Davon, dass auch Can Picafort eigentlich mal ein verschlafenes, kleines Fischerdörfchen im Norden der Trauminsel Mallorca war, merkt man heute nicht mehr viel. Der Ort hat sich schon lange dem Tourismus verschrieben und versüßt vor allem Familien und Paaren die Ferien auf der Balearen-Insel mit einem wunderschönen Strand, zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten und einer hervorragenden Infrastruktur – ganz nach dem Motto: Sonne, Strand und sorgloser Traumurlaub.

Alles zu Can Picafort im Überblick

Can Picafort | Die schönsten Strände | Hotels zum Wohlfühlen

Das beste Essen | Aktivitäten und Ausflüge | Wunderschönes Mallorca

Can Picafort Mallorca

Über Can Picafort

Can Picafort liegt im Nordosten Mallorcas in der Mitte der Bucht von Alcúdia. Auch, wenn der Ferienort zu den am besten auf Urlauber zugeschnittenen auf Mallorca zählt, regieren hier nicht, wie am Ballermann oder in Magaluf, die Partyurlauber. Can Picafort lockt viel mehr Reisende, die einen Strandurlaub ebenso zu schätzen wissen wie abendliche Unterhaltung. Auch Familienfreundlichkeit hat Can Picafort sich auf die Fahnen geschrieben. Dabei ist der Ort so gut ausgebaut, dass man ihn beinahe für eine einzige große Ferienanlage halten könnte. An der Promenade reihen sich Bars an Restaurants und Hotels, während die Läden auf der parallel verlaufenden Einkaufsstraße alles verkaufen, was für einen perfekten Urlaub so benötigt wird. Damit das Shoppingerlebnis noch entspannter wird, entsteht derzeit der Paseo Colon – eine Art Fußgängerzone.

Besonders diejenigen unter euch, die den Strandurlaub mit allerlei Aktivitäten verbinden wollen, sind hier an der richtigen Adresse. Die Sonne strahlt vom Himmel und kein Wunsch des durchschnittlichen Mallorca Urlaubers bleibt offen: Sonne, Strand und Souvenirs gibt es in Can Picafort an jeder Ecke.

Can Picafort Mallorca

Mehr als nur weißer Sand – Can Picaforts Strände

Die Bucht von Alcúdia kann sich mit der größten Sandfläche der Balearen schmücken. Die beiden Abschnitte, die in direkter Nähe zu Can Picafort liegen, sind der gleichnamige Hauptstrand des Ortes sowie die Playa del Muro. Während der Can Picafort Strand im Sommer sehr überlaufen ist, findet sich am südlicher gelegenen Strandabschnitt der Playa del Muro immer ein freies Plätzchen für das eigene Handtuch. Das liegt vor allem daran, dass der Strand hier sehr viel breiter ist.

Nichtsdestotrotz können beide mit den gleichen bestechenden Strandargumenten aufwarten: weißer, feiner Sandstrand, regelmäßige Reinigung und flach abfallendes Wasser. Letzteres ist der Hauptgrund dafür, warum Can Picafort auch Familien anlockt. Kinder können hier unbesorgt im flachen Wasser spielen, während ein engmaschiges Netz an Lifeguards über ihr Wohlergehen wacht. Passionierte Schwimmer haben ein wenig das Nachsehen, denn sie müssen zunächst weit ins Wasser hineinwaten, bevor richtig geschwommen werden kann.

Ansonsten können die Strände alles bieten, was euer Herz begehrt – ganz unabhängig davon, welcher Strandurlaubtyp ihr seid. Wenn ihr mehr auf Action rund ums Meer steht, dann ermöglichen euch zahlreiche Anbieter von der Bananenbootfahrt bis zur Tauchexpedition alle denkbaren Wege, das Meer schwimmend, fahrend oder auch schwebend zu entdecken. Wer es lieber gemütlich mag und endlich mal wieder ein gutes Buch lesen will, der kann eine der zahlreichen Liegen am Playa del Muro mieten und einfach nur die Seele baumeln lassen – gerne auch unterbrochen von einer Tretbootfahrt, die den Kreislauf wieder in Schwung bringt. Für Familien mit Kindern gibt es spezielle Angebote für die Kleinsten und wer seinen Beachbody stählen will, der kann sich an einem der Volleyballfelder mit anderen Urlaubern messen.

Can Picafort Mallorca

Nur auf eines müsst ihr an den Stränden in Can Picafort leider verzichten: Lautstarke Party schon morgens am Strand sucht man eher vergebens. Ob das nun zu eurem Nachteil ist, das müsst ihr natürlich selbst entscheiden. ;-)

Hotels

Morgens aufwachen und aufs Meer schauen, das Rauschen der Wellen hören, während unter einem die quirlige Strandpromenade erst langsam zum Leben erwacht. So, oder so ähnlich, sieht der perfekte Tagesbeginn im Urlaub aus, oder? In Can Picafort gibt es eine ganze Reihe Hotels, in denen dieser Ferientraum wahr wird. Besonders schön ist zum Beispiel das Sporthotel Vent i Mar direkt in erster Reihe am Meer, welches auch noch mit einer hervorragenden Küche aufwarten kann. Rund um klein, aber fein – es gibt lediglich 16 Apartments. Auch die privaten Unterkünfte können sich sehen lassen. Offen bleibt da nur noch die Frage: Unschlagbarer Meerblick mit dem Partner oder lieber bezahlbarer Luxus mit allen Freunden?

Plant euren Urlaub in Can Picafort

Can Picafort Mallorca

Restaurants

Wer gut urlauben will, der muss natürlich auch gut essen. In Can Picafort geht das ohne Probleme. Und auch abends muss niemand auf seinem Zimmer sitzen, denn dann erwacht die Strandpromenade zu neuem Leben. Während am Ballermann das Trinken im Mittelpunkt steht, finden sich hier keine Horden an feiernden Jugendlichen. Das heißt nicht, dass es langweilig zu geht und man nach dem zweiten Cocktail schief angeschaut wird. Viel mehr locken die Bars und Pubs zahlreich mit Live-Musik und der Aussicht auf einen rundum gelungenen Abend.

  • Wunderbar bunt, fröhlich, ein bisschen versteckt und hauptsächlich von Einheimischen besucht: Das ist das Mar y Paz. Die Paella ist hervorragend. Gut möglich, dass die Spanier das Lokal deswegen ansteuern. Vielleicht ist es aber auch die Atmosphäre auf der Klippe mit Blick hinab zum Meer und die Möglichkeit, beim Essen die Füße in den Sand zu graben.
  • Bei Heimweh Köpi Eck. Die Kneipe scheint direkt aus dem Ruhrpott nach Mallorca verpflanzt. Wäre kein Traumwetter vor der Tür und keine spanischen Spezialitäten auf der Karte, man könnte glatt zuhause sein und in der Eckkneipe das verdiente Feierabendbier schlürfen. Das wird hier übrigens von Deutschen und nach deutscher Art gezapft.
  • Im Yaa Yogurt gibt es super leckeren Frozen Yogurt. Kühlt, erfrischt und erhält die Bikinifigur. Was will man mehr?  ;-)
  • Ein absoluter Toptipp für Weinliebhaber ist das Gut Bodega Butxet an der Straße nach Muro. Kein Hinweisschild verrät es, doch hier wird der vermutlich beste Rotwein der Insel hergestellt. Und das sogar zu erstaunlich erschwinglichen Preisen. Ein Muss für alle, die einem guten Tropfen nicht abgeneigt sind.
  • Slow Food, serviert von einem galizischen Brüderpaar, gekocht von einer spanischen abuela – gibt’s nicht? Gibt’s doch und zwar in Rapha’s La Terracita in Can Picafort.

Can Picafort Mallorca

Aktivitäten und Ausflüge in und um Can Picafort

Can Picafort – Für Aktivurlauber gemacht

Tja, wo soll ich bloß anfangen. Ich habe euch ja bereits verraten, dass ihr am Playa del Muro alles machen könnt, was das Strand- und Wassersportler Herz so begehrt. Doch auch außerhalb des Sandes halten der Ort und die Region zahlreiche Möglichkeiten bereit, bei denen ihr euch so richtig auspowern oder eurer Hobby auffrischen könnt. Vor allem in den kühlen Monaten der Nebensaison zieht es zahlreiche Radsportler nach Can Picafort. Der Ort ist der ideale Ausgangspunkt für ausgedehnte und teilweise anspruchsvolle Touren im Tramuntana-Gebirge – auch für diejenigen, die sich dem Wandern auf Mallorca verschrieben haben.

Jeden Freitag findet in Can Picafort ein Wochenmarkt statt, auf dem ihr nicht nur frische Lebensmittel, sondern auch regionale Produkte erstehen könnt.
Entlang der Küste kann man ebenfalls traumhaft Rad fahren. Das gilt auch für diejenigen unter euch, die das Radeln eher entspannt angehen wollen. Überall im Ort kann man sich für wenig Geld einen Drahtesel leihen und die Umgebung erkunden. Besonders Richtung Osten verbergen sich zahlreiche kleine Buchten, die entdeckt werden wollen. Mein Tipp: Deckt euch auf dem Wochenmarkt mit einem reichhaltigen Picknick ein und lasst euch einfach ein wenig treiben.

Lediglich eine kurze Fahrt mit dem Mietwagen entfernt lockt der Golfplatz Alcanada alle, die auf Mallorca Golf spielen wollen. Der Platz zählt zu den schönsten 18 Loch Kursen der Insel und auch das angegliederte Restaurant wird zu recht hochgelobt. Pferdefreunde kommen bei einem ausgedehnten Strandausritt voll auf ihre Kosten. Eine sogenannte „Rancho“ befindet sich direkt außerhalb des Ortes. Eine gute Idee für nicht ganz so schöne Tage ist dagegen die Kartbahn in Can Picafort. Auf 1325m kann man hier das Kind im Mann oder in der Frau wecken und mal so richtig aufs Gas treten.

Can Picafort Mallorca

Delfine und mallorquinischer Charme – der Nordosten Mallorcas

Ein echtes Urgestein des Ferienorts und eine wunderbare Möglichkeit, Can Picafort schnell, unkompliziert und günstig kennen zu lernen, ist der Can Picafort Express. Die kleine Bimmelbahn mit den rot-gelben Wagen fährt mit 25 km/h Maximalgeschwindigkeit an allen wichtigen Plätzen der Stadt vorbei – Zeitaufwand rund 45 Minuten. Besonders bei Kindern und Besuchern, die zum ersten Mal in Can Picafort sind, ist der Express beliebt, doch auch ältere und alteingesessene Besucher können sich an dem urigen Gefährt erfreuen. Unbedingt ans Herz legen möchte ich euch auch einen Bummel durch die wunderschön pittoreske Altstadt von Alcúdia. Auf dem Weg kommt ihr an der Sumpflandschaft S’Albufera vorbei. Das Naturschutzgebiet ist ein Paradies für zahlreiche Vogelarten und Heimat einiger anderer Tiere, die sich mit ein wenig Glück und Geduld beobachten lassen.

In der Bucht von Alcúdia lassen sich außerdem Delfine beobachten. Mit dem Boot geht es raus auf die Bucht und oft lassen sich die neugierigen Tiere nicht lange bitten und schwimmen und springen um euer Schiff herum. In meinem Reisemagazin habe ich euch außerdem zusammengefasst, was ihr im Nordosten von Mallorca noch erleben könnt.

Wunderschönes Mallorca

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber gegen Strandurlaub hätte ich jetzt nichts einzuwenden. Wem das Sehen und Gesehen werden auf der Strandpromenade nicht so zusagt oder eine Abneigung gegen Sonnencreme hegt, dem empfehle ich einen Blick in mein Reisemagazin. Denn dort findet ihr jegliche Urlaubsdestinationen, die ihr euch vorstellen könnt: von ungewöhnlich bis total entspannt. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Tagen in einem der außergewöhnlichsten Hotels der Welt? Eines steht fest: Eurem Urlaub sind definitiv keine Grenzen gesetzt. Aber Mallorca steht doch irgendwie immer ganz oben auf der Liste, oder? ;-)

 

Lust auf Mallorca?

Mallorca Angebote

 

Das sind Mallorcas Traumstrände