Münchens Flughafen gehört zu den besten der Welt. Kein Wunder, ist er doch hochmodern und bietet Reisenden und Besuchern jährlich tolle Events. Das wohl coolste dieser Events ist das jährlich stattfindende Surferevent Surf & Style. 

Zwischen dem 16. September und dem 09. Oktober gibt es im Münchener Flughafen ein 200qm großes Becken, in dem auf einer stetigen Welle gesurft werden kann. Eine tolle Möglichkeit, sich seine Wartezeit am Flughafen zu versüßen. Aber auch diejenigen, die in diesem Jahr vielleicht nicht in den Sommerurlaub fliegen, können mitmachen und die Welle reiten lernen. Das Surf & Style Event ist für jeden zugänglich.

Surf & Style Event – Das erwartet euch

Während der Vormittage finden Surfcamps für Kinder und Jugendliche statt, das Kidscamp kostet 15€ pro Kind, eine Einverständniserklärung ist am ersten Camptag vorzuweisen. An drei aufeinanderfolgenden Tagen haben die Gruppen dann je eine Stunde Zeit, Surfen zu lernen. Die Camps werden von professionellen Surflehrern betreut und alle notwendigen Utensilien werden den Jugendlichen kostenlos zur Verfügung gestellt. Obst und Getränke gibt es ebenfalls gratis. Eine tolle Art, seine ersten Ferientage zu verbringen.

Am Nachmittag zwischen 15 Uhr und 20.15 Uhr kann dann jeder versuchen, die Füße aufs Brett zu bekommen. Freies Surfen nennt sich diese Zeit, in der sich wirklich jeder einmal auf den Brettern versuchen sollte. Da das Event gerne besucht wird, gibt es verschiedene Zeitfenster, die für die unterschiedlichen Leistungsklassen zur Verfügung stehen. Je nachdem, wieviel ihr euch zutraut, könnt ihr euch entweder als Fortgeschrittener anmelden, oder aber als Anfänger beginnen. Dann könnt ihr das Stehen auf der Welle üben, während ihr euch an einer Stange festhaltet. Das Tolle: Alle Surfuntensilien, wie ein Neoprenanzug und das Brett, könnt ihr euch vollkommen kostenfrei direkt vor Ort ausleihen. Außerdem gibt es Umkleiden und Duschen vor Ort, damit ihr euch schnell in die Neoprenanzüge werfen könnt. Bei Bedarf habt ihr auch die Möglichkeit, euch Schutzhelme zu leihen. Alle, die sich zum freien Surfen anmelden, werden von professionellen Surflehrern betreut. Jeder hat 45 Minuten Zeit, sich auf dem Brett zu beweisen und neue Stunts zu üben.

Surf and Style Event in München
Foto: facebook.com/ Surf & Style European Championship

Europameisterschaft im „Station Wave Riding“

Am 08. und 09. Oktober 2016 findet schließlich die Europameisterschaft im „Stationary Wave Riding“ statt. Deshalb gibt es dann leider keine Camps für Kinder und auch kein „Freies Surfen“. Wer schon einmal in München war, kennt vielleicht die Eisbachwellle im Englischen Garten, in dem die Surfer der Stadt ihre Künste perfektionieren. Die Besten von hier treten gemeinsam mit den Profis der internationalen Fluss-Surfer Szene an.

Wem das Surfen zu heikel ist, der kann sich einfach auf die Tribüne am Becken setzen und den Surfern, die gerade im Becken sind, bei ihren Manövern zuschauen. Wer es etwas entspannter mag, der kann es sich auf einem der vielen Liegestühle rund um die Anlage bequem machen. Ich wette sowas habt ihr noch nie auf einem deutschen Flughafen erlebt, oder?

Lest jetzt in meinem Reisemagazin, was München sonst noch so kann: