An welchen Flughäfen darf ich den Transitbereich verlassen? Was muss ich bei der Einreise beachten? Habe ich genug Zeit und was mache ich mit meinem Gepäck? Wenn ihr euren Stopover am Flughafen gekonnt ausnutzen wollt, müsst ihr einiges berücksichtigen. Ich zeige euch die besten Tipps und Tricks, damit ihr in eurer Wartezeit ordentlich was erleben könnt!

Ja, ich gebe zu, lange Wartezeiten am Flughafen können mitunter ganz schön nerven und nach ein paar Stunden kennt man jedes Geschäft und ist den Transitbereich bereits zehn mal auf und ab gegangen. Das muss aber nicht sein! Mit meinen Tipps erfahrt ihr, wo ihr den Flughafen beim Stopover verlassen könnt und wie ihr euren Aufenthalt am Zwischenziel so angenehm wie möglich gestaltet.

Stopover Tipps

Los Angeles | New York | Chicago | Atlanta | Dubai

Hong Kong | Singapur | Bangkok | Toronto | Istanbul | Amsterdam | London | Paris

Müde meinen Flug warten iStock_000066482031_Large-2Ihr wollt das Beste aus eurem Stopover machen und habt keine Lust, den ganzen Tag im Transit-bereich des Flughafens zu verbringen? Bei längeren Aufenthalten, vor allem ab 8 Stunden, kann die Wartezeit schnell zur Qual werden und es lohnt sich absolut, sich außerhalb des Flughafens ein wenig die Beine zu vertreten. Wichtig ist, dass ihr euch vorher über die jeweiligen Einreisebestimmungen der Länder informiert, um Komplikationen zu vermeiden. In der Regel wird an Internationalen Flughäfen oft ein Visa on Arrival ausgestellt, mit dem ihr euch im jeweiligen Land als Tourist aufhalten könnt. Dafür müsst ihr normalerweise im Voraus kein spezielles Visum beantragen. Klärt aber am besten auch mit eurer Airline ab, ob es möglich ist, den Transitbereich während der Wartezeit zu verlassen und rechnet Sicherheits-, Pass- und Zollkontrollen in eure Pläne mit ein. Wenn ihr dann noch genügend Zeit zur Verfügung habt und der entsprechende Flughafen sich in der Nähe der Innenstadt oder von interessanten Attraktionen befindet, steht einem spannenden Stopover nichts mehr im Wege! Kleiner Tipp: Manchmal lässt sich ein Stopover auch absichtlich einbauen. Ein kleiner Abstecher von zwei bis drei Tagen in eine fremde Stadt hat noch niemandem geschadet und schiebt bei Langstreckenflügen eine willkommene Pause ein!

passenger In the Malaysia airport

USA – Regeln bei der Einreise

Die Amerikaner haben in vielen Bereichen, aber vor allem bei der Einreise in ihr Land, ihre ganz eigenen Regeln. Generell gilt: jeder, der vom Ausland aus an einem US-Flughafen landet, muss erst einmal durch die Grenzkontrolle! Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr innerhalb der USA zu einem anderen Flughafen weiterreisen, oder das Land direkt wieder verlassen wollt. Leider gehört auch dazu, dass ihr euer Gepäck durch den Zoll bringen und wieder neu einchecken müsst. Einen klassischen Transitbereich, in dem ihr euch ohne offizielle Einreise aufhaltet, gibt es also nicht. Bevor ihr euch auf US-Amerikanischen Boden begebt, müsst ihr immer das sogenannte ESTA-Formular ausfüllen, egal, ob ihr später den Flughafen verlassen wollt oder nicht. Das ist in der Regel recht einfach, kann bis 72 Stunden vor dem Flug online gemacht werden und kostet 14 US Dollar. Falls ihr also ein etwas längeres Stopover an einem US-Flughafen habt, dann könnt ihr mit diesem Formular auch den Flughafen verlassen. Natürlich solltet ihr eine gewisse Zeit für die Einreise einplanen, denn das kann manchmal einige Stunden dauern. Auch solltet ihr euch erkundigen, wie zentral der jeweilige Flughafen ist, damit ihr am Ende auch pünktlich zu eurem nächsten Flug wieder am Gate seid.

skyline von chicago aus dem Bullauge iStock_000025947388_Large-2

Stopover Tipps für Los Angeles

Der Los Angeles International Airport (LAX) ist einer der betriebsamsten Flughäfen der Welt und liegt im Südwesten der Stadt, etwa 25 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen befindet sich in Küstenlage und wenn ihr mögt, könnt ihr dem nahe gelegenen Venice Beach oder dem legendären Santa Monica Pier einen Besuch abstatten. Los Angeles ist für sein hohes Verkehrsaufkommen bekannt, also lohnt es sich, ein paar Minuten mehr einzuplanen. Am besten erreicht ihr die Hotspots der Stadt per Bus oder mit dem Taxi, und wer es sich zutraut, kann sich auch für einen Tag einen Mietwagen leihen. Mit dem Taxi dauert die Fahrt, mit etwas Glück, um die 20 Minuten, kann aber auch länger werden, da der Verkehr in LA oft unberechenbar ist.

Emirates Airbus A 380-800 Auf der Startbahn rollen am Flughafen iStock_000083529861_Large EDITORIAL ONLY Laser1987-2
Foto: iStock.com / Laser1987

Stopover Tipps für New York

New York, New York! Der JFK Airport ist nur etwa 20 Kilometer von Manhattan entfernt und bietet euch somit die Möglichkeit, einen kurzen Abstecher in die Stadt, die niemals schläft zu wagen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte mindestens 8 Stunden zur Verfügung haben und genügend Zeit für Einreise & Co einplanen. Falls ihr keine zusammenhängenden Flüge gebucht habt und euer Gepäck nicht automatisch an den Zielort verfrachtet wird, dann habt ihr im Flughafen sogar die Chance, eure Koffer sicher zu verstauen, um einen kurzen Ausflug in die Innenstadt zu wagen. Mit einem Festpreis von in der Regel 52$ kommt ihr per Taxi innerhalb von 20 Minuten nach Manhattan, ihr könnt aber auch die U-Bahn nehmen und von der Jamaica Station aus in die Innenstadt fahren. Das dauert dann in der Regel etwa 40 Minuten. Auch Busse und Züge führen euch in den Big Apple; was öffentliche Verkehrsmittel angeht, seid ihr hier also gut versorgt!

New York City Midtown with Empire State Building at Amazing Sunset

Stopover Tipps für Chicago

Ihr seid beim Stopover in der Windy-City gestrandet? Kein Problem, denn der O’Hare International Airport (ORD) verfügt sogar über eine eigene U-Bahn Station, die euch direkt zu den Hotspots in der Innenstadt führt. Generell werdet ihr bemerken, dass Chicago über ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel verfügt und mit der sogenannten „L“, die über- und unterirdisch durch die Straßen der Stadt fährt, gelangt ihr wirklich überall hin! Innerhalb von 40 Minuten seid ihr mit der blue line in der Innenstadt, und das für unter 3 Dollar. Mit dem Taxi geht es deutlich schneller, da zahlt ihr dann allerdings um die 50 US Dollar. Ihr seid für ein paar Tage hier? Nehmt euch ein Hotel und entdeckt, wie besonders die Stadt am Lake Michigan ist.

Stitched Panorama

Stopover Tipps für Atlanta

Dieser Flughafen ist mit Sicherheit einer der meistbesuchten der Welt! Wenn ihr in die USA reist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihr auch in Atlanta einen kleinen Stopp einlegt. Vom Flughafen aus kannst du bequem die „Marta“ nehmen, die eine Station am Flughafen hat, und dich per Bus oder Bahn in etwas über 20 Minuten in die Innenstadt befördern lassen. Die paar Stunden, die du bei deinem Layover in Atlanta zur Verfügung hast, solltest du unbedingt nutzen, um den Südstaaten-Charme der Stadt in Giorgia zu genießen, zum Beispiel indem du eines der typischen Waffle Houses besuchst, oder dir die Drehorte der Serie The Walking Dead anschaust. Auch hier gilt wieder: Nicht vergessen, genug Zeit einzuplanen, denn die Einreise und das erneute Einchecken des Gepäcks vor der Weiterreise können ebenfalls eine Weile dauern.

Bunte Centennial Fountain bei Nacht iStock_000038932652_Large EDITORIAL ONLY Marilyn Nieves-2
Foto: iStock.com / Marilyn Nieves

Stopover Tipps für Dubai

Ihr seid in Dubai gestrandet, aber möchtet vor eurer Weiterreise noch ein wenig von der Stadt sehen? Kein Problem, denn wenn ihr mit deutschem Reisepass anreist, könnt ihr euch vor Ort an der Passkontrolle kostenlos ein Besuchervisum ausstellen lassen, das für 30 Tage gültig bleibt. Wenn ihr nach Australien, China oder Afrika fliegt, kommt ihr häufig an einem Zwischenstopp in Dubai nicht vorbei. Ist aber auch nicht schlimm, wenn ihr eure Wartezeit sinnvoll nutzen könnt. Mit dem Taxi kommt ihr zum Beispiel für umgerechnet 20 Euro zum Strand, was aber nur bei einem längeren Aufenthalt zu empfehlen ist. Eine Alternative ist zum Beispiel eine Erkundungstour per Metro, während derer ihr bereits an den den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei kommt und nach Lust und Laune zu- und aussteigen könnt. Tagestickets gibt es für 2,80 Euro. Aber auch innerhalb des Flughafens wird euch nicht so schnell langweilig, denn von Shoppen über Essen bis hin zum entspannten Nickerchen könnt ihr hier fast alles machen, ohne auch nur einen Schritt ins Freie zu wagen. In einem Terminal gibt es sogar sogenannte „Snooze Cubes“, in denen ihr für 18 Dollar die Stunde ein bisschen Schlaf tanken könnt.

dubai_151616084

Stopover Tipps für Hong Kong

Eigentlich ist bereits der Flughafen Hong Kongs definitiv einen Besuch wert und hat eine Menge zu bieten! Vom Kino bis hin zur Shopping-Mall ist hier alles vorhanden. Sogar Beauty Salons, Dusch- und Schlafräume sowie Spielräume für Kinder stehen bereit. Wenn es euch aber doch reizt, die Stadt zu erkunden, dann könnt ihr bei längeren Layovers den Flughafen verlassen. Auch in Hong Kong kannst du mit einem Visa on Arrival, sprich einem Stempel in deinem Pass, problemlos das Terminal hinter dir lassen, ohne vorher ein Visum zu beantragen, solange ihr einen Weiterflug vorweisen könnt. Mit dem Airport Express gelangt ihr innerhalb von 24 Minuten in die Stadt und dank des ausgezeichneten U-Bahn- und Taxi-Systems könnt ihr jede noch so kleine Ecke Hong Kongs erkunden!

Sunset Over Victoria Harbor, Hong Kong

Stopover Tipps für Singapur

Der Changi Airport in Singapur ist mit seinem riesigen Unterhaltungsangebot und der modernen Ausstattung bereits mehrfach zum besten Flughafen der Welt gekürt worden. Kein Wunder, denn bei Angeboten wie dem 24 Stunden Fitness Center, kostenloser Fußmassagen oder dem Swimmingpool und dem „Sunflower Garden“ auf der Dachterrasse kommt bestimmt keine Langeweile auf. Wenn ihr über Nacht bleibt, könnt ihr entweder ein Zimmer im Transit Hotel buchen oder für ein Nickerchen zwischendurch eine der zahlreichen Liegen und Sofas als kostenlose Schlafmöglichkeit nutzen.

Ihr möchtet euren Aufenthalt in Singapur auch für ein bisschen Sightseeing nutzen bevor ihr zur nächsten Destination startet? Nichts leichter als das! Je nach Fluggesellschaft könnt ihr euer Gepäck direkt für den nächsten Flug einchecken oder ihr gebt es für 4 Singapur Dollar an der Gepäckaufbewahrung ab. So könnt ihr sorgenfrei eine Erkundungstour durch die Stadt wagen, denn auch hier benötigt ihr kein gesondertes Visum, sondern es reicht, wenn du ihr euch ein Visa on Arrival ausstellen lasst. Mit dem Taxi kommt ihr recht günstig von A nach B, die Fahrt ins Zentrum dauert ungefähr 30 Minuten und ihr könnt in der Regel mit einem Preis von umgerechnet 15 Euro rechnen.

Changi Airport, Terminal 3, Singapur iStock_000019896095_Large-2

Stopover Tipps für Bangkok

Ihr habt ein paar Stündchen Aufenthalt in Bangkok und wollt das Beste daraus machen? Falls ihr länger als sechs Stunden auf euren nächsten Flug warten müsst, dann ist, wie ich finde, gegen einen kleinen Ausflug nichts einzuwenden. Wenn ihr mögt, könnt ihr euch sogar für eine organisierte Tour entscheiden, die direkt am Flughafen buchbar ist und an deinen entsprechenden Zeitrahmen angepasst werden kann. Die Angebote variieren dabei von Tempel-Besuch bis zur Sightseeingtour und es wird dafür gesorgt, dass ihr pünktlich vor eurem Abflug wieder am Flughafen seid. Erkundigt euch auf jeden Fall bei eurer Fluggesellschaft, ob euer Gepäck direkt zum Zielflughafen geleitet wird oder ob ihr die Koffer erneut einchecken müsst. Falls ihr euer Gepäck bei einer City-Tour nicht an den Hacken haben wollt, dann könnt ihr es am Flughafen für weniger als 3 Euro an der Gepäckaufbewahrung abgeben. Mit Stempel im Pass, den ihr direkt an der Passkontrolle bekommt, ist auch das Verlassen des Flughafens kein Problem. Dafür müsst ihr allerdings eine relativ hohe Gebühr von 30 Euro bezahlen.

Wat Arun and cruise ship in night ,Bangkok city ,Thailand

Stopover Tipps für Toronto

Auch in Toronto brauchst du bei der Einreise kein Visum. Um den Flughafen verlassen zu können, müsst ihr bei der Kanadischen Einreise ein Formular ausfüllen und darin eintragen, dass ihr euch „in Transit“ befindest. Falls ihr einen Aufenthalt von mehreren Tagen plant, könnt ihr stattdessen natürlich auch eure jeweilige Unterkunft angeben. Dann kann es eigentlich auch schon losgehen: Ein sehr günstiger und vor allem schneller Weg vom Toronto Pearson International Airport nach Downtown Toronto führt über die Zugverbindung des UP Express. Eine Fahrt kostet hier um die 20 Euro und wenn ihr an der Union Station aussteigt, findet ihr euch im Herzen der Stadt wieder. Ein paar Blocks zu Fuß und ihr seid im Entertainment oder Fashion Distrikt oder direkt am Hafen. Wenn ihr ein paar Tage vor Ort seid, dann kann ich euch auch einen Trip zu den Niagarafällen ans Herz legen. Die sind nämlich nur eineinhalb Autostunden entfernt. Entweder ihr bucht dafür eine Tour, oder ihr nehmt den Bus für etwa 30 Euro.

Toronto 2014 Fall Colors

Stopover Tipps für Istanbul

Auf eurer Reise macht ihr einen Stopover in der türkischen Großstadt Istanbul? Glück für euch, denn ein langer Aufenthalt in der Weltstadt eignet sich perfekt für eine kleine Entdeckungstour! Mit dem Taxi gelangt ihr für 50 Euro in die Innenstadt und wieder zurück. Allerdings fährt die Metro euch schon ab umgerechnet einem Euro ins Zentrum, wo ihr den Hafen, die prunkvollen Gebäude und die wunderschönen Gassen der Stadt bewundern könnt. Das ist wirklich kaum zu toppen! Mit gültigem Reisepass ist die Einreise hier kein Problem und ihr könnt in Absprache mit der Fluggesellschaft den Flughafen verlassen.

Istanbul_Sunset_shutterstock_162097535-2

Stopover Tipps für Amsterdam

Ein beliebter Flughafen, wenn es darum geht in noch weiter entfernte Länder aufzubrechen, ist der von Amsterdam. Da ihr mit eurem europäischen Reisepass kein Visum benötigt, um in die Niederlande einzureisen, ist es natürlich kein Problem, den Flughafen während der Wartezeit zu verlassen. Klärt aber lieber nochmal mit eurer Airline ab, um sicherzugehen, dass keine Komplikationen auftreten. Auch hier in Amsterdam solltet ihr allerdings wieder abwägen, ob sich das Verlassen des Transitbereichs lohnt. Je nachdem, ob ihr die Flüge einzeln oder über die selbe Airline gebucht habt, müsst ihr ordentlich Zeit für die Sicherheitskontrolle und das erneute Einchecken einplanen. Falls ihr aber einen Aufenthalt von 8 Stunden oder mehr habt, würde ich die Zeit für einen kleinen Städtetrip nutzen. Für einen Pauschalpreis von 35 bis 40 Euro fährt euch ein Taxi direkt in die Innenstadt, ihr könnt aber auch alle 10 Minuten für 3,60 Euro den Zug nehmen und seid innerhalb von 16 Minuten am Amsterdamer Hauptbahnhof. Danach könnt ihr unbeschwert durch die Gassen der holländischen Stadt wandern und die malerischen Brücken und kleinen Boote auf dem Kanal bewundern. So einfach geht das!

Amsterdam summer sunrise iStock_000048084840_Large-2

Stopover Tipps für London Heathrow

Ihr habt einen Zwischenstopp in London und wollt auf keinen Fall die Chance verpassen, einen kleinen Abstecher in diese aufregende Stadt zu wagen?! Kein Problem! Sobald ihr mit eurer Airline abgeklärt habt, ob ihr den Flughafen verlassen dürft, könnt ihr euch direkt in den Heathrow Express setzen, der euch innerhalb von etwa 20 Minuten zur Paddington Station bringt. Anschließend erkundet ihr entweder von dort aus die Stadt oder reist mit einem Tagesticket der Metro zu den anderen Highlights der Stadt. Die Paddington Station liegt in der Nähe des Hyde Park, ihr könnt also auch dort ein paar schöne Stunden verbringen oder einen ausgiebigen Spaziergang zum Buckingham Palace wagen.

London river-541456_1920 pixabay

Stopover Tipps für Paris

Generell ist es möglich bei einem längeren Stopover einen kurzen Stadtbummel in die Stadt der Liebe zu unternehmen. Ist euer Aufenthalt allerdings kürzer als 9 Stunden solltet ihr wirklich überlegen, ob sich dieser Abstecher lohnt. Am einfachsten ist die Innenstadt mit dem Zug erreichbar, so kommt ihr zum Beispiel in etwa 35 Minuten zum Jardin de Luxembourg und könnt dort für ein paar Stündchen an der Seine verweilen oder euch in ein kleines Café setzen bevor ihr euch wieder auf den Rückweg machen müsst. Die Fahrt kostet etwa 10 Euro und ihr könnt anschließend definitiv sagen, dass ihr Pariser Luft geschnuppert habt!

Ober beim Servieren von Getränken, Cafe de Paris, Paris iStock_000045557146_Large EDITORIAL ONLY Maciej Noskowski-2
Foto: iStock / Maciej Noskowski

Stopover mal anders

So, das war meine kleine aber feine Auflistung der Städte, in denen ihr den Flughafen vor dem Umsteigen verlassen könnt, um wieder mal ein kleines Stückchen mehr von der Welt zu sehen. Natürlich sind das nur einige Beispiele und wenn ihr euch vorher erkundigt, könnt ihr fast überall einen Zwischenstopp einschieben. Wer weiß, vielleicht wird euer nächster Stopover ja zu einer interessanten Städtereise mit neuen, spannenden Erlebnissen!

Flughafen-Lounge und Flugzeug fliegen Sie in der Stadt iStock_000081873381_Large-2

Hier noch einige wertvolle Tipps für eure nächste Flugreise: