Für die Anreise in die Vereinigten Staaten von Amerika benötigen Urlauber eine Genehmigung. Diese Reisegenehmigung wird online mithilfe von ESTA, dem elektronischen System zur Reisegenehmigung, beantragt. In diesem Artikel erhaltet ihr alle wichtigen Infos über die Antragstellung und das gesamte Verfahren. Ich erkläre euch, was ESTA ist, was es kostet, wie lange es gültig ist und wer es braucht. Ich zeige euch zudem, wie ihr den ESTA-Antrag online richtig ausfüllt und wie er überhaupt aussieht. Damit seid ihr bestens für eure Reise in die USA vorbereitet.

Inhalt:

ESTA

Was ist ESTA?

ESTA ist das Kürzel für Electronic System for Travel Authorization. Die deutsche Übersetzung lautet Elektronisches System zur Reisegenehmigung. Dieses System und die damit verbundene erweiterte Sicherheitsüberprüfung nutzt das Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten.

ESTA ist nicht nur das Kürzel für das System, sondern wird synonym für die Antragstellung, die Genehmigung und das Formblatt genutzt. Wer den ESTA-Antrag erfolgreich durchläuft, ist berechtigt, als Besucher in die USA anzureisen. Wichtig ist hier der Begriff Anreise. Ob ihr tatsächlich in die Staaten einreisen dürft, entscheidet ein Beamter vor Ort. Das Beantragen eines Visums in einer Botschaft zusätzlich zum ESTA ist nicht mehr notwendig. Die ESTA-Genehmigung erlaubt euch visumfreies Reisen in die Vereinigten Staaten.

Wer braucht ESTA?

Seit Mitte Januar 2009 müssen Reisende die ESTA-Reisegenehmigung einholen. Es gibt zwei Voraussetzungen für Personen, die das Verfahren durchlaufen müssen, um eine ESTA-Genehmigung zu erhalten.

  1. sie werden sich maximal 90 Tage in den Vereinigten Staaten aufhalten und
  2. sie sind Staatsangehörige eines Landes, das am Visa Waiver Programm (VWP) teilnimmt.

Insgesamt nehmen 38 Länder am Visa Waiver Programm teil. Das sind beispielsweise Österreich, Australien, Neuseeland und Schweden. Auch Deutschland gehört zu den teilnehmenden Ländern. Jeder Staatsangehörige dieser Länder, der einen Urlaub in den Vereinigten Staaten von Amerika machen will, muss ESTA elektronisch beantragen. Gleiches gilt ebenso für Geschäftsreisende. Die maximale Aufenthaltsdauer von 90 Tagen dürft ihr nicht überschreiten.

ESTA Checkliste

Wie lange ist ESTA gültig?

Habt ihr das Formblatt ausgefüllt und die ESTA-Reisegenehmigung erhalten, ist das Besuchervisum für zwei Jahre gültig. Ihr könnt innerhalb dieser Zeit in die USA reisen, ohne ein neues Formular auszufüllen. Läuft euer Reisepass, mit dem ihr das ESTA-Formular ausgefüllt habt, in dieser Zeit ab, ist ein neuer Antrag notwendig.

Wann solltet ihr den ESTA-Antrag stellen?

Sobald ihr eure USA-Reise gebucht habt und ihr Staatsangehöriger eines Landes seid, das am Visa Waiver Program (englisch) teilnimmt, solltet ihr die ESTA-Reisegenehmigung beantragen. Der späteste Zeitpunkt für den Antrag ist 72 Stunden vor Abflug. Damit mit eurer An- und Einreise in die USA alles glatt läuft, solltet ihr das elektronische ESTA-Formular frühestmöglich online vervollständigen und abschicken. Den Status eures Antrags könnt ihr regelmäßig auf der ESTA-Webseite abrufen.

Wann erhaltet ihr die ESTA-Genehmigung?

Habt ihr euren ESTA-Antrag fertig, schickt ihr das elektronische Formular ab. In der Regel bekommt ihr innerhalb kurzer Zeit die Rückmeldung des ESTA-Systems. Dabei handelt es sich um ein paar Minuten bis zu wenigen Stunden. Dennoch kann es in einigen Fällen länger dauern.

Wichtig: Ob ihr die ESTA-Reisegenehmigung erhaltet, erfahrt ihr auf der Webseite von ESTA. Ihr müsst euch auf der Webseite einloggen. Nur dort erfahrt ihr, ob ihr eine Genehmigung bekommt oder nicht. Ihr erhaltet keine zusätzliche E-Mail!

Was kostet der ESTA-Antrag und wie könnt ihr zahlen?

Die ESTA-Beantragung beziehungsweise die Genehmigung für die Anreise kostet 14$. Die Gebühr wird einmal pro Antragstellung fällig. Ist euer ESTA-Antrag abgelaufen und ihr müsst eine neue ESTA-Genehmigung einholen, fallen erneut 14$ an.

Diesen Betrag könnt ihr entweder mit der Kreditkarte oder per PayPal begleichen. Habt ihr weder ein PayPal-Konto noch eine Kreditkarte, fragt in eurer Familie oder in eurem Freundeskreis, ob ihr euch eine Kreditkarte leihen könnt. Wichtig ist nicht, von wem die Kreditkarte ist, sondern, dass der Betrag beglichen wird.

Wo beantragt ihr die Reisegenehmigung? – diese ESTA-Seite ist seriös

Gebt ihr das Stichwort „ESTA-Antrag“ bei Google ein, findet ihr zahlreiche Internetseiten, die ESTA anbieten. Doch ihr solltet das Antragsformular der offiziellen Seite des Department of Homeland Security nutzen. Diese Seite ist seriös und mittlerweile gibt es auch eine deutsche Übersetzung für das elektronische Schriftstück.

Beantragen der Einreisegenehmigung – ich helfe euch beim Ausfüllen

Damit ihr für eure Reise in die USA bestens vorbereitet seid, zeige ich euch jetzt, wie ihr die ESTA-Anmeldung online durchführt. Wird der Antrag genehmigt, dürft ihr zu eurem Ziel in den USA anreisen. Vorab: In einigen Fällen kommt es vor, dass der Antrag nicht genehmigt wird. Das kann beispielsweise daran liegen, dass das Formular Rechtschreibfehler oder Eingabefehler aufweist. Wichtig ist, dass ihr die Eingaben sorgfältig eingebt und überprüft.

Vorbereitungen für den ESTA-Antrag

Bevor ihr mit dem Vervollständigen des Formulars beginnt, solltet ihr Vorbereitungen treffen. Nehmt euch genügend Zeit für den Antrag und macht es nicht zwischen Tür und Angel. Ihr benötigt circa 20 Minuten, bis ihr den Antrag ausgefüllt abschicken könnt. Des Weiteren benötigt ihr einen gültigen Reisepass. Der Personalausweis reicht nicht aus. Um die Gebühren von 14$ während der Antragsstellung zu zahlen, benötigt ihr eine Kreditkarte oder ein PayPal-Konto. Kreditkarte oder Konto müssen nicht auf euren Namen laufen. Es reicht eine Kreditkarte von Freund, Freundin, Frau, Mann oder einer anderen Person aus. Haltet zum Ausfüllen des Antrags außerdem die Adresse eurer Unterkunft in den USA bereit.

Anleitung zum Ausfüllen des ESTA-Formulars

Befindet ihr euch auf der offiziellen Seite des Department of Homeland Security (DHS), könnt ihr zu Beginn die Sprache von Englisch auf Deutsch umstellen. Daraufhin könnt ihr direkt den Button „Neuer Antrag“ drücken, wenn ihr kein Visum habt und ESTA beantragen wollt. Habt ihr bereits das Formular für das visumfreie Reisen ausgefüllt und wollt ihn euch ansehen beziehungsweise den Status prüfen, nutzt ihr den Button „bestehenden Antrag überprüfen“.

Daraufhin wählt ihr aus, für wen ihr das Formular nutzt. Füllt ihr es für euch aus, dann wählt ihr den Button „individueller Antrag“. Handelt es sich um einen Gruppenantrag, wählt ihr den Button „Gruppe von Anträgen“. Daraufhin erhaltet ihr eine Sicherheitsbenachrichtigung sowie eine Verzichtleistung und weitere Informationen, die ihr bestätigen müsst.

Angaben zum Antragsteller

Die ersten benötigten Daten sind Informationen des Antragstellers. Das seid in der Regel ihr, wenn ihr nicht jemand anderen mit der Antragstellung beauftragt. Ihr müsst in alle Felder, die mit einem roten Sternchen gekennzeichnet sind, eine Antwort eintragen. Dazu gehören Vor- und Nachname, Geschlecht, Pseudonym, Geburtstag sowie Geburtsstadt und -land.

ESTA

 

Angaben zum Reisepass

Mit den Informationen zu eurem Reisepass geht es weiter. In den Feldern „Land der Staatszugehörigkeit“ und „Ausstellungsland des Reisepasses“ könnt ihr eine Auswahl aufklappen. Wählt dort Entsprechendes. Dann tragt ihr eure Passnummer ein. Ein Tipp, wenn ihr nicht wisst, welche eure Reisepassnummer ist und wo sie steht: In Deutschland besteht sie grundsätzlich aus neun Zeichen. Sie steht oben rechts im Reisepass. Beachtet auf jeden Fall, dass ihr die Ziffer „0“ und nicht den Buchstaben „O“ eintragt. Einzelne ESTA-Nutzer haben den Buchstaben angegeben und das führt zu Problemen bei der Einreise. Der Buchstabe „O“ wird für die Seriennummer der deutschen Reisepässe nicht genutzt. Die nationale und persönliche Identitätsnummer könnt ihr nicht eingeben. Reisende aus Deutschland haben keine. Das Feld bleibt leer. Schaut nach, wann euer Reisepass abläuft und tragt das Datum in das nächste Feld ein. In diesem Schritt müsst ihr angeben, ob ihr einen Pass eines anderen Landes besitzt oder besaßt. Ist es der Fall, müsst ihr die weiteren Felder ausfüllen. Ist es nicht der Fall, macht ihr mit der nächsten Frage weiter.

ESTA

Angaben zur Staatsbürgerschaft

Wenn ihr Staatsbürger eines anderen Landes seid oder wart, antwortet ihr mit „Ja“ bei der nächsten Frage und füllt die darauffolgenden Felder aus. Wenn ihr nur die deutsche Staatsbürgerschaft habt, antwortet ihr mit „Nein“ und müsst in diesem Segment keine weitere Frage beantworten.

ESTA

Angaben zum CBP Global Entry-Program

Die nächste Frage bezieht sich auf das CBP Global Entry-Programm. Es ist ein Einreise-Programm der USA. Seid ihr Mitglied, profitiert ihr von der vereinfachten Einreise. Dafür müsst ihr mit „Ja“ antworten und eure Mitgliedsnummer eintragen.

ESTA

Angaben zu den Eltern

Daraufhin sind der Vorname und der Nachname eurer Elternteile erfordelich. Das ist ebenfalls eine Pflichtfrage!

ESTA

Kontaktinformationen

Als nächstes gebt ihr die Kontaktdaten des Antragsstellers an. Tragt eure Adresse ein. Wählt die Art der Telefonnummer aus, die ihr angeben wollt: Privat, Handy, Arbeit oder Sonstiges. Gebt die Telefonnummer darauffolgend ein. Danach tragt ihr eure E-Mail-Adresse ein und bestätigt sie.

ESTA

Angaben zu Social Media

Das nächste Segment ist relativ neu im ESTA-Formular und ist optional. Hierbei handelt es sich um verschiedene Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter und YouTube. Hier könnt angeben, in welchen sozialen Medien ihr angemeldet und aktiv seid. Wollt ihr diese Frage nicht beantworten, könnt ihr sie überspringen.

ESTA

Angaben zum Beruf

Im nächsten Feld müsst ihr Angaben zu eurem beruflichen Werdegang machen. Dazu gehören euer Arbeitstitel, der Name sowie die Adresse des Arbeitgebers. Übt ihr aktuell keinen Beruf aus, gebt ihr euren letzten Arbeitgeber an.

ESTA

Kontaktinformationen

Weiter geht es mit Informationen zu eurer Reise. Wählt zuerst, ob ihr die USA als Land für die Durchreise nutzt. Wenn ihr in den Vereinigten Staaten der USA keinen Zwischenstopp macht, um in ein anderes Land zu reisen, müsst ihr mit „Nein“ antworten. Habt ihr die Kontaktdaten einer Person in den USA, müsst ihr Name, Adresse und die Telefonnummer dieser angeben. Da die Felder mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, müsst ihr sie ausfüllen. Wohnt ihr während eures Aufenthaltes in den USA bei dieser Person, könnt ihr die Daten für die nächsten Felder übernehmen. In diesem Schritt gebt ihr in der Regel die Daten des Hotels an, in dem ihr während eurer Reise wohnen werdet.

ESTA

Notfallkontakt

Für den Notfall solltet ihr eine Kontaktperson angeben. Dafür sind Vor- und Nachname sowie Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Notfallkontaktes nötig.

Angaben zu Gesundheit, kriminellen Vergangenheit und mehr

Die letzten Angaben betreffen die Gesundheit, eine eventuell kriminelle Vergangenheit und Ähnliches. Von diesen Antworten hängt die Genehmigung eurer Anreise zusätzlich ab. Daraufhin überprüft ihr alle Angaben sorgfältig. Habt ihr sie wahrheitsgemäß beantwortet und entsprechen die Antworten den Einreisebestimmungen, steht dem USA-Urlaub nichts mehr im Weg. Zuletzt müsst ihr die Gebühr für den Antrag zahlen. Das geht ausschließlich mit Kreditkarte oder per PayPal. Nach dem Absenden des Antrags notiert ihr euch die Auftragsnummer. Damit könnt ihr euch auf der Webseite einloggen, um den Status eures Antrags zu verfolgen.

Warum kann der ESTA-Antrag abgelehnt werden?

Habt ihr alle Fragen des Electronic System for Travel Authorization wahrheitsgemäß beantwortet, steht einer Genehmigung in der Regel nichts mehr im Weg. Allerdings kann der ESTA-Antrag in einigen Fällen abgelehnt werden. Die Gründe können folgende sein:

    • euer Heimatland ist kein Visa Waiver Program-Mitglied (Deutschland ist Mitglied!)
    • ihr wollt länger als 90 Tage in den USA bleiben
    • euer Reisepass ist abgelaufen oder verfügt nicht über die notwendige Gültigkeitsdauer
    • ihr habt (versehentlich) falsche Angaben gemacht
    • euer Name ähnelt einer Person, die bereits negativ aufgefallen ist
    • ihr haltet eine doppelte Staatsbürgerschaft
    • ihr habt zuvor Reisen in spezifische Länder gemacht

Was tun, wenn der ESTA-Antrag abgelehnt wurde?

Alle Reisenden, deren Heimatland Mitglied im Visa Waiver Program (VWP) ist, benötigen die ESTA-Genehmigung für eine Reise in die USA. Wurde der ESTA-Antrag abgelehnt und auch nicht nachträglich wegen einer versehentlichen Angabe genehmigt, könnt ihr keinen neuen ESTA-Antrag in der Hoffnung ausfüllen, dass er dann genehmigt wird. Es bleibt euch nur noch die Möglichkeit ein Visum für das Einreisen in die Vereinigten Staaten zu beantragen. Das Visum müsst ihr bei einem US-Konsulat beantragen.

Weitere Informationen zu ESTA

Rund um ESTA ergeben sich immer wieder Fragen, die bei Reisenden vor dem Urlaub in den USA auftauchen. Im Folgenden gebe ich euch weitere Tipps und Informationen, um euch die Antragstellung so einfach wie möglich zu machen.

    • Habt ihr ESTA beantragt und die Genehmigung erhalten, könnt ihr eure Auftragsnummer abspeichern. Das Ausdrucken der Genehmigung ist nicht notwendig. Ihr müsst bei der Einreise nur euren gültigen Reisepass vorlegen, nicht aber die Genehmigung selbst.
    • Selbst für einen Stopover oder das Umsteigen in den USA (obwohl dort nicht euer Urlaubsort ist) benötigt ihr die ESTA-Genehmigung. Reist ihr in die USA ein, müsst ihr grundsätzlich den Flieger verlassen und die Einreise vollziehen. Hier werden eure Daten sowie die Reisegenehmigung überprüft. Der Beamte am Schalter der Einreise entscheidet, ob ihr einreisen dürft oder nicht.
    • Seid ihr Staatsangehöriger eines teilnehmendes Visa Waiver Program-Landes und besitzt ein gültiges Visum für die Vereinigten Staaten, müsst ihr nicht zusätzlich das ESTA-Verfahren durchlaufen.
    • Die ESTA-Genehmigung garantiert nicht, dass ihr in die USA einreisen dürft. Sie garantiert nur die Anreise. Habt ihr das Verfahren aber einmal erfolgreich durchlaufen und ihr erhaltet die Genehmigung, steht der Einreise in der Regel nichts mehr im Weg. ESTA ist damit der erste Schritt für die visumfreie Einreise in die USA.
    • Reist ihr als Familie in die USA, muss die ganze Familie ESTA durchführen. Bei einer Antragsstellung könnt ihr direkt mehrere Reisende anmelden.
    • Ein ESTA-Visum gibt es nicht. Entweder benötigt ihr die ESTA-Genehmigung oder ein Visum für die An- und Einreise. Ein Visum benötigt ihr, wenn ihr länger als 90 Tage in den Vereinigten Staaten von Amerika verweilt. Für eine Aufenthaltsdauer unter 90 Tagen ist das Elektronisches System zur Reisegenehmigung notwendig.
    • Stehen mehrere Reisen in die USA innerhalb von zwei Jahren an, könnt ihr ein und dieselbe ESTA-Genehmigung nutzen. Ihr müsst keine neue Antragsstellung durchlaufen. Geht es bei der nächsten Reise in einen anderen Bundesstaat oder in ein anderes Hotel, könnt ihr die Angaben im elektronischen Formblatt anpassen.

Für eure Reise in die USA ist der ESTA-Antrag ein Muss. Mithilfe dieses Artikels, könnt ihr den Antrag kinderleicht ausfüllen. Viel Spaß in eurem USA Urlaub!

Newsletter

Nie wieder die besten Reiseschnäppchen verpassen? Melde dich jetzt für meinen topaktuellen Newsletter an!