Dass die Freiheit über den Wolken grenzenlos zu sein scheint, können wir sicherlich alle bestätigen. Bei der Songzeile von Reinhard Mey, dass dort alle Ängste und Sorgen verborgen bleiben, gehen die Meinungen jedoch häufig auseinander. Während das Verlassen des Bodens bei den einen Glücksgefühle auslöst, sorgt es bei anderen wiederum für ein mulmiges Gefühl in der Bauchregion.

Obwohl das Flugzeug als sicherstes Verkehrsmittel gilt, steigt Statistiken zufolge nämlich jeder Dritte von uns mit zittrigen Knien in die Maschine. Ob es nun daran liegt, dass wir die Verantwortung und Kontrolle dem Piloten übergeben müssen oder bereits traumatische Erfahrungen aufgrund von schweren Turbulenzen erfahren haben – wer unter Herzrasen und Schweißausbrüchen leidet, sobald es in die Luft geht, für den habe ich nun die besten Tipps gegen Flugangst.

Artikelbild_Fluege_Flugzeug_Sonnenuntergang

Die besten Tipps gegen Flugangst

Sitzplatz | Bequeme KleidungAblenkung | Entspannungsübungen | Naturheilkunde |

Der richtige Sitzplatz macht’s!

Bei den meisten Airlines könnt ihr euch beim Check-in einen Sitzplatz aussuchen. Leidet ihr unter Platzangst oder Schwindelgefühlen, empfehle ich euch einen Platz am Gang. Hier habt ihr nämlich die meiste Beinfreiheit und könnt euch auch mal ausstrecken. Psychischen Ängste, dem Gefühl eingesperrt zu sein, könnt ihr somit aus dem Weg gehen und auch ein schwindelerregender Blick aus dem Fenster bleibt euch an diesem Platz erspart. Vor allem die Plätze im vorderen Bereich bis zur Tragfläche sind sehr ruhig.

Kleider machen nicht nur Leute

Obwohl der Abflugtermin noch ein paar Tage hin ist, spürt ihr schon ein unangenehmes Bauchkribbeln? Dass es nicht angenehm ist, stundenlang in einen engen Sitz gequetscht zu sein, kann ich gut verstehen – und genau deswegen habe ich einen tollen Tipp für euch, wie ihr es euch wenigstens etwas gemütlich machen könnt. Schmeißt euch in bequeme Klamotten, zum Beispiel in eine Jogginghose und zieht darüber ein paar weite Oberteile im Zwiebellook an (wenn ihr nicht den ganzen Tag darin rumlaufen wollt, könnt ihr euch auch schnell auf der Toilette am Flughafen oder sogar erst im Flugzeug umziehen). Eins könnt ihr mir nämlich glauben: Nichts ist auf einem Flug nerviger, als eine zu enge Hose, dessen Bund einschneidet. Wisst ihr schon vorher, dass ihr mit Schweißausbrüchen und Fröstelattacken zu kämpfen haben werdet, könnt ihr mit eurem Zwiebellook je nachdem eine Lage nach der anderen aus- oder auch schnell wieder anziehen.

flug_frau__190696265

Ablenkung um jeden Preis

Um so wenig wie möglich vom Flug selbst mitzubekommen, solltet ihr euch am besten ablenken. Habt ihr nicht gerade einen Freund oder eine Freundin dabei, ist vielleicht auch euer Sitznachbar froh, ein paar nette Worte zu wechseln. Falls beides nicht zutrifft, nehmt euch am besten vorsichtshalber ein spannendes Buch mit. Seid ihr so richtig in die Geschichte vertieft, bekommt ihr kaum etwas vom Geschehen um euch herum mit. Auch ein Hörspiel oder Musik auf den Ohren kann für Entspannung sorgen – macht einfach die Augen zu und vielleicht habt ihr ja sogar Glück und schlaft dabei ein. Solltet ihr vor lauter Aufregung vergessen haben, auch nur eins dieser Dinge in euer Handgepäck zu packen, gibt es immer noch das gute alte Bordentertainment. Schnappt euch die Zeitschriften, kauft euch ein Paar Kopfhörer, um einen Film zu schauen oder quatscht immer mal wieder mit den Stewardessen. Klärt ihr sie schon von Anfang an über eure Flugangst auf, sind sie sicherlich bemüht, euch jede noch so kleine Frage zu beantworten.

Tipps gegen Flugangst Ablenkung
Ein spannendes Buch kann oftmals Wunder bewirken.

Entspannungsübungen

Könnt ihr die Anspannung kaum noch ertragen und krampft innerlich zusammen, kann eine richtige Sitzhaltung bereits erste Abhilfe schaffen. Setzt euch gerade hin und stellt die Beine fest auf den Boden. Atmet abwechselnd tief ein und aus, bis sich euer Puls beruhigt. Alternativ könnt ihr die Schultern bis zu den Ohren ziehen und in dieser Stellung zehn Sekunden lang die Luft anhalten und still sitzen bleiben. Atmet ihr aus, lasst ihr auch die Schultern wieder locker hängen. Nach einigen Wiederholungen sollte diese Methode bei innerer Unruhe Wunder wirken. Leidet ihr unter sehr starker Flugangst, könnt ihr euch spezielle Techniken wie zum Beispiel progressive Muskelentspannung aneignen. Das abwechselnd bewusste Anspannen und Loslassen bestimmter Muskelgruppen sorgt schnell für Entspannung, ohne dass es jemand mitbekommt.

yoga_entspannung_strand
Mit der richtigen Sitzhaltung entspannt sich euer Körper und ihr könnt tief durchatmen.

Beruhigung durch Naturheilkunde

Ist eure innere Unruhe so stark, dass selbst die besten Tricks nicht helfen, um euch zu entspannen, könnt ihr auch auf Arzneimittel zur Beruhigung zurückgreifen. Von chemisch-basierten Medikamenten würde ich euch abraten, da sie oft Neben- oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hervorrufen und im schlimmsten Fall sogar abhängig machen können. Womit ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe, sind pflanzliche Arzneimittel, wie zum Beispiel Pascoflair. Der hochdosierte Passionsblumenextrakt ist sehr gut verträglich und wirkt bereits nach knapp einer halben Stunde. Wenn ihr also schon beim Check-in merkt, dass eure Nervosität zunimmt, werdet ihr kurz nach der Einnahme der Tabletten schon merken, dass sich eure innere Anspannung legt. Häufig wirkt aber auch allein die Tatsache beruhigend, für den Notfall ein pflanzliches Medikament in Reichweite zu haben.

Tipps gegen Flugangst pflanzliche Arzeneimittel
Die Passionsblume hat eine besonders beruhigende Wirkung.

Weitere nützliche Tipps gegen Flugangst findet ihr zum Beispiel auch auf der Homepage der Lufthansa und bei Ebookers. Leidet auch ihr unter Flugangst und habt noch andere Tipps, um euch zu entspannen? Oder ist eure Angst sogar so groß, dass ihr überhaupt nicht mehr ins Flugzeug steigt? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren von euren Erfahrungen berichtet. Schließlich ist keiner von uns allein mit diesem Problem!