Kommt mit mir auf einen Spaziergang durch die schönen Gassen Amsterdams und erkundet die zahlreichen Museen der Stadt! Ihr werdet kaum glauben, was alles in der niederländischen Metropole steckt und was ihr hier zu Fuß entdecken könnt…

Verbringt einen unvergesslichen Tag in den Straßen der wunderschönen Stadt Amsterdam und schlendert entlang der Kanäle zu den schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier gilt auf jeden Fall: Der Weg ist das Ziel! Geradezu überhäuft werdet ihr in Amsterdam mit kulturellen Angeboten, spannenden Museen und mit fesselnder Geschichte. Die Hauptstadt der Niederlande ist stolz auf seine Künstler wie Van Gogh oder Rembrandt und weiß ihre bewegte Geschichte zu bewahren. Gepaart mit einer tollen Atmosphäre und mitreißendem Weltstadt-Flair ist Amsterdam also das perfekte Urlaubsziel für alle, die möglichst viel erleben möchten! Seid ihr dabei?

Sehenswürdigkeiten Amsterdam

Der Dam | Oude Kerk | Rembrandt Haus | Rijksmuseum Amsterdam | Van Gogh Museum

Vondelpark | Begijnhof | Westertoren | Anne-Frank-Haus

amsterdam

Der Dam Platz

Am besten beginnen wir unseren kleinen Rundgang am sogenannten Dam Platz, dem Zentrum der Altstadt mit dem Paleis op de Dam, dem Königspalast. Der zentrale Hauptplatz erhielt seinen Namen durch den im 13. Jahrhundert erbauten Damm, um den sich mit der Zeit die mittelalterliche Stadt entwickelte. Schaut euch hier ruhig ein bisschen länger um, denn der Dam ist umrandet von wichtigen historischen Bauten wie eben dem königlichen Palast, der Nieuwe Kerk und dem alten Rathaus. Auch das Nationalmonument, welches in Gedenken an die Opfer der deutschen Besetzung im Zweiten Weltkriegs errichtet wurde, findet ihr auf dem Dam.

Damsquare Amsterdam iStock_000027323574_Large EDITORIAL ONLY GoranQ-2
Foto: iStock.com/GoranQ

Oude Kerk

Vom Dam aus geht es direkt weiter zur historischen Oude Kerk, die sich heute mitten im Rotlichtviertel der Stadt befindet. Sie ist das älteste Gebäude der ganzen Stadt und wurde schon so einige Male erweitert, umgebaut und restauriert. Die Oude Kerk ist mit Sicherheit keine gewöhnliche Kirche, aber genau das ist das besondere an ihr!

Amsterdam Tipps Richtlichtviertel
Foto: iStock.com/entrechat

Rembrandthuis

Wer kennt ihn nicht: den berühmten Maler und Künstler Rembrandt, der bereits Zeit seines Lebens nicht nur mit seiner Kunst, sondern auch mit seinem unsoliden Lebensstil für einigen Wirbel in der holländischen Stadt sorgte. Der geniale Künstler war für seine wechselnde Lebenspartnerinnen und eine sehr unstetige Finanzlage berühmt. In dem heutigen Museum, das Rembrandthuis genannt wird, lebte der Amsterdamer von 1639 bis 1660. Ein Besuch lohnt sich, denn ihr könnt hier stundenlang durch die Entwürfe und Skizzen Rembrandts schauen und euch von seinen Ateliers inspirieren lassen.

Rembrandthuis shutterstock_391477324 EDITORIAL ONLY www hollandfoto net-2
www.hollandfoto.net/Shutterstock.com

Rijksmuseum Amsterdam

Vorbei an den malerischen Kanälen der Altstadt geht es zu unserer nächsten Station: dem Rijksmuseum. Hier lohnt sich ein kleiner Umweg allemal, denn längs der Amstel könnt ihr entspannt am Wasser entlang spazieren und die schönen alten Herrenhäuser und die umhertreibenden Boote bewundern. Angekommen am Rijksmuseum könnt ihr euch auf eine ordentliche Portion Kultur gefasst machen! Schon von außen ist es mit seinen Türmen und einem von Neugotik und Renaissance inspirierten Stil ein wahrer Augenschmaus. Was aber im Inneren auf euch wartet, ist wirklich unglaublich. Jedem Kunstfan geht hier sofort das Herz auf, während er durch die Gänge und Säle des Museums wandelt und zwischen Kunstobjekten und den bedeutendsten Gemälden der holländischen Geschichte überhaupt nicht weiß, wohin er zuerst sehen soll. Hier findet ihr Meisterwerke von Legenden wie Vermeer, Steen, de Hoochs und natürlich auch Rembrandt – ich habe euch also nicht zu viel versprochen!

I Amsterdam slogan with crowd of tourists
Das Rijksmuseum ist ein Paradies für Kunstfans, Foto: iStock.com/AndreyKrav

Van Gogh Museum

Das nächste Museum auf unserer Liste ist gar nicht weit entfernt und ist einem weiteren sehr bedeutenden Künstler gewidmet, der Amsterdam seine Heimat nennen durfte. Ein Muss für jeden Kunstkenner, aber auch für jeden, der mehr über das Leben des tragischen Künstlers lernen möchte. Neben der weltweit größten Sammlung seiner Werke erfahrt ihr hier auch viel über Van Gogh, der zu Lebzeiten in Armut leben musste, da seine Kunst erst Jahre nach seinem Tod gewürdigt wurde. So traurig die Geschichte des Malers auch sein mag, so schön und beeindruckend ist seine Kunst, wie zum Beispiel die berühmten Werke „Sonnenblumen“, „Kornfeld mit Krähen“ oder die „Kartoffelesser“. Für mich zählt das Van Gogh Museum definitiv zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam – ich bin immer noch schwer beeindruckt von Van Gogh und seiner Lebensgeschichte!

crowd in front of the Van Gogh Museum Amsterdam iStock_000092068165_Large EDITORIAL ONLY Hollandfoto-2
Sonnenblumen vor dem berühmten van Gogh Museum, Foto: iStock.com/Hollandfoto

Vondelpark

Genug durch die Museen gewandelt, jetzt geht es an die frische Luft! Und zwar im beliebten Vondelpark, dem Treffpunkt für alle Arten von Menschen und der grünen Lunge Amsterdams. Der Botanische Garten hat eine lange Geschichte als erster öffentlicher Park der gesamten Stadt. Hier wird es Zeit für ein kleines Picknick, oder einen Abstecher ins Café. Sucht euch ein schönes Plätzchen auf der Wiese oder am Wasser und genießt das einzigartige Flair der multikulturellen Stadt!

Vondelpark in Amsterdam, letters on the fence

Begijnhof

Wenn ihr nicht im schönen Vondelpark kleben geblieben seid, dann geht eure Reise weiter ins Zentrum der Altstadt, vorbei an dem malerischen Netz aus Grachten, das sich durch Amsterdams Straßen zieht. Euer nächstes Ziel ist der sogenannte Begijnhof, der früher Wohnort von Beginen war, die ihren Lebensinhalt der Religion und der Betreuung Bedürftiger und Kranker widmeten. Der Hof ist wirklich einen Besuch wert, denn obwohl er mitten in der Stadt liegt, hat man hier zwischen weiß gestrichenen Häusern, Kastanienbäumen und kleinen, bepflanzten Vorgärten wirklich das Gefühl, als befände man sich in einem kleinen Dorf. Besichtigen könnt ihr hier auch das vermeintlich älteste Holzhaus der Niederlande und die Begijnhof-Kapelle, die vom „Wunder von Amsterdam“ berichtet.

Amsterdam iStock_000008031262_Large-2
Kleine Oase der Ruhe: der Begijnhof

Westertoren

Über mehrere Brücken und entlang der Keizersgracht gelangt ihr zum wohl berühmtesten und höchsten Turm der Stadt, dem Westertoren. Er gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und wird von den Amsterdamern auch „Oude Wester“ genannt. Das Wahrzeichen ist ein Kirchturm und gehört zur größten Kirche der Stadt, der Westerkerk.  Im unteren Teil der Kuppel thront ein Glockenspiel mit sage und schreibe 49 Glocken, die täglich mehrere Male für die Amsterdamer klingen. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch die Aussichtsplattform des rund 8 Meter hohen Turms besteigen und einen einzigartigen Panoramablick über die Stadt genießen!

The view on the bell tower named Westertoren of Westerkerk shutterstock_148677704-2

Anne-Frank-Haus

Wahrscheinlich kennt sie mittlerweile fast jeder, die Tagebucheinträge des kleinen jüdischen Mädchens Anne Frank, das sich mit seiner Familie verstecken musste, um sich vor der Deportierung im Zweiten Weltkrieg zu bewahren. Hier, im Anne-Frank-Haus, das mittlerweile in ein Museum verwandelt wurde, könnt ihr mehr über die bewegende Geschichte von Anne und ihrer Familie erfahren. Durch ein Hinterhaus, das nur per Geheimtür zu erreichen ist, gelangt ihr in die winzige Wohnung, in der sich die jüdische Familie damals verschanzen musste. Ich bin mir sicher, dass euch die tragische Geschichte der jungen Heldin genau so ins Herz treffen wird wie mich – meiner Meinung eines der Museen der Stadt, das ihr auf jeden Fall besuchen solltet! Am besten plant ihr euren Besuch früh am Morgen oder Spätabends, dann müsst ihr nicht so lange warten.

Anne Frank House iStock_000043101422_Large EDITORIAL ONLY Sjoerd van der Wal-2
Das Anne Frank an der Prinsengracht in Amsterdam, Foto: iStock.com/Sjoerd van der Wal

So, jetzt sind wir auch schon am Ende unserer kleinen Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, quer durch das schöne Amsterdam. Ich hoffe, ihr habt ein paar Anregungen gefunden, die euren Spaziergang durch die Stadt der Grachten zu etwas ganz Besonderem machen werden! Ich jedenfalls habe mich verliebt in Amsterdam, mit seinen Kanälen, Museen und dem bunten, modernen Flair!

Hier geht es zu meinen aktuellen Amsterdam Deals ◄

In meinem Reisemagazin findet ihr weitere interessante Amsterdam Tipps: