Immer mehr Menschen zieht es vom Land in die Stadt. Diese sogenannte Urbanisierung findet nicht nur bei uns in Deutschland, sondern weltweit statt und hat sogar schon dazu geführt, dass mehr Menschen in der Stadt leben als auf dem Land.

Natürlich wachsen unsere Städte dadurch immer weiter, mehr und mehr Wohnraum wird benötigt. Besonders in asiatischen Ländern scheint die Einwohnerzahl der Metropolen zu explodieren. Wenn wir dann an Megametropolen wie Tokio, Peking oder Mexiko City denken, in denen weit mehr als 20 Millionen leben, können wir uns kaum vorstellen, wie das Leben in so einer riesigen Stadt wohl aussehen mag. Ich möchte euch 10 der größten Metropolen unserer Welt genauer vorstellen. Ich finde, dass jede für sich eine Reise wert ist!

Megametropolen

Platz 1: Tokio in Japan

Die Hauptstadt Japans kennen sicherlich viele von euch. Aber wusstet ihr auch, dass Tokio-Yokohama die größte Metropolregion der Welt ist? In der eigentlichen Stadt leben zwar „nur“ knapp 10 Millionen Menschen, da aber mit Tokio, Yokohama, Kawasaki und Saitama gleich vier Megacities in der knapp 14.000 Quadratkilometer großen Region zusammengefasst werden, wurden bis zu diesem Jahr fast 38 Millionen Menschen in den Städten an der Pazifikküste erfasst. Zum Vergleich: Die Lausitz, ein Gebiet in Deutschland und Polen, ist mit 13.000 Quadratmetern fast genau so groß, beheimatet aber gerade mal 1,3 Millionen Einwohner. Der Wohnraum in der Region Tokio-Yokohama ist dementsprechend so begrenzt, dass einige Menschen in winzigen Wohnungen oder ihr Leben lang mit der Familie zusammen auf kleinstem Raum leben müssen. Die Mieten sind trotzdem enorm. Die hohe Dichte an Einwohnern macht sich auch im Straßenverkehr bemerkbar: Stundenlang auf den teilweise achtspurigen Fahrbahnen im Stau zu stehen ist hier normal. Um überhaupt ein Auto kaufen zu dürfen, muss der Besitz eines Parkplatzes, der bis zu 400€ im Monat kosten kann, nachgewiesen werden. Platz ist in dieser Megametropole definitiv Mangelware.

Artikelbild_Tokio_274406885

Platz 2: Delhi in Indien

Wenn wir an überfüllte Städte und Straßen denken, kommt vielen Indien in den Sinn und das nicht zu Unrecht. In der Region Delhi, zu der auch die indische Hauptstadt Neu-Delhi gehört, leben derzeit circa 25 Millionen Menschen. 19% der Einwohner leben hier in den ärmlichen Slums der Stadt, die auf viele Touristen wie ein undurchschaubares Chaos wirkt. Das ständige Hupen der Autos auf den Straßen gehört hier zum täglichen Leben, denn ähnlich wie in Tokio stehen auch hier die Autofahrer regelmäßig stundenlang im Stau. Der Unterschied ist, dass der Verkehr hier sehr viel chaotischer und gefährlicher ist, denn in Delhi gibt es fast alle 4 Minuten einen Verkehrstoten.

Megametropolen Neu Delhi

Platz 3: Seoul in Südkorea

Wenn es um Megametropolen geht, macht den Asiaten einfach keiner etwas vor. Somit liegt auch unsere nächste Großstadt im fernen Osten. Im Südkoreanischen Seoul und den umliegenden Satellitenstädten leben über 25 Millionen Menschen, das sind fast 50% der gesamten Bevölkerung Südkoreas. Damit ist Seoul, oder besser gesagt Sudogwon, wie die Metropolregion genannt wird, der am dichtesten besiedelte Ballungsraum der ganzen Welt. Als die Landflucht in den 1960er Jahren begann, wurden viele Wohngebäude illegal in der Stadt erbaut, da die bestehenden Behausungen schon damals nicht annähernd genug Wohnraum boten. Heute wächst die Großstadt immer weiter, denn die Regierung baut ständig neue Hochhäuser in den Vororten. Diese werden auch dringend benötigt, denn die Prognosen sagen, dass noch viel mehr Menschen in die Hauptstadt ziehen werden.

Megametropolen Seoul

Platz 4: Peking in China

Ihr habt euch sicher schon gefragt, wann China in meiner Liste der größten Städte der Welt auftaucht. Habe ich euch bisher Städte vorgestellt, die mit ihren Satellitenstädten und Vororten zu den größten der Welt gehören, so ist die chinesische Hauptstadt Peking nochmal eine Kategorie für sich. Im Ballungsraum der Hauptstadt leben insgesamt über 21 Millionen Menschen. Damit ist Peking die größte Stadt der Welt. Doch das ist den Chinesen, die Superlative zu lieben scheinen, noch lange nicht genug: Ab 2017 soll Peking mit den umliegenden Provinzen die rund 130 Millionen Einwohner umfassende Metropole Jing-Jin-Ji bilden. Um dieses Projekt zu realisieren, werden in erster Linie einfach Verwaltungsgrenzen aufgehoben. JJJ, wie die Metropole abgekürzt wird, wird somit zur größten Metropole der Welt gezählt. Verbotene Stadt, Platz des Himmlischen Friedens & Co.: Ich habe mir die Megametropole genauer angesehen, meine Tipps zur Erkundung der Stadt lest ihr in meinem Artikel Peking Tipps.

Megametropolen Peking

Platz 5: New York in den Vereinigten Staaten von Amerika

Eine sehr bekannte Megacity ist New York. Das beliebte Reiseziel ist mit seinen 20 Millionen Einwohnern die achtgrößte Stadt der Welt. Wer schon einmal in der Drei-Staaten-Region war, der kennt die riesigen Dimensionen, die einen hier erwarten. Viele Urlauber berichten von dem nie endenden Mischmasch an Sirenen und Hupen, die das tägliche Leben hier begleiten und auch nachts nicht weniger laut sind. Kein Wunder, dass New York die Stadt ist, die niemals schläft. Die Metropole genießt den Ruf eines der bedeutendsten Handelsplätze der Welt zu sein, sodass ihr in New York neben den vielen touristischen Sehenswürdigkeiten auch die Zentralen der mächtigsten Konzerne und Organisationen findet. New York ist ein wahres Zentrum der wirtschaftlichen Macht und das strahlt die Stadt auch aus. Kein Wunder, dass die Mieten in vielen Teilen der Stadt für Normalos so gut wie unbezahlbar geworden sind. New York ist einfach Kult! Wenn ihr die Megametropole bereisen wollt, empfehle ich euch meine New York Insidertipps und meinen Artikel zu den Sehenswürdigkeiten auf einen Blick.

Megametropolen New York

Platz 6: Mexiko Stadt in Mexiko

Wir bleiben auf dem amerikanischen Kontinent und schauen uns die Metropole Mexiko City genauer an. Die Hauptstadt Mexikos hat kulturell einiges zu bieten, denn sie wurde bereits 1325 von den Azteken unter dem Namen Tenochtitlan gegründet. Bereits damals war die Stadt mit 100.000 Einwohnern eine der größten der Welt. Die Lebensbedingungen der heute 20 Millionen Einwohner könnten unterschiedlicher nicht sein, denn während im Süden reiche Politiker und Adelige wohnen, findet man im Osten des Ballungsraums die ärmste Gemeinde von ganz Mexiko. Hier wüten bis zum heutigen Tage schwere Infektionskrankheiten, viele Menschen sind arbeitslos. Für sie hat sich der Traum von einem besseren Leben in der Stadt leider nicht erfüllen können.

Megametropolen Meiko Stadt

Platz 7: Moskau in Russland

Natürlich hat auch Europa einige Megacities. Der größte Ballungsraum unseres Kontinents befindet sich im europäischen Teil Russlands, genauer gesagt in Moskau. In der Hauptstadt des größten Landes der Erde leben mittlerweile fast 16 Millionen Menschen, das entspricht 4,5-mal der Einwohnerzahl Berlins. Doch die Einwohnerzahlen Moskaus könnten noch weit größer sein, denn bei den 16 Millionen handelt es sich nur um die registrierten Bürger. Viele Menschen leben illegal in der Stadt und werden so bei Volkszählungen nicht berücksichtigt. Berühmt ist Moskau vor allen Dingen für den Roten Platz und den Kreml, die es in die Liste des UNESCO Welterbes geschafft haben. Der Lebensstandard in der Metropole ist mittlerweile so hoch, dass Moskau zu einer der teuersten Städte in Europa gehört. Das spiegelt sich natürlich in erster Linie in den Lebenshaltungskosten wieder, die seit den 1990er Jahren enorm in die Höhe geschnellt sind. Moskau ist somit ein echter Anziehungspunkt für reiche Russen und Ausländer.

Europe_Russia_Moscow_001

Platz 8: Kairo in Ägypten

Die nächste Megametropole, die ich euch vorstellen möchte, ist vielen als Moloch der arabischen Welt bekannt. Es geht um Kairo, die Hauptstadt von Ägypten, die Schätzungen zu Folge mindestens 15 Millionen Einwohner beherbergt. Falls ihr euch fragt, warum die Einwohnerzahl nur geschätzt werden kann, will ich euch die Antwort direkt liefern: In Ägypten herrscht keine Meldepflicht, sodass nur durch Schätzungen und Hochrechnungen annähernd ermittelt werden kann, wie viele Menschen in dem Ballungsgebiet leben. Anders als in anderen Hauptstädten der Welt sind die Mietpreise hier zwar nicht explodiert, sondern auf dem Stand der 1950er Jahre geblieben, trotzdem haben viele Einwohner Kairos keine Wohnung und leben im größten Slum der Welt, dem Armenviertel Imbaba. Der große Leerstand der neuen und alten Wohnungen liegt an dem korrupten System, mit dem Wohnungen vermietet werden: Aufgrund der von der Regierung festgelegten niedrigen Mieten verlangen viele Eigentümer vor dem Einzug eine illegale Extrazahlung. Für viele Kairoer bleibt ein fester Wohnsitz somit unbezahlbarer Luxus.

Wenn ihr in Ägypten seid, solltet ihr euch die Megametropole trotzdem unbedingt anschauen, denn die Altstadt von Kairo ist aufgrund seiner schönen islamischen Baukunst von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden.

Megametropolen Kairo

Platz 9: Istanbul in der Türkei

Istanbul – die vielfältige und faszinierende Stadt am Bosporus übt auf viele Touristen eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Kein Wunder also, dass die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei zu den meistbesuchten Städten der Welt zählt. Eine Reise nach Istanbul ist wie eine kleine Zeitreise: Von Bauten der griechisch-römischen Antike und Byzanz bis hin zu modernen Hochhäusern, die den 13 Millionen Einwohnern der Metropole Platz bieten sollen, findet man hier außerdem berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Hagia Sophia und den Topkapi-Palast. Die Bevölkerung ist in den letzten Jahren derartig explodiert, dass vor der Stadtgrenze illegale Siedlungen entstanden sind, in denen die zumeist sehr armen und arbeitslosen Zuwanderer leben. Wollt ihr euch selber mal ein Bild von der Megametropole machen? Dann lest doch schon mal alles über die Stadt in meinen Istanbul Tipps!

Megametropolen Istanbul

Platz 10: Die Rhein-Ruhr Metropole

Natürlich möchte ich euch auch eine Metropole in Deutschland vorstellen. Verglichen mit den 9 anderen Metropolen weltweit, hat Deutschland vielleicht keine Megacity zu bieten, trotzdem gibt es auch hier einen großen Ballungsraum, in dem mehrere Millionen Menschen leben. In der Region Rhein-Ruhr, die Städte wie Köln, Düsseldorf und Dortmund umfasst, leben 9 Millionen Menschen. Meine Guru-Zentrale befindet sich genau in diesem Ballungsraum, im schönen Ruhrgebiet. Die Stadt Essen, die ebenfalls in der Rhein- Ruhr Metropole liegt, hat es sogar schon zur Kulturhauptstadt Europas geschafft, worauf die Menschen hier ziemlich stolz sind. Kommt doch mal vorbei!

Megametropolen Köln

Falls ihr jetzt Lust bekommen habt, eine der vorgestellten Großstädte zu besuchen, um euch ein eigenes Bild zu machen, dann schaut doch mal auf meinem Blog vorbei und schreibt mir in meinem Reisebüro 2.0 – Ich habe bestimmt einen guten Deal für euch! :)