Eyleen auf Weltreise

ÔŁä´ŞĆ┬áEtappe 1 – Winter Wonderland┬á | ­čî┤ Etappe 2 – Amerika, ich komme! | ­čÄĹ Etappe 3 – Go East Ôćĺ | ­čÜÉ Etappe 4 – Eurotrip | ­čÉś Etappe 5 – Back to the Roots

Job deines Lebens 2023 – Die Eindr├╝cke von Eyleens Weltreise

Im August 2022 haben wir die wahrscheinlich coolste Stellenausschreibung ├╝berhaupt ver├Âffentlicht: den Job deines Lebens. 6 Monate, 5 Kontinente, unendlich viele Erinnerungen haben wir angeboten, mit dem Ziel, eine charismatische, lebenslustige und abenteuerliche Person zu finden, die euch auf eine Weltreise mitnimmt und euch unsere bunte weite Welt durch ihre Augen zeigt.

Nach einer wochenlangen Bewerbungsphase, mehreren Castings und Challenges hat es die 22-j├Ąhrige Eyleen aus dem klitzeklein rheinland-pf├Ąlzischen D├Ârfchen ├ťrzig geschafft, unsere Urlaubsguru-Jury zu ├╝berzeugen. Was Eyleen auf ihren Trips erlebt hat und welche Urlaubsguru-Tipps und Empfehlungen sie von ihrer halbj├Ąhrigen Weltreise mitgebracht hat, k├Ânnt ihr euch hier noch einmal anschauen. Weitere Highlights und coole Reels von Eyleens Erfahrungen findet ihr auf unserem Instagram-Account.

Und was sagt Eyleen r├╝ckblickend ├╝ber ihre Weltreise? „Ein Lebenstraum, der wahr geworden ist. Ich stand unter so einem guten Stern. Ich bin heil und gesund wieder nach Hause gekommen. Das Herz voll und der Kopf voller neuer Erinnerungen, Erfahrungen, Lebenserfahrungen, die man mir nie wieder nehmen kann. Wenn ihr die M├Âglichkeit habt, lasst euch nicht von irgendwelchen ├ängsten oder Zweifeln stoppen. Entdeckt unsere wundersch├Âne Welt, geht auf Abenteuer, denkt weniger nach und macht einfach!“.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Urlaubsguru (@urlaubsguru)


Tansania – zum ersten Mal in Afrika

Die letzte Etappe vom Job deines Lebens war eine ganz besondere Route f├╝r Eyleen, denn sie hat sich schon ihr ganzes Leben lang gew├╝nscht, einmal afrikanischen Boden zu ber├╝hren. „Ich habe so lange, so lange davon getr├Ąumt, endlich ein wenig von dem wundervollen und mich schon immer faszinierenden Kontinent Afrika sehen zu k├Ânnen, wo ich auch meine Wurzeln habe. Und jetzt ist es einfach wahr geworden.“ Erster Stopp der Etappe waren Tansania inklusive Sansibar, und Eyleen w├Ąre nicht Eyleen, wenn sie nicht wieder vollkommen begeistert gewesen w├Ąre.

Highlight hat sich an Highlight gereiht. Vom Aufenthalt in einem traditionellen Maasai Dorf ├╝ber eine spektakul├Ąre Safari im Tarangire Nationalpark bis zur entspannten Auszeit auf Sansibar – einfach eine traumhafte und super vielseitige Erfahrung. Ein ganz besonderer Moment war f├╝r Eyleen, live zu beobachten, wie eine Gruppe L├Âwen ein Zebra erlegt hat. „Es war ganz, ganz traurig, ganz, ganz schrecklich. Aber trotzdem war es irgendwie so ein purer Moment der Natur, was halt einfach passieren muss.“

Eyleens r├╝ckblickend dringendste Empfehlung: Lasst euch Tansania von einem Guide zeigen. Vor allem in sehr fremden Kulturen geben Guides nicht nur wertvolle Insidertipps, sondern durchaus auch Sicherheit, gerade bei Alleinreisenden. Au├čerdem kann sie ihre Unterkunft auf Sansibar, das Nur Beach Hotel, nur loben, hier hatte sie eine paradiesische Zeit.

View this post on Instagram

 

A post shared by Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Allein durch die Wildnis in Namibia

Die Reise durch Afrika ging weiter und als n├Ąchstes stand ein Solo-Roadtrip durch Namibia auf dem Plan. Auch, wenn Eyleen ein bisschen mulmig zumute war, ganz allein durch das bisher fremde Land zu reisen, hat sie an einigen Aspekten so einer Rundreise durchaus Gefallen gefunden. „Es ist einfach so eine Privatreise, wo man in seinem eigenen Tempo von A nach B reisen kann und ungebunden und selbstst├Ąndig ist.“

Was ihr als allererstes aufgefallen ist: Namibia ist ganz anders als Tansania! Auch wenn ihr die Bezeichnung von Namibia als „Afrika light“ nicht wirklich gef├Ąllt, wusste sie sofort, was damit gemeint ist: „Alles war irgendwie, ja halt echt schon eher so wie bei uns.“ Auf dem Weg nach Windhoek wurde Eyleen dann allerdings von einem filmreifen Sonnenuntergang begr├╝├čt, alles war in knalliges Orange getaucht. Also doch etwas anders als hier bei uns. Und so komplett anders wurde es danach, es ging n├Ąmlich weiter in die Namib W├╝ste.

Die gewaltige Natur in der W├╝ste ist Eyleen auf jeden Fall als ├Ąu├čerst eindrucksvoll im Ged├Ąchtnis geblieben. Aber auch Swakopmund, welches ehemals deutscher Kolonialverwaltung unterlag, und den Etosha Nationalpark z├Ąhlt Eyleen zu ihren Highlights in Namibia. Alle weiteren Gef├╝hle, Aktivit├Ąten und Eindr├╝cke k├Ânnt ihr wie immer im Instagram-Highlight JDL Namibia nachschauen.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Das absolute Highlight der Weltreise: Herzensziel Nigeria

Ganz nach dem Motto „das Beste kommt zum Schluss“ hat Eyleen ihre Weltreise mit einem Highlight beendet. Obwohl die ganze Route f├╝r Eyleen von uns geplant wurde, hatte sie auch ein wenig Mitspracherecht und hat sich ein ganz besonderes Herzensziel gew├╝nscht: Nigeria. Nigeria ist zwar keine typische Urlaubsdestination, hat f├╝r Eyleen pers├Ânlich aber einen ganz hohen Stellenwert. Denn: Hier hat sie ihre Wurzeln, hier ist ihr Papa aufgewachsen und hier lebt noch heute ein Teil ihrer Familie. Und jetzt hat sie diesen wichtigen Flecken Erde zum ersten Mal besucht.

Mit von der Partie war der vielleicht beste Nigeria-Reisef├╝hrer der Welt – Eyleens Papa! Allein das Aufeinandertreffen mit ihm am Flughafen in Lagos war ein Fest: „Ihr m├╝sst euch vorstellen, auch ihn habe ich nat├╝rlich jetzt ├╝ber ein halbes Jahr nicht gesehen.“ Schon in Lagos haben die Gef├╝hle Eyleen das ein oder andere Mal ├╝berw├Ąltigt und sie hat viel ├╝ber sich selbst gelernt. Am emotionalsten war allerdings der Besuch bei ihrer Familie in einem kleinen Dorf au├čerhalb: „Und ja, dann war es einfach nur das Krasseste, was die letzten sechs Monate so zu bieten hatten f├╝r mich. Und das hei├čt schon was, weil es ist sehr viel Krasses passiert. Aber da wird niemals irgendwas dran kommen, emotional.“

Was auf diesem Abschluss ihrer Reise in Eyleen alles vorgegangen ist, das k├Ânnen wir kaum erahnen und auch nur bedingt in Worte fassen. Wir sagen euch dazu nur eines (und zwar zum letzten Mal): Schaut euch unbedingt die Instagram-Highlightstory zum JDL Nigeria an und seht euch mit eigenen Augen an, wie Eyleen mit ihrer Familie in Nigeria um die Wette strahlt. Es lohnt sich!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Schnuppere die Luft Afrikas 

Nach oben

Europa Roadtrip – die Heimat neu entdecken

Nach so vielen faszinierenden Einblicken in die verschiedensten Kulturen Asiens und einem Abstecher ans andere Ende der Welt, Australien, ging es f├╝r Eyleen mit der n├Ąchsten Etappe zum ersten Mal nicht mit dem Flugzeug los. Dieses Mal stand die Reiseroute n├Ąmlich ganz unter dem Motto „auch in der N├Ąhe gibt es unz├Ąhliges zu entdecken“. Und so hat sich unsere liebe Eyleen mit dem Wohnmobil von Deutschland aus bis nach Kroatien auf den Weg gemacht.

Obwohl ihr anfangs ein wenig mulmig zumute war, mit dem riesigen Gef├Ąhrt so lange Strecken zur├╝ckzulegen, hat sie sich wirklich schnell eingegroovt. Und siehe da, schon auf dem ersten Campingplatz in Augsburg war Eyleen vollkommen in das Camper-Roadtrip-Life verliebt. Bis nach Kroatien folgten noch weitere Zwischenstopps in ├ľsterreich, Ungarn und Slowenien. Eyleens pers├Ânliche Hotelempfehlungen, wie zum Beispiel den Aldiana Club Hochk├Ânig in Salzburg, solltet ihr euch in den Highlight-Storys auf Instagram unbedingt genauer ansehen. Komplett begeistert war Eyleen ├╝brigens von Slowenien: „Wie sch├Ân ist denn bitte Slowenien und warum hat mir das vorher keiner gesagt?“.┬á Die wundersch├Ânen Landschaften und vielen Aktivit├Ąten inmitten der Natur sind ihr bis heute ganz besonders in Erinnerung geblieben.

Das wahre Highlight zum Abschluss der Europa-Etappe war dann ein einw├Âchiger Segelt├Ârn entlang der K├╝ste von Kroatien mit Join The Crew. Mit ihrer kleinen Truppe hat Eyleen sich super verstanden, die Zusammenarbeit auf dem Boot hat toll funktioniert und seekrank wurde sie auch fast gar nicht. So einen abenteuerlichen Trip kann sie r├╝ckblickend jedem ans Herz legen, der Lust auf Action hat und gerne mit einer Gruppe zusammen reist. Ihr generelles Fazit zur Euro-Roadtrip-Etappe: „Es war ein Traum, ich empfehle es jedem. Europa ist ein ganz besonderer Kontinent“.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Urlaubsguru (@urlaubsguru)

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Boho-Traumurlaub in der T├╝rkei

Nach dem actionreichen Segeltrip gab es als n├Ąchstes Ziel der Etappe mal zur Abwechslung etwas ganz entspanntes. Es ging in eines der Urlaubsl├Ąnder, die jedes Jahr aufs Neue zu den Lieblingszielen der Deutschen geh├Ârt – die sonnige T├╝rkei! Das erst 2023 er├Âffnete Balmy Beach Resort Kemer an der wundersch├Ânen T├╝rkischen Riviera hat Eyleen mit offenen Armen empfangen und ihr Herz in Windeseile erobert.

F├╝r Eyleen war es das erste Mal, dass sie einen richtig klassischen All Inclusive Urlaub gemacht hat. Als wahrer Foodie ist der Funke auch direkt ├╝bergesprungen: „Wirklich, ich war im Schlaraffenland. Also wie cool ist der bitte, ein All Inclusive Urlaub? Wenn man wirklich mal richtig, richtig entspannen m├Âchte, werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten“. Aber nicht nur das k├Âstliche Essen, sondern auch die stylische Boho-Einrichtung hat unsere Entdeckerin vollstens ├╝berzeugt.

Nachdem sie zusammen mit einer Freundin ein paar entspannte Tage im Balmy Beach Resort verbracht hat, folgte anschlie├čend noch ein kleiner Trip nach Antalya. Nach der Ruhe und Abgeschiedenheit des Hotels war das ein halber Kulturschock. Pl├Âtzlich mitten im Trubel, laute Stra├čen und volle Basars. Auch wenn sie nat├╝rlich trotzdem Spa├č hatte, war das ein ganz sch├Âner Kontrast zum vorigen Entspannungsprogramm. Ein paar genauere Einblicke in das sch├Âne Boho-Hotel und den anschlie├čenden Trip nach Antalya findet ihr wie immer im Instagram-Highlight T├╝rkei JDL.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Entdecke alle Stops der Europa-Etappe 

Nach oben

Ein Tag voller Luxus in Dubai

Von den unz├Ąhligen Erfahrungen befl├╝gelt und voller Dankbarkeit beendete Eyleen die Amerika-Etappe und reiste Richtung Osten. Erster Stopp: Dubai. Und das in weniger als 48 Stunden! Dass man in dieser kurzen Zeit die orientalische Metropole nicht voll auskosten kann, war Eyleen sofort bewusst. Unz├Ąhlige, riesige Geb├Ąude erstrecken sich Richtung Himmel und pr├Ągen die bekannte Skyline der Luxusoase.

Ihre kurze Zeit in Dubai verbrachte Eyleen haupts├Ąchlich damit, sich The Palm Jumeirah anzuschauen, die k├╝nstlich aufgesch├╝ttete Insel in Form einer Palme. Von der 360┬░-Aussichtsplattform im 52. Stock des The Palm Towers hat sie die atemberaubende Aussicht ├╝ber die Gro├čstadt genossen und war extrem beeindruckt. Danach schlenderte unsere Weltenbummlerin noch ein wenig durch die Mall im Tower und g├Ânnte sich eine kleine St├Ąrkung. Auch zur Zeit des Ramadans ├╝brigens gar kein Problem, die meisten Restaurants haben dann ganz normal oder sogar l├Ąnger ge├Âffnet.

Komplett ├╝berzeugt hat Dubai sie aber nicht, daf├╝r herrschte ihr hier einfach zu viel ├╝berfordernder Trubel. „Mir pers├Ânlich ist das immer eher so ein bisschen zu viel.“ Sehr begeistert war Eyleen allerdings von ihrer Unterkunft – dem luxuri├Âsen 5 Sterne Resort Hyatt Centric Jumeirah Dubai. Schaut auf unserem Instagram-Kanal vorbei, um im Dubai Highlight die spektakul├Ąre Aussicht zu bestaunen, die Eyleen vom Hotelbalkon aus hatte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Oman – zu Unrecht noch unbekannt

Bereits im n├Ąchsten Land der Etappe — dem Oman – erlebte Eyleen dann den authentischen Orient-Flair, den sie in Dubai nicht wirklich gefunden hat. Hier erwarteten sie mehrere gef├╝hrte Touren – von der Stadttour ├╝ber die W├╝sten- und Oasentour bis hin zum Besuch eines kleinen Beduinendorfes. Der deutschsprachige Reisef├╝hrer beeindruckte mit seinem riesigen Wissen ├╝ber das Land und seiner sympathischen Art. Generell ist Eyleen die Freundlichkeit der Omanis ├Ąu├čerst positiv in Erinnerung geblieben.

Auch im Oman war Eyleen wieder vollstens von ihrer Unterkunft ├╝berzeugt. Das 5 Sterne Kempinski Hotel Muscat hat sie mit seinem Luxus begeistert und als kleine ├ťberraschung gab es sogar ein kostenloses Upgrade auf ein gr├Â├čeres Zimmer mit traumhaftem Meerblick. Details zum Hotel und zu Eyleens Zeit im Oman findet ihr wie immer im Instagram-Highlight Oman JDL.

Abschlie├čend betrachtet Eyleen den Oman aber auch etwas kritisch. Auch wenn es definitiv eines der offeneren und toleranteren L├Ąnder im Mittleren Osten ist, ist es trotzdem von den Traditionen der islamischen Kultur gepr├Ągt, zum Beispiel was Geschlechterrollen angeht. Trotzdem solltet ihr dem Oman unbedingt eine Chance geben, findet Eyleen. Warum? „Ich bin der Meinung, dass wir in so L├Ąndern, wie dem Oman beispielsweise, mit unserem Tourismus ja auch dazu beitragen, dass so ein Land immer offener gegen├╝ber Touristen wird.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)


Urlaub vom Urlaub in Thailand

Ja, ihr habt richtig gelesen! Da Eyleen nicht nur unbeschwert und fr├Âhlich durch die Weltgeschichte h├╝pft, sondern f├╝r Urlaubsguru dauerhaft Material aufnimmt, bearbeitet und ihre Reise ausf├╝hrlich plant, muss auch sie zwischendurch mal Urlaub machen. Und das hat sie getan, n├Ąmlich im sch├Ânen Thailand. F├╝r ein bisschen mehr Heimatfeeling ist au├čerdem Eyleens Freund angereist und die beiden haben zusammen eine entspannte Zeit genossen.

Nat├╝rlich hat uns Eyleen aber trotzdem verraten, wie es ihr in Thailand gefallen hat, und auch das ein oder andere Videomaterial hat seinen Weg zu uns gefunden. Zusammenfassend l├Ąsst sich sagen: Eyleen war wahrhaftig begeistert und bezeichnete Thailand sogar als ihre „absolute Lieblingsdestination bisher“. Schon nach den ersten drei Tagen in der Hauptstadt Bangkok haben die beiden gemerkt, dass ihnen das thail├Ąndische Lebensgef├╝hl total gef├Ąllt. Vor allem aber das paradiesische Khao Lak hat es ihnen angetan. „Die Str├Ąnde sind wundervoll, die Sonnenunterg├Ąnge, die Natur, da gibt es wundervolle Nationalparks und ja, wir k├Ânnen es euch auf jeden Fall w├Ąrmstens ans Herz legen, zumal die Leute dort auch wieder so liebevoll und freundlich sind.“ Ganze f├╝nf Tage haben Eyleen und ihr Freund im traumhaften Eden Beach Resort & Spa verbracht, um in der Zeit wieder ein bisschen die Batterien aufzuladen.

Als letzter Stopp stand Phuket auf dem Programm, was direkt nach dem Traumurlaub aber ein kleines bisschen im Schatten von Khao Lak stand. Nach der ruhigen Auszeit wirkte es hier ein wenig „too much“ und zu touristisch auf Eyleen. Mehr zu den verschiedenen Stationen in Thailand erfahrt ihr in der Thailand Highlight-Story auf unserem Instagram-Kanal oder in Eyleens Sprachmemo.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)


Auf Backpacker Tour durch Australien

Mit mehr als nur einem weinenden Auge nahm Eyleen Abschied von Thailand und ihrem Freund und machte sich auf den Weg zum bisher l├Ąngsten Stopp: 16 Tage Australien! F├╝r sie ein absolutes Traumziel auf ihrer Weltreise, welches ihr schon seit langem im Kopf rumgeschwirrt ist.

Gestartet ist unsere JDL-Gewinnerin in Melbourne, von wo aus sie sich mit einem Mietwagen auf nach Sydney gemacht hat. Nach ein paar Zwischenstopps und nachdem sie den Linksverkehr erfolgreich bezwungen hatte („Bin auch wirklich nur zweimal auf die falsche Spur abgebogen, von daher alles paletti“), hat sie sich bei einer Hop-On-Hop-Off-Tour einen ├ťberblick ├╝ber Sydney verschafft. Besonders angetan hat es Eyleen das l├Ąssige Viertel Newtown, wo sie eine Freundin besucht hat, die nach Australien ausgewandert ist.

Danach begann dann das wirkliche Abenteuer – eine 12-t├Ągige gef├╝hrte Backpacker-Tour. Eyleens Fazit: „Es sind wirklich Erfahrungen, die ich nicht mehr missen m├Âchte“. Byron Bay, Surfers Paradise, Brisbane und Fraser Island waren die gro├čen Stopps. Die australischen Gro├čst├Ądte haben Eyleen super gefallen, der Vibe gef├Ąllt ihr einfach. Aber auch ein paar Tage offline in Fraser Island haben ihr unglaublich gutgetan. Au├čerdem hat sie auf der Tour tolle Menschen kennengelernt und neue Freundschaften geschlossen – bei der Abreise bedeutete das wieder einige Tr├Ąnen. Alles in allem kann sie uns Australien nur ans Herz legen, und was sie noch alles zu erz├Ąhlen hat, k├Ânnt ihr euch wie immer in der Sprachmemo anh├Âren oder im Australien Highlight auf unserem Instagram-Kanal anschauen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)


 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Japan – zwischen Tempeln und Leuchtreklamen

Ganz nach dem Motto „von einem Mega-Ziel zum n├Ąchsten“ ist Eyleen im Anschluss von Brisbane aus nach Japan geflogen. Nachdem die St├Ądte in Australien sie teilweise sehr stark an Deutschland erinnert haben, ist sie in Tokio in eine komplett andere Welt eingetaucht. Von Anfang an fasziniert hat sie der Umgang der Menschen miteinander. Obwohl sie sich in einer Millionenstadt befunden hat, hat sie sich nie eingeengt gef├╝hlt, ganz im Gegenteil. Die Menschen haben eine ganz nat├╝rliche Ausstrahlung von H├Âflichkeit und Respekt an sich, dass es sogar in den zentralsten U-Bahnen teilweise sehr ruhig ist.

Auch wenn Tokio definitiv ein Gro├čstadtdschungel ist, hat Eyleen sich gut zurechtgefunden und die vielen ├Âffentlichen Verkehrsmittel genutzt. Ihr Highlight war das Shibuya Crossing, die wohl ber├╝hmteste Kreuzung der Welt. Danach gab es mit den Shinkansen Bullet-Trains noch einen Abstecher in die Natur von Kyoto, eine geschichtliche Zeitreise nach Hiroshima und einen bunten Aufenthalt in Osaka. Vor allem kulinarisch konnte Japan sie definitiv begeistern, zum Beispiel mit Dango, den aus Reismehl hergestellten, s├╝├čen Kl├Â├čchen.

Eyleens Fazit: Japan ist vor allem f├╝r Alleinreisende, die auch ein wenig f├╝r sich bleiben m├Âchten, ein tollen Reiseziel, da hier unz├Ąhlige Hotels, Restaurants und sonstige Aktivit├Ąten auf Einzelpersonen ausgelegt sind. Wie in so viele der bereits bereisten L├Ąnder, m├Âchte sie auch hierhin irgendwann noch einmal zur├╝ckkehren. Mehr Infos zu Eyleens Reise durch Japan findet ihr auf unserem Instagram-Kanal im Highlight Japan JDL.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)


Bereit für ein Abenteuer? 

Entlang der Westk├╝ste – von San Francisco nach Los Angeles

Nach dem letzten Stop ihrer Winter Wonderland Etappe machte sich Eyleen auf den Weg ins Warme. Sieben Tage lang cruiste unsere Job deines Lebens-Gewinnerin auf dem beliebten Highway 1 entlang der Westk├╝ste in den USA.

Gestartet ist Eyleen in San Francisco, wo sie zun├Ąchst innerhalb von drei Tagen die sch├Âne City erkundete. Highlights wie der Besuch der Alcatraz Island sowie der ber├╝hmten Golden Gate Bridge durften dabei nat├╝rlich nicht fehlen. Als n├Ąchstes ging es f├╝r Eyleen ins fantasiereiche Las Vegas, wo sie u.a. im atemberaubenden Venetian Hotel, dem zweitgr├Â├čten Hotel der Welt, ├╝bernachtete. Nach einem kurzen und doch so eindrucksvollen Besuch in Las Vegas steuerte Eyleen den dritten Stop ihres Roadtrips an: Bucketlist-Hotspot Grand Canyon, woher sie die unglaublichsten Eindr├╝cke und sch├Ânsten Aufnahmen mitbrachte, die ihr euch in ihrem USA Highlight auf unserem Instagram-Kanal anschauen k├Ânnt.

Nach einem Abstecher in der ehemaligen Goldgr├Ąberstadt Oatman erreichte die 22-J├Ąhrige ihr Endziel. Hello, LA! Ihr gl├╝ckliches L├Ącheln sowie ihre strahlenden Augen haben es uns verraten: Los Angeles scheint Eyleens Lieblingsort an der Westk├╝ste zu sein. Kein Wunder, denn beim sch├Ânsten Wetter kann man in dieser Megacity einiges sehen und erleben. Besonders verzaubert hat sie der Venice Beach und ihre Unterkunft, das Venice Breeze Suites, hat sie durch die direkte Lage am Strand einfach nur begeistert. Eyleens beste Tipps sowie Empfehlungen seht ihr ebenfalls im Highlight sowie in ihren s├╝├čen, kurzen Sprachmemos, die sie f├╝r euch aufgenommen hat. H├Ârt rein und last euch von der Westk├╝ste verzaubern!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Mexiko – zwischen Party und Entspannung

Schweren Herzens musste Eyleen Los Angeles den R├╝cken kehren und ihre Reise Richtung S├╝den fortsetzen. Der Trennungsschmerz w├Ąhrte allerdings nur kurz, denn ihr n├Ąchstes Ziel, das bunte und lebensfrohe Mexiko, hat ihr Herz im Sturm erobert.

Die ersten beiden Tage hat Eyleen in Canc├║n verbracht, dem mexikanischen Partyort schlechthin. Allerdings hat sie schnell gemerkt, dass es hier sehr viel mehr gibt, als nur das bunte Nachtleben. Im s├╝├čen Selina Hostel hat Eyleen sich direkt wohlgef├╝hlt: „genau meine Art von Unterkunft“.

Als Alleinreisende hat sie hier super schnell Anschluss zu anderen Reisenden gefunden und gemeinsamen Aktivit├Ąten stand nichts mehr im Wege. Ein besonderes Highlight f├╝r Eyleen war die Katamaran-Tour zur Isla Mujeres, inklusive kleinem Stop zum Schnorcheln und fr├Âhlichem Tequila Tasting.

Im Mexiko Highlight auf unserem Instagram-Kanal k├Ânnt ihr euch anschauen, wie genau Eyleen die Zeit in Canc├║n verbracht hat und mehr von der Tour sehen. Der Anschlie├čende Aufenthalt in Tulum hat Eyleen sogar noch besser gefallen. Der unbeschwerte moderne vibe hat sie einfach begeistert, auch wenn die Region inzwischen sehr auf Touristen ausgelegt ist. Die wei├čen Traumstr├Ąnde und beeindruckenden Cenoten sprechen einfach f├╝r sich. Generell kann Eyleen Canc├║n und Tulum beide uneingeschr├Ąnkt empfehlen, vor allem f├╝r Alleinreisende wie sie. Noch mehr von ihren Empfehlungen und Tipps erfahrt ihr in ihrer Sprachmemo und im Mexiko Highlight auf Instagram.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Pura Vida in Costa Rica

Als n├Ąchste Destination stand Costa Rica auf Eyleens Reiseroute. Auch, wenn sie bisher von jedem ihrer Ziele begeistert war, hat Costa Rica Eyleen regelrecht umgehauen. Noch nie hat sie eine vergleichbare Flora und Fauna gesehen. Pura vida, das pure Leben, findet man hier in allen Aspekten. Gelandet ist Eyleen in San Jos├ę, von wo aus es am gleichen Abend noch nach Cartago weiterging. Schon in ihrer ersten Unterkunft, einer Eco-Lodge, kam sich unsere JDL-Gewinnerin vor, als w├Ąre sie mitten im Dschungel.

Ihr Herz hat sie dann im n├Ąchsten Ort verloren: Puerto Viejo. In dem malerischen Ort direkt an der Karibikk├╝ste ist Eyleen drei Tage geblieben und hat im Wayers Home Freiwilligenarbeit verrichtet. Zusammen mit anderen Reisenden hatte sie jede Menge Spa├č und konnte eine ganz neue Art des Reisens kennenlernen.

Auch bei ihrem n├Ąchsten Stop, der La Tigra Rainforest Lodge, stand Nachhaltigkeit im Vordergrund. Hier hat Eyleen einiges ├╝ber die costa-ricanische Natur gelernt und zur Kr├Ânung stellvertretend f├╝r unsere Urlaubsguru-Community noch einen kleinen Baum gepflanzt. In La Fortuna, dem letzten von Eyleen besuchten Ort in Costa Rica, stand die Natur bei einer Sloth Watching und einer Vulkan-Tour im Fokus. Noch mehr Details zu den verschiedenen Touren, ihrer Freiwilligenarbeit und den verschiedenen Unterk├╝nften findet ihr im Costa Rica Highlight auf unserem Instagram-Kanal. Dass sich in Costa Rica Nachhaltigkeit und Tourismus super verbinden lassen, worauf ihr bei Aktivit├Ąten in Costa Rica besonders achten solltet und wie es Eyleen mit ihrer Spinnenphobie erging, k├Ânnt ihr euch in der Sprachmemo anh├Âren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Neugierig auf Amerika geworden? 

 

Etappe 1: Winter Wonderland

1. Stop: Lappland | 2. Stop: Island | 3. Stop: New York

Job-deines-Lebens_Eyleen-Weltreise_erste-Etappe

Erster Stop: Finnisch Lappland

Am 7. Februar ging es los: das allererste Mal in einem Flugzeug sitzen. Aber nicht nur deshalb war Eyleens erste Reise so aufregend. Direkt bei ihrer Ankunft in Lappland wurde sie von traumhaften Polarlichtern begr├╝├čt – erster Bucketlist-Punkt, check! Weiter ging es an kommenden Tagen mit einer Snowmobilfahrt zur Rentierfarm, dem Besuch des Snow Village und diversen kulinarischen Reisen durch die finnische K├╝che. Einblicke in Eyleens ersten Trip auf ihrer sechs-monatigen Weltreise findet ihr auf unserem Urlaubsguru-Instagram-Account unter dem Highlight Lappland.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Zweiter Stop: Solo-Trip ins Land aus Feuer und Eis

W├Ąhrend Eyleen bei ihrer allerersten (Auslands-)Reise noch etwas Unterst├╝tzung von unseren erfahrenen Reiseexperten aus dem Social Media Team genie├čen durfte, geht es f├╝r sie jetzt das erste Mal auf eine Singlereise. Innerhalb von 5 Tage entdeckte unsere Job-deines-Lebens-Gewinnerin die faszinierendsten Orte im Land aus Feuer und Eis, Island. Entlang verschneiter K├╝stenstra├čen fahren, schwarze Lavastr├Ąnde bewundern und jede Menge Schnee-Action zu Eish├Âhlen, Wasserf├Ąllen und nat├╝rlich Vulkanlandschaften – das und noch mehr findet ihr in Eyleens Highlights aus ihrer Island Reise.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Dritter Stop: Gro├čstadtdschungel in New York

Von ├ťrzig ├╝ber das menschenleere Island bis nach New York City: ÔÇ×Dorfkind EyleenÔÇť, wie unsere JDL-Gewinnerin sich selbst so liebevoll nennt, hat nun den letzten Stop ihrer ersten Reiseroute erreicht. F├╝nf Tage lang erkundete Eyleen f├╝r euch die sch├Ânsten Orte und beliebtesten Sightseeing-Spots im Gro├čstadtdschungel New York: angefangen von den Klassikern wie dem Besuch des Empire State Buildings und des Central Parks ├╝ber gem├╝tliche Stunden im MOMA sowie beim gen├╝sslichen Bagel-Fr├╝hst├╝ck im Bryant Park bis hin zum Hype-Check der neuen Aussichtsplattform The Edge. Ein Abstecher zum Times Square durfte ebenfalls nicht fehlen. Welche Mutprobe Eyleen vor den Augen hunderttausender Menschen ablegen musste, erfahrt ihr auf unserem Instagram Account. All das und mehr seht ihr sowohl in folgenden Videos, die Eyleen f├╝r euch erstellt hat, sowie unter dem Highlight NYC JDL.

ԺɴŞĆ Extra-Urlaubsguru-Tipp von Eyleen ԺɴŞĆ

Mit ihrem New York Hotel war unsere Job-deines-Lebens-Gewinnerin sehr gl├╝cklich und zufrieden und kann es euch w├Ąrmstens empfehlen. Entdeckt jetzt das super zentrale Kixby Hotel mit dem besten Rooftop-View ├╝ber New York direkt am Times Square. Passend dazu haben wir aktuell auch ein Mega-Flugangebot f├╝r euch.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urlaubsguru (@urlaubsguru)

Lust auf einen Winter Wonderland Urlaub?