Wer es eilig hat, ist in Puerto Viejo fehl am Platz. Hier heißt es Schuhe ausziehen und einen Gang runter schalten. Reggae Musik ist euer Soundtrack, während ihr durch das Dorf schlendert oder am Strand mit neuen Freunden das Leben feiert und genießt. Wer eine Auszeit vom Leben braucht, wird in Costa Rica fündig.

Was man hier lieben muss, ist:

Das Leben, die Natur, Menschen mit dem freundlichsten Lächeln,
Bars, in die man nur barfuß darf, Nachos und alles, was
man in einem der entspanntesten Länder sonst noch so zum Glücklichsein braucht.

Warum Puerto Viejo euch durchatmen lässt

Wo sind wir? | Wie genießt man das Leben? | Was gibt’s zu entdecken?

Karibische Schönheit

Costa Rica bietet durch seinen vulkanischen Ursprung nicht immer nur weißen Sandstrand. Puerto Viejo hingegen hat aber so einen, was diesen Ort zur Traumdestination für all jene macht, die entspannt sind und keinen Luxus Deluxe XXL suchen, aber trotzdem gerne ein bisschen weißen Sand unter den Füßen haben wollen. Das Dorf, in das ich mich heute verliebt habe, liegt an der karibischen Küste in Costa Rica, knapp neben der Grenze zu Panama, circa eine Stunde südlich von Puerto Limón. Wer es hierhin schafft, hat eindeutig die richtige Wahl getroffen, wenn es um entspannte Einheimische, freakige Hostels und Reggae Beach Bars geht. „Pura Vida“ wird in Puerto Viejo ganz – ganz – groß geschrieben, niemand lässt sich hetzen, alle sind glücklich, die Sonne scheint und die Palmen wachsen.

Beach caribbean of Costa Rica close to Puerto Viejo

Das Leben in Puerto Viejo

Direkt am Strand gelegen, hat man hier ein kleines Dorf geschaffen, durch das ihr mit toller Hintergrundmusik schlendern könnt und dabei die vermutlich besten Nachos der Welt in einer der vielen Bars und kleinen Restaurants essen werdet. Hier hat niemand Uhren ums Handgelenk, man richtet sich nach der Sonne. Wenn ihr ausreichend geschlemmt hat, dann könnt ihr am Strand den Ozean genießen. Aber ich sage es euch gleich: Der Luxus hier sind die Menschen mit ihren Gitarren und die Natur der Karibik. Das Leben ist einfach, die Einheimischen dafür umso glücklicher. Wer sich also auf Puerto Viejo einlässt, lässt sich auch auf dessen Philosophie der Harmonie mit Leben und Natur ein.

Tropical Costa Rica Rainforest Caribbean Coast Palm Trees and Beach iStock_000082223913_Large

Schlafen in der Hängematte

Für alle Abenteurer, Sparfüchse und Weltentdecker habe ich einen Geheimtipp in Puerto Viejo:

Das Rocking J’s Hostel liegt direkt am Strand, ist eine Anlage liebevoller Details, für die ihr vermutlich schon eine Woche braucht, um sie alle zu entdecken. Hier gibt es ein paar Schlafoptionen – die einen vielleicht etwas unkonventioneller als die anderen. Zunächst gibt es private Schlafzimmer und sogar eine Honeymoon Suite für ca. 70€ die Nacht. Günstiger wird es in den Dorms für 9€. Wem dieser Preis aber immer noch zu teuer ist, für den hat das Rocking J’s etwas ganz Besonderes: Ein Lager mit privatem Zelt für 7€ (schläft man zu zweit, macht das also nur 3,50€ pro Person) oder für sparende Einzelkämpfer ein Hängemattenlager für 6€ pro schaukelndem Bett. Günstiger geht es wohl kaum. Wer dieses Hostel auswählt, wird hier kaum alleine sein. Überall sind Menschen mit Gitarren, am Strand gibt’s ein Lagerfeuer und jeder hat ein kühles Bier für euch über.

Wem das zu viel Matratzen-Abenteuer ist, der kann in eines der umliegenden Hotels einchecken.

Wildnis entdecken

Rund um Puerto Viejo gibt es auch einiges zu entdecken. Allen Tierfreunden wird jetzt das Herz aufgehen, denn hier gibt es eine Auffangstation für Wildtiere sowie eine für Faultiere. In der Sloth Sanctuary könnt ihr eine Führung machen, mehr über die wohl langsamsten Einheimischen des Landes erfahren und euch vielleicht das eine oder andere von ihrem Lebensstil abschauen. Es gibt auch einen Bereich für die ganz Kleinen unter ihnen: Wenn ihr einmal ein Baby-Faultier gesehen habt, wird es nicht mal der süßeste Cupcake, den ihr danach essen werdet, mit diesem entzückenden Tier aufnehmen können. Im Jaguar Rescue Center findet ihr alle heimischen verletzen Wildtiere, die Hilfe der Mitarbeiter vor Ort benötigen.

Baby sloth at a sanctuary near Puerto Viejo de Talamanca iStock_000071962293_Large

Etwas sportlicher geht es in den Wellen der Küste zu. Wer möchte, kann sich auf ein Surfboard schwingen und den wunderschönen Ort vom Meer aus entdecken. Gut gebaute und gut gebräunte Einheimische freuen sich bestimmt, wenn sie euch das Surfen etwas näher bringen können. Wem das zu nass ist, der kann die Gegend auf einem Pferderücken erkunden und den Strand entlang reiten.

Wer etwas Zeit mitbringt und wem sogar Puerto Viejo zu „stressig“ ist, der findet Ruhe und Natur im nördlich gelegenen Nationalpark Tortuguero. Anreise erfolgt per Wasserweg, Autos sucht man vergeblich. Auf diesem inselartigen Abschnitt der Küste findet ihr das ultimative Dschungelabenteuer. Hier ist alles voller Natur, schwarzer Sandstrände, rauer Küsten und voll von Einheimischen, die barfuß in einer der wenigen Bars in die Nacht tanzen und sich freuen, wenn sich jemand hierhin verirrt. Wenn ihr durstig seid, holt euch gerne eine Kokosnuss vom Baum oder fahrt mit einem Boot in den Urwald des Parks. Doch Vorsicht: Es kann durchaus passieren, dass euer neuer einheimischer Freund plötzlich vom Kanu springt und mit einem Pfeilgiftfrosch wieder zurück kommt.
Wer ein bisschen Spanisch versteht, hat sich bestimmt schon gefragt, warum dieser Park den Namen Tortuguero trägt: Die Strände an dieser Küste Costa Ricas sind einer der beliebtesten Nistplätze der westlichen Hemisphäre für Green Turtles (Suppenschildkröten). Wer mehr über diese Tiere erfahren will oder so manche frisch geschlüpfte Schildkröten auf ihrem Weg ins Meer begleiten möchte, hat dazu im Sea Turtle Conservatory die Chance.

Zum Übernachten findet ihr im Nationalpark sowohl Backpacker-Unterkünfte als auch ein paar schöne Hotels, in denen ihr euch nach einem spannenden Tag erholen könnt.

Ja, nein oder Jain?

Wen es an die karibische Küste verschlägt und wer sich auf Puerto Viejo einlässt, der kann sich auf die Zeit seines Lebens freuen. Einmal dort gewesen, wird sich euer Kopf freier anfühlen, eure Schritte langsamer werden und eure Erinnerungen voll mit lustigen Geschichten von tollen Menschen, mit denen ihr dort das Lagerfeuer geteilt habt. An diesem Ort findet ihr nicht den klassischen Urlaub samt Hotel und Cocktailbar, dafür aber ein unvergleichbares Lebensgefühl. Von mir gibt’s daher definitiv ein JA! ;-)

Noch mehr Infos: