Bei 510 Millionen Quadratkilometer ErdoberflĂ€che und 7,6 Milliarden Einwohnern kann es schon mal passieren, dass einem so mancher Staat noch nie untergekommen ist. Also schnappt euch einen Atlas und kommt mit auf Entdeckungsreise. Vielleicht findet ihr unter diesen Geheimtipps ja das perfekte Ziel fĂŒr euren nĂ€chsten Urlaub!

Spanien, die Malediven oder Australien sind uns allen gĂ€ngige Begriffe – dafĂŒr muss man kein großes Geografie-Genie sein. Wer aber unsere heutige Liste kennt, der darf sich wahrlich selbst als eines loben, denn von diesen unbekannten LĂ€ndern haben bestimmt noch nicht viele von euch gehört. Eines ist hier sicher kein Problem: Overtourism. Vielmehr erwarten euch menschenleere StrĂ€nde und unentdeckte Paradiese.

Top 17 exotische Reiseziele – auf zu neuen Abenteuern!

Karibik | SĂŒdamerika | Asien | Ozeanien | Afrika

  1. Antigua und Barbuda
  2. Grenada
  3. St. Vincent und die Grenadinen
  4. St. Kitts und Nevis
  5. Guyana
  6. Suriname
  7. Königreich Bhutan
  8. Demokratische Republik Timor-Leste
  9. Föderierte Staaten von Mikronesien
  10. Niue
  11. Palau
  12. Königreich Tonga
  13. Tuvalu
  14. Vanuatu
  15. Salomonen 
  16. São Tomé und Príncipe
  17. Komoren
Tropische Insel in Vanuatu

Unbekannte SchÀtze in der Karibik

Wir beginnen unsere Reise zu den unbekannten LĂ€ndern dieser Welt in der Karibik. Es gibt wohl keine andere Region, die alle Menschen gleichermaßen so sehr ins TrĂ€umen versetzen kann. Viele der wunderschönen Karibikinseln haben wir euch bereits ausfĂŒhrlich vorgestellt. Darunter waren allseits bekannte Lieblingsreiseziele wie die Dominikanische Republik, Traumziele wie die französischen Karibikinseln oder Trendinseln wie Kuba. Von den Inselstaaten, die wir euch jetzt vorstellen, habt ihr vielleicht tatsĂ€chlich noch nie gehört, ein Urlaub dort ist aber mindestens genau so schön, wenn nicht sogar noch besser!

1. Antigua und Barbuda

Den Inselstaat Antigua und Barbuda finden wir in der östlichen Karibik. Dass Wörter wie „hammock“ (dt.: HĂ€ngematte), „tobacco“ (dt.: Tabak), „barbecue“ and „canoe“ (dt.: Kanu) ursprĂŒnglich aus dem Taino, der Sprache, die dort gesprochen wird, stammen, sagt schon einiges darĂŒber aus, mit was fĂŒr einem Urlaubsparadies wir es hier zu tun haben, oder? Egal, ob ihr im Urlaub vollste Entspannung wollt, oder Lust auf Segeln, Schnorcheln und Co. habt, hier seid ihr tatsĂ€chlich im Paradies angekommen. Wer Interesse an der Kolonialgeschichte hat, wird das kulturelle Angebot auf der Insel zu schĂ€tzen wissen.

Hotels auf Antigua und Barbuda

English Harbour auf Antigua

2. Grenada

Granada in Spanien ist vielen von euch bestimmt ein Begriff. Aber kennt ihr auch Grenada mit E? Da kann es schon mal zu lustigen Verwechslungen kommen. Der wunderschöne Inselstaat Grenada liegt in der Karibik und nur 200 km von der KĂŒste Venezuela entfernt und ist wirklich malerisch. FĂŒr seine kleine GrĂ¶ĂŸe beherbergt er eine beachtliche Anzahl an WasserfĂ€llen, Kraterseen und einsamen Buchten, die gepaart mit der unberĂŒhrten Natur – es gibt einen inaktiven Vulkan und einen wunderbar intakten Regenwald – die einzigartige Schönheit dieser Insel ausmacht. Unter Wasser erwartet euch ein weiteres Highlight der speziellen Art: Jason Decaires Taylor hat hier einen Skulpturen-Park unter dem Meer erschaffen.

Hotels auf Grenada

Kleine grĂŒne Insel bei Grenada

3. St. Vincent und die Grenadinen

Was wie eine Boyband aus den 1990er Jahren klingt, ist ebenfalls ein Inselstaat in der Karibik. Johnny Depp hat hier „Der Fluch der Karibik“ gedreht. Außerdem wurde die Insel schon zweimal zur „Best Honeymoon Island of the Year“ gekĂŒrt. Da mĂŒssen wir eigentlich gar nichts mehr hinzufĂŒgen, oder?

Wie wĂ€re es mit einer stylischen Privatunterkunft auf dem „Fluch der Karibik“-Inselstaat?

Hotels auf St. Vincent & den Grenadinen

Salt whistle Bay in Mayreau

4. St. Kitts und Nevis

Auf der durch Vulkane gezeichneten Insel St. Kitts und Nevis findet ihr sowohl weiße als auch schwarze StrĂ€nde – beides ist einfach bezaubernd! Der große Pluspunkt: Weil der große Touristenansturm bisher ausblieb, habt ihr die StrĂ€nde (fast) fĂŒr euch allein und könnt das Leben der Bewohner von seiner authentischen Seite kennen lernen.

Hotels auf St. Kitts & Nevis

St. Kitts in der Karibik

Abwechslungsreiches SĂŒdamerika

Fernab der Touristenpfade Brasiliens, Mexikos und Argentiniens, gibt es in SĂŒdamerika noch so einiges zu erkunden.

5. Guyana

Von Guyana haben viele von euch wahrscheinlich noch nicht gehört. Es ist das einzige englischsprachige Land in ganz SĂŒdamerika. Was es noch so besonders macht? Es hat einen der gigantischsten WasserfĂ€lle der Welt: 247 Meter sind die Kaieteur WasserfĂ€lle hoch (zum Vergleich: die NiagarafĂ€lle sind „nur“ 52 Meter hoch). Falls ihr euch jetzt wundert, warum ihr noch nie davon gehört habt: Die magische Natur Guyanas ist wohl eins der bestgehĂŒteten Geheimnisse der Welt. Und genau deshalb ist es das perfekte Reiseziel fĂŒr alle, die guten Gewissens und abseits des Massentourismus den sĂŒdamerikanischen Dschungel erleben möchten!

Wasserfall in Guyana

6. Suriname

An Guyana grenzend befindet sich Suriname. Es ist das kleinste Land SĂŒdamerikas – und vielleicht auch das unbekannteste? Selbst wenn ihr schon einmal dort wart, seid ihr euch vielleicht immer noch nicht ganz sicher, ob dieses Land wirklich in SĂŒdamerika liegt. Kein Wunder: Gesprochen wird NiederlĂ€ndisch, gefahren wird auf der linken Seite. Es gibt Orte, die heißen Berlijn, Frankfort oder Hannover, Moscheen stehen neben hinduistischen Tempeln und ihr findet eine bunte Mischung aus Einwohnern mit indischen, indonesischen und westafrikanischen Wurzeln vor. Und irgendwie liegt so ein karibisches Flair in der Luft. Interessant ist dieses multikulturelle Land also allemal – und schön noch dazu!

Dschungelstrand in Suriname

Unbereiste Flecken Asiens

Weiter geht es nach Asien, denn es warten noch viele weitere LĂ€nder abseits von Thailand, Bali und China auf euch!

7. Königreich Bhutan

Man könnte fast sagen, dass sich Bhutan zwischen seinen beiden großen Nachbarn Indien und China versteckt hĂ€lt. In dem traditionellen Land scheint die Zeit viel langsamer zu vergehen als anderswo. Die Globalisierung hinterließ dort bisher nur vereinzelt ihre Spuren und auch die Touristenmassen, die man bei einem so wunderschönen und kulturell interessanten Land erwarten wĂŒrde, bleiben bislang aus. Das liegt aber nicht etwa an der Ignoranz von uns Urlaubern, sondern daran, dass die Preise bewusst hoch gehalten werden. Die Regierung legt viel Wert auf ein verantwortungsvolles Wachstum, das Tradition und Umwelt bewahrt. Wenn ihr diese Werte teilt und Interesse daran habt, diese unentdeckte Schönheit aus der NĂ€he zu bewundern, dann lohnt es sich aber, darauf zu sparen. Der Flughafen gilt ĂŒbrigens als einer der gefĂ€hrlichsten FlughĂ€fen der Welt, aber gleichzeitig auch als einer der schönsten.

SehenswĂŒrdigkeiten in Bhutan

Tiger's Nest in Bhutan

8. Demokratische Republik Timor-Leste

Timor-Leste wird auch als Osttimor bezeichnet, weil es lediglich den östlichen Teil der Insel Timor umfasst. Der Westen der Insel gehört zu Indonesien. Seine tollen Tauchgebiete, coolen Wanderwege, erholsamen SandstrĂ€nde und das tropische Klima machen dieses Land zu einer grandiosen und ruhigeren Alternative zum von Touristen ĂŒberlaufenem Bali. Leider ist die Infrastruktur noch nicht optimal ausgebaut und auch riesige Hotelresorts sind noch nicht vorzufinden, aber das macht Timor-Leste gerade so perfekt fĂŒr abenteuerlustige Backpacker. FlĂŒge aus Deutschland sind derzeit leider noch sehr, sehr teuer, aber wenn ihr gerade in SĂŒdostasien unterwegs seid, lohnt es sich, einen Stopp auf der Insel einzulegen.

Hotels in Timor-Leste

Tropischer Strand in Timor-Leste

Trauminseln Ozeaniens

Der Begriff Ozeanien ist uns gelÀufig, aber die einzelnen LÀnder, die die pazifische Inselwelt ausmachen, kennt ihr bestimmt noch nicht. Lest weiter und trÀumt euch auf eine dieser Sehnsuchtsinseln! 

9. Föderierte Staaten von Mikronesien

Die Föderierten Staaten von Mikronesien sind nicht zu verwechseln mit dem sogenannten „Inselmeer“ Mikronesien, bestehend aus insgesamt rund 2.000 Inseln. Unter Kennern gilt das Land als Tauchparadies schlechthin. Auch wer auf der Suche nach totaler Ruhe und Entspannung ist, sollte es auf dem Schirm haben. Nachtleben gibt es hier nicht, um 22 Uhr hat alles geschlossen. Das Land gilt als eines der sichersten auf der Welt, es gibt nahezu keine Verbrechen. Und auch keine Adressen, schließlich gibt es nur wenige Straßen, die jeder kennt.

Taucher in Mikronesien

10. Niue

Dieses wunderschöne Paradies ist wahrlich eine unentdeckte Pazifik-Perle. Ihr könnt hier im glasklaren Wasser mit Walen tauchen und absolute Einsamkeit genießen. Vorausgesetzt ihr bleibt offline – denn Niue ist die weltweit erste „Wifi-Nation“ mit flĂ€chendeckendem gratis WLAN – ein Traum fĂŒr jeden digitalen Nomaden.

Buckelwal im Meer

11. Palau

Nordwestlich von Papua-Neuguinea gelegen, erwartet euch sowohl ĂŒber als auch unter Wasser eine Welt, die euch den Atem verschlagen wird. Touristisch gesehen ist dieser Inselstaat Palau noch ein wahrer Geheimtipp – nur wenige verirren sich in dieses Gebiet. Dabei liegt hier das bisher ungelĂŒftete Geheimnis ewiger Jugend: Wer sich den weißen Schlamm der Milky Way Lagune ins Gesicht schmiert, wirkt angeblich um zehn Jahre jĂŒnger.

Inseln von Palau

12. Königreich Tonga

Das Königreich Tonga liegt nur 900 Kilometer von Samoa, der nĂ€chsten Insel, entfernt – trotzdem trennen die beiden Inseln beinahe 24 Stunden. Achtet also auf das Datum, wenn ihr vorhabt, zwischen den beiden Inseln hin- und her zu reisen. Wir versprechen euch, die Schönheit der SĂŒdsee wird euch TrĂ€nen vor GlĂŒck in die Augen treiben!

Buckelwal im Meer

13. Tuvalu

Tuvalu bedeutet acht Inseln, eigentlich besteht das Land aber aus neun. So genau nimmt das hier aber niemand! Genau wie die vier Millionen Dollar, die jĂ€hrlich mit Nichtstun verdient werden. Die smarten Einwohner verkaufen nĂ€mlich ihre Internet-Domain „tv“. Die Anreise aus Europa aus ist recht kompliziert, am besten verbindet ihr eure Reise mit einem Aufenthalt in Sydney oder auf den Fidschi Inseln.

Strand von Tuvalu

14. Vanuatu

Vanuatu ist nichts fĂŒr schwache Nerven. Zwei der aktivsten Vulkane der Welt befinden sich auf den Inseln und sind öffentlich zugĂ€nglich. Außerdem wurde hier das „Bungee Jumping“ mehr oder weniger erfunden. Hierzulande heißt es „Land Diving„: Man springt von einem bis zu 30 Meter hohem (extrem wackeligen, selbstgebauten) Turm in die Tiefe. Einzige Sicherung: eine Liane.

Efate Island in Vanuatu

15. Salomonen

Genau im östlichen Schatten von Papua-Neuguinea findet ihr die Salomonen Inseln – ca. 992 an der Zahl. Hier erwartet euch die grĂ¶ĂŸte Salzwasser Lagune der Welt. Und wer neben weißen SandstrĂ€nden und tĂŒrkisfarbenem Wasser etwas gruselige Abwechslung braucht, wird auf „Skull Island“ – der Totenkopf-Insel – fĂŒndig. Dort gibt es nĂ€mlich einen Schrein voller Totenköpfe.

Salomonen

Geheimtipps in Afrika

Auch, wenn fĂŒr die meisten Afrika in Ägypten anfĂ€ngt und in SĂŒdafrika aufhört, gibt es ein paar weitere LĂ€nder, die diesen klassischen Reisezielen in ihrer Schönheit nicht nachstehen.

16. São Tomé und Príncipe

Dieser Inselstaat SĂŁo TomĂ© und PrĂ­ncipe im Golf von Guinea ist der Geheimtipp fĂŒr alle Sonnenanbeter. Hier passt einfach alles: Euch umgibt eine wunderschöne Natur, die Menschen sind alle entspannt und glĂŒcklich, ĂŒberall trefft ihr artenreiche Fauna und es gibt ausreichend AktivitĂ€ten fĂŒr alle. Das klingt doch nach einem wahren Paradies, oder?

São Tomé und Príncipe

17. Komoren

Genau zwischen Mosambik und Madagaskar haben die Komoren ihren Platz gefunden. Unter anderem gibt es hier den Vulkan Karthala mit den grĂ¶ĂŸten Kratern der Welt zu bestaunen – ein Blick lohnt sich! Auch mĂŒsst ihr hier mit kaum jemandem um einen Platz am weißen Sandstrand kĂ€mpfen – die Komoren sind noch ein Geheimtipp.

Weißer Sandstrand auf den Komoren

Urlaubsreif? Jetzt Angebot buchen!

Ihr seht also, manchmal muss man einfach den Atlas zur Hand nehmen und auf Entdeckungsreise gehen. Es gibt noch so viel, was unsere wunderschöne Erde zu bieten hat. Manchmal sollten wir ĂŒber den Tellerrand hinausblicken, damit uns diese geheimen Perlen nicht entgehen.

Reiseziele zum TrÀumen