Einfach einmal abschalten, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und am Strand relaxen? Klingt nach einem verlockenden Urlaub, aber die ganzen Reiseziele haben doch auch alle richtig tolle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten. Neben den entspannten Stunden, werdet ihr daher bestimmt auch noch Zeit für ein bisschen Sightseeing haben, schließlich ist ja Urlaub! ;) Wie wäre es daher beispielsweise mit einem beeindruckenden Skywalk oder einer Aussichtsplattform? Ob auf einem gläsernen Pfad seine Füße vorsichtig voreinander zu setzen oder aber in einem hohen Gebäude eine atemberaubende Aussicht genießen… Ich habe euch die elf spektakulärsten Skywalks & Aussichtsplattformen der Welt rausgesucht, unter anderem ist auch der neu eröffnete längste Skywalk der Welt dabei, also seid gespannt!

Spektakuläre Skywalks und Aussichtsplattformen weltweit
Foto: Torsten Blackwood/ AFP

Grand Canyon Skywalk in Arizona

Na, von dem Grand Canyon Skywalk haben doch bestimmt die meisten von euch schonmal gehört, oder nicht? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, denn in Arizona erwartet euch eine der beachtlichsten Aussichtsplattformen! Am Grand Canyon West Rim, in einem Indianerreservat der Hualapai-Indianer gelegen, ragt der hufeisenförmige Skywalk 22 Meter über den Felsrand des Canyons hinaus.

Grand Canyon Skywalk Arizona
Foto: Robyn Beck/ AFP

Alle mutigen Besucher können dort in schwindelerregender Höhe von 1200 Meter über den Glasboden laufen. Und eins ist klar, das Betreten sorgt auf jeden Fall für Nervenkitzel. Doch das hält die Touristen nicht von dem Skywalk ab, sodass es täglich rund 3.000 Besucher dorthin zieht. Wer weiß, vielleicht gehört ihr ja bald auch dazu? ;)

Chicagos Aussichtsplattform „The Ledge“

Ebenfalls für Gänsehaut und Nervenkitzel sorgt die Aussichtsplattform im Willis Tower in Chicago. Das höchste Gebäude der Metropole, welches früher unter dem Namen Sears Tower bekannt war, bietet eine atemberaubende Aussicht über ganz Chicago. Als Highlight gilt dabei „The Ledge“, eine Art Aussichtsboxen mit Glasboden, welche sich in 412 Meter Höhe in der 103. Etage befinden.

Chicago Willis Tower Glasboden

Stellt euch mal vor: Ihr steht dort und unter euch ist einfach mal eine endlose Leere und der Blick auf die Wolkenkratzer und die Straßen. Schon angsteinflößend, aber keine Sorge, ihr werdet mit einem grandiosen Ausblick belohnt.

Cliffwalk & Hängebrücke in Vancouver

Kommen wir von Chicago nach Kanada, genauer gesagt nach Vancouver zu einem ebenfalls bemerkenswerten Ausflugsziel. In dem Capilano Suspension Bridge Park wartet zum einen der Cliffwalk und zum anderen die begehrte Attraktion des Parks, die Capilano Suspension Bridge inmitten einer wundervollen Natur. Der Cliffwalk stellt einen schmalen Pfad dar, wo Besucher gerade mal beide Beine nebeneinander setzen können. Der zum Teil gläserne 213 Meter lange Steg besteht aus Holzbrettern, die von einer Stahlkonstruktion getragen werden und läuft entlang des Flusses Capilano. Den Teil mit dem Glasboden finden die Touristen auf den balkonähnlichen Wegen, die zwischendurch betreten werden können. Währenddessen ist die Hängebrücke nichts für weiche Gemüter, denn hier wird es ganz schön wackelig. 70 Meter hängt die 137 Meter lange Capilano Suspension Bridge über dem Fluss und lockt zahlreiche Besucher, die sich über die schmale Brücke wagen.

Tokio Skytree

Weiter geht’s mit dem Fernseh- und Rundfunksendeturm Skytree in Japan. Denn auch hier könnt ihr eine fantastische 360Grad-Aussicht auf 634 Metern genießen. Dafür hat der Skytree sogar direkt zwei Aussichtsplattformen für euch parat und zwar einmal in 300m Höhe, wo ihr eure Zeit in einem Restaurant oder Café verbringen könnt und zum anderen in 450m Höhe, wo ihr euch zugleich auf der höchsten künstlichen Aussichtsplattform in Japan befindet. Über die sogenannte Tembo Galleria, gelangt ihr auf einem leicht ansteigenden Weg zur höher gelegenen Plattform.

Skytree Tokio
Foto: Toshifumi Kitamura /AFP

Allerdings bedeutet ein Besuch auf dem Aussichtsturm in Tokio, der im Stadtteil Oshiage gelegen ist, nicht nur einen grandiosen Ausblick. Nach dem Burj Khalifa in Dubai, seid ihr nämlich dort zu Gast in dem zweithöchsten Gebäude der ganzen Welt. Na, wenn das mal nicht ein Grund ist, dorthin zu fahren!

Eureka Tower Skydeck 88 in Melbourne

Euch waren diese Aussichtsplattformen noch nicht genug, kein Problem: Ein paar folgen schließlich auch noch! So wartet in der Metropole Melbourne in dem 88. Stockwerk des Eureka Tower ebenso eine fantastische Plattform mit einem Rundblick über die Stadt. Am Südufer des Yarra Rivers im Zentrum von Melbourne an der Southbank Promenade gelegen, befindet sich eben dieses Gebäude.

Insgesamt 298 Meter ist der Turm hoch, wobei sich die Plattform auf 280 Meter Höhe befindet. In gerade einmal 40 Sekunden gelangen die Touristen in die Etage und finden dort die Attraktion „The Edge“ vor. Hierbei handelt es sich um einen ausfahrbaren Glaskasten in einer Art Würfelform, der drei Meter von dem Gebäude ausfahren kann. Auch hier erwartet die Besucher eine spektakuläre Plattform, wo selbstverständlich auch der Boden aus Glas ist, sodass der Nervenkitzel und das Adrenalin nur so spürbar in der Luft liegen…

Globen SkyView in Schweden

Eines der imposantesten Wahrzeichens von Stockholm lockt ebenso zahlreiche gespannte Touristen – das „Ericsson Globe“. Kurz auch Globen genannt, handelt es sich hierbei um eine gigantische kugelrunde Multifunktionsarena im Stadtteil Enskede-Arsta-Vantör. Doch neben dieser faszinierenden Architektur wartet dort ebenso ein wahres Highlight und zwar der SkyView – eine Art gläserner Fahrstuhl.

Globen Sky View Schweden
Foto: Claudio Bresciani/ Scanpix Sweden/ AFP

Zwei Glasgondeln fahren auf der Oberfläche des Globen auf Schienen bis zum 130 Meter hoch gelegenen Aussichtspunkt „Sky View – On top of the Globe“. Bevor die Fahrt losgeht wird man zunächst in ein kleines Kino geführt, wo die Entstehungsgeschichte des Globen präsentiert wird, bis schließlich 16 Leute Platz in einer der Gondeln einnehmen dürfen und eine atemberaubende Aussicht über Stockholm genießen können.

Dachsteins „5fingers“ in Österreich

Gar nicht mal so weit von uns entfernt befindet sich auf dem Krippensteinplateau in Dachstein eine Aussichtsplattform in Form einer Hand. Der Aussichtssteg befindet sich genauer gesagt auf dem 2108 Meter hohen Gipfel und ragt dabei 400 Meter über den Abgrund. Grundsätzlich können Besucher einen fantastischen sowie einzigartigen Blick über die Bergwelt und den Hallstätter See genießen, doch zusätzlich bietet auch noch jeder Finger der Hand eine Besonderheit.

5fingers am Dachstein
Foto: Dachstein im Salzkammergut / Leo Himsl

Bis auf den mittleren Finger sind alle anderen 4 Meter lang. Während auf dem ersten Steg ein goldener Bilderrahmen wartet, in dem vor der spektakulären Kulisse tolle Fotos geschossen werden können, ist der zweite Steg vollkommen aus Glas. Der mittlere Finger hingegen endet mit einem nicht begehbaren Sprungbrett, welches als Symbol für die Freiheit der Berge stehen soll. Darüber hinaus bietet der vierte Finger den Besuchern ein Loch im Boden für einen atemberaubenden Blick in den Abgrund und der letzte Steg ein Fernglas für einen besseren Blick in die Ferne. Also, diese Aussichtsplattform hört sich schon ziemlich verlockend an, oder was meint ihr?

The Shard in London

Plant ihr eine Reise nach London oder seid sogar gerade vor Ort? Dann solltet ihr auf jeden Fall dem größten Gebäude Londons einen Besuch abstatten – dem „The Shard“! Der gigantische 310 Meter hohe Wolkenkratzer steht im Stadtteil Southwark und zwar fest neben der berühmten London Bridge. Von dort aus habt ihr einen sagenhaften Blick über die britische Hauptstadt und bei gutem Wetter sogar einen 64 Kilometer weiten Rundblick. The Shard in London Das pyramidenförmige Konstrukt aus Glas und Stahl besteht aus sage und schreibe 11.000 Scheiben. Besonderes Highlight des Wolkenkratzers ist definitiv die Aussichtsplattform „The View“ im 72. Stockwerk. Mit einem Aufzug gelangt ihr rasant dort oben hin, sodass ihr euch letztendlich auf 244 Meter Höhe befindet. Oben angekommen werden ihr belohnt mit einem prächtigen Panoramablick, darüber hinaus hat das Gebäude einige ansehnliche Events auf dem Programm. Yoga oder die sogenannte „Silent Disco“ sind davon nur einige coole Programmpunkte, also nichts wie hin!

Auckland Sky Tower in Neuseeland

Der folgende Aussichtsturm ist garantiert nichts für schwache Nerven… Im Gegenteil: Der Auckland Sky Tower in Neuseeland erfordert von seinen Besuchern Adrenalin pur! Der Aussichts- und Fernsehmeldeturm bildet mit seinen 328 Metern das höchste Gebäude der Südhalbkugel. Neben zwei üblichen Aussichtplattformen wartet auf 220 Metern Höhe eine Freiluftplattform. Dort können Mutige unter anderem um den Turm herumlaufen oder sich sogar mit dem Körper nach vorne ins Nichts beugen… Keine Sorge, ihr seid natürlich an einem Seil befestigt und gesichert, sodass nichts passieren kann.

Auckland Sky Tower Neuseeland Skyjump
Foto: Franck Fife/ AFP

Wem dies übrigens noch nicht Adrenalin pur ist, braucht nicht traurig zu sein. Ebenfalls von der Freiluftplattform haben nämlich Besucher die Möglichkeit beim „Skyjump“ 192 Meter in die Tiefe zu springen. Bei einer Geschwindigkeit von 85km/h fliegt ihr etwa 11 Sekunden die vielen Meter tief, bis ein Drahtseil euch automatisch bremst.

Glasbodenbrücke in Chongqing

So, kommen wir nun schon zum vorletzten Skywalk und dieser erinnert irgendwie gewaltig an den Grand Canyon Skywalk. Allerdings befindet er sich nicht in Arizona, sondern diesmal in China, genauer gesagt in der Stadt Chongqing. Im März 2015 wurde die damals längste freitragende Glasbodenbrücke der Welt eröffnet. Diese ragt 27 Meter weit ins Freie und befindet sich in einer Höhe von 1123 Metern. Den Besuchern bietet sie einen atemberaubenden Ausblick über den Yunyang Longgang National Geopark. Darüber hinaus gewährt die Brücke durch ihren Glasboden einen Blick in 700 Meter Tiefe, der unter Garantie für ein wenig Bauchkribbeln beim Betreten des Skywalks sorgt.

Neueröffnung: Der längste Skywalk der Welt in Hunan

China hat den eigenen Rekord gebrochen und noch einen draufgesetzt: Vor wenigen Tagen wurde der längste Skywalk der Welt im Shiniuzhai Geopark in Hunan eröffnet. Die Brücke verbindet mit einer Länge von 300 Metern zwei Berge und lässt den Besucher bei der Überquerung 180 Meter in die Tiefe blicken.  Für diese Überquerung braucht ihr definitiv ein bisschen mehr Mut, schon die Fotos lassen so manche Beine weich werden. Geplant ist sogar noch eine Bungee-Jumping Station auf der Brücke – das wäre dann die höchste der Welt. Wer traut sich?

Und, was sagt ihr? Konnte ich euch für einen der spektakulären Skywalks oder eine Aussichtsplattformen überzeugen? Falls ja, bin ich natürlich gespannt auf eure Erfahrungen dort, also haltet mich auf dem Laufenden! :)