Durch die eine fährt ein Zug, die nächste ist steiler als mancher Berg und andere bieten einen so wunderschönen Anblick, dass man seinen Augen kaum trauen möchte: Das sind die spektakulärsten Straßen der Welt.

Welche Architekten und Städteplaner sich diese Straßenführungen wohl ausgedacht haben? Es gibt auf der Welt die ein oder andere krasse Straße, die verrückter nicht hätte geplant werden können. Aber neben außergewöhnlichen Straßen gibt es auch einige die wunderschöne Panoramen zu bieten haben. Lasst euch überraschen, was die Straßen dieser Welt für euch zu bieten haben.

Die spektakulärsten Straßen der Welt

Neuseeland | Argentinien | Deutschland 

 Amerika | Thailand

USA | Indien | Portugal 

 Australien | Norwegen

Neuseeland – die steilste Straße der Welt

Wer es schon anstrengend findet, einen Berg mit einer leichten Steigung hinaufzugehen, sollte besser nicht die Baldwin Street in North East Valley auf Neuseelands Südinsel entlanglaufen.

Rekordverdächtig

Die Rekordzeit beim Baldwin Street Gutbuster liegt seit 1994 bei knapp zwei Minuten.

Hier wartet mit 35 Grad Steigung die steilste Straße der Welt. Sie ist etwa 350 Meter lang und hat schon den einen oder anderen ins Schwitzen gebracht. Selbst Autofahrer können die Straße nur mit angezogener Handbremse hochfahren. Aufgrund der immensen Erhebung wird die Straße gerne als Austragungsort für außergewöhnliche Events benutzt. So findet jährlich im September das „Baldwin Street Gutbuster“ statt, bei dem die Straße einmal hinauf und dann wieder hinunter gelaufen wird.

Baldwin Street in Neuseeland

Argentinien – die breiteste Straße der Welt

Die Avenida 9 de Julio liegt in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Mit 14 Fahrspuren gilt sie nicht nur als Hauptverkehrsader der Stadt, sondern vor allem als breiteste Straße der Welt. Um das Projekt, das bereits seit 1888 geplant, aber erst im Jahr 1969 komplett vollendet wurde, umzusetzen, hat man einen ganzen Häuserblock mit 40 Häusern abgerissen, sodass sie sich nun auf 140 Metern Breite erstreckt. Wer es eilig hat, sollte hier besser nicht an der Ampel stehen, denn eine Überquerung kann durchaus einige Minuten dauern.

Deutschland – die blütenreichste Straße der Welt

Einen Besuch der Heerstraße in Bonn merkt ihr euch am besten schon auf eurer Bucketlist vor, denn hier wartet ein absolutes Highlight auf euch: Mitte April erstrahlt alljährlich eine pink-rosa leuchtende Blütenpracht in der ganzen Straße. So wird Bonn plötzlich zu einem beliebten Touristenziel und auch zum Hotspot für Fotoaufnahmen.

Erfahrt jetzt mehr

Im ausführlichen Artikel erfahrt ihr mehr über die Kirschblüte in Bonn.

Sämtliche Social-Media-Kanäle sind jährlich im Frühling mit entzückenden Bildern zur Kirschblüte geschmückt. Vor allem die Orte Japans sind dabei beliebte Anlaufziele, um die Kirschblüte zu bestaunen, aber auch Bonn selbst hat sich dadurch einen Namen gemacht. Und somit zählt auch die Heerstraße ganz klar zu den spektakulärsten Straßen der Welt.

Kirschblüte Bonn

Amerika – die längste Straße der Welt

Vom nördlichsten Abschnitt Amerikas in Alaska bis ganz in den Süden Südamerikas nach Feuerland in Argentinien über sagenhafte 30.000 Kilometer, durch 17 Länder und unglaubliche sechs Zeitzonen geht die längste Straße der Welt: die Panamericana. Vielfalt und Abwechslung bekommt ihr hier definitiv geboten, denn die Straße durchquert den gesamten amerikanischen Kontinent. Ob Dschungel oder Wüsten, ob durchs Hochgebirge oder am pazifischen Ozean entlang – Mit Durchquerung von vier Klimazonen werden auf dieser Route wirklich diverse Naturschauspiele geboten. Ich hoffe ihr habt Ausdauer mitgebracht, denn diese Straße entlangzufahren kostet auch jede Menge Zeit.

Die Panamericana in Peru

Thailand – die gefährlichste Marktstraße der Welt

Stellt euch vor, ihr lauft in der Stadt Samut Songkrahm, etwa 80 Kilometer südwestlich von der thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt, über den Markt: An den Seiten der engen Gasse seht ihr große Planen, leckeres frisches Obst und Gemüse, Fisch und vieles mehr. Doch auf einmal räumen die Marktverkäufer ihre Tische und Stühle beiseite und klappen ihre Planen ein, als ein Signal ertönt.

Nur wenige Millimeter trennen die Marktwaren vom Zug

Dieses Signal kündigt an, dass der Zug kommt. Denn durch die schmale Straße führt die Strecke der Mae-Khlong-Mahachai-Bahnlinie. Nahezu die ganze Gasse wird von dem vorbeifahrenden, orangefarbenen Zug ausgefüllt. Nur ein paar Millimeter Abstand befinden sich noch zwischen dem Zug und den Waren, sodass der Markt in Thailand als der gefährlichste der Welt angesehen wird. Das macht die Marktstraße allerdings auch zu einer der spektakulärsten Straßen weltweit.

USA – die kurvigste Straße der Welt

Wir kennen sie alle, die Lombard Street in San Francisco, oder? Sie zählt zu den bekanntesten Straßen von San Francisco und der Welt, denn hier fährt man in vielen kleinen Kurven entlang dicht bewachsener Hecken und prächtiger Blüten hinab zur nächsten Straßenkreuzung. Ursprünglich sollten die Serpentinen den steilen Abhang entschärfen und so für einen sichereren Verkehrsfluss sorgen, doch mittlerweile ist die Straße derart beliebt, dass man durchaus aufpassen muss, dem Vordermann nicht hinten ins Heck zu fahren, wenn dieser wegen Überfüllung stehen bleiben muss.

Lombard Street in San Francisco

Indien – die höchste Straße der Welt

Auf schwindelerregenden 5.360 Metern Höhe könnt ihr im nordwestlichen Indien über die höchste Straße der Welt fahren. Der Kardung La oder auch Kardung-Pass ist ein hauptsächlich durch Asphalt gekennzeichneter Gebirgspass über 39 Kilometer, der mit bunten Fahnen und Girlanden geschmückt ist.

Die dünne Luft in 5.360 Metern Höhe erschwert das Atmen

Obwohl es doch sehr abenteuerlich klingt, ist die Straße seit dem Jahr 1988 offiziell befahrbar. Aber seid gewarnt: Die dünne Luft in der Höhe macht das Atmen schwerer und die Fahrt nicht für Jedermann erträglich. Habt ihr es aber bis auf die höchste Stelle geschafft, ist euch ein atemberaubender Ausblick versprochen.

Kardung Pass in Indien

Portugal – die urigste Straße der Welt

Wer die schöne portugiesische Hauptstadt Lissabon schon einmal besucht hat, der kennt sie garantiert: Die Rua da Bica de Duarte Belo. Der Anblick dieser urigen Straße ist einfach ganz besonders, denn mit der gelben Straßenbahn Linie 28 könnt ihr hier aus der Unterstadt in das höher gelegene Bica fahren. Der Blick, der sich euch dabei bietet, schreit förmlich nach einem Foto: Die hellen Hauswände mit ihren kleinen romantischen Straßenlaternen und Balkons, die zum Teil mit Pflanzen und Blumen geschmückt sind, bilden den Rahmen für das azurblau schimmernde Wasser. Fährt nun in diesem Moment noch die gelbe Tram über die in die Straße eingelassenen Schienen, dann habt ihr es eingefangen, eines der häufigsten Fotomotive Lissabons.

Eine Straße in Lissabon

Australien – die schönste Panoramastraße der Welt

Die Great Ocean Road im Süden Australiens führt von Torquay, südlich von Melbourne, bis nach Warrnambool über 250 Kilometer größtenteils direkt am Ozean entlang. Das macht sie nicht nur zu einer der schönsten Straßen der Welt, sondern auch zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Australien. Schöner könnte ein Roadtrip kaum sein, als wenn sich auf der einen Seite Natur und Waldgebiete erstrecken, während auf der anderen der blaue Ozean leuchtet und die Wellen an den Klippen brechen. Zudem findet ihr hier sämtliche berühmte Sehenswürdigkeiten, wie die Twelve Apostels, das Cape Otway Lighthouse ganz am südlichen Zipfel oder den Surfer Hotspot Bells Beach. Neben der wundervollen Pflanzenwelt sind die Chancen auch hoch, dass ihr wilde Koalas, Kängurus oder andere australische Wildtiere antrefft. Die weite Reise zur schönsten Panoramastraße der Welt ist also alle Anstrengung wert!

Die Great Ocean Road in Australien

Norwegen – die brückenreichste Straße der Welt

Ebenfalls sehr spektakulär zeigt sich die Atlantikstraße in Norwegen. Was sie so spektakulär macht, sagt eigentlich schon der Name, denn sie führt im Grunde über den Atlantik.

Acht Brücken verbinden die kleinen Inseln miteinander

Mehrere kleine Inseln werden so durch die Straße und acht verschiedene Brücken miteinander verbunden und mit dem Auto kinderleicht und dazu absolut faszinierend befahrbar gemacht. Durch die wunderschöne Küstenlandschaft schlängelt sich die Route und bietet wahrlich atemberaubende Ausblicke über die Weiten des Meeres – daher wurde die Atlantikstraße absolut zurecht in Norwegen zum Bauwerk des Jahrhunderts ausgezeichnet.

Atlantikstraße in Norwegen

Welche spektakulären Straßen habt ihr schon befahren?

Was denkt ihr über die spektakulärsten Straßen dieser Welt? Kennt ihr noch weitere oder seid vielleicht schon über eine der oben genannten gefahren? Berichtet mir doch von euren coolen Erfahrungen und schreibt es unten in die Kommentare. Wenn ihr jetzt Abenteuerlust bekommen habt, dann empfehle ich, euch einfach einen Mietwagen zu schnappen und die verrückten, spannenden, spektakulären und faszinierenden Straßen dieser Welt zu erkunden. Falls ihr noch nicht wisst, wo es als nächstes hingehen soll, dann lasst euch doch in meinem Reisemagazin inspirieren:

Reisemagazin

Noch mehr spektakuläre Orte