Wer einmal in London war, kommt immer wieder – es gibt einfach an jeder Ecke ständig etwas Neues zu entdecken. Ich habe euch nach euren Geheimtipps gefragt und mit euren persönlichen Empfehlungen eine tolle Übersicht zusammengestellt.

Vor einiger Zeit hattet ihr bei einem meiner Gewinnspiele die Möglichkeit, mir eure persönlichen Geheimtipps für London mitzuteilen. Ich muss zugeben, da waren schon einige tolle Tipps dabei! Da ich euch diese natürlich nicht vorenthalten möchte, gibt es hier nun die 10 besten Tipps für die angesagte englische Metropole. Einige der Empfehlungen kennen die London-Kenner unter euch sicherlich bereits – doch vielleicht ist ja für den ein oder anderen von euch ja noch ein Tipp dabei, von dem ihr noch nie etwas gehört habt? Ich bin gespannt.

10 London Geheimtipps

Kaminzimmer im „The Ship and Shovell“ | Idyllische Parks | Livemusik im Covent Garden

Hotel St. Giles | Leadenhall Market im Herzen von London | Broadway Shows

The Making of Harry Potter“ | Vintage Mode auf dem Camden Lock Market

Natural History Museum | Kostenlose Stadtführung

Big Ben, the Parliament and doubledecker in London

The Ship and Shovell – Toller Pub mit einzigartiger Atmosphäre

The Ship and Shovell ist ein Pub nahe der Underground Station Embankment und laut Guido, einem der Gewinner der Paddington-DVD, ein echter Geheimtipp. Denn hier gibt es nicht nur eisgekühltes, frisch gezapftes Bier und leckere Fish & Chips, sondern auch ein gemütliches Kaminzimmer im ersten Obergeschoss. Der Pub befindet sich in der Craven Passage, einer kleinen Seitenstraße an der geschichtsträchtigen Kreuzung Charing Cross. Na, wer hat Lust auf einen schönen Abend am Kamin? Weitere Infos könnt ihr der Webseite des Pubs entnehmen. Und wer gerne lecker und günstig essen möchte, dem empfiehlt Guido das Restaurant „Himalaya“ auf der Green Street, das nur knapp 25 Gehminuten vom The Ship and Shovell entfernt ist.

The Ship and Shovell FB
Foto: facebook.com/shipshovell

Idyllische Parks inmitten einer pulsierenden Metropole

Die nächste Empfehlung für London kommt von Leserin Julia, die einfach nur hin und weg ist von den zahlreichen Parks in London. Ob der Hyde Park, die Kensington Gardens oder welcher Park auch immer – laut Julia geben sich die Londoner so viel Mühe und stecken solch eine Arbeit in die Parks, dass diese definitiv einen Besuch wert sind. Zauberhafte Blumenbeete, wunderschöne Schlösser, Häuschen und Statuen verleihen diesen zudem einen ganz besonderen Charme. Selbst als alle anderen Wiesen ausgetrocknet waren, so Julia, seien die Parks strahlend grün gewesen als sie dort war. Hinzu kommt, dass die Eichhörnchen dort aufgrund der vielen Touristen so zutraulich sind, dass sie sogar aus der Hand fressen. Liebe Männer, ich glaube, mit einem romantischen Spaziergang durch einen dieser Parks könnt ihr eurer Herzdame eine echte Freude machen. ;-) Ein weiterer Tipp von Julia: Solltet ihr nach dem Spaziergang an der frischen Luft hungrig geworden sein, dann müsst ihr unbedingt dem zum Hostel gehörenden Pub „The Pride of Paddington“ einen Besuch abstatten, der bekannt sein soll für seine leckere, einheimische Küche.

People Spending Afternoon in Hyde Park London
Foto: iStock.com/southerlycourse

Livemusik im Covent Garden sorgt für gute Unterhaltung

Wenn es nach Mig geht, sollte man sich unbedingt mal einen der vielen Live-Auftritte im Covent Garden anschauen, einem berühmten Londoner Bezirk am östlichen Rand des Stadtteils West End. Der Covent Garden gehört in London zu einer beliebten Einkaufs- und Touristenattraktion, in der Straßenkünstler, Straßencafés und viele kleine Lädchen für jede Menge Unterhaltung sorgen – das findet auch Mig. Ein weiteres Muss ist seiner Meinung nach das berühmte Musical „Les Miserables“ sowie die sogenannten Docklands, ein Londoner Stadtteil im Osten der Stadt, der aus ehemaligen Dock- und Schiffswerft-Komplexen entlang der Themse besteht und aufgrund seiner modernen Bauten begeistert.

Street Performer in Covent Garden
Foto: iStock.com/Anatoleya

Hotel St. Giles – Zentrale Unterkunft in London nahe Oxford Street

Da wir bei einem Städtetrip natürlich so viel wie möglich sehen und erleben möchten, empfiehlt sich besonders bei einem kurzen Trip ein möglichst zentrales Hotel. Somit ist der Tipp von Yvonne für viele sehr hilfreich, denn sie möchte euch das zentral gelegene 3 Sterne Hotel St. Giles Central London auf der Bedford Avenue ans Herz legen, von wo aus ihr über die Tottenham Court Road hervorragend die Oxford Street, die bedeutendste und bekannteste Einkaufsstraße Londons, erreichen könnt. Zudem verrät sie uns, dass es nicht weit ist bis zum Londoner Stadtteil Soho, in dem sich auch das beliebte Schallplattengeschäft Phonica Resort befindet – ein Paradies für alle Vinyl-Junkies. Wer zwischendurch eine kleine Kaffeepause benötigt, kann sich in eines der zahlreichen netten Cafés setzen. Danke für diesen tollen Hoteltipp!

London Geheimtipps, St. Giles Hotel London Central Tripadvisor
Foto: tripadvisor

Leadenhall Market im Herzen von London

Janine verrät uns, dass sie neben den vielen zahmen Eichhörnchen in den Londoner Parks auch ein Fan des Leadenhall Markets in der Gracechurch Street ist. Der Leadenhall Market ist ein überdachter, architektonisch beeindruckender Markt im historischen und wirtschaftlichen Zentrum Londons, der City of London. Neben zahlreichen Lebensmittelshops beherbergt dieser Markt auch diverse Weinhandlungen, Floristen und eine Vielzahl an netten Restaurants und Bars. In diesem besagten Markt wurden sogar einige Szenen für den ersten Harry Potter Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“ gedreht. Na dann, ab mit euch in die Winkelgasse!

Leadenhall Market, London, UK
Foto: iStock.com/Adam Petto

Broadway Shows – Ein absolutes Highlight in London

Leserin Manuela war bereits mehrfach in London unterwegs und kann jedem London-Touristen die Broadway Shows wärmstens empfehlen. Besonders angetan war sie von der Show „Jersey Boys“, ein Jukebox-Musical, das die Bandgeschichte der Four Seasons erzählt und seit der Uraufführung am Broadway im Jahr 2005 ein weltweiter Erfolg ist. Manuela ist einfach nur begeistert von den genialen Songs der Band, aber auch die Schauspieler und Sänger dieses Musicals seien einfach nur der Wahnsinn. Auch, wenn euch der Bandname nicht direkt etwas sagt, so werdet ihr doch garantiert spätestens bei Songs wie „Big Girls Don’t Cry“ oder „Can’t Take My Eyes Off You“ hellhörig, oder? Für Manuela ist diese Show jedenfalls ganz klar ihr Geheimtipp No.1 für London!

„Jersey Boys Big Hit in The West End, London“
Foto: iStock.com/BluesandViews

„The Making of Harry Potter“ – Ein Besuch in der Hogwarts-Schule

Wer einmal in London unterwegs ist, genügend Zeit mitbringt und ein absoluter Harry Potter Fan ist, der darf sich folgende Studio-Tour keineswegs entgehen lassen: „The Making of Harry Potter“. Bei dieser besagten Tour geht es nämlich durch die Warner Bros. Studios, einen berühmten Film- und Medienkomplex knapp 30 Kilometer vom Londoner Zentrum entfernt. In diesen Filmstudios wurden alle Szenerien erbaut, die für die Harry Potter Filme notwendig waren. So könnt ihr euch beispielsweise das Büro von Harrys Schulleiter Dumbledore anschauen und in die magische Welt von Hogwarts eintauchen. Ein MUSS für jeden Harry Potter Fan – das findet auch Leser Jadin.

London Geheimtipps, Harry Potter Studio Tour

Extravagante Vintage Mode auf dem Camden Lock Market

Den Dreh- und Angelpunkt des Camden Markets, einer Ansammlung von mehreren Märkten rund um die Camden High Street, bildet der Camden Lock Market, davon hat sich auch Leserin Maria überzeugt. Diese ist nämlich begeistert von der teils sehr günstigen und extravaganten Vintage Mode, die man auf diesem Markt bekommt. Darüber hinaus könnt ihr hier verschiedenste Accessoires, Möbel, Lebensmittel, darunter zum Beispiel super leckere Cupcakes, aber auch wahre Kunstwerke erwerben. Einmal in London unterwegs, solltet ihr außerdem unbedingt auf die vielen Street Art Malereien achten. Maria ist nämlich nicht nur von der riesigen Auswahl begeistert, die dieser Markt zu bieten hat, sondern auch von der Amy Winehouse Street Art von Banksy, einem britischen Streetart-Künstler, die sich hier an mehreren Wänden und Türen vorfinden lässt.

Camden market, London
Foto: iStock.com/DonaldMorgan

Natural History Museum – Ein Spaß für Groß und Klein

Ein weiterer toller Geheimtipp kommt von Gero: Im Natural History Museum im Londoner Stadtteil South Kensington, einem der weltweit größten naturhistorischen Museen, kommen nicht nur große Naturkunde-Interessierte voll auf ihre Kosten, sondern auch die kleinen Gäste dürfen hier gucken und staunen. So gibt es zum Beispiel neben den Ausstellungen über Ökologie, Evolution, Vulkane und Meteoriten auch zahlreiche nachgebildete Dinosaurier, darunter auch echte Dinosaurier-Skelette, die besonders bei den kleinen Besuchern für begeisterte Gesichter sorgen. Und das Beste ist: Dieses tolle Museum gewährt euch kostenlosen Eintritt.

National Museum of Natural History
Foto: iStock.com/Sean Pavone

Kostenlose Stadtführung mit „Sandemans New London Tours“

Ein ganz besonderer Insider Tipp kommt von Leserin Saskia, die uns die 3-stündige Stadtführung von Sandemans New London Tours empfiehlt. Bei dieser Tour werdet ihr zu allen wichtigen zentralen Sehenswürdigkeiten Londons geführt, erfahrt interessante Hintergrundinformationen und habt auch noch einen unterhaltsamen und kompetenten Stadtführer mit dabei. Diese Tour ist nicht nur super organisiert, sondern auch noch völlig kostenlos! Wenn das mal kein toller Geheimtipp ist! Saskia jedenfalls war schlichtweg begeistert von dieser tollen Stadtführung.

London Tipps Telefonzelle Big Ben

So, das waren die 10 besten Geheimtipps für London. Einige von euch kannten vielleicht schon den ein oder anderen Tipp, andere wiederum freuen sich sicherlich über neue Ideen für einen gelungenen Aufenthalt in London. An dieser Stelle nochmals ein riesen Dankeschön an alle London-Kenner für eure zahlreichen Kommentare. Und jetzt nichts wie hin – London’s calling!

Hier geht es zu meinen aktuellen London Deals ◄

In meinem Reisemagazin findet ihr weitere interessante London Tipps: