Wer den Eurokurs in den letzten Monaten und Jahren beobachtet hat, musste feststellen, dass sich die Eurokrise doch ziemlich prägnant in unserer Währung bemerkbar gemacht hat – und somit auch in unserer Urlaubskasse. Im Vergleich zu 2011, wo wir lediglich 0,67 € für 1 US Dollar zahlen mussten, auch 2014, wo es lediglich 0,71 € waren, steht der Euro heute nahezu Eins zu Eins zum US Dollar. Im März lag er bei 0,95 €, ganz aktuell bei 0,87 € für 1 US Dollar. Diesen Währungsverlust spüren aber nicht nur die Urlauber, die in die USA reisen. Viele Länder weltweit rechnen in Dollar ab, zudem haben auch einige internationale Währungen prägnant an Stärke dazugewonnen. Waren wir vor fünf Jahren noch mit Währungsschmankerln begünstigt, ist das Reisen ins Ausland für uns Deutsche heute um einiges teurer geworden. ABER: nicht in allen Ländern. Es gibt nämlich noch eine gute Auswahl an Destinationen, in denen der Euro nach wie vor einen guten Kurs genießt. Ihr wollt Urlaub trotz kleinem Geldbeutel? In diesen Urlaubsländern ist der Euro am meisten wert:

Südafrika | Brasilien | Norwegen | Russland | Türkei | Indien

shutterstock_264209426

Südafrika: Traumurlaub und erstklassiger Service für kleines Geld

Des einen Freud ist des anderen Leid. Seit vier Jahren verliert die südafrikanische Währung Rand im Vergleich zum Euro stetig an Wert. Seit die Währungen vieler Schwellenländer nachgaben, hat sich Südafrika als Schnäppchenparadies entpuppt, wovon vor allem wir Europäer profitieren. Hat man vor fünf Jahren für seine 10 € lediglich 87 Südafrikanische Rand bekommen, sind es heute ganze 133 Rand. Zudem ist Südafrika generell ein sehr preiswertes Land, in dem man Essen, Trinken, Ausflüge, Souvenirs etc. bereits für wenige Euro bekommen kann.

Doch Südafrika ist nicht nur ein preiswertes Reiseziel, der wunderschöne Staat an der südlichen Spitze Afrikas beeindruckt seine Touristen mit einer spektakulären Flora und Fauna, mit authentischer Kultur, brillantem Service und offenen, herzlichen Menschen. Bei einem Urlaub in Südafrika bekommt ihr für eurer Geld wirklich sehr viel geboten.

Artikelbild_Boulders Beach Nature_Kapstadt

Deals für einen Urlaub in Südfarika findet ihr hier.

Brasilien: Urlauber profitieren von Währungstiefstand

Brasilien wird als Urlaubsziel immer beliebter. Haben sie uns doch eine wunderbare WM 2014 geschenkt, und auch zu den Olympischen Spielen nächstes Jahr lassen wir uns gerne wieder sehen – und das ohne großes Loch in der Reisekasse, denn: Ein Urlaub in Brasilien ist günstiger denn je. Seit drei Jahren ist der Brasilianische Real unaufhaltsam im Abstiegskurs. Selbst nach einer kurzen Erholungsphase im Jahr der WM ist der brasilianische Währungskurs im Vergleich zum Euro auf einem Tiefstand. Habt ihr vor vier Jahren, also 2011, für 10 € lediglich 22 Brasilianische Real gewechselt bekommen, gibt es heute bereits 35 Real für eure 10 €. Die Kaufkraft in Brasilien, vor allem an den traumhaften Sambastränden, ist ohnehin sehr gut, für wenige Euro bekommt ihr hier vorzügliches Essen, eiskalte Caipirinhas und tolle Unterkünfte.

Carioca Brazilians Playing Altinho Futebol Beach Soccer Football

Schnäppchen für einen Trip nach Brasilien gibt es hier.

Norwegen: Das teure Skandinavien endlich erschwinglich

Ein Urlaub in den skandinavischen Ländern erfordert zumeist ein sehr hohes Reisebudget. Durch hohe Steuern auf Lebensmittel, Unterkünfte, eigentlich auf so ziemlich alles, sind Norwegen, Schweden und Co. generell sehr teure Urlaubsländer. ABER: Durch den aktuellen Währungstrend gibt’s einen Trip nach Skandinavien momentan bis zu 20 Prozent günstiger. Die schwedische Krone sackt gegenüber dem Euro seit 2013 kontinuierlich ab. In Norwegen ist der Kurs noch stärker im Tief. Ein Grund dafür: Der sehr günstige Ölpreis. Für 10 € habt ihr vor drei Jahren knapp 70 Norwegische Kronen gewechselt bekommen, heute gibt es dafür bereits 90 Kronen.

Teuer im Vergleich zu anderen Ländern ist Norwegen aber immer noch, ein Big Mac kostet umgerechnet schlappe 5,45 €. Dennoch lohnt es sich vor allem in diesem Jahr Urlaub in Skandinavien zu machen, denn günstiger wird es erst einmal nicht.

Artikelbild_Lofoten_Norwegen

Günstigen Urlaub in Norwegen bucht ihr hier.

Russland: Polarisierende Urlaubsdestination so günstig wie nie

Reisen nach Russland ist so günstig wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Kontinuierlich, doch am prägnantesten seit Anfang 2014, fällt der Russische Rubel in ein Rekordtief. Hauptgrund für die Krise ist der noch immer sinkende Ölpreis, der Russlands Märkte stark schwächt. Die außenpolitischen Manöver des Kreml in der Ukraine letztes Jahr, sowie die darauffolgenden westlichen Sanktionen befeuerten die Situation. Warum dann also nicht jetzt auf einen Urlaub ins flächenmäßig größte Land der Erde? Auch vor zehn Jahren waren Reisen nach Russland sehr günstig, dennoch hat man für 10 € nur 345 Russische Rubel gewechselt bekommen. Heute bekommt ihr bereits 555 Rubel. Lebenshaltungskosten in Russland sind, je nachdem wo ihr hinreist, sehr unterschiedlich. Trotz des markanten Falls des Rubels gehört Moskau immer noch zu den teuersten Städten der Welt. In kleineren Städten, nicht zu schweigen von ländlicheren Gegenden sind die Preise sehr günstig.

Russland ist für viele Urlauber ein absolutes No-Go. Dennoch bietet ‚Putin-Land‘ noch einiges mehr als scharf kritisierte Politik. Architektonische Highlights, interessante Kultur und Tradition, und eine Natur, eine Tierwelt, die zu den schönsten der Welt gehört. Lasst die Vorurteile hinter euch, schnappt den kleinen Geldbeutel und überzeugt euch selbst von der Faszination Russlands.

ack-kreuzfahrt-st-petersburg-russland

Deals für einen Trip nach Moskau.

Türkei: Traumurlaub für die kleine Urlaubskasse

Ob Istanbul, die Türkische Riviera oder die berühmte Region Ägäis – Türkei ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Natürlich hat die Türkei jede Menge interessante Sachen zu bieten, tolle Strände, gutes Nachleben, ausgiebige Shopping-Möglichkeiten, doch auch unserem Geldbeutel tut eine Reise in die Türkei sehr gut. Seit vielen Jahren zeigt sich die Türkische Lira ziemlich schwach gegenüber dem Euro – unser Glück. Habt ihr 2006 für 10 € gerade einmal 15 Türkische Lira und 2012 dann 22 Lira bekommen, könnt ihr heute 10 € bereits für 29 Lira tauschen. Zusätzlich ist die Türkei in puncto Essen, Trinken und Unterkünfte ohnehin sehr preiswert. Auch wer sich hier vielleicht ein Häuschen oder eine Wohnung kaufen will, sollte gerade jetzt unbedingt zuschlagen.

Bodrum_turkei

Traumurlaub in der Türkei findet ihr hier.

Indien: Buntes und exotisches Land für das kleine Urlaubsbudget

Als Urlaubsdestination eher noch als Geheimtipp gehandelt, gehört Indien aber definitiv zu den Ländern, in denen der Euro am meisten wert ist. Über viele Jahre hinweg hat sich die Indische Rupie im Vergleich zum Euro ziemlich schwach entwickelt. 2010 tauschte man 10 € gegen 555 Rupie, heute sind es schon 714 Rupie. Indien kämpft seit Jahren mit wirtschaftlichen Problemen und mangelnden Investitionen seitens ausländischer Investoren. Regierung und Notenbank versuchen kontinuierlich unter anderem mit Kapitalverkehrskontrollen den Kursverfall der Rupie aufzuhalten – bislang allerdings nur mit sehr geringem Erfolg.

Indien ist ohnehin ein sehr günstiges Land zum Bereisen. Lebenshaltungskosten und Unterkünfte sind, je nach Luxus selbstverständlich, überaus preiswert. Für wenig Geld bekommt ihr hier erstklassigen Service und ein Land geboten, das bunter und vielfältiger kaum sein könnte.

Taj Mahal

Schäppchen für einen Trip nach Indien gibt es hier.

Wie ihr seht, kann man die Euro-Krise und damit den Wertverlust unserer Währung auch positiv sehen und einige alternative Urlaubsdestinationen ansteuern, die eure kleinen Euros mit Kusshand annehmen. Für alle Schweizer-Freunde und Australien-Fans sieht es aktuell ziemlich beklemmend aus, aber auch das wird sich bald wieder ändern. Falls ihr euch selbst über den aktuellen Währungskurs informieren wollt, empfehle ich euch den Währungsrechner von www.xe.com.

Wie sind eure Erfahrungen? In welchem Land habt ihr das Gefühl, euer Euro ist noch mehr wert?