Zwergstaaten sind, der Name verrät es ja schon, winzige Länder, die manchmal auch nur so groß wie eine Stadt sind. Und trotzdem sind es eigene unabhängige Länder mit Regierungsoberhaupt. Kennt ihr alle Mini-Länder Europas?

So, wie die Grenzen in Europa heute verlaufen, verliefen sie nicht immer. Früher gab es anstatt großer Länder viele Kleinstaaten und Fürstentümer, die alle „ihr eigenes Ding“ machten. Ein Überbleibsel aus dieser Zeit sind die Zwergstaaten, von denen es in Europa insgesamt sechs Stück gibt.

Europäische Zwergstaaten

San Marino | Vatikanstadt | Malta | Monaco | Liechtenstein | Andorra

San Marino

Falls ihr euch gerade fragt „San-Wo?“, dann macht euch keine Sorgen, ich wusste auch nicht auf Anhieb, dass es dieses kleine Land geben soll. Zum ersten Mal ist mir San Marino beim Eurovision Song Contest aufgefallen. Grund genug, den Atlas etwas genauer zu studieren. San Marino liegt in der Nähe von Rimini in Italien und gilt als älteste bestehende Republik der Welt! Angeblich geht die Geschichte des Zwergenstaates bis auf das Jahr 301 zurück. Der Geschichte nach soll ein christlicher Steinmetz namens Marinus nach Italien gekommen sein. Doch wurden Christen zu der Zeit im römischen Reich verfolgt, weshalb sich Marinus auf den Berg Titano in Sicherheit brachte und dort seine eigene christliche Gemeinde gründete. Heute ist diese Gemeinde der Kleinstaat San Marino. Wie es sich für einen Staat gehört, hat San Marino auch eine eigene Fußball-Nationalmannschaft. Doch leider ist das Team nicht besonders erfolgreich und konnte in den letzten 25 Jahren nur ein Spiel gewinnen.

San Marino second tower: the Cesta or Fratta

Vatikanstadt

In Italien befindet sich auch der nächste Zwergstaat: Vatikanstadt. Dieser Staat ist mit einer Größe von gerade mal 0,44 Quadratkilometern unangefochten das kleinste Land auf der ganzen Welt. Im Vatikan leben ungefähr 800 Einwohner, der Papst ist das Oberhaupt der Enklave in Rom. Wenn ihr den Petersdom besuchen wollt, betretet ihr automatisch Vatikanstadt. Packt am besten ein Wörterbuch ein, denn die Anweisungen des Bankautomaten sind hier auf Latein gehalten. Wenn man die Kriminalität in Relation zu den Einwohnerzahlen sieht, ist der Vatikan übrigens das kriminellste Land der Welt. Diese hohe Kriminalitätsrate ist aber nur darauf zurückzuführen, dass es durch die vielen Touristen regelmäßig zu Taschendiebstählen kommt. Welch Glück für den Vatikan, denn mit seinem kleinen Gefängnis, in das nur zwei Menschen passen, käme das Land auch nicht wirklich weit.

Sunrise over the Vatican with sunbeams

Malta

Die Insel Malta ist euch als Urlaubsziel sicherlich ein Begriff. Der Staat besteht aber nicht nur aus einer Insel, sondern zählt auch noch Gozo und Comino dazu. Früher war Malta eine britische Kolonie, heute kann man Überbleibsel aus dieser Zeit immer noch sehen: Zum Beispiel fahren die Autos wie in England auf der linken Seite, und fast jeder, der auf Malta lebt, kann fließend Englisch sprechen. Das wiederum finden Hollywood-Regisseure für ihre Arbeit äußerst praktisch. Seit einiger Zeit gilt Malta als das Hollywood im Mittelmeer und war bereits Drehort für viele Filme.

Marsaxlokk Harbor Malta iStock_000050764970_Large_1200

Monaco

Dieser Kleinstaat ist für zwei Dinge bekannt: Luxus und schnelle Autos. In Monaco herrscht eine so hohe Dichte an super reichen Menschen, dass der kleine Staat an der Spitze der Promi-Hotspots steht. Jedes Jahr gibt es in Monaco zwei berühmte Autorennen: den großen Preis von Monaco und die Rallye Monte Carlo. Um Monaco zu durchqueren, braucht ihr aber keinen Luxus-Schlitten. Zu Fuß seid ihr innerhalb von 60 Minuten quer durch den Zwergstaat gelaufen. Seit 1297 herrscht die Familie Grimaldi über das Fürstentum, der aktuelle Fürst ist Albert, welcher übrigens vor seiner Herrschaft als offizieller Athlet für Monaco im Bobrennen bei den olympischen Spielen antrat.

Luxury yachts in the bay of Monaco France shutterstock_209066446_1200

Liechtenstein

Liechtenstein ist winzig klein, hier gibt es noch nicht einmal eine Autobahn und auch nur zwei Bushaltestellen. An der breitesten Stelle ist Liechtenstein gerade mal gut 12 Kilometer lang. Bekannt wurde das Land durch seine Lage in den Alpen als Wintersportgebiet, noch bekannter wurde Liechtenstein allerdings als Steueroase.

Lichtenstein shutterstock_156896486_1200

Andorra

Andorra liegt in den Pyrenäen zwischen Frankreich und Spanien und ist mit einer Größe von 468 Quadratkilometern der größte Kleinstaat in Europa. Auch, wenn es hier weder Flughafen, Autobahnen noch Schienenverkehr gibt, ist Andorra ein beliebtes Urlaubsziel für Wintersportler und bringt den rund 77.000 Einwohnern viel Geld. Von den ganzen Einwohnern besitzt aber nur ein Bruchteil das offizielle Wahlrecht, denn erst nach 25 Jahren Aufenthalt darf man die Staatsbürgerschaft beantragen. Andorra ist eins der wenigen Länder, in der es eine Doppelherrschaft gibt: Hier herrschen gleichzeitig der französische Staatspräsident und der spanische Bischof von Urgell in Katalonien.

Sant Esteve church in Andorra la Vella, Andorra

Und waren euch alle europäischen Zwergstaaten bekannt? Sagt mir im Reisebüro 2.0 Bescheid, wenn ihr einen Urlaub in einem der Mini-Länder plant, ich helfe euch gerne bei der Suche nach geeigneten Hotels und Flügen!