Check-in

Ob im Flughafen oder im Hotel: Mit diesen Check-in Tipps wirst du zum Überflieger

Check-in ist ein geläufiger Begriff in der Reisebranche. Er findet sowohl im Flugbetrieb als auch in der Hotellerie Gebrauch. Was Check-in ist, wie ihr bei einer Fluggesellschaft online eincheckt und welche weiteren Optionen es gibt, zeige ich euch in diesem Lexikonartikel. Außerdem erkläre ich euch, was das Check-in im Hotel ist und welche Besonderheiten dort gelten.

Inhalt

Was bedeutet Check-in?

Check-in kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie anmelden oder registrieren. Im deutschen Sprachgebrauch hat sich auch der Begriff „Einchecken“ eingebürgert. Das Check-in ist sowohl bei Flugreisen als auch bei der Anmeldung im Hotel gebräuchlich. Außerdem findet der Begriff bei anderen Beförderungsmitteln wie einem Schiff oder den Hochgeschwindigkeitszügen Eurostar Gebrauch, da sich die Passagiere dort ebenfalls anmelden müssen, bevor sie das Gefährt betreten. Im Folgenden erkläre ich euch im Einzelnen, wie das Check-in online und im Flughafen sowie im Hotel funktioniert.

Online-Check-in_shutterstock_412808785

Fliegen in Zeiten der Corona-Pandemie – Covid 19-Hinweise beachten

Trotz der aktuellen Corona-Pandemie müssen Weltbummler und Reiselustige nicht auf Urlaub verzichten. Für die eigene aber auch die Sicherheit unserer Mitbürger:innen muss man allerdings einige Hinweise beachten und befolgen.

Die Ein- und Ausreisebestimmungen legt jedes Reiseziel ganz individuell fest. Deshalb stimmen die Voraussetzungen für Hin- und Rückreise nicht immer überein. Insbesondere ist es wichtig, sich täglich über die aktuellen Reisewarnungen zu informieren. Denn wie wir alle inzwischen wissen, ist die Corona-Pandemie und die damit verbundenen, geltenden Regeln sehr dynamisch und schwer vorhersehbar.

Auch die vor Ort herrschenden Covid 19-Vorschriften, wie Maskenpflicht, Abstandsregeln etc., sind von Urlaubsziel zu Urlaubsziel unterschiedlich. Um unnötigen Stress im Urlaub zu vermeiden, informiert euch bestenfalls nicht nur bei den uns vertrauten Instanzen, sondern unbedingt auch beim Gesundheitsamt eurer Reisedestination oder bei der jeweiligen Botschaft in Deutschland. Welche Einreisebestimmungen aktuell bei uns in Deutschland herrschen und welche Länder aus Deutschlandsicht ein Corona-Risiko für uns darstellen, erfahrt ihr auf den offiziellen Seiten des Auswärtigen Amtes, des Robert-Koch-Institutes (RKI) sowie auch beim Bundesministerium für Gesundheit:

PCR Test Kontrolle am Flughafen

Corona-Verhalten am Flughafen und im Flugzeug

Insbesondere am Flughafen und im Flugzeug müssen strengste Covid 19-Regeln eingehalten werden. Allgemein gilt es für alle Reisende Maskenpflicht am Airport und im Flieger sowie der Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder eines negativen Corona-Tests. Wer das Einchecken am Flughafen bevorzugt, kann bereits am Check-in-Schalter seine Nachweispflicht erfüllen. Diejenigen, die sich bereits online eingecheckt haben, müssen spätestens beim Einstieg ins Flugzeug nachweisen, dass sie keine Gefahr für ihre Mitpassagiere darstellen. Die Unterschiede, Vor- und Nachteile aller Check-in-Möglichkeiten schauen wir uns weiter unten an – Tipps fürs Einchecken im Hotel habe ich selbstverständlich auch parat.

Manche Flughäfen und Fluggesellschaften prüfen die Körpertemperatur ihrer Reisegäste oder checken, ob mögliche Covid 19-Symptome vorhanden sind. Außerdem muss man für manche Reiseziele vorab ein digitales Online-Einreiseformular ausfüllen. Genauere Informationen zu den aktuellen Corona-Hinweisen findet ihr auch auf den offiziellen Webseiten der Airlines.

Covid 19 Test

Check-in bei Fluggesellschaften

Das Check-in im Flugbetrieb ermöglicht dem Passagier die Reise mit dem gebuchten Flugzeug. Erst nach dem Check-in erhält der Fluggast seine Bordkarte mit zugewiesenem Sitzplatz im Flugzeug und darf damit den Flieger betreten. Das Einchecken ist auf verschiedene Weise möglich: Online, am Ticketschalter und am Check-in Automaten im Flughafen. Für jede Art des Check-ins gibt es eigene Regelungen, die ihr beachten müsst. Welche das sind, erkläre ich euch jetzt in einzelnen Schritten.

Online Check-in Zeiten der verschiedenen Airlines

Online Check-in bieten mittlerweile alle Fluggesellschaften an. Dadurch könnt ihr eure Bordkarte online ausstellen lassen und anschließend ausdrucken, als PDF-Datei oder QR-Code vorzeigen. Die Boarding Card genehmigt euch den Zutritt zum gebuchten Flieger. Habt ihr ein Aufgabegepäck, könnt ihr das am Abflugtag oder am Vorabend am Flughafen abgeben. Beim Online Check-in habt ihr ebenso die Möglichkeit, einen Sitzplatz nach Wahl und Verfügbarkeit zu reservieren. Beachtet bitte, dass die Online Check-in Voraussetzungen sich je nach Airline, Abflug und Zielortunterscheiden. Alle wichtigen Infos zu den Online Check-in Zeiten von Lufthansa, Eurowings, Condor und Co. habe ich euch in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Online Check-in
Air Baltic ab 5 Tage oder ab 36 h vor Abflug (je nach Art des Tickets unterschiedlich)
Air France ab 30 h vor Abflug (ab24 h für Flüge ab Atlanta und Detroit, USA)
ANA ab 24 h bis 75 min vor Abflug
Austrian Airlines ab 47 h vor Abflug (ausgewählte Ziele abweichend)
British Airways ab 24 h bis zu 20 min vor Abflug (je nach Reiseziel)
Condor ab 24 h bis 60 min (für Langstrecken) bis 45 min (für Kurzstrecken) vor Abflug
Delta Airlines ab 24 h vor Abflug
EasyJet ab 30 Tage bis 2 h vor Abflug
Emirates ab 48 h vor Abflug
Etihad Airways ab 30 h bis 1 h vor Abflug
Eurowings ab 72 h bis 3 h vor Abflug (an den meisten deutschen und viele europäischen Flughäfen bis 40 Minuten vor Abflug)
Chair Airlines ab 23 h bis 4 h vor Abflug
Iberia ab 24 h bis 1 h vor Abflug
KLM ab 30 h (bei Flügen in die USA ab 24 h bis 1 h vor Abflug)
Lufthansa ab 23 h bis 1 Stunde vor Abflug
Norwegian ab 24 h bis 30 min vor Abflug (je nach Destination)
Qantas ab 24 h bis 30 min vor Abflug (inneraustralisch) und bis 90 min vor Abflug (international)
Qatar Airways ab 48 h bis 30 min vor Abflug
Ryanair ab 48 h mit Sitzplatzreservierung; ab 24 h Tage ohne Sitzplatzreservierung bis 2 h vor Abflug
Singapore Airlines ab 48 h bis 1,5 h vor Abflug
SunExpress ab 36 h bis 3,5 h (türkische Inlandsflüge bis 45 min) vor Abflug
SWISS ab 23 h bis 1 h vor Abflug
TUIfly ab 30 Tage bis 45 min vor Abflug
Turkish Airlines ab 24 h bis 90 min vor Abflug
United Airlines ab 24 h bis 30 min vor Abflug (innerhalb der USA) und bis 60 min vor Abflug (international)
Vueling Ab 7 Tage bis 4 h vor Abflug (je nach Destination auch bis zu 1h vor Abflug möglich)
Wizz Air Ab 30 Tage bei bereits gebuchten Sitzplatz (ohne Sitzplatz ab 48 h) bis 90 min vor dem Abflug

Online einchecken – so funktioniert das Online Check-in

Bei den oben aufgeführten Fluggesellschaften könnt ihr bequem von zu Hause aus online einchecken. Alles, was ihr dazu benötigt, ist eure Buchungsnummer. Diese bekommt ihr nach der Buchung per E-Mail zugesendet. In der Bestätigungs-Mail werdet ihr mit einem Link zum Online Check-in der jeweiligen Airline, mit der ihr fliegt, weitergeleitet. Ist das nicht der Fall, könnt ihr den Namen der Fluggesellschaft plus Online Check-in googeln (z.B. Lufthansa Online Check-in oder airberlin Online Check-in) und gelangt sofort auf der Zielseite, um online einzuchecken. Während des Online Check-ins habt ihr die Option einen Sitzplatz im Flieger zu reservieren, falls ihr dies zur Zeit der Buchung noch nicht getan habt. Dafür muss häufig ein Aufpreis gezahlt werden, deshalb kann dieser Schritt beim Online Check-in auch ausgelassen werden. Habt ihr erfolgreich eingecheckt, könnt ihr eure Bordkarte ausdrucken oder auf einem mobilen Gerät wie dem Smartphone oder dem Tablet speichern.

Gut zu wissen: Beim Online Check-in gibt es einige Beschränkungen. Diese beziehen sich auf die Mitnahme von Tieren, auf allein reisende Kinder, auf Gruppen und auf Fluggäste mit Sondergepäck. Diese können bei einigen Airlines nicht online einchecken, ihnen bleibt nur das Check-in im Flughafen.

Check-in im Flughafen – drei Wege zu eurer Bordkarte

Zum Check-in im Flughafen benötigt ihr euer E-Ticket mit der Buchungsnummer sowie einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass). Ihr habt je nach Flughafen und Fluggesellschaft bis zu drei Möglichkeiten am Airport einzuchecken. Die drei Optionen stelle ich euch jetzt vor.

Frau am Flughafen_Gate_Check in

Vorabend Check-in

Habt ihr es am Abflugtag eilig, könnt ihr am Abend zuvor euer Gepäck im Flughafen abgeben, einchecken und eure Bordkarte bereits erhalten. Dieser Dienst wird von vielen Airlines in Kooperation mit den Flughäfen gegen Aufpreis angeboten. Bucht ihr einen Flug, wird euch in den Reiseunterlagen erklärt, welche Check-in Optionen ihr habt.

Check-in bzw. Ticket Schalter

Am Tag des Abfluges könnt ihr mit eurem E-Ticket, welches eure Buchungsbestätigung ist, und einem Lichtbildausweis am Check-in Schalter eurer Airline eure Bordkarte erhalten. Bei den neuen Flugtickets reicht es in der Regel aus, die Buchungsnummer in Verbindung mit dem Lichtbildausweis vorzulegen, da sie personalisiert ist. Aber ihr geht auf Nummer sicher, wenn ihr eure Buchungsbestätigung ausgedruckt oder auf einem mobilen Gerät vorzeigen könnt. Das ist insbesondere im Ausland häufig die bessere Wahl – vor allem dann, wenn die Flughäfen nicht modernisiert sind und noch mit Papiertickets statt der neuen E-Tickets arbeiten.

Je nach Größe des Airports und der Airline stehen euch mehrere Check-in Schalter zur Verfügung. Für Passagiere der Ersten Klasse und der Business-Class gibt es häufig gesonderte Schalter. So müssen die Gäste, die ein Ticket der höheren Preiskategorie gezahlt haben, nicht lange auf ihre Bordkarte warten.

Boarding und Resepass

Wie frühzeitig ihr am Ticket-Schalter sein müsst, ist von Flughafen zu Flughafen unterschiedlich. In der Regel solltet ihr euch mindestens zwei Stunden bis 90 Minuten vor Abflug am Check-in Schalter eurer Fluggesellschaft einfinden. Die Schalter schließen 30 Minuten vor Abflug, sodass kein Check-in mehr möglich ist. In diesem Fall verliert ihr den Anspruch mit dem gebuchten Flieger mitzureisen, da ihr nicht über eine Bordkarte verfügt. Deshalb rate ich euch, pünktlich am Check-in Schalter zu erscheinen – besonders in der Ferienzeit. Im Reisekalender findet ihr alle Infos zu Feier- und Brückentage sowie Schulferien. Hier wird euer Aufgabegepäck – sofern ihr eins habt – geprüft und eingezogen. Bei Übergewicht müsst ihr an dieser Stelle auch das Übergewicht bezahlen. Habt ihr eure Bordkarte erhalten, werdet ihr in das Gate hereingelassen, wo ihr darauf wartet bis euer Flug aufgerufen wird und ihr in euren Flieger steigt. In der Zwischenzeit könnt ihr die Wartezeit mit Shopping im Duty Free Shop überbrücken.

Check-in Automaten

Neben der Option am Check-in Schalter einzuchecken, werden euch in vielen deutschen Flughäfen für bestimmte Airlines sogenannte E-Check-in Automaten zur Verfügung gestellt. Sie befinden sich direkt neben dem Schalter eurer Airline. Hier könnt ihr mit Angabe eurer Buchungsnummer und eurer Initialen eure Bordkarte erhalten. Bitte beachtet, dass dieser Service noch nicht an allen Flughäfen und nicht von allen Airlines angeboten wird. Sollte es entgegen eurer Erwartung keinen Check-in Automaten am Flughafen geben, könnt ihr euch wie gewohnt am Schalter der Fluggesellschaft eure Bordkarte holen.

Check-in-am-Automaten_shutterstock_404542045

Check-in im Hotel – Bedeutung und Regeln

Der Begriff „Check-in“ hat sich auch im Hotelgewerbe etabliert. Hiermit ist die Anmeldung im Hotel gemeint. Beim Check-in im Hotel werden auf einem Meldeschein, den ihr vor Ort ausfüllen müsst, eure Personalien erfasst und gegebenenfalls eure Kreditwürdigkeit überprüft. Außerdem unterschreibt ihr, dass ihr den Zimmerschlüssel oder eure Keycard, zu Deutsch Schlüsselkarte, zu eurem Hotelzimmer erhaltet.

Für das Check-in in Hotels gelten bestimmte Check-in Zeiten. Diese weichen von Hotel zu Hotel ab. In der Regel gibt das Hotel die früheste Check-in Zeit an. In großen Hotels sowie bei Hotelketten ist in den meisten Fällen rund um die Uhr ein Mitarbeiter am Empfang. So könnt ihr jederzeit nach dem frühesten Check-in Zeitpunkt einchecken. Bei kleineren Hotels sowie privat geführten Hotels und Pensionen geben die Betreiber meist eine Check-in Zeit vor – sowohl für die früheste als auch für die späteste Check-in Möglichkeit. Viele solcher Hotels verweisen auf ihrer Webseite auf eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse, mit der ihr euch an das Hotel wenden könnt, falls ihr es nicht rechtzeitig zum Check-in schafft. Diese Option solltet ihr unbedingt nutzen, damit das Hotel Bescheid weiß und jemanden beauftragt euch zu empfangen. Andernfalls riskiert ihr vor verschlossenen Türen zu stehen.

Check-in Hotel

Wie das Check-in gibt es in der Hotellerie auch das Check-out. Das ist die späteste Zeit, in der ihr das Hotel am Abreisetag verlassen dürft ohne einen Aufpreis zu bezahlen. Gegen Aufpreis besteht oft die Möglichkeit ein Late-Check-out zu buchen.

Weitere Tipps rund ums Thema Fliegen