Airlines drucken Flugtickets seit dem 01. Juni 2008 nicht mehr auf Papier. Papiertickets wurden durch das elektronische Ticket, E-Ticket oder Etix genannt, ersetzt. Vorbei ist die Zeit des tagelangen Wartens auf seine Flugtickets. Diese Tickets beschleunigen den Reservierungs- und Check-in Vorgang, sind sicherer und praktischer. Neben Fluggesellschaften haben sie sich in vielen anderen Unternehmen der Reise- und Transportbranche durchgesetzt. Viele Fernbus-Anbieter und die Deutsche Bahn machen Gebrauch vom E-Ticket. Lest hier, was ein E-Ticket ist, wie es funktioniert, welche Vorteile es mitbringt und wo ihr es überall erhaltet!

Was ist ein E-Ticket? – die Vorteile

An sich ist ein elektronisches Ticket identisch mit dem Papierticket. Es ist eure Eintrittskarte ins Check-in, wo ihr eure Bordkarte erhaltet. Das E-Ticket bietet Vorteile, die das Papierticket vorher nicht bot. Ihr erhaltet das elektronische Ticket unmittelbar nach eurer Buchung per E-Mail. Das ermöglicht es euch noch bis kurz vor dem Annahmeschluss ein Flugticket zu buchen. Mit dem Buchungscode, den ihr sofort nach dem Buchen mit der Bestätigung erhaltet, sind eure Daten im System der Fluggesellschaft gespeichert. Sie liegen beim Check-in Schalter direkt vor. Das ermöglicht das sofortige Einchecken. Euer Buchungscode ist mit euren Initialen im Buchungssystem der Airline vermerkt. Nur ihr könnt ihn mit eurem Personalausweis oder Reisepass nutzen. Dadurch ist das E-Ticket vor Diebstählen gesichert, ihr könnt es nicht verlieren oder vergessen. Ein weiterer Vorteil des E-Tickets ist der Preis. Mit dem E-Ticket ist das Fliegen günstiger geworden. Das herkömmliche Papierticket kostete die Airline durch den Ausdruck und den Versand circa 8,80€. Das elektronische Ticket kostet rund 0,80€ weniger. Das E-Ticket hat sich als praktischere Lösung bewährt. Aus diesem Grund haben nahezu alle Fluggesellschaften das Papierticket abgeschafft. Sie versenden die Papiertickets ausschließlich auf Wunsch und gegen Aufpreis nach Hause.

E-ticket and boarding pass; e-ticket and boarding pass are mock-up shutterstock_291724580-2

Wie funktioniert ein elektronisches Ticket?

Sofort nach dem Buchen eines Flugtickets erhaltet ihr vom Anbieter eine Bestätigung per E-Mail. In dieser Buchungsbestätigung steht euer Buchungscode. Dieser Code ist sofort im System der Airline gespeichert und mit euren Initialen versehen. Euer E-Ticket ist somit fertig. Es ist im Vergleich zum Papierticket kein einzelnes Blatt zum Ausdrucken. Es ist elektronisch abgespeichert. Der Buchungscode, der auf euren euren Namen gespeichert ist, ist Referenz für das Ticket. Somit reicht es, wenn ihr mit dem Buchungscode eincheckt. Alternativ könnt ihr mit eurem Personalausweis oder Reisepass einchecken. Habt ihr mit Kreditkarte gezahlt oder seid ihr Mitglied in einem Vielfliegerprogramm, zeigt ihr beim Check-in eure Kredit- oder Vielfliegerkarte vor. Sofort erhaltet ihr eure Bordkarte. Ihr habt mit dem E-Ticket die Option eure Bordkarte am Ticketautomaten oder vorher online ausstellen zu lassen. Dazu benötigt ihr den Buchungscode, eure Vielfliegerkarte oder die Kreditkarte, mit der ihr gezahlt habt.

Gilt das E-Ticket für mehrere Flüge?

Mehr als 150 Fluggesellschaften haben ihre Computersysteme auf E-Tickets umgestellt. Dennoch funktioniert der Datenaustausch bislang ausschließlich innerhalb der Airline-Allianzen reibungslos. Außerhalb dieser Zusammenschlüsse ist das sogenannte „E-Interlining“ nicht überall möglich. Ein Tipp, damit ihr problemlos mit verschiedenen Airlines fliegen könnt: Druckt die Buchungsunterlagen, die ihr per E-Mail zugesandt bekommt aus und führt sie mit euch. So habt ihr keine Rückflugticket-Probleme, wenn ihr in einem Urlaubsland seid, das noch mit Papiertickets arbeitet. In einigen Ländern, wie beispielsweise in Thailand, müsst ihr bei der Einreise einen Nachweis des gebuchten Rückflugs erbringen. Mit den ausgedruckten Reiseunterlagen könnt ihr eure Buchungsnummer und die Bestätigung sofort vorzeigen und problemlos euren Urlaub starten.

Hand holding mobile with E-Ticket with blur airport check-in background shutterstock_300059927-2

etix® – das papierlose Flugticket der Lufthansa

Die Vorteile des elektronischen Tickets der Fluggesellschaft Lufthansa enthalten alle oben Genannten Leistungen plus Extras. Lufthansa bietet mit seinen etix®

    • flexibles Buchen bis vier Stunden vor Annahmeschluss
    • kurzfristiges Umbuchen
    • Check-in per SMS
    • Online-Bording mit Sitzplatzwahl
    • Hilfestellung bei Verlust der Kreditkarte oder der Miles & More Karte

Die Umtausch- und Erstattungsbestimmungen für ein etix® sind dieselben wie bei den bisherigen Papiertickets. Lufthansa stellt die Flugscheine auf Papier in Fällen aus, wenn technisch kein etix® möglich ist. Ein E-Ticket der Lufthansa könnt ihr ebenfalls bei den Lufthansa Star Alliance Partnern buchen: Air Canada, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian Airlines, LOT Polish Airlines, Scandinavian Airline System (SAS), Singapore Airlines, Swiss International Air Lines, TAP Portugal, Thai Airways International sowie United.

Das airberlin Web Check-in

Mit dem E-Ticket von airberlin genießt ihr tolle Vorteile. Neben den oben genannten Vorteilen, die jedes E-Ticket mitbringt, gibt es bei airberlin mit dem sogenannten Web Check-in noch folgende Extras:

    • Zeitersparnis (kein Anstehen am Check-in Schalter)
    • Check-in übers Internet ab 30 Stunden vor Abflug
    • Online Check-in für Verbindungen von und in die USA sowie nach Kuba ab 24 Stunden vor und bis drei Stunden vor Abflug
    • bei Umsteigeverbindungen könnt ihr den Web Check-in für einen Weiterflug nutzen (die erste Teilstrecke muss von airberlin sein)
    • freie Sitzplatzwahl (außer für Passagiere im JustFly- und FlyDeal-Tarif, wo ihr während des Check-in automatisch ein Sitzplatz erhaltet)

airberlin bietet den Web Check-in nicht für alle Abflughäfen an. Alle Flughäfen ohne Web Check-in könnt ihr auf airberlin.com einsehen.

Online Check-in mit dem E-Ticket von Condor

Die Fluggesellschaft Condor hat das Papierticket ebenfalls durch das elektronische Ticket ersetzt. Ihr könnt – wie oben beschrieben – mit eurem E-Ticket am Check-in Schalter eure Bordkarte erhalten oder das Online Check-in von Condor nutzen. Eure Vorteile sind:

    • Online Check-in ab 24 bis zwei Stunden vor Abflug
    • Bordkarte von zuhause aus ausdrucken
    • mobile Bordkarte auf einem mobilen Gerät
    • Gäste mit Handgepäck können direkt zum Gate
    • für Gruppen von bis zu neun Personen

Alle Flughäfen, die das online Check-in von Condor unterstützen, könnt ihr auf condor.com einsehen.

Hand holding mobile phone with E-Ticket word with blur bus terminal background shutterstock_360686624-2

E-Ticket bei Fernbussen

Die große Anzahl verschiedener Fernbusanbieter legt nahe, dass das E-Ticket ebenfalls hier sein Zuhause gefunden hat. Einfach online nach einem passenden Busticket beim Anbieter eurer Wahl buchen und die Buchungsbestätigung per E-Mail bekommen. Schon habt ihr euren Buchungscode und somit das E-Ticket, das ihr beim Busfahrer vorzeigen könnt. Wenn ihr die App eines bestimmten Fernbusanbieters auf euer Smartphone ladet, könnt ihr direkt über die App buchen. Das Ticket ist sofort auf dem Smartphone gespeichert. Die größten Fernbusunternehmen, bei denen ihr Online-Tickets erwerben könnt, findet ihr hier aufgelistet:

Informiert euch am besten bei dem jeweiligen Fernbusanbieter über die genauen Richtlinien.

Online-Ticket der Deutschen Bahn

E-Tickets haben sich bei Flügen und ebenfalls bei der Deutschen Bahn durchgesetzt. Hier ist das System anders, da ihr beispielsweise nicht ausschließlich mit eurem Personalausweis oder Reisepass reisen könnt. Ihr müsst das Online-Ticket der Deutschen Bahn vorher ausdrucken oder euch als PDF auf einem mobilen Gerät, wie dem Handy speichern. Der Buchungscode auf dem Online-Ticket ist eure Fahrkarte. Vorteile des Online-Tickets der Deutschen Bahn sind:

    • selbstständig online über die besten Angebote informieren und buchen
    • Ticket sofort abrufbar
    • flexibel bis kurz vor Abfahrt des Zuges buchbar

Alternativ könnt ihr mit der Deutsche Bahn App euer Ticket direkt mit dem Smartphone buchen und dem Kontrolleur auf dem Handy vorzeigen.

e-commerce concept travel online shutterstock_333722420-2

Fazit – das Wichtigste über E-Tickets im Überblick

E-Tickets haben sich bewährt. Seit 2008 sind sie im Umlauf und haben die Papiertickets in allen Sparten nahezu komplett abgelöst. Neben elektronischen Flugtickets, gibt es elektronische Bus- und Bahntickets. Das Prozedere läuft wie folgt: Ihr bucht im Internet ein Ticket eurer Wahl und erhaltet sofort eine Buchungsbestätigung per E-Mail. Dort sind eure Reisedaten und euer Buchungscode aufgeführt. Mit dem Buchungscode ist euer E-Ticket im Server des Ticketanbieters gespeichert. Wenn ihr das E-Ticket einlösen möchtet, müsst ihr den Buchungscode vorzeigen, der sofort abgelesen werden kann. Bei elektronischen Flugtickets könnt ihr mit eurem Personalausweis, eurem Reisepass, eurer Vielfliegerkarte oder eurer Kreditkarte, mit der ihr das Ticket bezahlt, einchecken. Alternativ bieten viele Fluggesellschaften das Online Check-in an, mit dem ihr eure Bordkarte online erhaltet und ausdrucken könnt. Beim elektronischen Bus- und Bahnticket müsst ihr das mit der Buchungsbestätigung zugesendete Ticket ausdrucken oder als PDF auf einem mobilen Gerät speichern. So kann der Busfahrer oder Bahnkontrolleur den Buchungscode ablesen. Wenn ihr euch die App des jeweiligen Anbieters herunterladet, könnt ihr direkt über das Smartphone euer Ticket buchen und habt es dort sofort griffbereit.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar wertvolle Tipps zum Thema E-Ticket geben. Nutzt diese schnelle und sichere Form des Buchens und habt tolle Urlaube!

Suchen

Ich helfe dir, eine passende Reise herauszufiltern.

Direkt zur erweiterten Suche
Facebook Likebox