Diese Top 10 Mauritius Sehenswürdigkeiten bereichern euren Urlaub auf der traumhaften Insel im Indischen Ozean. Erfahrt im Artikel, welche Sehenswürdigkeiten auf Mauritius sich wirklich lohnen und was genau euch dort erwartet.

Die Insel Mauritius hat viele Highlights zu bieten. Neben den paradiesischen Stränden gibt es zahlreiche Naturspektakel, mächtige Berge und weitere Sehenswürdigkeiten auf Mauritius zu bestaunen. In diesem Artikel gebe ich euch einen Überblick über die lohnenswertesten der Mauritius Sehenswürdigkeiten, die ihr während eures Urlaubs unbedingt gesehen haben solltet!

Die 10 besten Mauritius Sehenswürdigkeiten

1. Port Louis | 2. Flic en Flac 

  3. Île aux Cerfs | 4. Le Morne Brabant

 5. Black River Gorges Nationalpark 

 6. Chamarel-Wasserfall | 7. Tamarind Falls

8. Botanischer Garten | 9. Trou aux Cerfs

 10. Siebenfarbige Erde 

Video

Mauritius Angebote

Karte der Sehenswürdigkeiten auf Mauritius

Mauritius Hauptstadt Port Louis, die traumhafte Île aux Cerfs und rauschende Wasserfälle inmitten grüner Natur – die praktische Karte zeigt euch, wo sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Mauritius befinden. Nehmt euch am besten einen Mietwagen und startet eine Mauritius Rundreise, um kein Highlight zu verpassen!

1. Port Louis

Bei einem Urlaub auf Mauritius darf ein Besuch der Inselhauptstadt Port Louis auf keinen Fall fehlen. Port Louis empfängt euch mit einem ganz besonderen Flair, das besonders von den unterschiedlichsten Kulturen, die hier zusammentreffen, beeinflusst wird.

Port Louis Infos & Tipps

  • Lage: Nordwestküste
  • Einwohner: ca. 150.000
  • Mehr: ausführliche Tipps für Port Louis

Ein Bummel durch das historische Stadtzentrum lohnt sich, hier gibt es einige Kolonialbauten wie zum Beispiel das Haus des Gouverneurs zu sehen. Im Blue Penny Museum könnt ihr schließlich mehr über die Geschichte von Mauritius erfahren und so auch einen guten Einblick in die kulturelle Vielfalt des Landes bekommen. Spannend ist auch ein Besuch des ehemaligen Lagers Aapravasi Ghat, das wegen seiner geschichtlichen Relevanz von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Die knapp 500.000 indischen Einwanderer, die Ende des 19. Jahrhunderts im Lager Aapravasi Ghat ankamen, sind die heutigen Vorfahren vieler Mauritier, die bis heute am hinduistischen Glauben festhalten. Deshalb werdet ihr in Port Louis und auch im Rest der Insel einige bunte Tempel und Pilgerstätten entdecken, die ihr größtenteils ebenfalls besichtigen könnt. Direkt von Indien nach China katapultieren lassen könnt ihr euch, wenn ihr einen Streifzug  durch Chinatown in Port Louis macht. Chinesische Tempel, Restaurants und Shops warten hier auf euren Besuch.

Auch zum Shoppen eignet sich Port Louis übrigens besonders gut. Vor allem der Central Market ist sehr beliebt. Hier bekommt ihr alles von Kunsthandwerk, über Textilien, bis hin zu heimischem Obst und Gemüse geboten. Eine weitere Einkaufsmöglichkeit in Port Louis stellt die Le Caudan Waterfront mit ihrer Shoppingmeile dar.

Guru Tipp: Die beste Aussicht auf Port Louis habt ihr vom Berg Le Pouce. Der Aufstieg kann etwas anstrengend sein, aber die Aussicht entlohnt alle Mühen.

Hotels in Port Louis

Die Promenade in Port Louis auf Mauritius
Port Louis, die Hauptstadt von Mauritius

2. Flic en Flac

Bei der nächsten Sehenswürdigkeit auf Mauritius handelt es sich zugleich um einen der schönsten Strände der Insel – Flic en Flac, der sich an der gleichnamigen Ortschaft im Westen von Mauritius befindet.

Flic en Flac Infos & Tipps

  • Lage: Westküste
  • Besonderheiten: gute Sicht auf den Le Morne Brabant

Der Ort zählt zu den beliebtesten auf Mauritius, viele Urlauber kommen hierher, um am langen Sandstrand die Seele baumeln zu lassen. Dementsprechend vielfältig ist auch das Angebot an Restaurants, Bars und Unterkünften.

Der Flic en Flac Beach ist einer der längsten der Insel, ausgedehnte Strandspaziergänge mit Blick auf den Le Morne Brabant, den bekanntesten Berg von Mauritius, bieten sich also geradezu an. Natürlich könnt ihr euch auch einfach einen Platz im weißen, warmen Sand suchen, euch eine Kokosnuss von einem der Händler öffnen lassen und euren Urlaub in vollen Zügen genießen. Flic en Flac ist dafür perfekt!

Hotels in Flic en Flac

die schönsten Strände auf Mauritius

3. Île aux Cerfs

Die Île aux Cerfs zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Mauritius, ein Ausflug auf die Insel vor der Ostküste Mauritius gehört dementsprechend für viele Urlauber einfach dazu.

Île aux Cerfs Infos & Tipps

  • Lage: Ostküste
  • Anreise: Fähre/Katamaran ab Trou d’Eau Douce
  • Mehr: ausführliche Tipps für die Île aux Cerfs

Nach einer kurzen Fahrt mit einem Katamaran erreicht ihr die rund 1,2 Kilometer lange, unbewohnte Insel Île aux Cerfs, die mit weißen Sandstränden, einem Golfplatz und zahlreichen Wassersportangeboten zu einem Tagesausflug einlädt. Dabei habt ihr entweder die Option, euch Tickets für die Fähre direkt am Schalter in Trou d’Eau Douce zu kaufen oder an einer organisierten Tour teilzunehmen. Die Touren enthalten meist noch ein BBQ am Strand oder andere Extras und sind dementsprechend auch teurer als die reinen Fährtickets. Möchtet ihr also nur ein paar entspannte Stunden auf der Insel verbringen, genügt auch eine einfache Überfahrt mit der Fähre. Je weiter ihr euch nach eurer Ankunft von der Bootsanlegestelle entfernt, desto leerer werden auch die Strände. Schnappt euch euer Handtuch, zieht einfach los und findet euren persönlichen Lieblingsplatz! Im Westen und Norden der kleinen Insel findet ihr außerdem ein paar Restaurants und Bars, in denen ihr euch leckere mauritische Gerichte schmecken lassen oder einen Cocktail genießen könnt. Erkundigt euch vorher aber unbedingt nach den Rückfahrzeiten der Fähren! Die meisten fahren schon gegen 16 Uhr zurück.

Schon gewusst? Île aux Cerfs bedeutet übersetzt „Hirschinsel“. Der Name stammt aus alten Zeiten, in denen auf der kleinen Insel tatsächlich Hirsche lebten.

Hotels an der Ostküste

Ile aux Cerfs auf Mauritius

4. Le Morne Brabant

Kein Wahrzeichen ist so typisch für Mauritius wie der Le Morne Brabant, der auf vielen Postkarten und Fotos zu sehen ist.

Le Morne Brabant Infos & Tipps

  • Lage: Südwestküste
  • Höhe: 556 Meter

Der 556 Meter hohe Berg ist der bekannteste auf Mauritius und kann sogar bestiegen werden. Der Le Morne Brabant ist so bedeutend für Mauritius Geschichte, dass er vor einigen Jahren von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Mauritius‘ Wahrzeichen hat eine traurige Geschichte: Im 19. Jahrhundert suchten Sklaven, die ihren Herren entfliehen konnten, auf dem Le Morne Brabant Zuflucht. Als sich Polizisten näherten, sprangen sie allerdings aus Verzweiflung in den Tod, da sie dachten, die Polizei sei gekommen, um sie zurück in die Gefangenschaft zu bringen. Ein fataler Irrtum: Die Polizisten wollten den Sklaven nur von dem Ende der Sklaverei berichten. Heute steht der Le Morne Brabant als Zeichen für Freiheit und als Mahnmal für die schreckliche Zeit der Sklaverei.

Auch wenn der Berg unbezwingbar aussehen mag: Ihr könnt ihn auch mit wenigen bergsteigerischen Kenntnissen erwandern. Nehmt euch dafür am besten einen ortskundigen Guide, der euch über die etwa sieben Kilometer lange Strecke führt und euch die besten Aussichtspunkte zeigt. Der Auf- und Abstieg kann rund drei bis fünf Stunden dauern, lohnt sich aber auf jeden Fall, weil ihr von oben eine atemberaubende Aussicht auf die grünen Landschaften und das blaue Meer genießen könnt.

Guru Tipp: Kennt ihr schon den Unterwasser-Wasserfall vor Mauritius? Was es mit dem Phänomen auf sich hat und wie ihr ihn bei einer Wanderung auf den Le Morne Brabant sehen könnt, lest ihr im Artikel.

Hotels in Le Morne

Mauritius aus der Vogelperspektive

5. Black River Gorges Nationalpark

Unweit des Le Morne Brabant befindet sich die nächste Mauritius Sehenswürdigkeit, die es völlig zu Recht in meine Top 10 geschafft hat.

Black River Gorges Nationalpark Infos & Tipps

  • Lage: Südwesten
  • Größe: 16,7 Hektar
  • Eintritt: frei
  • Besonderheiten: Visitor Center und kostenfreie Parkplätze verfügbar
  • Mehr: Erfahrt im Artikel mehr über den Black River Gorges Nationalpark

Der Black River Gorges Nationalpark ist der größte auf Mauritius, etliche schöne Trails, spektakuläre Aussichtspunkte und Wasserfälle warten hier darauf, von euch entdeckt zu werden. Ihr könnt den Nationalpark auf Mauritius über vier Eingänge betreten, der Eintritt und auch die Parkplätze sind kostenfrei. Je nachdem, wie fit ihr seid und wie lange ihr wandern möchtet, könnt ihr zwischen verschiedenen Wanderwegen, die zwischen drei und zehn Kilometern lang sind, entscheiden.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit und Anzugspunkt für die meisten Besucher sind die Alexandra Falls im Süden des Black River Gorges Nationalparks. Von einem ausgeschilderten Viewpoint könnt ihr die 32 Meter hohen Wasserfälle am besten sehen und ein paar Erinnerungsfotos schießen. Ebenfalls sehenswert sind auch der Piton de la Petite Rivière Noire, der höchste Berg auf Mauritius, sowie der Mare Aux Joncs Wasserfall im Norden des Parks.

Guru Tipp: Nehmt euch etwas Verpflegung mit und macht ein Picknick an einem der Viewpoints! Tische mit Sitzgelegenheiten stehen euch dort kostenlos zur Verfügung.

Hotels beim Nationalpark

Black River Gorges Nationalpark auf Mauritius

6. Chamarel-Wasserfall

Wenn ihr schon einmal im Südwesten von Mauritius unterwegs seid, solltet ihr die nächste Mauritius Sehenswürdigkeit ebenfalls nicht links liegen lassen.

Chamarel-Wasserfall Infos & Tipps

  • Lage: Südwesten
  • Höhe: 100 Meter

Der Chamarel-Wasserfall in der Nähe des gleichnamigen Orts ist mit seinen 100 Metern Fallhöhe der höchste auf Mauritius. Es gibt einen Parkplatz in der Nähe des Wasserfalls, von dem aus ihr bis zu einer Aussichtsplattform laufen könnt. Von hier aus habt ihr den besten Blick auf den Chamarel-Wasserfall. Wenn ihr möchtet, könnt ihr außerdem über einen Trampelpfad zum Fuß des Wasserfalls wandern. Unweit des Wasserfalls wartet eine weitere Sehenswürdigkeit auf Mauritius, die Siebenfarbige Erde. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr im entsprechenden Abschnitt.

Guru Tipp: Wenn euch nach den Naturerlebnissen im Südwesten nach einem kulinarischen Ausflug zumute ist, empfehle ich euch die Rhumerie de Chamarel, in der ihr etwas über die Herstellung des mauritischen Rum lernen und diesen anschließend auch probieren könnt. Lecker!

Hotels in Chamarel

Chamarel Wasserfall auf Mauritius
Chamarel Wasserfall auf Mauritius

7. Tamarind Falls

Nördlich des Black River Gorges Nationalparks befinden sich die Tamarind Falls, ein siebenstufiger Wasserfall inmitten einer grünen Schlucht.

Tamarind Falls Infos & Tipps

  • Lage: Südwesten
  • Besonderheiten: siebenstufig

Während einige Viewpoints ab Henrietta, einem kleinen Ort in der Nähe, auch mit dem Auto erreichbar sind, solltet ihr euch auf eine mehrstündige Wanderung einstellen, wenn ihr die obere Fallkante des Wasserfalls erreichen möchtet. In Henrietta und auf dem Weg zu den Viewpoints bieten kundige Guides ihre Dienste an, sodass ihr euch auch spontan für eine Wanderung entscheiden könnt und diese nicht im Voraus buchen müsst. Wenn ihr zur oberen Fallkante wandern möchtet, solltet ihr unbedingt an festes Schuhwerk denken. Der Weg kann schlammig und uneben sein. Seid ihr nicht so gut zu Fuß oder möchtet keine drei- bis vierstündige Wanderung auf euch nehmen, könnt ihr aber auch schon von den Viewpoints aus gute Erinnerungsfotos schießen und den Ausblick auf die imposanten Fälle genießen.

Guru Tipp: Wenige Kilometer von Henrietta entfernt findet ihr eine weitere Sehenswürdigkeit auf Mauritius, den Vulkankrater Trou aux Cerfs. Im entsprechenden Abschnitt erfahrt ihr mehr.

Hotels in Curepipe

Tamarind Falls auf Mauritius

8. Botanischer Garten Pamplemousses

Im Norden von Mauritius, etwa 15 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Port Louis, befindet sich der Botanische Garten von Mauritius, der mit vollem Namen Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Garden heißt.

Botanischer Garten Infos & Tipps

  • Lage: Norden
  • Öffnungszeiten: täglich von 8.30-17.30 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene und Kinder ab 5 Jahre 200 Mauritius-Rupien (ca. 4,80€), Kindern unter 5 Jahre kostenlos
  • Führungen: kostenpflichtige Führungen auf Englisch verfügbar
  • Mehr: erfahrt im Artikel mehr über den botanischen Garten von Pamplemousses

Der Botanische Garten in Pamplemousses ist der älteste auf der Südhalbkugel, bereits Ende des 18. Jahrhunderts wurden hier Pflanzen kultiviert. Besondere Highlights im rund 37 Hektar großen Areal sind der Teich mit den riesigen Victoria Regia Seerosen, das alte Herrenhaus Chateau de Mon Plaisir sowie die Riesenschildkröten, die den Botanischen Garten ihr Zuhause nennen. Zahlreiche duftende Gewürze, bunte Blüten, die riesigen Talipot Palmen und andere Bäume machen einen Spaziergang durch den Garten zu einem kleinen Fest für die Sinne. Ihr könnt den Ausflug zum Botanischen Garten gut mit einer kleinen Sightseeing Tour durch Port Louis verbinden, mit dem Auto seid ihr in etwa einer halben Stunde dort.

Hotels in Pamplemousses

Der botanische Garten Pamplemousses zählt zu den wichtigsten Mauritius Sehenswürdigkeiten
Foto: iStock.com/Catalin Daniel Ciolca

9. Trou aux Cerfs

Interessant anzusehen ist auch der Krater des Vulkans Trou aux Cerfs in der Stadt Curepipe.

Trou aux Cerfs Infos & Tipps

  • Lage: Südwesten
  • Tiefe: 85 Meter

Idyllisch umrandet von grünen kleinen Wäldern ist der aktuell inaktive Trou aux Cerfs ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel auf Mauritius und wird gerne mit einem Besuch der Tamarind Falls kombiniert. Der Kraterrand ist gut und unkompliziert mit dem Auto erreichbar, von hier habt ihr einen guten Blick auf den See, der sich inmitten des etwa 85 Meter tiefen Kraters befindet. Wenn ihr hinunter möchtet, muss das Auto allerdings stehenbleiben.

Entstanden ist der Trou aux Cerfs übrigens bereits vor etwa zwei Millionen Jahren. Ihr könnt hier also ein echtes Stück Erdgeschichte bestaunen.

Hotels in Curepipe

Trou Aux Cerf auf Mauritius

10. Siebenfarbige Erde

Ganz in der Nähe des Chamarel-Wasserfalls befindet sich die letzte Mauritius Sehenswürdigkeit, die ich euch genauer vorstellen möchte.

Siebenfarbige Erde Infos & Tipps

  • Lage: Südwesten
  • Öffnungszeiten: täglich 8.30-17 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre 250 Mauritius-Rupien (ca. 6€), Kinder unter 12 Jahre 150 Rupien (ca. 3,60€)

Die Terres des Sept Couleurs, wie das Phänomen im Französischen genannt wird, ist ein Highlight, das ihr auf eurer Reise durch Mauritius keinesfalls verpassen solltet. Wie der Name bereits vermuten lässt, schimmert die Erde in den verschiedensten Blau-, Rot- und Gelbtönen. Ursache dafür ist – wie bei vielen der Mauritius Sehenswürdigkeiten – der vulkanische Ursprung der Insel. Die Eisen- und Aluminiumoxide, die sich durch die vulkanischen Aktivitäten in der Erde angesammelt haben, sorgen für die intensiven Einfärbungen der Erde.

Guru Tipp: In der Nähe der Siebenfarbigen Erde wartet ein weiteres Highlights auf euch: das Ebony Forest Reserve. Bei verschiedenen Führungen, an denen ihr bereits ab umgerechnet etwa 10€ teilnehmen könnt, dürft ihr hier in eine Naturkulisse der Extraklasse eintauchen.

Hotels in Chamarel

Siebenfarbige Erde auf Mauritius

Guru on Tour: Mauritius

Von meiner letzten Reise nach Mauritius habe ich euch ein Video mitgebracht, in dem ich euch die Sehenswürdigkeiten und Highlights auf der Insel zeige:

Video: Urlaubsguru

Entdeckt die Mauritius Sehenswürdigkeiten in eurem Urlaub

Wie ihr seht, können nicht nur die traumhaften Strände auf Mauritius überzeugen, sondern auch die unheimlich vielseitige Natur und die lebendigen Städte. Während eures Urlaubs solltet ihr euch also unbedingt einen Mietwagen schnappen und einige der Sehenswürdigkeiten auf Mauritius entdecken. In meinem Reisemagazin bekommt ihr viele weitere Tipps für die traumhafte Insel im Indischen Ozean, so könnt ihr euch optimal auf euren Urlaub vorbereiten. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem Mauritius Angebot seid, dann bin ich euch ebenfalls gerne behilflich. Bei mir bekommt ihr tolle Angebote, bei denen man einfach zuschlagen muss!

Mauritius Themenwoche

Alle Mauritius Angebote

Weitere Reisetipps für Mauritius