Schon beim Landeanflug könnt ihr Mauritius satte Farbtöne bestaunen – grün leuchtende Berge, strahlend weiße Sandstrände und den türkisblauen Ozean. Aber es geht sogar noch bunter, denn im Botanischen Garten von Mauritius erwartet euch ein wahres Blütenmeer in voller Farbpracht.

Riesige Wasserlilien, Leberwurstbäume und Palmen, die nur einmal in 30 bis 80 Jahren blühen – im Botanischen Garten von Mauritius gibt es so einiges zu entdecken. Haltet die Augen auf und eure Kamera knipsbereit, denn hier seid ihr in einer wahren Schatztruhe gelandet. Der Garten von Pamplemousses gehört zu den schönsten der Welt und ist ein echtes Highlight auf Mauritius. Taucht ein in die kunterbunte Blütenpracht, lernt mehr über die faszinierende Pflanzenwelt und bestaunt diesen einmaligen Ort.

Der Botanische Garten von Mauritius

Geschichte | Faszinierende Pflanzenwelt | Anreise und Eintritt

shutterstock_531425353

Vom Gemüsegarten zum Touristenmagneten

Vom Tellerwäscher zum Millionär oder eben vom Gemüsegarten zum königlichen, botanischen Park – so in etwa lässt sich die Geschichte der einmaligen Anlage zusammenfassen.

Der Garten von Pamplemousses ist der älteste Botanische Garten in der südlichen Hemisphäre und zählt zu den schönsten weltweit.
Diese Geschichte ist knappe 300 Jahre alt: 1736 entschied sich der französische Gouverneur Mahé de Labourdonnais, einen Garten um das Tor von Pamplemousses zu errichten, eigentlich wollte er damals nur Gemüse züchten. Aber es kam anders, der Garten wurde von einem cleveren Geschäftsmann übernommen, der das Potential erkannte und zahlreiche Gewürze anbauen ließ. Der Park ist übrigens auch unter dem Namen Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanic Garden bekannt, benannt nach dem ersten Premierminister von Mauritius.

Botanischer Garten von Mauritius

Meterbreite Wasserlilien und Leberwurstbäume

Die Geschichtsstunde habt ihr nun absolviert, jetzt geht es weiter mit den wirklich wichtigen Dingen. Was erwartet euch und lohnt sich der Ausflug in den berühmten botanischen Garten überhaupt?

Am Nordeingang tummeln sich gerne viele Riesenschildkröten.

Zwar ist der Park nicht immer in üppigen Farben getaucht, denn wann die Blüten ihre volle Pracht entfalten, hängt natürlich von der Jahreszeit ab, besonders in den Frühlingsmonaten könnt ihr euch also auf tolle Farbenspiele freuen. Die beste Reisezeit für Mauritius findet ihr übrigens auch in meinem Reisekalender. Aber auch, wenn nicht gerade alles blüht, der Garten ist eine pure Naturschönheit und an Vielfalt wohl kaum zu überbieten. Oder wo könnt ihr sonst so riesige Seerosen finden, wovon manche so groß sind, dass dort sogar ein Kind gemütlich Platz nehmen könnte?

Botanischer Garten auf Mauritius

Die Talipot Palme – der Star der Pflanzenwelt

Insgesamt gibt es etwa 80 verschiedene Palmenarten, die Talipot Palme wächst 30 bis 80 Jahre lang, erblüht einmal und stirbt dann leider ab. Allerdings ist diese Blütezeit der absolute Wahnsinn, denn dann könnt ihr etwa 200 000 weiße Blüten bewundern und tausende von tennisballgroßen Früchten.

Highlights:

  • Talipot Palme
  • Amazonas-Riesenseerose
  • Hirsche und Riesenschildkröten
Achtet dabei auf euren Kopf, nicht, dass ihr euch noch eine Beule holt. Auf der offiziellen Seite des botanischen Gartens wurde übrigens verkündet, dass gerade eine dieser extravaganten Palmen vor der Blüte steht. Also lasst euch dieses seltene Naturschauspiel nicht entgehen. Manche Bäume und Pflanzen tragen die seltsamsten Namen, so wie der Leberwurstbaum, dessen Früchte zugegeben wirklich an kleine Würstchen erinnern.

Alle Infos für euren Besuch

Für euren Besuch könnt ihr etwa zwei Stunden einplanen, am besten nehmt ihr euch für eure Erkundungstour für kleines Geld auch einen Guide.

  • Öffnungszeiten: 8:30 bis 17:30 Uhr
  • Eintrittspreis: 200 Rupien
  • Zugängliche Fläche: etwa 25 Hektar
So erfahrt ihr viele spannende Hintergründe und Fakten und wandert nicht nur ziellos durch die beeindruckende Pflanzenwelt. Denn wer erkennt schon die meisten Pflanzen oder weiß wie die Gewürze wirklich angebaut werden? Zugänglich ist der berühmte Garten von Mauritius übrigens sogar jeden Tag, auch an nationalen Feiertagen. Der Park ist gut ausgeschildert und liegt etwa 8 Kilometer von Mauritius Hauptstadt Port Louis entfernt. Vor dem Botanischen Garten findet ihr kostenlose Parkplätze, die fast direkt am Eingang liegen. Falls ihr keinen Mietwagen besitzt, könnt ihr aber auch den Bus oder ein Taxi bis zu dem Botanischen Garten nehmen.
 
Riesenschildkröte, Botanischer Garten auf Mauritius
Diese freundlichen Riesen werden euch ebenfalls begegnen.

Vielfältiges Mauritius

Ihr bastelt noch an eurem Urlaubsprogramm für Mauritius? Dann haltet euch auf jeden Fall ein paar Stündchen für diesen erstklassigen Garten frei, den solltet ihr nämlich wirklich gesehen haben. Nicht umsonst zählt er zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Trauminsel. Also nichts wie hin!

 

Ihr wollt mehr über das Inselparadies Mauritius erfahren?

Zur Mauritius Themenwoche

Wunderschönes Mauritius