Mauritius – da gibt es doch nur Sand und Palmen? Vergesst eure Vorurteile und kommt mit mir auf eine spannende Reise nach Port Louis. Lasst euch begeistern von zahlreichen Nationalitäten, quirligem Großstadttreiben und ganz viel Geschichte!

Geschützt durch einen Bergrücken liegt Port Louis an der Nordwestküste der Traumdestination Mauritius. Es ist meist windstill, das Meer ist so blau wie überall auf der Insel und die Stadt brummt vor geschäftigem Treiben. Während die meisten Mauritius Urlauber nur Kokosnüsse, Palmen, Strand und grenzenlose Entspannung am anderen Ende der Welt im Kopf haben, zeige ich euch heute, warum es sich auf jeden Fall lohnt, eure Strandliege zu verlassen und den Besuch in Port Louis einzuplanen. Eins kann ich euch bereits vorneweg verraten: Die Stadt ist viel abwechslungsreicher, als ihr es erwartet und vereint nicht nur alle Kulturen der Insel in sich, sondern auch den spannenden Kontrast zwischen Kolonialzeit und Moderne.

Kommt mit nach Port Louis

Entdeckt die Stadt mit Locals

 Sehenswürdigkeiten

Mauritius Angebote

Mauritius‘ Hauptstadt erwartet euch

Port Louis ist nicht nur die Hauptstadt von Mauritius, sondern auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Obwohl die Stadt aus unserer deutschen Perspektive mit ihren 170.000 Einwohnern nur eine kleine Großstadt ist, ist sie für die Insulaner eine echte Metropole. Und so verhält sich Port Louis auch. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Shoppingmeilen und alles, was das Urlauberherz begehrt. Die Orientierung ist jedoch sehr einfach: Port Louis‘ Innenstadt ist schachbrettförmig angelegt – ganz ähnlich wie es auch in New York der Fall ist. Nach wie vor fahren vom Hafen in Port Louis aus zahllose Schiffe nach Europa, die vor allem Holz, Zucker und Papier geladen haben. Die Stadt selbst hat sich allerdings auf Touristen eingestellt und ist definitiv einen Besuch wert, denn jeder sechste Mauritier lebt in der Metropole. Nirgendwo sonst könnt ihr so tief in die kulturelle Vielfalt auf Mauritius abtauchen wie in Port Louis.

Video: Urlaubsguru

My Moris – auf Tour mit den Locals

Um einen wirklich authentischen Einblick in die Stadt zu bekommen, kann ich euch eine Tour mit My Moris ans Herz legen. Mit Guides aus der Region werft ihr einen Blick in versteckte Hinterhöfe, entdeckt heilige Stätten mitten in der wuseligen Großstadt, spaziert über Food-Märkte und saugt die kulturelle Vielfalt der Insel so richtig in euch auf. Eure Tour durch die Stadt startet mit einem Walk durch die geschäftigen Straßen im Zentrum. In zahlreichen Geschäften könnt ihr die unendliche Vielfalt der Gewürze bestaunen und durch Läden mit den unterschiedlichsten Waren streifen. Zwischendurch bekommt ihr Einblicke in die diversen kulturellen Besonderheiten der Stadt und könnt typische Snacks probieren. Die Tour ist ganz anders als die klassischen Sightseeingtouren mit einem Bus und und absolut empfehlenswert.

Port Louis auf Mauritius

Sehenswürdigkeiten in Port Louis

Damit ihr euch ein bisschen besser zurechtfindet, zeige ich euch die fünf beliebtesten Sehenswürdigkeiten, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft. Auf der Karte findet ihr außerdem weitere spannende Orte der Hauptstadt zusammengefasst.

1. Central Market 

2. Caudan Waterfront 

3. Aapravasi Ghat 

4. Historisches Stadtzentrum 

5. Die besten Museen

Central Market

Hach, der Central Market in Port Louis. Falls ihr euch in meinem Mauritius Foodguide schon gefragt habt, wo ihr all die vorgestellten Köstlichkeiten bekommen könnt – hier findet ihr sie mit Sicherheit. Doch nicht nur fertige Gerichte werden angeboten, sondern auch jeden Tag aufs Neue frisches Obst, exotische Gewürze und allerlei Kleinkunst sowie Souvenirs. Die Vielzahl an Gerüchen, Farben und Geräuschen ist einfach unglaublich. Wenn ihr das bunte und ein wenig wirre Treiben, das auf Märkten und Basaren typischerweise herrscht, ebenso spannend und faszinierend findet wie ich, dann solltet ihr euch einen Besuch hier auf keinen Fall entgehen lassen! Handeln ist natürlich ausdrücklich erlaubt.

Timothy-Dry-Shutterstock.com-shutterstock_1118126432-1
Foto: Timothy Dry / Shutterstock.com

Caudan Waterfront

Wenn ihr an Port Louis denkt, dann fallen euch mit Sicherheit die berühmten Bilder mit den bunten Regenschirmen ein, die über einer schmalen Straße zu schweben scheinen. Ihr findet sie im Caudan-Hafenviertel. Hier lässt es sich hervorragend über die Promenade flanieren und die im Hafen liegenden Yachten beobachten. Außerdem gibt es zahlreiche Restaurants, die für euer leibliches Wohl während der Mittagszeit sorgen. Das Viertel ist gut gepflegt und hält für Shoppinghungrige ein ganz besonderes Highlight bereit: In der Caudan Waterfront bekommt ihr in über 170 Läden alles, was euer Herz begehrt. Doch der Hafen ist nicht nur bei den Touristen beliebt, von hier aus wird auch der Zucker, für dessen Plantagen Mauritius bekannt ist, in die weite Welt verschifft.

Die Caudan Waterfront in Port Louis auf Mauritius

Aapravasi Ghat

Die meisten Einwohner Mauritius sind indischer Abstammung und es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass ihre Vorfahren zum ersten Mal in Aapravasi Ghat mauritischen Boden betreten haben. Denn der Ort gilt als einer der ersten Immigrationspunkte der Welt. Ab 1834 diente die Anlage als Zwischen- und Sammelpunkt für hunderttausende Arbeiter, die auf die Zuckerrohrplantagen der Insel verteilt wurden. Nachdem die Sklaverei im britischen Empire abgeschafft wurde, wurden die Sklaven durch sogenannte Schuldknechte ersetzt, die – im Fall von Mauritius – aus der ebenfalls britischen Kolonie Indien kamen. Seit 2006 gehört die Anlage zum UNESCO Welterbe und führt zusammen mit dem benachbarten Beekrumsing Ramlallah Interpretation Centre seinen Besuchern in eindrucksvoller Weise die Geschichte des Kolonialismus vor Augen.

Aapravasi Ghat in Port Louis auf Mauritius

Historisches Stadtzentrum

Mauritius hat eine bewegte Vergangenheit als Kolonialstaat. Davon zeugt auch das historische Stadtzentrum. Durch die gitterförmig angelegten Straßen ist es hier besonders einfach, die Orientierung zu behalten. Vor allem rund um den Place d’Armes gibt es viel zu sehen. Das Haus des Gouverneurs und das 1902 erbaute Fort Adelaide sind einen Besuch wert. Von Letzterem habt ihr einen hervorragenden Blick über die Stadt. Leider könnt ihr einige Gebäude nur von außen bestaunen, denn sie werden bis heute aktiv genutzt, beispielsweise als Polizeiwache.

Place-DArmes-Port-Louis-Mauritius-shutterstock_1054541183
Foto: : Phuong D. Nguyen / Shutterstock.com

Spannende Museen

Spätestens seit Ice Age kennen wir alle den Dodo – einen liebenswürdigen, etwas tollpatschigen Vogel, der sein eigenes Aussterben mehr oder weniger selbst zu verantworten hat. Alles über die realen Dodos und ihr bedauernswertes Verschwinden von der Liste der Arten könnt ihr im Natural History Museum lernen. Eine ganze Ausstellung widmet sich den Tieren. Doch auch die restliche Flora und Fauna der Insel, welche die Urlauber bis heute begeistert, wird hier auf wissenschaftliche Art und Weise aufgearbeitet. Die Geschichte der Menschen auf Mauritius wird hingegen im Blue Penny Museum behandelt. Seinen Namen hat das Museum zwei Briefmarken aus dem Jahr 1847 zu verdanken, welche zu den seltensten und begehrtesten Sammelobjekten der Postgeschichte zählen. Die ausgestellten Exemplare im Museum sollen sogar die wertvollsten Objekte auf der gesamten Insel sein. Spannend für alle, die ihre Reise nicht nur genießen wollen, sondern mehr über ihr Urlaubsland erfahren möchten.

EDITORIAL-byvalet-Shutterstock.com-shutterstock_358248695-1
Foto: byvalet / Shutterstock.com

Pferderennbahn Champ de Mars

Ein letzter, aber besonders toller Tipp ist ein Besuch der beliebten Pferderennbahn Champ de Mars in Port Louis. Keine Sportart ist auf der Insel so beliebt wie der rasante Pferdesport. Jeden Samstag zieht es bis zu 30.000 Zuschauer auf die zweitälteste Rennbahn der Welt, um in mehreren Rennen auf die schnellen Pferde zu wetten, sich mit Freunden zu treffen und die beeindruckende Atmosphäre zu genießen. Macht euch selbst ein Bild von der Rennbahn und erlebt ein paar Stunden die aufgeheizte Stimmung, gönnt euch zwischendurch ein Eis und lasst euch von der Begeisterung der anderen Besucher mitreißen.

Die Pferderennbahn Champ de Mars auf Mauritius

Bucht jetzt euren Urlaub auf Mauritius

Port Louis ist definitiv eines der Ziele, die bei eurer Erkundung von Mauritius nicht fehlen dürfen. Wenn ihr jetzt Lust auf einen Urlaub bekommen habt, schaut euch die folgenden Angebote ganz genau an.

Mauritius Themenwoche

Alle Mauritius Angebote

So vielseitig ist Mauritius

Beitragsbild: lenisecalleja.photography/Shutterstock.com