Sie sind ein beliebtes Reiseziel für Millionen von Menschen jedes Jahr: die griechischen Inseln. Griechenland hat nicht nur eine heiße Sonne, schöne Strände und türkisfarbenes Meer zu bieten, es ist das Land, in dem die Demokratie entstand, das Land der Dichter und Philosophen, des Dramas und Theaters. Achja, und des guten Weines, den es auf allen griechischen Inseln literweise gibt.

Interessante Sehenswürdigkeiten gibt es auch reichlich. Von der Antike sind noch viele Überreste vorhanden, die echt beeindruckend sind. Ich meine, es ist schon selten, dass man vor einer 3000 Jahre alten Ruine steht. Wer also Badeurlaub mit Sightseeing verbinden will, einfach nur relaxen und sich entspannen will oder aber das aufregende Partyleben sucht, der sollte jetzt aufpassen. Für jeden ist etwas dabei. Übrigens solltet ihr euch unbedingt mal überlegen, ob ihr nicht ein sogenanntes Inselhopping machen wollt. Es gibt nämlich sehr gute Verbindungen von Insel zu Insel. Ihr könnt quasi gleich zwei oder mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Die 10 schönsten griechischen Inseln

Rhodos: Die Sonneninsel | Kos: Die reizende griechische Insel | Kreta: Die größte Insel Griechenlands

Santorin: Die glamouröse Vulkaninsel | Mykonos: Die Partyinsel | Naxos: Die größte Kykladeninsel

Korfu: Die Perle des Ionischen Meeres | Zakynthos: Die Schönheit im Mittelmeer

Kefalonia: Die Heimat von Odysseus | Skiathos: Das Strandparadies

griechische Inseln Rhodos

Rhodos – Die Sonneninsel

Mit mehr als 3.000 Sonnenstunden pro Jahr gehört die wunderbare Insel Rhodos zu einer der sonnigsten Regionen Europas. Von Mitte Mai bis September ist kaum Regen zu erwarten. Urlaubssaison ist von Mai bis Oktober. Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands im Südosten der Ägäis. Die Hauptstadt heißt übrigens auch Rhodos und ist Hauptort des touristischen Zentrums im Norden der Insel. Weiter Richtung Westen, sind an der gesamten Küste haufenweise Hotels, Bars und Diskotheken zu finden. Die Altstadt von Rhodos wurde 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Die sehr gut erhaltene und schöne Altstadt wird von einer vier Kilometer langen Befestigungsmauer umgeben.

Rhodos hat so einige Sehenswürdigkeiten. Zum einen den Großmeisterpalast in der Altstadt und zum anderen die Akropolis von Lindos. In Lindos gibt es außerdem noch den Lindos Beach, den traumhaften St. Pauls Bay und den wunderschönen Tsambika Beach. Faliraki ist auch ein gern besuchter Ort. Dort gibt es zum Beispiel den schönen Waterpark. Wer gerne schnorcheln möchte, kann dies am Anthony Quinn Bay tun. Auch auf Rhodos werden wie auf fast jeder griechischen Insel zahlreiche Bootstouren angeboten.

rhodos greece_376200757

Reizendes Kos – Eine der coolsten Inseln Griechenlands

Besonders reizend an Kos ist, dass es eine der coolsten Partyinseln ist. Doch auch an Sehenswürdigkeiten und wundervollen Stränden für den Badeurlaub mangelt es hier nicht. In der Hauptstadt Kos sind die meisten Clubs und Bars vorhanden. Mein Tipp ist die Camel Bar, in der häufig internationale DJs auflegen und in der man einen guten Ausblick auf den Hafen hat. Doch auch am Strand kann man auf Kos gut feiern.

Da Kos in der Nähe von Rhodos und der türkischen Westküste liegt, bieten sich Tagesreisen dorthin besonders gut an. Um die vielen kleinen Ortschaften zu entdecken, könnt ihr zum Beispiel  eine Fahrradtour unternehmen. Für all diejenigen, die gerne etwas besichtigen, gibt es ein archäologisches Museum und viele Burgen. Eine davon ist die Johanniter Burg. in der Hippokrates, ein Philosoph, der den Grundstein für die heutige Medizin legte, unterrichtet haben soll. Der antiken Stadt und den vielen Kirchen und Klöstern solltet ihr bei eurem Aufenthalt ebenfalls Beachtung schenken. Mein Highlight ist die archäologische Stätte Asklepion, bei der man eine super Aussicht auf die gegenüberliegende Stadt Bodrum (Türkei) hat. Die Spezialität der Insel ist übrigens der „Rotkäse“ – Käse in Rotwein gebacken. Lecker! Dazu vielleicht ein paar Oliven und ein Stück Pita. Beliebte Strände auf Kos sind zum Beispiel der Cavo Paradiso und auch der Strand Agios Stefanos. Na, seid ihr neugierig geworden?

Griechische Inseln Kos

Kreta – Die größte Insel Griechenlands

Die größte griechische Insel ist zudem auch die größte Insel des Mittelmeers und liegt im südlichsten Teil der Ägäis. Die Hauptstadt von Kreta ist Heraklion. Da es auf Kreta so viel zu entdecken gibt, empfiehlt es sich, einen günstigen Mietwagen oder ein Moped auszuleihen. Kreta hat vor allem eine wunderschöne Natur. Im Osten sind viele Hügel und im Westen findet man Kliffe. Außerdem gibt es noch beeindruckende Schluchten wie zum Beispiel die Samaria Schlucht im Nationalpark Samaria (Gorge) in der Gegend von Chania, die zudem auch die längste Schlucht der Insel ist. Im Süden der Insel ist die Küste eher steinig. Dafür ist sie im Norden milder und mit wunderschönen Strände gespickt, die jährlich Millionen von Urlaubern anziehen. Der Strand von Elafonissi und der Baloos Beach and Lagoon sind einfach traumhaft!

Der antike Ort Knossos, im Norden der Insel, ist nur eine der vielen Sehenswürdigkeiten der Insel. Archäologische Ausgrabungen brachten viele Teile der Siedlung zum Vorschein. Rhetmynon ist die am besten erhaltene venezianische Stadt auf Kreta. Bevor man den Abend am venezianischen Hafen ausklingen lässt, sollte man sich aber auch die Wasserfälle und Felsformationen ansehen. Chersonissos, der einst römische Hafen von Kreta, bietet neben einem Aquarium viele familienfreundliche Aktivitäten. Es gibt übrigens auch gute fünf Sterne Hotels, Nachtclubs, jede Menge toller Restaurants und Bars auf der gesamten Insel.

Kreta_Bucht_Urlaub

Die glamouröse Vulkaninsel Santorin

Santorin gehört zu der Inselgruppe der Kykladen und ist dessen Hauptinsel. Die Inselgruppe befindet sich in der südlichen Ägäis. Santorin gilt als die schönste Kykladeninsel im ägäischen Meer. Sie ist eine felsige Insel mit schwarzen und roten Stränden und liegt gegenüber eines immer noch aktiven Vulkans. Zu den beliebten Stränden zählen die schwarzen Strände von Perissa und Kamari. Aber auch der Red Beach in der Nähe von Akrotiri ist sehr beliebt. Die Insel bietet zudem atemberaubende Ausblicke, gutes Essen und ein pulsierendes Nachtleben. Die Architektur, so sagt man, wirkt wie von Götterhand geformt. Viele Hotels auf Santorin, Cafes und Restaurants sowie Städte wurden auf den Klippen erbaut.

Typisch für die Inseln sind vor allem die Windmühlen und die verwinkelten Gassen. Legendär sind auch die Sonnenuntergänge, die jährlich viele junge Brautpaare anlocken. In den Abendstunden zieht es die zahlreichen Besucher auf die Terrassen und Aussichtspunkte. Die schönsten Sonnenuntergänge gibt es in der Stadt Oia. Es empfiehlt sich zudem sehr, eine Bootstour zu machen. Tagsüber könnt ihr an einer Tour zum Vulkan und abends an einer Sonnenuntergangstour teilnehmen. Fira ist die santorinische Hauptstadt und liegt am Kraterrand. Viele Kreuzfahrtschiffe legen dort an. Wenn man Urlaub in einem der wunderschönen Hotels in Oia oder Imerovigli machen will, die einen atemberaubenden Ausblick bieten, muss man jedoch meist tief in die Tasche greifen. Anders sieht es da beispielsweise in Kamari aus. Dort könnt ihr günstigere Unterkünfte finden.

griechische Inseln Santorin

Die Partyinsel Mykonos

Die beliebte Kykladeninsel erinnert sofort an weiße Häuschen und goldene, wunderschöne Strände. Und an Party! Wer nämlich ein aufregendes Nachtleben sucht, ist auf dieser Insel genau richtig. Manche behaupten sogar, Mykonos stehe der Insel Ibiza in nichts nach. Nicht zuletzt wegen der vielen Filmstars, Sänger und Designer, die ihren Urlaub auf Mykonos verbringen. Somit erklären sich auch die vielen edlen Boutiquen, die es so auf sonst keiner griechischen Insel gibt.

Die Strände im Norden sind tagsüber etwas ruhiger als im belebten Süden, der eher für Partygänger geeignet ist. Zu einem der schönsten und beliebtesten Stränden zählt Elia Beach, der sich im Süden befindet. Nachts tummeln sich in Chora, der größten Stadt und gleichzeitg auch Hauptstadt der Insel, die Nachtschwärmer. Chora heißt übrigens auch Mykonos Stadt. Wer aber keine Lust hat, sich von Club zu Club zu tanzen, kann auch wunderbar in einem der vielen Restaurants einen schönen Abend verbringen. Die Insel ist auch für ihre kulinarischen Köstlichkeiten bekannt, die man meist in edlen Restaurants findet, von denen es mehr als genug auf Mykonos gibt. Zu den Sehenswürdigkeiten, die schlichtweg begeistern, zählen die im einzigartig architektonischen Stil erbauten Kirchen, wie zum Beispiel die am meisten fotografierte Panagia Paraportiani Kirche.

griechische Inseln Mykonos

Naxos – die größte Kykladeninsel

Die Insel im Ägäischen Meer und größte Insel der Kykladen ist die Heimat des Göttervaters Zeus. Ihre Hauptstadt heißt auch Naxos. Das Eiland ist nur durch eine schmale Meerenge von der Insel Paros getrennt. Es gibt neben den Stränden auch alte Ruinen. Außerdem ist die Insel bekannt für ihre Skulpturen, die auf ihr hergestellt werden.

Das Symbol der Insel ist Portara – das Steintor, die wohl die am meist fotografierte Sehenswürdigkeit der Insel ist. Dort befand sich ein antiker Tempel. Hinter dem Steintor kann man bei Sonnenuntergängen einen atemberaubenden Ausblick genießen. Ich empfehle euch als Strand den Agios Prokopios Beach. An vielen Stränden werden, wie auf den meisten griechischen Inseln, Wassersportarten angeboten. In den vielen Tavernen der Hauptstadt und an der Hafenpromenade kann man gut essen. Aber ihr solltet euch ein wenig in den kleinen Seitenstraßen umschauen, denn dort findet ihr Tavernen, die auch von Einheimischen besucht werden und wo sich wenige Touristen tummeln.

griechische Inseln Naxos

Die Perle des Ionischen Meeres – Korfu

Auf Korfu gibt es dank der Natur lange Strände und Steilküsten und ebenso traumhaft schöne Buchten. Die Insel gilt als die grünste Insel der griechischen Inseln. Dass es hier französische, britische und griechische Einflüsse gibt, spiegelt sich vor allem in der Neustadt und in den engen, mit Kopfstein gepflasterten Straßen wieder. Es gibt venezianische und byzantinische Festungen und ich würde sagen, dass die Insel eine Mischung aus Ägäis und italienischer Adria ist.

Wie auf fast jeder griechischen Insel kann man auch auf Korfu wunderbare Ausblicke genießen. Und ebenfalls wie auf jeder griechischen Insel gilt auch hier wieder: nicht nur im eigenen Badeort bleiben, sondern so viel wie möglich von der Insel entdecken. Das geht zu Fuß oder aber auch mit dem Fahrrad, Moped oder Mietwagen hervorragend. Besuchen kann man zum Beispiel eines der 250 Dörfer, die in dichtes Grün gehüllt sind. Dort kann man sich auch von der Blütenpracht begeistern lassen. Eine top Bademöglichkeit ist definitiv die Bucht in Kassiopi und der Paleokastritsa Beach. Die Stadt Kassiopi ist ein kleines Hafenstädtchen mit vielen kleinen Shops.

corfu beach_239528656

Das schöne Zakynthos – Eine außergewöhnliche Bucht

Die Insel ist die südlichste der größeren Inseln im Ionischen Meer. Hauptort ist die gleichnamige Stadt Zakynthos. Sie hat einen eigenen Flughafen und bietet eine gute Verkehrsanbindung. Eher ruhig geht es im Ort Agrassi zu. Dafür gibt es in der Stadt Laganas viele Tavernen, Bars und Clubs. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehören die blauen Höhlen im Norden der Insel.

Auf Zakynthos findet ihr den atemberaubenden Strand Navagio. Hier könnt ihr ein echtes Schmugglerwrack genauer in Augenschein nehmen. Auf Zakynthos werden viele Bootstouren angeboten, bei denen man auf jeden Fall mitmachen sollte. Wirklich paradiesisch ist die kleine Insel Marathonissi (Turtle Island), die man von Zakynthos aus besuchen kann. Wer Lust auf Wandern hat, kann dies hervorragend in Tsilivi tun. Am nördlichsten Punkt der Insel befindet sich dieses kleine Dorf. Dort kann man die Ruinen eines venezianischen Beobachtungspostens besuchen. Auch zum Baden  ist der Ort super. Es ist eine Mischung aus moderner Kultur  und der erstaunlichen Geschichte Griechenlands.

zakynthos Navagio Beach

Kefalonia – Die Heimat des Odysseus

Die grüne Insel Kefalonia gehört ebenfalls zu den Inseln des Ionischen Meeres und ist die Heimat des Odysseus – der legendäre König aus Homers Odysee. Kefalonia ist das Paradies für Naturliebhaber. Dort gibt es „die schwarze Tanne“, die es sonst nirgendwo auf der Welt zu sehen gibt.

Das saphirblaue Wasser begeistert jährlich Millionen von Menschen. Eine sehr beliebte Bucht ist Myrtos Beach – wunderschön und ein Muss, sagen viele Besucher. Zwei der Strände, an denen man viele Wassersportmöglichkeiten findet, heißen Makrys Gialos und Platys Gialos. Sehenswert sind auch die Drogatari Höhlen und die antiken Artefakte im archäologischen Museum von Argostoli (Haupstadt von Kefalonia). Die meisten Clubs und Bars befinden sich ebenfalls in Argostoli. Was man auch super auf Kefalonia machen kann, ist Sea Kayaking. Beim Kayaking erlebt man die Insel und die Buchten mal auf eine ganze andere, besondere und einzigartige Art und Weise. Oder aber man macht einen Tagesausflug auf die Insel Zakynthos. Die Ausflüge zu den benachbarten Inseln werden täglich angeboten.

griechische Inseln Kefalonia

Strandparadies Skiathos

Skiathos ist zwar eine sehr kleine Insel, aber sie hat mehr als 60 Strände zu bieten. Kokounaries ist einer der beliebtesten Strände. In der Umgebung findet man zahlreiche Tavernen und Bars. Der Vromolimnus Beach ist auch empfehlenswert. Dort ist das Wasser glasklar und der Sand ist weiß. An vielen Stränden wird auch Wassersport angeboten. Einige Bootstouren machen Halt am Lalaria Strand, der einfach wunderschön ist. Wer Lust auf Tauchen hat, kann sich hierfür im Skiathos Diving Center am Kokounaries Strand informieren.

Auf Skiathos kann man außerdem viele interessante Kirchen und Klöster besichtigen. So befindet sich das Evangelistra Kloster nur 30 Minuten von den Toren der Hauptstadt Skiathos Stadt entfernt und ist mit einem kleinen Bus zu erreichen. Es werden täglich Tagesausflüge auf die benachbarten Inseln Skopelos und Alonissos sowie nach Athen und zu den schwebenden Klöstern von Meteora angeboten.

Griechische Inseln Skiathos

Jetzt habt ihr einen Überblick über die schönen griechischen Inseln und vielleicht hat euch die ein oder andere Insel ja besonders angesprochen. Meldet euch doch einfach bei mir und stellt mir eine kostenlose Reiseanfrage!

 

Hier geht es zu meinen aktuellen Griechenland Deals ◄

Weitere schöne griechische Inseln findet ihr in meinem Reisemagazin